Pressedienst Winter 2004/2005

Werbung
Innsbruck Tourismus
Pressedienst
Tierisches Hör-Erlebnis zum Staunen
„So hören Tiere“ – Sonderausstellung im Audioversum in Innsbruck
Fledermäuse sehen mit den Ohren, manche Tiere „hören“ mit den Beinen, an denen
ihre Hörorgane sitzen. Eulen, denen kaum ein Laut ntgeht, benützen die weichen
Federn ihres Gesichtsschleiers quasi als Schalltrichter. Zu einer faszinierenden
Reise in die Geheimnisse der Natur lädt bis Ende des Jahres das Audioversum im
Zentrum von Innsbruck, das interaktive Museum, das die Welt des Hörens auf
unnachahmlich anschauliche Art vermittelt. In Kooperation mit dem Alpenzoo
Innsbruck entstand diese Schau, die große und kleine Besucher gleichermaßen in den
Bann zieht. Schließlich laden sieben Stationen zum Spielen, Raten und
Visualisieren. Mit eigenen Ohren hören, wie Rehe Gefahrenquellen lokalisieren. Oder
Tiere an ihren Stimmen und Lauten erkennen. Mit der Schleiereule auf nächtliche
Mäusejagd gehen. Das Faszinosum Hören von der tierischen Warte aus betrachtet,
eröffnet neue Einblicke in den Zauber der Natur.
Dieser Magie hat sich nicht nur das Audioversum verschrieben. Auch „Naturvernetzt“ im Zeughaus in Innsbruck begibt sich auf tierische Spuren. Erstaunliche
Geschichten über Tiere und ihre Bedeutung in der Renaissance erzählt hingegen die
Schau „Echt tierisch! Die Menagerie des Fürsten“ auf Schloss Ambras. Wer dann
noch die alpine Fauna live erleben möchte, stattet Luchs, Bär und Biber im Alpenzoo
Innsbruck einen Besuch ab. Bei wechselseitigem Besuch der Ausstellungen profitiert
man von Ermäßigungen.
Informationen: Audioversum, Tel. +43-(0)5-778899, [email protected],
www.audioversum.at
Innsbruck Tourismus
Silvana M. Giuliani
International Marketing & Press
Tel. +43-512-59850-123
[email protected]
Herunterladen
Explore flashcards