WS0809, 2.PT

Werbung
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
1
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Universität – Gesamthochschule Siegen
Fachbereich 5 – Wirtschaftswissenschaften
Univ.-Professor Dr. Jan Franke-Viebach
Klausur zur „Makroökonomik II“
Wintersemester 2008/2009
(2. Prüfungstermin)
Bearbeitungszeit:
60 Minuten
Zur Beachtung:
1.
Überprüfen Sie die Vollständigkeit der Klausur
2.
Die Klausur umfasst 7 Seiten (einschl. dieses Deckblattes)
3.
Benutzen Sie für Ihre Ausführungen die vorgesehenen Lösungsfelder.
Reichen diese nicht aus, benutzen Sie die Rückseiten der Blätter.
Mit Bleistift angefertigte Lösungen werden nicht bewertet.
4.
Hilfsmittel: nichtprogrammierbarer Taschenrechner
5.
ACHTUNG: Sofern Sie für die Variablen die Symbole aus der Vorlesung
verwenden, brauchen Sie sie nicht zu definieren.
Aufgabe
1
2
3
4
5
6

maximale
Punktzahl
10
11
10
8
14
7
60
erreichte Punktzahl
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Note
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
2
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 1
Stellen Sie grafisch das Keynesianische Modell mit starren Löhnen im folgenden Bild
dar.
(10 Punkte)
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
3
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 2
Folgende Gleichungen beschreiben das allgemeine Keynesianische Modell
w
(1) N  N d  
 p
(2) Y  f N , K 
M
(3) LY , i   
 p
(4) S Y   I i 



Bestimmen Sie die Vorzeichen in folgenden Klammer und bestimmen Sie den Effekt
dieser Geldpolitik.
(11 Punkte)
()
Y dN   w  1 dI


N  w   p 2  p di
d  
dY
 p
=
M
Y dN d   w   L dI L dS  M dI




N  w   p 2   Y di i dY  p 2 di
d  
 p
()
()
() ()() ()()
()()
d
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
 0
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
4
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 3
In drei aufeinanderfolgenden Jahren wurden die in der folgenden Tabelle
angegebenen Produktionsmengen und Preise der Güter X und Y beobachtet. Bitte
berechnen Sie die Mengenindizes für 2007 zur Basis 2005 nach Laspeyres und
Paasche. (10 Punkte)
Jahr
2005
2006
2007
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Gut X
Menge / Preis
1.000 / 100
2.000 / 120
2.500 / 80
Gut Y
Menge / Preis
4.000 / 40
2.000 / 30
1.000 / 40
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
5
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 4
Diskutieren Sie die Konsequenz der Mindestenlohnpolitik auf dem Arbeitsmarkt mit
grafischer Anschauung.
(8 Punkte)
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
6
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 5 Lebenszyklus-Hypothese
(14 Punkte)
a) Erläutern Sie die Idee dieser Hypothese.
b) Formulieren Sie die Gleichung, die diese Hypothese beschreibt.
c) Stellen Sie diese Hypothese grafisch dar.
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Univ.-Prof. Dr. J. Franke-Viebach
7
Klausur im WS 2008/09: „Makroökonomik II“ (II.Termin)
Aufgabe 6
Die folgende Cash-Flow Tabelle werden für das Investitionsprojekt gegeben:
T1
-100
T2
50
T3
60
Bestimmen Sie mit Berechnung, ob das Unternehmen das Projekt durchführen sollte,
wenn
a) der Zinssatz 5% beträgt?
(3,5 Punkte)
b) der Zinssatz 10% beträgt?
(3,5 Punkte)
c/Makro II/WS 08-09 (2T)
Herunterladen
Explore flashcards