324_P-HKS_InfoLL_2007_Differenzierung

Werbung
Differenzierungsmöglichkeiten
(siehe „Materialien Herzsport“ I.2.10 und „Handbuch der Herzgruppenbetreuung“, Kapitel 15,
Seite 237 bis 240)
Lernziel:
Der Übungsleiter ist in der Lage, ein zielgruppengerechtes und individuell differenziertes
Bewegungsangebot zu gestalten.
Grundlagen – Info
Differenzierung und Individualisierung
Die Prinzipien der Differenzierung und Individualisierung sind für die Sportpraxis in Herzgruppen
von besonderer Bedeutung, da eine Überlastung des einzelnen Teilnehmenden
eine
gesundheitliche Gefährdung bedeuten kann.
Der Übungsleiter sollte in der Lage sein, die individuellen Besonderheiten der Teilnehmenden
zu kennen und entsprechend zu belasten. Hierbei greift er auf die Belastungsnormative
Reizintensität, -dauer und -dichte (I:1.3) zurück. Um jederzeit helfend und korrigierend
einzugreifen, sollte er sich während der Sportstunde an exponierter Stelle aufhalten.
Die Teilnehmenden bestimmen selbst ihr eigenes Übungstempo und den Übungsrhythmus
sowie ihre Pausen zwischen den Übungen. Der Übungsleiter sollte mit der Auswahl der
Sportpraxisinhalte den Lernprozess zur Einschätzung der eigenen Leistungsgrenzen fördern.
Die individuelle Belastungsdosierung beim gemeinsamen Gruppentraining ist auf Grund
organisatorischer Rahmenbedingungen nicht immer leicht umzusetzen und verlangt nach
didaktisch-methodischen Unterrichtsvariationen.
Differenzierungsmöglichkeiten können vorgenommen werden durch:
 Einteilung in Gruppen mit verschiedenen Aufgabenstellungen
 Circuit-Training
 Stationsbetrieb mit unterschiedlichem Anforderungsprofil
 Dreieckslauf/Viereckslauf
 Einsatz von Übungskarten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad
Grundsatz:
Auf den Einzelnen eingehen, individuelle Hilfen anbieten, aber die Gesamtgruppe dabei nicht
außer Acht lassen!
Didaktisch-methodische Überlegungen zur Erarbeitung
Aufbauend auf Kapitel I.1.3 „Belastungsdosierung“ bietet sich hier eine Praxiseinheit an, in der
unterschiedliche Differenzierungsmöglichkeiten erarbeitet und ausprobiert werden. Siehe hierzu
323 P-HKS InfoLL 2007 Differenzierung / Seite 1 von 2
auch unter I.2.2 „Funktionsgymnastik“ P 02 und P 04. Darüber hinaus können Praxisbeispiele
gegeben werden zu den obengenannten Möglichkeiten (siehe P 01).
Lehrmaterialien:
Praxis I.1.04, P 01: Arbeitsauftrag Differenzierung
Praxis I.2.2, P 02:
Funktionsgymnastik Beispiel Differenzierung
Praxis I.2.2, P 04:
Funktionsgymnastik Arbeitsauftrag Differenzierung
Teilnehmermaterialien
keine
Literatur
 Borg, G.; H. Linderholm: Exercise performance and perceived exertion in patients with
coronary insufficiency, arterial hypertension and vasoregulatory asthenia. Acta med. Scand.
187, 17 (1970)
 Brusis, O.A. et al.: Handbuch der Herzgruppenbetreuung, Spitta Verlag, 2002
 Haskell, W.L.: Koronare Herzkrankheit. In: Skinner, J.S. (Hrsg.): Rezepte für Sport- und
Bewegungstherapie. Ärzte Verlag, Köln 1989
 Hollmann, W., TH. Hettinger: Sportmedizin – Grundlagen für Arbeit, Training und
Präventivmedizin. Schattauer Verlag, Stuttgart – New York 2000
 Jonath, Ulrich (Hrsg.): Lexikon Trainingslehre. Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH,
Reinbek bei Hamburg 1986
 Kempf, H.D.; Reuß, Peter: Praxisbuch Herzgruppe. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, New
York 2000
 Lagerstrøm, D.; Völker, K. (Hrsg.): Sport und Bewegung bei koronarer Herzkrankheit.
Pharma-Schwarz, 1986
 Lagerstrøm, Dieter: Grundlagen der Bewegungs- und Sporttherapie bei koronarer
Herzkrankheit. Pharma Schwarz, Köln 1981
 Lagerstrøm, Dieter: Grundlagen der Sporttherapie bei koronarer Herzkrankheit. Echo
Verlags GmbH, Köln 1987
 Meusel, Heinz: Bewegung, Sport und Gesundheit im Alter. Quelle & Meyer Verlag,
Wiesbaden, 1996
 Meyer, Katharina: Körperliche Bewegung – dem Herzen zuliebe. Steinkopff Verlag,
Darmstadt 1992
 Roskamm,, H. Samek, L.: Bewegungstherapie bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit.
In: Rost, R. Webering, F. (Hrsg.): Kardiologie im Sport. Köln, 1987
 Rost, R.; Heck, H.; W. Hollmann: Die Fahrradergometrie in der Praxis. Bayer, 2. Auflage
 Rost, Richard (Hrsg.): Lehrbuch der Sportmedizin. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2001
 Rost, Richard: Herz und Sport. Perimed Verlag, Erlangen 19902
 Rost, Richard: Sport- und Bewegungstherapie bei inneren Krankheiten. Deutscher Ärzte
Verlag, Köln 1991
323 P-HKS InfoLL 2007 Differenzierung / Seite 2 von 2
Herunterladen
Explore flashcards