Professor Dr. Martin Hautzinger ist Diplompsychologe und

Werbung
Professor Dr. Martin Hautzinger
ist Diplompsychologe und Psychologischer Psychotherapeut mit Schwerpunkt in der
Kognitiven Verhaltenstherapie. Er schloss sein Studium mit einer Arbeit zu „Selbstkontrolle
bei Übergewicht“ ab. Daraus resultiere sein erstes, sehr praktisches Buch mit dem Titel
Verhaltenstraining bei Übergewicht). Seit 1977 arbeitet er als Wissenschaftler, Dozent und
Kliniker an verschiedensten Universitäten in Berlin, Freiburg, Eugene (Oregon), Konstanz,
Mainz, Bogotà (Colombia), und seit 1996 in Tübingen. Im Rahmen seiner Promotion
untersuchte er die Interaktion depressiver Menschen und deren Sozialpartner, um daraus
Konsequenzen für die Depressionsbehandlung abzuleiten. Seit fast 40 Jahren beschäftigt er
sich mit der Psychotherapie depressiver Störungen und integrierte moderne Ansätze in ein
kognitiv-verhaltenstherapeutisches Therapiekonzept, das in der Folge in mehreren großen
Therapiestudien evaluiert und untersucht wurde. Dieses Therapiekonzept (Kognitive
Verhaltenstherapie bei Depressionen, 7. Auflage, 2013) ist inzwischen als Einzel- und
Gruppentherapie, für Jugendliche, für ältere Menschen, für den ambulanten und für den
stationären Rahmen verfügbar und gehört heute zum Standard der
Psychotherapieausbildung und der Depressionsbehandlung. Er wurde 1987 an der
Universität Konstanz habilitiert, nachdem er eine Reihe von Untersuchungen zur
„Bewältigung von Belastungen“ vorgelegt hat, die vor allem günstiges und weniger günstiges
Bewältigungsverhalten unter Stress, bei Misserfolgen, bei Krisen, doch auch bei
verschiedenen Patientengruppen umfassten. Während seiner Tätigkeit als Leiter des
Bereichs Klinische Psychologie an der Johann-Gutenberg Universität Mainz baute er dort
eine psychotherapeutische Hochschulambulanz und ein zum Lehrstuhl gehörendes
Ausbildungsinstitut zur postgraduierten Ausbildung in Psychotherapie auf. Nach seiner
Berufung an die Eberhard Karls Universität Tübingen setzte er dies dort bis heute fort und
leitet neben der Abteilung „Klinische Psychologie und Psychotherapie“, die zum Lehrstuhl
gehörende psychotherapeutische Hochschulambulanz und die mit der Abteilung eng
verbundene „Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie“, ein Ausbildungsinstitut für
Psychotherapie. Neben der Beschäftigung mit Depressiven Störungen über die gesamte
Lebensspanne, sind weitere Arbeitsschwerpunkte Bipolare Störungen, Zwangsstörungen,
Substanzabhängigkeiten, Aufmerksamkeitsstörungen, Antisoziales Verhalten, Sportliche
Interventionen, Diabetes im Alter, Amyotrophe Lateralsclerose, Sturzangst im Alter,
Rehabilitation bei Morbus Parkinson und bei Schlaganfall, Schlaganfall, Rückfallprophylaxe,
schulbasierte Prävention und vor allem Psychotherapieforschung.
Mit dem Fliednerwerk ist er seit vielen Jahren verbunden und war bei der Konzeption und
Verwirklichung der Fliednerkliniken in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart maßgeblich beteiligt.
In der Fliednerklinik Stuttgart ist er darüber hinaus aktiv engagiert, leitet eine der
Gruppentherapien (Montag früh und Freitag früh) und berät die Chefärztin und das
Klinikteam in allen Fragen. Durch die enge Verbindung mit der Universität und der
Forschung, werden wissenschaftliche Erkenntnisse rasch in die Behandlung und Versorgung
der Patienten in der Fliednerklinik Stuttgart integriert.
Von Prof. Hautzinger stammen u.a.
1. Ratgeber Chronische Depression
Informationen für Betroffene und Angehörige
http://www.hogrefe.de/programm/ratgeber-chronische-depression.html
2. Umgang mit bipolaren Patienten (Basiswissen)
http://www.psychiatrie-verlag.de/buecher/detail/book-detail/umgang-mit-bipolaren-patienten.html
3. Ratgeber Manisch-depressive Erkrankung
Informationen für Menschen mit einer bipolaren Störung und deren Angehörige
http://www.hogrefe.de/programm/ratgeber-manisch-depressive-erkrankung.html
4. Ratgeber Depression
Informationen für Betroffene und Angehörige
http://www.hogrefe.de/programm/ratgeber-depression.html
5. Wenn Ältere schwermütig werden
Hilfe für Betroffene und Angehörige bei Depression im Alter
http://www.beltz.de/fachmedien/psychologie/buecher/produkt_produktdetails/161wenn_aeltere_schwermuetig_werden.html
Herunterladen
Explore flashcards