Diese Infos als PDF

Werbung
Koch/Köchin
Versorgen und Verwöhnen
das Catering, das heißt sie versorgen die Gäste mit
Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen
warmen und kalten Mahlzeiten und Snacks. Dies ist
sagt der Volksmund.
besonders bei sportlichen Großveranstaltungen der
Klar, denn gute Küche lässt wohl niemanden kalt. In
Fall, wenn viele internationale Gäste und
Zeiten von Fertiggerichten und Fastfood ist
Sportler/innen gestärkt werden wollen.
gesundes, abwechslungsreiches Essen immer
wichtiger. Anspruchsvolles Essen ist sogar zu einem
Köchinnen und Köche stellen Speisepläne auf und
Statussymbol geworden.
sorgen für ausgewogene und abwechslungsreiche
Köchinnen und Köche sind für den Ruf eines
Mahlzeiten. Sie sind aber auch für den Einkauf von
Restaurants mit verantwortlich, denn wo Menschen
Lebensmitteln und deren Vorratshaltung zuständig
gut und gerne essen, kehren sie wieder ein.
und kennen sich mit Hygienevorschriften aus. Beim
Kochtalente sind aber nicht nur in Restaurants tätig,
Kochen behalten sie auch in hektischen Situationen
sondern auch dort gefragt, wo Menschen
den Überblick. Auch die Reinigung der Küche und
regelmäßig Tag für Tag mit Mahlzeiten versorgt
aller Gerätschaften gehört zu ihrem
werden.
selbstverständlichen Alltag.
Im „Haus der Athleten“ in Kiel-Schilksee verpflegen
Anerkennung für ihre Arbeit ist Köchinnen und
Hauswirtschafter/innen und Köchinnen/Köche die
Köchen sicher, denn mit leckerem Essen können sie
hier im Internat wohnenden
Menschen nicht nur satt, sondern auch glücklich
Nachwuchssportler/innen (Segeln, Surfen und
machen. Ein persönliches Lob an die Küche von
Beachvolleyball). Außerdem bereiten sie für die
Seiten der Sportlerinnen und Sportler ist im „Haus
Hausgäste Frühstück, Mittagessen und Abendbrot
der Athleten“ an der Tagesordnung. Ein gutes
zu. Wenn im Regattahaus Veranstaltungen laufen,
Gefühl!
übernehmen die Köchinnen und Köche dort auch
Seite 1 von 3
Voraussetzungen
 Bankett
 mindestens guter Hauptschulabschluss
 Aktionswoche
 Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
 Speisenfolge
 körperliche und psychische Belastbarkeit
 Regionale in- und ausländische Küche
 Teamfähigkeit
 Sinn für Ordnung und Sauberkeit
Du lernst in der Praxis
 Kreativität und Freude am Umgang mit
 wie man einfache Speisen unter Berücksichtigung
Lebensmitteln
der Rezeptur, der Ernährungslehre und der
Wirtschaftlichkeit zubereitet und sie anrichtet
Ausbildungsdauer
 Drei Jahre
 worauf man bei der Zubereitung von Aufguss- und
Heißgetränken achten muss und wie man
Getränke ausschenkt
Ausbildungsorte
 Warenannahme und - lagerung
Praxis:
 wie man Produkte des Küchenbereichs auf ihre
Die Praxis wird im Haus der Athleten in Kiel-
Beschaffenheit prüft und sie ihren
Schilksee vermittelt. Außerdem sind Praktika u.a. für
Verwendungsmöglichkeiten zuordnet
das À la Carte-Geschäft in Restaurants in Kiel oder
Umgebung vorgesehen.
 welche Arbeitsschritte zu bewältigen sind und wie
man sie sinnvoll plant /strukturiertes Arbeiten
 wie man sich als Gastgeber den Gästen
Theorie:
gegenüber verhält, diese empfängt, betreut und
Die Theorie wird an der Beruflichen Schule
angemessen über das Angebot an
Schützenpark – Bau und Nahrung – vermittelt.
Dienstleistungen und Produkten informiert
 welche fremdsprachlichen Fachbegriffe in diesem
Ausbildungsinhalte
In der Berufsschule sind folgende Lernfelder
Gegenstand des theoretischen Unterrichts:
 Arbeiten in der Küche
 Arbeiten im Service
 Arbeiten im Magazin
 Speisen aus pflanzlichen Rohstoffen
 Zwischenmahlzeiten
Beruf wichtig sind
 wie Quark, Joghurt, Eierspeisen und Käsegerichte
zubereitet werden
 wie man Desserts und Süßspeisen zubereitet und
anrichtet
 wie man Marinaden, Panierungen und Füllungen
herstellt
 wie Salate, Gemüse, Kartoffeln, Hülsenfrüchte
 Kalte und warme Büfetts
und andere pflanzliche Nahrungsmittel zubereitet
 Nachspeisen
werden
 À-la-carte-Geschäft
 was bei der Herstellung und Weiterverarbeitung
Seite 2 von 3
von Suppen, Soßen und Fonds zu beachten ist
 wie man Teige und Massen herstellt und
verarbeitet
 worauf bei der Erstellung werbewirksamer
Angebote zu achten ist
Perspektive nach der Ausbildung
Beschäftigung finden Köche und Köchinnen in
Restaurants, Hotels, Gaststätten, Kantinen,
Catering-Firmen oder auf Schiffen. Auch in der
Nahrungsmittelindustrie für Hersteller von
 wie man Bestellungen einleitet
Fertigprodukten und Tiefkühlkost sind sie tätig.
 wie Fisch, Schalen- und Krustentiere zubereitet
Nach ihrer Ausbildung müssen sich die Fachkräfte
und verarbeitet werden
 wie Fleisch, Innereien, Wild und Geflügel zu
Gerichten verarbeitet werden
 wie man kalte Platten mit verschiedenen
meist entscheiden, welche Einsatzgebiete für sie in
Frage kommen und worauf sie sich spezialisieren
möchten. Das Spektrum reicht von der Zubereitung
von Kaltspeisen oder Fleischgerichten bis zur
Produkten zusammenstellt, anrichtet und
Zubereitung von Beilagen oder Süßspeisen.
präsentiert
Personen mit Hochschulzugangsberechtigung
 wie man anlassbezogen dekoriert
können ein Studium in Erwägung ziehen.
 wie man Reklamationen entgegennimmt,
bearbeitet und Lösungen aufzeigt
 wie Gäste unter Berücksichtigung ihrer Wünsche
beraten werden
 wie Preise nach betrieblichen
Selbstständigkeit
Köche und Köchinnen können sich zum Beispiel mit
einem Restaurant- oder Gaststättenbetrieb
selbstständig machen, ggf. auch als Teilhaber/in.
Kalkulationsschemata zu ermitteln sind
Ausbildungsvergütung
Die Ausbildungsvergütung beträgt ab 1.3.2015
Weitere Informationen unter:
berufenet.arbeitsagentur.de
(brutto)
1. Ausbildungsjahr: 853,26 €
2. Ausbildungsjahr: 903,20 €
3. Ausbildungsjahr: 949,02 €
Bei Fragen wende dich bitte an
Nicole Wandel
Telefon: 0431 / 901-2241
E-Mail: nicole.w[email protected]
Auswahl
Es wird ein schriftlicher Einstellungstest
durchgeführt. Danach werden mit den
Bewerberinnen und Bewerbern Auswahlgespräche
geführt. Anhand dieser Gespräche und der
Bewerbungsunterlagen wird über die Besetzung der
Ausbildungsplätze entschieden.
Seite 3 von 3
Herunterladen