Einfluss simultaner Teilentladungs

Werbung
Lehrstuhl Hochspannungstechnik
Masterarbeit
Einfluss simultaner Teilentladungs- und negativer Temperaturbeaufschlagung auf die
Dielektrischen Eigenschaften von alternativen Isolierölen
Aufgrund der zunehmenden ökologischen Sensibilisierung und dem Einsatz von Transformatoren in empfindlichen Umgebungen (Offshore-Plattformen, Grundwasservorkommen) wird bis heute nach alternativen Isolierölen als Ersatz für das traditionell eingesetzte Isolieröl auf Mineralölbasis gesucht. Als alternative Isolieröle
sind dabei die synthetischen- und pflanzlichen-Isolieröle zu nennen, deren ökologische Verträglichkeit mit guten elektrischen Eigenschaften kombiniert werden sollen.
Die Charakterisierung der Alterungsbeständigkeit von Isolierölen erfolgt im Allgemeinen mittels Durchschlagsuntersuchungen und Aufnahme des Verlustfaktors nach vorangegangen Belastungen. Belastungen, die im
Betrieb eines Transformators auftreten können, sind Teilentladungen und Temperaturveränderungen. Untersuchungen, die sich mit der Alterungsbeständigkeit von alternativen Isoliermedien (synthetische und pflanzliche Isolieröle) beschäftigen, zeigen auf, dass der Einfluss von Teilentladungen bei verschiedenen Temperaturen auf die Gasbildungseigenschaften und die Durchschlagsfestigkeit und den Verlustfaktor sich noch nicht
vollständig deuten lässt. Hierdurch entsteht die Motivation darin, den Einfluss von simultaner Teilentladungsund negativer Temperaturbeaufschlagung auf alternativen Isolierölen mittels Langzeituntersuchungen zu erforschen.
Der Student erhält die Aufgabe, das Temperatur- und Teilentladungsverhalten von alternativen Isolierölen mittels Langzeituntersuchungen zu erforschen. Dabei werden Isolierflüssigkeiten über einen längeren Zeitraum
mit Teilentladungen bei den Temperaturen 0°C und -15°C vorbelastet. In regelmäßigen Abständen werden
Proben für eine Gas-in-Öl-Analyse, Verlustfaktor-Messung und Durchschlagsfestigkeit-Messung entnommen.
Auf Basis der gewonnen Messwerte wird die Abhängigkeit der Gasbildungsrate in Bezug auf die Teilentladungsbelastung bei verschiedenen Temperaturen und die daraus resultierenden elektrischen Eigenschaften
hergestellt.
Bei Interesse bitte unverbindlich melden!
Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Patrick Rumpelt
[email protected]
Gebäude ET-A, Raum 3.09, Tel.: 0231-755 4473
Herunterladen
Explore flashcards