Nerven und Gehirn (12. Jg.)

Werbung
Bio: Praktisch!
Mit Schülern des Biokurses (Jg. 12) fand im Juni das Praktikum „ Nerven und Gehirn“ statt. Im
Mittelpunkt der Betrachtung standen die Lokalisation des Gehirns im Schädel, die Anordnung
einzelner Gehirnbereiche zueinander und die Betrachtung von Nervenzellen.
Lokalisation im Schädel
Die beiden Hälften des Schafsschädels.
rechte Schädelhälfte
Tiefgefrorener, mittig getrennter Schafsschädel
Blick auf die beiden Hälften des Schafsschädels
Großhirnrinde
Einzelne Gehirnteile
Balken
Schon die Ansicht auf
die
vollständigen
Schädelhälften
ließ
einige
Gehirnteile
erkennen (s. Bild links).
Deutlicher wurden die
Gehirnteile bei konservierten
Schweinegehirnen sichtbar.
Schädelknochen
Kleinhirn
Brücke
Nachhirn
Nasenhöhle
g
w
Größenverhältnis
menschliche Hand – konservierte Schweinegehirnhälfte
(Ansicht von außen auf die GroßhirnRinde)
Querschnitt konservierte Schweinegehirnhälfte
Deutlich erkennbar die graue Substanz ( Zellkörper; g) und die weiße Substanz (Axone; w)
Die Betrachtung von Nervenzellen in selbsthergestellten Dauerpräparaten ist uns leider nicht
gelungen, so dass wir auf vorhandene Präparate ausweichen mussten.
Fazit: Das Sezieren der Gehirne und des Schafskopfes hat zu Beginn Überwindung gekostet.
Allerdings war es das wert. Den Aufbau eines menschenähnlichen Gehirns zu sehen, war für alle
interessant, auch wenn die Zuordnung nicht so einfach war wie im Lehrbuch. In einigen
Teilnehmern wurde das Interesse geweckt, über eine Zukunft als Mediziner oder in einem
ähnlichen Beruf nachzudenken. Der Nachmittag hat sich gelohnt. Lediglich die fehlgeschlagene
Herstellung der Nervenzellpräparate ist zu bedauern.
Herunterladen
Explore flashcards