Kistenvorschau für die KW 11 Rezeptvorschau für die KW 11

Werbung
— Wocheninfo
Kistenvorschau für die KW 11
Für die KW 11 (13. bis 17. März 2017) planen wir für Sie
folgenden Kisteninhalt:
−−Möhren, violett und orange (Deutschland)
−−Zucchini
−−Chinakohl
−−Staudensellerie
−−Avocado
−−Äpfel (Bioland-Hof Speth)
−−Birnen
Alle Produkte sind selbstverständlich aus kontrolliert-biologischem Anbau.
Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Das Brot der Woche:
−−Karottenbrot, 1.000 g, 4,69 € (Mühlenbäckerei Scherbarth)
Rezeptvorschau für die KW 11
Süße Avocado Creme
1 Avocado, 1 Orange, abgeriebene Schale einer halben Orange, abgeriebene Schale einer
Zitrone, 3 EL Orangensaft, 0,5 –1 EL Zitronensaft, 1– 2 EL Puderzucker, 50 ml Sahne
Produktinfo: Avocado
Avocados stammen ursprünglich aus
Südmexiko und wurden schon von den
Azteken kultiviert. Im 16. Jahrhundert
brachten die spanischen Entdecker sie zum
ersten Mal nach Europa. Heute werden
Avocados auch unter anderem in Kalifornien, Südafrika, Chile, Peru, Australien und
Südspanien angebaut.
Obwohl meist von der Avocadofrucht die
Rede ist, handelt es sich eigentlich um
Beeren, die am Avocadobaum – einem
Lorbeergewächs – hängen. Avocados
werden wegen ihrer cremigen Konsistenz
auch oft als Butterbirne oder, wegen der
Beschaffenheit ihrer Schale, als Alligatorbirne bezeichnet. Avocados haben den
höchsten Fettgehalt aller bekannten Obstund Gemüsesorten, gelten aber aufgrund
der Fett-Zusammensetzung als gesund.
Die in Europa am weitesten verbreiteten
Avocadosorten sind „Fuerte“ und „Hass“.
Fuerte ist groß, grün und birnenförmig,
während die „Hass“-Avocado klein,
rundlich und, in reifem Zustand, dunkel­
violett bis schwarz aussehen. Weltweit
sollen weit über 400 Avocadosorten
kultiviert werden.
Wok-Gemüse
100 g Champignons, 1 Paprika, 100 g Staudensellerie, 2 Möhren, 2 Bundzwiebeln,
200 g Chinakohl, 100 g Broccoli, 100 g Zuckerschoten, Sprossen, 1 Pck. Bohnenkeime,
Öl, Sojasauce, gem. Koriander, gem. Kümmel
Staudensellerie mit Avocado-Dip
1 Staudensellerie, 1 Avocado , 1 Ei, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Tomate,
1 TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Joghurt
Würzige Zucchini-Tortilla
400 g Kartoffeln, 1 Zucchini, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl, Kräutersalz,
Pfeffer, 200 ml Milch, 3 Eier, 2 EL Kürbiskerne, Paprikapulver, rosenscharf
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
— Rezeptvorschläge für die KW 10
06. bis 10. März 2017
Zutaten
Auberginen-Piccolini
2 Auberginen, 200 ml Tomatensauce,
100 g Papillon mit Paprikastücken,
250 g geriebenen Käse, Salz, Pfeffer
Die Auberginen in Scheiben schneiden und auf einem Blech auslegen. Die Tomatensauce
auf den Auberginenschieben verteilen und mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken.
Anschließen die Papillonscheiben darauf verteilen und mit dem Reibekäse bestreuen. Im
vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen, bis der Käse goldbraun ist.
Topinambur-Suppe
500 g Topinambur, 250 g Kartoffeln, 2 EL Butter,
1 EL Rohrzucker, 2 EL Honig, 1 EL Schmand,
1 l Gemüsebrühe, Salz, Cayennepfeffer, Koriander, Zitronensaft
Topinambur und Kartoffeln schälen und würfeln, in Butter und Öl kurz anschwitzen lassen,
mit Gemüsebrühe ablöschen und weich kochen lassen. Suppe pürieren und mit Honig,
Rohrzucker, Salz, Cayennepfeffer, Koriander und Zitronensaft abschmecken. Zuletzt
Schmand unterziehen.
Topinambur-Apfel-Salat
400 g Topinambur, 400 g Äpfel, 2 TL Senf,
100 ml Orangensaft, 150 ml Olivenöl, Salz,
Pfeffer, 1 Prise Zucker
Topinambur und Äpfel gut waschen (nicht schälen). Mit einem feinen Hobel in dünne
Scheiben schneiden und auf dem Teller dekorieren. Restliche Zutaten für das Dressing
mit einem Pürierstab gut mischen, bis die Sauce cremig wird. Die Sauce auf dem Salat
verteilen.
Spaghetti mit Postelein-Pesto
200 g Postelein, 30 g Pinienkerne, 1 Zehe Knoblauch, Salz, Pfeffer, 5 EL Olivenöl, 4 EL Parmesan
gerieben
Vom Postelein die Wurzelenden entfernen und die Blättchen mit den Stielen waschen.
Anschließend abtropfen lassen. Die Spaghetti in reichlich kochendem, leicht gesalzenem
Wasser bissfest garen. In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne ohne Zugabe von Fett
goldbraun rösten. Die Knoblauchzehe abziehen und klein schneiden. Den Postelein, bis auf
eine Handvoll, mit 2 EL Wasser, Knoblauch und Olivenöl pürieren. Dann die Hälfte des
geriebenen Parmesan und die Pinienkerne zugeben, nochmal pürieren und das Pesto mit
etwas Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Die Spaghetti abgießen, mit dem Pesto
vermischen und zusammen mit dem übrigen Postelein und dem gehobelten Parmesan auf
Tellern anrichten.
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
Herunterladen
Explore flashcards