FACC fliegt auf Architektur von Delta.indd

Werbung
AT
IS
LA
VA
BR
ES
T
KA
R
BU
KI
EW
EB
IC
TR
IE
N
W
EL
S
W
Delta Gruppe, Presseinformation, 8. März 2007
Architektur/Immobilien/Oberösterreich
DELTA HOLDING GMBH
Kalkofenstraße 21
A - 4600 Wels
Neues Flugzeug-Komponentenwerk in Reichersberg (OÖ )
FACC fliegt auf Architektur von DELTA
tel: +43 7242 756 0
fax: +43 7242 756 700
e-mail: [email protected]
net: www.delta.at
Das international tätige Architektur- und Baumanagementbüro DELTA (Wien, Wels,
Trebic, Bratislava, Bukarest, Kiew) plante das neue Werk IV des Flugzeugzulieferers
FACC in Reichersberg (OÖ). Ab April 2007 werden im von DELTA entworfenen Gebäude bis zu 350 Mitarbeiter Triebwerkskomponenten für den Boeing 787 Dreamliner und
den Airbus A350 herstellen. Neben Architektur und Planung zeichnete DELTA auch für
Statik, Bauaufsicht sowie Planungs- und Baustellenkoordination verantwortlich.
Groß wie drei Fußballfelder
Die Produktion von Flugzeugkomponenten für einen „Riesenvogel“ wie den Airbus
A350 braucht Platz: 19.300 m2 bebaute Fläche – so groß wie drei Fußballfelder - und
229.000 Kubikmeter Rauminhalt schlagen sich mit einer Investitionssumme von rund
40 Mio Euro zu Buche. Die Bauzeit dauerte von April 2006 bis April 2007, die Planungsarbeiten starteten bereits im Herbst 2005. Bei der Ausführung legte man bei FACC
großen Wert auf hochwertige Architektur. FACC-Technikvorstand Ing. Manfred Neuböck: „Gute Architektur ist für uns Ausdruck der Unternehmenskultur und ein wichtiger
Bestandteil unseres Außenauftrittes.“ Auffällig ist vor allem der für Industriebauten
unüblich hohe Glasanteil der Fassade. Dadurch wirkt das Gebäude sehr „luftig“ und erlaubt aus seinem Inneren stets direkte Sicht auf die Umgebung. Beim Blick von außen
auf das Gebäude machen die Schleusenbauten Anfang und Ende des inneren Produktionsablaufs spürbar.
Flexible Architektur wächst mit
Zwei Großaufträge von Boeing und Airbus veranlassten FACC zum Neubau eines
vierten Werkes im oberösterreichischen Reichersberg. Dort soll die gesamte Produktion von Triebwerksverkleidungen – die beiden Neuprojekte und bestehende Aufträge
– zusammengefasst werden. Das erlaubt ein höheres Ausmaß an Automatisierung und
damit eine deutliche Effizienzsteigerung in der Fertigung. Das neue Werk umfasst zwei
Fertigungsblöcke: Im Block 1 werden die Bauteile vorbereitet und ausgehärtet, der
Block 2 beinhaltet die Fräsbearbeitung, Oberflächenveredelung, Qualitätsprüfung und
Montage.
Diese Zweiteilung findet sich auch in der Gestaltung des Gebäudes wieder: Es besteht
aus zwei flachen Kuben, zwischen denen eine Hauptachse verläuft. An der Hauptachse sind zentralen Servicebereicht wie Büro, Umkleidekabinen und Kantine strahlenförmig angegliedert. Sie befinden sich jeweils in eigenständigen Räumlichkeiten und
Firmenbuch: FN 247125 w, LG Wels
ATU 62740001
Bank für Oberösterreich und Salzburg
Bankleitzahl: 15130
Konto-Nr.: 281.2580/38
IBAN: AT693468000000640482
BIC: OBKLAT2L
AT
IS
LA
VA
BR
ES
T
KA
R
BU
KI
EW
EB
IC
TR
IE
N
W
EL
S
W
zeichnen sich teilweise an der Fassade als eigene Baukörper ab. „Für ein stark wachsendes
Unternehmen wie FACC hat dieses Konzept einen großen Vorteil: Es ermöglicht die flexible
Vergrößerung des Werkes, ohne dabei die zentralen Servicebereiche erweitern zu müssen.
Zusätzlicher Raum für die Fertigung kann so relativ einfach durch Zubau geschaffen werden.“,
denkt Architekt Matthias Nave vom Welser DELTA-Büro schon heute an die Airbus-Aufträge
von Morgen.
Mitbauen an einer Erfolgsstory
Das neue Werk IV in Reichersberg ist bereits der vierte Auftrag von FACC für DELTA: Das
Architektenteam aus Wels war schon für das Produktions- und Bürogebäude in Ried im Innkreis (Hauptwerk) mit seiner charakteristischen gebogenen Fassade verantwortlich, ebenso
für das Werk II (Ort/Innkreis) und das Werk III in Reichersberg. DI Knut Drugowitsch, Geschäftsführender Gesellschafter von DELTA, freut sich über die langjährige Zusammenarbeit:
„Es ist schön, an der Erfolgsgeschichte von FACC im wahrsten Sinne des Wortes mitbauen zu
dürfen.“
Facts: DELTA Gruppe
DELTA gehört mit einem Honorarumsatz von 9,3 Millionen Euro zu den Top 3 der österreichischen Architektur- und Baumanagementbüros. Das Angebot reicht von der Projektentwicklung über Architektur und Generalplanung bis zu Übergabe und Nachbetreuung. Selbständige
Tochtergesellschaften in den Bereichen Projektentwicklung, Baumanagement sowie IT/EDV
vervollständigen das Dienstleistungsangebot. DELTA ist auf Hochbau-Projekte in den Bereichen Handel/Shopping Center, Gesundheitswesen (z.B. Krankenhäuser), Freizeit/Wellness
sowie Industrie- und Gewerbebauten spezialisiert. Wichtige Projekte der Vergangenheit sind
unter anderem das Uno Shopping Center in Linz/Leonding, die Revitalisierung des Einkaufszentrums La Stafa auf der Wiener Mariahilfer Straße sowie die Neugestaltung der Postpassage im ersten Wiener Gemeindebezirk (beim Postamt 1010 Wien). Gegründet wurde DELTA im
Jahre 1977 und es werden jährlich Bauprojekte im Gesamtwert von über einer Milliarde Euro
betreut. Die Gruppe beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Als eines der wenigen österreichischen
Architektur- und Baumanagementbüros garantiert DELTA seinen Kunden zusätzlich zu innovativer Architektur auch die Einhaltung von Kostenschätzungen und Terminen.
Illustrationsmaterial zum honorarfreien Abdruck
erhalten Sie auf Nachfrage beim Pressebetreuer (300 dpi Jpeg-File)
Rückfragen:
Dr. Wolfgang Mairhofer
Delta Projektconsult GmbH
Kalkofenstraße 21, A-4600 Wels
Tel. +43-7242-756-0
Fax +43-7242-756-700
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.delta.at
Pressebetreuung:
Dr. Viktor Bauer Public Relations GmbH
A-1190 Wien, Aslangasse 93
Tel. +43-1 320 95 45
Fax +43-1 320 95 45-12
E-mail: [email protected]
Homepage: www.viktorbauer.com
Herunterladen
Explore flashcards