Testfragen männliches Fortpflanzungssystem

Werbung
Testfragen Sexualbiologie
II. Testfragen zum männlichen Fortpflanzungssystem
(1) Welche Funktionen haben die Hoden?
(2) Wie läuft die Spermienbildung ab?
(3) Wie sieht ein Spermium aus?
(4) Welche Funktion hat die Vorsteherdrüse (Prostata) ?
(5) Welche Geschlechtshormone wirken beim Mann?
-1-
Testfragen Sexualbiologie
II. Testfragen zum männlichen Fortpflanzungssystem
(1) Welche Funktionen haben die Hoden?
In den Hoden (Testes), werden die Spermien und das elementare männliche
Geschlechtshormon Testosteron gebildet. Die männlichen Geschlechtshormone sind
unter dem Namen Androgene bekannt, wovon Testosteron das wichtigste Androgen ist,
das im männlichen Organismus gebildet wird.
Die Spermien werden innerhalb der Hoden in den Geweben der Samenkanälchen
gebildet, während Testosteron in den Leydigschen Zwischenzellen der Hoden
gebildet wird.
(2) Wie läuft die Spermienbildung ab?
In den Samenkanälchen der Hoden teilen sich undifferenzierte Keimzellen
ununterbrochen. Diese dabei entstehenden neuen Keimzellen nehmen an Größe zu
und vollziehen die Reifeteilung (Meiose), wobei vier Samenzellen entstehen. 50 %
dieser Zellen tragen das X-Chromosom und die andere Hälfte das Y-Chromosom; jedes
Geschlechtschromosom tritt gemeinsam mit je 22 „Autosomen“ (Chromosomen 1 bis
22) auf. Die zunächst noch unreifen Samenzellen unterliegen einer Umbildung und
entwickeln sich allmählich zu reifen Spermien (Spermatozoen, Samenzellen). Die
Spermienbildung wird nicht unterbrochen. Gewöhnlich werden einige hundert
Millionen Spermien im erwachsenen Mann pro Tag gebildet.
(3) Wie sieht ein Spermium aus?
Das reife Spermium gliedert sich in eine Kopf- und Schwanzregion. Der stark
kondensierte Kern liegt im Kopf. Eine Kappe am Kopf, das Akrosom, ist reich an
Enzymen, die später beim Eintritt des Spermiums in das Ei die Eimembran
auflösen und so bei der Befruchtung eine Rolle spielen. Die Schwanzregion schließt
an den Kopf an und enthält Mitochondrien, die für den Stoffwechsel und die
Beweglichkeit der Spermien wichtig sind. Die Bewegung wird durch den Schwanzteil
(Geißel oder Flagellum) bewirkt, dabei erreicht das Spermium eine
Wandergeschwindigkeit von mehreren Zentimetern pro Minute.
(4) Welche Funktion hat die Vorsteherdrüse (Prostata) ?
Die Vorsteherdrüse (Prostata) liegt direkt unter der Harnblase und umgibt die
Harnröhre. In ihr werden nun einerseits Harn, andererseits Spermien transportiert. Von
der Vorsteherdrüse, den Samenblasen und den Cowperschen Drüsen werden ständig
kleine Sekretmengen abgegeben; wesentlich größere Mengen werden beim
-2-
Testfragen Sexualbiologie
Geschlechtsakt produziert. Diese verdünnen das Spermakonzentrat aus dem
Samenleiter. Sekret und Spermien werden aus der Harnröhre gleichzeitig ausgestoßen.
(5) Welche Geschlechtshormone wirken beim Mann?
Es gibt
(a) die männlichen Geschlechtshormone (Androgene) und
(b) die gonadotropen Hormone der Hypophyse.
Das bedeutendste Androgen ist Testosteron, welches in den Hoden gebildet wird. Die
beiden wichtigsten gonadotropen Hormone, die im Hypophysenvorderlappen gebildet
werden, sind das follikelstimulierende Hormon (FSH) und das luteinisierende Hormon
(LH). Diese Hormone sind in beiden Geschlechtern gleich.
Die gonadotropen Hormone wirken beim Mann nur auf das Hodengewebe, während
Testosteron ein breites Wirkungsspektrum zeigt: Hoden, Anhangsdrüsen,
sexuelles Verhalten und allgemeiner Stoffwechsel bis hin zum Muskelwachstum .
Testosteron beeinflusst direkt die Entwicklung von primären und sekundären
Geschlechtsmerkmalen. FSH und LH sind für die normale Spermienbildung und die
Ausschüttung von Testosteron von Bedeutung. Bei den Männern wird ständig FSH und
LH in der Hypophyse und Testosteron in den Hoden gebildet; es kommt zu keinem
Zyklus wie bei der Frau.
-3-
Herunterladen
Explore flashcards