Seite 129— 136

Werbung
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich verbreite Information über die Anwendung in verschiedenen Staaten die so genanten
"Psychothronwaffen"(Biogeneratoren, welche das menschlichen Benehmen und Gedächtnis
kontrollieren und beeinflussen können). Ich weis, das solche Experimente auch deutsche
Geheimdienste durchführen. Ich habe die web – seite www.totalitaer.de angesehen und dort ihre
Adresse gefunden.
Im Januar 1999 das Europäische Parlament hat eine Resolution eingenommen, in der es „aufruft zu
einer internationale Vereinbarung, die ein globales Verbot auf Entwicklungen von Waffen, die jeder
möglicher Form der Handhabung der Menschen ermöglichen konnten“
(http://www.europarl.eu.int/home/default_en.htm?redirected=1 click on Plenary sessions, srcoll down
to Reports by A4… number - click, choose 1999 and fill in 005 to A4).
Im Mai 1999 fand die Neurologenkonferenz, gefördert durch die UNO, in Tokio statt. In der Erklärung
lesen wir: „heute haben wir intellektuelle, körperliche und finanzielle Betriebsmittel, damit haben wir
der Macht auf das Gehirn und können solche Gäret entwickeln welche haben Einfluss auf das
menschliches Benehmen und Bewusstsein, sogar den Bewusstsein zu steuern oder zu löschen. Wir
hoffen, das diesen Kenntnissen dem Frieden und Wohlfahrt dient“.
Am 26.07.2001 wurde von dem russischen Präsident Putin ein Gesetz unterzeichnet, welcher die
Verfertigung und Entwicklung von Geräten, die zu Psychothronwaffen gehöre, verbotet.
Im Jahr 2003 auf der Konferenz des roten Kreuzes (ICRC) hat eine Diskussion über neue nicht
tödliche Waffen mit elektromagnetischer Energie stattgefunden. Ein Abrüstung Experte las von den
Genf Protokoll-Vertragdebatten 1975 über die Dannzukunft Waffen einschließlich, "...
geophysikalische, ökologische, elektronische und radiologische Kriegsführung sowie die
Vorrichtungen, die Strahlung, Mikrowellen, infrasonic Wellen, helle Blitze und Laserstrahlen"
erzeugen.
Die Fälle an der internationalen politischen Szene, in den letzten Jahren, bestätigen, daß das Konzept
der Fernbedienung des menschlichen Gehirns eine Angelegenheit von Vermittlungen ist.
“Some idea of how such manipulation can feel we can get from the lecture of Friedman Kaiser, from
the Department of Theoretical Physics in Stuttgart, Germany. At the conference on Nonlinear
Electrodynamics in Biological Systems (70), in his lecture he described how does the ”entrainment” of
biological system (including the brain) to the external stimulation develop: ”Regular external
perturbations interact with the internal oscillations, the system can be synchronized to the external
drives (entrainment). A sharp frequency response results, exhibiting... rather irregular behavior near
the entrainment region. On the route from the free to the forced oscillations one finds near the region
of entrainment a nonlinear superposition of free and forced oscillations... the occurrence of strongly
periodic states with submultiples of the external frequency enables the system to couple to other
frequencies or to decouple partially from the driving field.” In simple words a man or woman who will
fall victim to complex manipulation of the type of ”strategic personality simulation” which we will talk
about in the next chapter, will live in the condition comparable to military occupation of a state. If this
radiation hits the whole population, it should be the similar situation. From what we know it is not
difiicult to make them unable to concentrate or to disturb them by implanting "thoughts" into their
minds.”
Ich sende ihnen meine Beschwerde, dort können sie lesen welche Experimente der deutsche
Geheimdienst mit mir und meinen Verwandten durchführt. Und Sie haben kein Interesse das eine
solche Information irgendwo auftaucht, deswegen hatte ich oft Störungen wen ich mit dem PC
arbeitete und versuche einige Briefe zuschreiben und mit E-Mail absende. Vom Beginn Juli 1999 und
bis heute verschwinden viele meine Briefe wo und wie. Gewissermaßen Briefe, welche ich mit der
Post abgeschickt habe, sind den Empfänger nicht erreicht (und ich habe oft kein Rückschein
bekommen) Ich habe versucht meine Information durch Internet vorbreiten, aber dass hat oft auch
nicht geklappt. (Der Zugang zu Internet war gesperrt, die Verbindung war gebrochen.). Ich habe
schon zwei mal mein PC repariert. Deswegen ich bitte euch, wenn sie dieses Brief bekommen, dann
teilen sie mir das mit.
Mit freundlichen Grüßen
Waldemar Lotz
P/s Ich sende ihnen auch eine Diskette, wo finden sie zusätzliche Information zu Psychothronwaffen.
Waldemar Lotz
Rabensteiner Str.40
12689 Berlin
Tf. 221-50-912
E-mail: [email protected]
[email protected]
Ich, Waldemar Lotz, wurde am 21.08.1948 in der Verbannungssiedlung Nowo-Aleksejewka im Kasachstan
geboren. Mein Vater, Wilhelm Lotz, war Deutschlehrer. Vom 11.07.1937 bis 11.07.1947 wurde er Unschuldig im
Sowjetgefängnis gequält. Mein Großvater, Friedrich Lotz, wurde am 23.12.1937 Unschuldig erschossen.
Von 1948 bis 1956 stand ich unter Aufsicht der Kommandantur der emaligen Sowjetunion. Vom April 1977
wurde ich vom Geheimdienst (KGB) Rußlands mit der sogenannten „Psychotronwaffe“ bestrahlt. Vom Juni
1993, nach meine Umsiedlung nach Deutschland, wurde ich schon vom Nachrichtendienst Deutschlands
experimental-häuslich mit der Psychotronwaffe bestrahlt.
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Menschen haben sich noch nicht von der Gefahr der Anwendung der Nuklearen, Chemischen,
Bakteorologischen und der Neutronwaffe befreit, als eine noch raffiniertere Psychotronwaffe geschaffen wurde.
Offenbar schwebt in der Welt die Idee der Weltherrschaft und unter diesen Gedanken wird eine Waffe der neuen
Generation konstruiert und erforscht, die es erlaubt mit dem Bewußtsein des Menschen zu manipulieren, ihre
Gedanken und Emotionen zu Prüfen und bei Bedarf sie auch vernichten. Diese Waffe kann man sehr Wahlbar
gegen einen einzelnen Mensch und auch gegen eine Menschengruppe benutzen. Die Veröffentlichungen in der
Presse bestätigen diese Schlußfolgerung.
Ich bin nicht der Erste, der auf die Gefahr dieses Problems hinweist, doch mit großen Bedauern kann man heute
nur zur Schlußfolgerung kommen, das die Weltgemeinschaft in ganzem sich banal-gleichgültig zu diesem
Problem verhält. In keinem Staat, der diese Waffe besitzt, gibt es vorläufig keine juridische Basis, die ihre
Anwendung reglementiert. Muß den wirklich die Menschheit begreifen in welche Schlucht sie abgleitet, daß
sie dazu das Beispiel von Chirosimo und Nagasaki erleben muß. Es gibt noch Zeit, um den verrückten Zyklus
der Ausarbeitung und Prüfung bis zum Massengebrauch dieser neuen Waffe einzustellen.
Schon über 20 Jahre bin ich einer von denen auf dem diese neue Waffe geprüft wurde. Begonnen hat das
im Jahre 1977 in der Ex-UdSSR, als ich in der Stadt Astrachanj (an der Mündung der Wolga) in dem
Hydromethereologischem Observatorium als Ingenieur - Hydrologe arbeitete. Die Mitarbeiter dieses
Observatoriums hielt die KGB unter besonderer Kontrolle und ich glaube deswegen, weil unsere Mitarbeiter
beruflich in diesem Ort verweilten, wo sich die Erholungszone für das Führungspersonal des Landes befanden.
Die KGB hetzten die Mitarbeiter des Observatoriums gegeneinander, um ihre Loyalität zur Regierung und
Parteiführung ausfindig zu machen und imitierten dazu eine stürmische Tätigkeit.
Mit mir persönlich traf sich der KGB-Mitarbeiter Wostrikow und bat mich Gespräche unter Mitarbeitern des
Observatoriums zu führen zu Themen, die ihn interessierten und dann ihm zu erzählen, wie sie darüber
reagierten. Mit ebensolchen Vorschlägen wandten sich die KGB-Leute auch an die andere Mitarbeiter des
Observatoriums, was im Kollektiv ein gegenseitiges Misvertrauen, eine Verdächtigkeit und eine Angst
geschaffen hat. Doch all das schien dem Geheimdienst zu wenig und sie begannen mit der Psychotronwaffe zu
experimentieren. Zum erstenmal fühlte ich die Versuche mit Bestrahlung auf mein Kopfgechirn zu wirken
irgendwo im April 1977, es entstand danach ein dumpfes Kopfschmerzen, als ob man den Kopf mit einem
Reifen zusammendrückt. Nachts ließ man mich nicht schlafen, man wirkte so auf mein Gehirnteil, daß ich
manchmal in die Höhe geworfen wurde im Bett. Dann lies man mich bespitzeln und machten das absichtlich
grob, damit ich es bemerke. So hat man mich allmählich in 3-4 Monate bis zur „Kondition“ gebracht, (d. h. bis
zum Mangel an seelischem Gleichgewicht ) In dieser Zeit traf ich, scheinend zufällig, wieder den KGB-Mann
Wostrikow und er ratete mir, daß ich mich in die psychiatrische Klinik in Astrachanj wenden soll. Eine andere
Wahl hatte ich nicht. Entweder verrückt werden oder sich ins Krankenhaus legen. Im Krankenhaus hatte man
mich natürlich als Kranken anerkannt und als Kranken behandelt, als ich erzählte was mit mir vorgeht. Aber
entlassen aus diesem Krankenhaus wurde ich nur dann, als ich bei Treff mit meinem Arzt aufgehört habe zu
behaupten, daß meine Krankheit mit der Tätigkeit der KGB verbunden ist. Dort verbrachte ich etwa zwei
Monate. In einiger Zeit nach meiner Entlassung begann die KGB mit mir Bestrahlungsexperimente des
Kopfgehirns und andere Körperteile in voller Größe. Was manchmal zu starken Kopfschmerzen und schmerzen
der bestrahlten Körperteilen führte. Der Bestrahlung wurden auch die elektronische Geräte, die sich im
Zimmer befanden (Fernseher, Radio u. a.) beeinflußt. Wahrend ihrer Arbeit instanden starke
Empfangsstörungen und manchmal versagten diese Geräte zu funktionieren. Bestrahlungsexperimente
unternahm man nicht nur mit mir. Noch vor mir kam aus diesem Grund ins psychiatrische Krankenhaus Anna
Nikolajewna Murentschenko, die mit mir in der hydrologischen Abteilung arbeitete. Bestrahlung bekamen auch
andere Mitarbeiter des Observatoriums, insbesondere der Direktor Waller F.I, der Chef der Abteilung der
Flußhydrologie Rybak W.S, Mitarbeiter der Abteilung Tschirkow J, Bogatschow W, und auch die Mitarbeiter
aus den anderen Abteilungen: Parschin W, Bucharizin P, Muchamedshanow und viele andere.
Diejenige die verstanden haben was man mit ihnen macht, äußerten sich indirekt zu diesem Ereignis,
klagten einander über Kopfschmerzen. Aber offen ihren Protest zu äußern hatten Sie angst. Zwar gab es auch
solche, z.B. wie Sergej Sknarin, der ein unflätiges Fluchen gebrauchte. Er hat direkt die KGB-Nachrichtendienst
beschuldigt, weil sie Folterqualen angewandt haben. Doch das war schon später, als ich meine Dienststelle und
Wohnort schon gewechselt hatte, was aber der KGB nicht verhinderte seine Experimente auf mich und auf mich
umgebende Menschen fortzusetzen. Sich zu Beschwerden war unnütz und dabei noch nach dem Aufenthalt in
der psychiatrischen Klinik. Meine erste Information aus der Presse über die Anwendung solcher Art von
Experimenten auf Menschen bekam ich aus der „Literaturnaja Gaseta“ fürs Jahr 1984, aus dem Beitrag von W.
Simonow <<Die Räuber des Verstandes>>, dann im Jahre 1989 erschien in der selben Zeitung der Beitrag
<<Gib dein Gehirn>>, später erschien eine Reihe Artikel in der Zeitungen <<Komsomoljskaja Prawda>> und
<<Argumente und Fakten>>. Als ich diese Informationen erhielt, begann ich Klageschriften über ungesetzliche
Tätigkeit der KGB an verschiedene Instanzen zu schreiben, an den Obersten Sowjet der UdSSR, an die
Staatsanwaltschaft, an das Komitee der Parteikontrolle. Doch alles war unnütz, meine Beschwerden kamen
endlich in die KGB, gegen die ich mich beklagte und damit endete alles. In den 90-Jahren, nach meiner
nachfolgender Klage an den Präsident der UdSSR M. Gorbatschow und an die Kommission für
Menschenrechte, die damals von F. Burlatzki geleitet wurde, kamen zweimal zu mir Vertreter der örtlichen KGB
und haben mich gefragt, warum ich mich beklage. Danach haben Sie versichert, daß die KGB keine
Experimente mit Bestrahlung des Kopfgehirns durchführt und das ihre Tätigkeit im Rahmen der
Verfassung durchgeführt wird und streng kontrolliert wird. ***
In den Jahren der Umgestaltung wurde es mit der Offenheit besser. Über diese Experimente mit der Bestrahlung
begann ich in die Auslandsmedien und an verschiedene Botschaften zu schreiben, insbesondere an die
Botschaften USA und Deutschland mit der Bitte um Hilfe, aber ohne Ergebnisse. Das Resultat aller Kläger
und Bitten war fast Null. Über diese unmenschliche Experimente habe nicht nur ich allein geschrieben. Die
Presse diente zum Speicher solcher Art Informationen in denen auch mein Anteil ist.
Das Jahr 1992 war in Rußland besonders reich mit Veröffentlichungen solcher Mitteilungen, doch die
Kraftministerien (Geheimdienste und Miliz) zusammen mit der Regierung und dem Präsident reagierten auf
diese Pressemeldungen nicht. Die Praxis des Verschweigens wird auch im Westen angewandt. Die
Geheimdienste der Staaten, wo die Psychotronwaffe angewandt sind, haben anscheinend miteinander ein „
Gentleman Abkommen“ abgeschlossen, um keine Bekanntmachung von Angaben über diese Experimente
auszuplaudern. Weil am Anfang der 80-Jahre haben sich diese Dienste schon einmal verbrannt, als sie sich durch
die Presse versuchten zu diskreditieren. Der Reaktion der Politiker, der Staatsmänner im Osten und im
Westen ist in diesen Problem fast gleich - schweigen oder Lügen. Ich bin der Nationalität nach ein Deutscher
und als die Massenausfuhr der Rußlanddeutschen in ihre historische Heimat begann habe auch ich meine
Dokumente zur Auswanderung vorgestellt und damit versucht die Freiheit zu erleben und mich von der Rolle
eines Versuchskaninchens zu befreien. Wie gewaltig bitter habe ich mich geirrt! Am 15 Juni 1993 nach
meiner Ankunft in Deutschland - dem Land des Zentraleuropas, das als Bollwerk der Freiheit und als sicherer
Garant der Menschenrechte gilt, begann ich dieselbe Symptomen der Bestrahlung zu fühlen, wie auch in
Rußland. Wahrscheinlich hat man mich hier schon erwartet. Der deutsche Geheimdienst wußte schon von mir,
weil ich doch schon im Jahr 1989 an die Botschaft Deutschlands in Moskau über diese Experimente
geschrieben habe und um ihre Hilfe gebeten habe.( Antwort von dort bekam ich nicht).
Eine besonders starke Bestrahlung des Kopfgehirns und diesem begleitende starke Kopfschmerzen habe ich in
der Zeit meiner Anwesenheit im Grenzlager „Bramsche“ überlebt. Dort hat man mich in die Sonderabteilung
gerufen und über meine Kontakte mit der KGB gefragt. Gefragt auch über die Stationierung von Militärtruppen
im Kaukasus und dabei stark mein Kopfgehirn bestrahlt. In diesem Fall haben sie die Bestrahlung als
Lügendetektor benutzt. Durch eine solche „Siebe“ ging nicht ich allein. Den Nachrichtendienst besonders
interessierten hauptsächlich Leute mit Hochbildung, die in Verteidigungswerken dienten und Zugang zu
Militärgeheimnissen Rußlands hatten. In einem Zimmer dieses Lagers wohnte mit mir auch die Familie
Hildermann aus der Stadt Swerdlowsk, sie wurden ebenfalls in diese Abteilung gerufen und über die
Verteidigungsindustrie befragt und klagten ebenfalls an Kopfschmerzen. Später wurden mit der sogenannten
„Psychotronwaffe“ auch meine Geschwister Lidia Popova und Tatjana Lotz bestrahlt...
In Deutschland (so wie in Rußland) wurde auch die Elektronerapparatur in Meiner Wohnung bestrahlt. In den
Jahren 1993-94 befanden sich die russische Militärtruppen in Deutschland und da konnte man noch sich das
Fernseher Rußland ansehen. Aber infolge starker Störungen wurde mein Fernseher unbrauchbar schon nach zwei
Monaten nach dem wir ihn Kaufen. Nach seiner Reparatur funktionierte er in diesen Verhältnissen noch zwei
Jahre und ist endlich verbrannt. Der nächste Fernseher arbeitete drei Jahre, aber wegen Störungen wurde er auch
unbrauchbar. Infolge diesen kann ich oft nicht normal (ohne Störungen) telephonieren, das Radio hören und den
Fernseher schauen. Ich versuchte die Öffentlichkeit Deutschlands und der Welt über die Verletzung des
Menschenrechts mit der Anwendung der Psychotronwaffe zu informieren. Habe einige Briefe an die deutsche,
englische, italienische und amerikanische Zeitungen geschrieben, aber Antwort habe ich nur von der deutsche
Zeitung „Neue Zeit“ bekommen.
Diese Zeitung teilte mir mit, daß ich mich an eine falsche Adresse gewandt habe. Ich habe trotzdem weiter
geschrieben. Ich wandte mich an die Organisationen für Menschenrecht, aber alles war unnützlich.
Mein Unglück besteht darin, daß ich lange Jahre alleinstehend versuchte die Wand des Verschweigens der
Anwendung der unmenschlichen, gefährlichen Experimente mit den Menschen durchzubrechen. Und weil ich
sehr wenig Informationen und konkrete Beweise über die Durchführung dieser Experimenten, über die Kontrolle
des Menschenverstandes, über mich und andere Leute hatte. Vor allem habe ich keine Resultate über spezielle
medizinische Untersuchungen, die feststellen können, daß solche Experimente mit mir durchgeführt wurden.
Die Experimente werden bis jetzt fortgesetzt. Als Beweis, daß die Psychotronwaffen wirklich existieren
bringe ich Auszüge aus eine Reihe von Beiträgen die diesem Thema gewidmet sind. Als Beweis kann man auch
eine Fernsehsendung des ZDF-Programs über die Anwendung der sogenannten „Psychotronwaffe“ in der ExUdSSR und Rußland benutzen. Die Sendung wurde bei des ZDF-Sendung am Abend 23.11.1998 und bei 3
Sat am 17.11.1999 gezeigt. Ein jedes Verbrechen hinterläßt seine Spuren und die Experimente mit der
Psychotronwaffe sind keine Ausnahme. Im Beitrag von Nikolai Schtschokin „Psychotronwaffe in Krasnojarsk“,
der in der „Segodnjaschnaja Gaseta“ gedruckt ist vom 30.08.1997, werden Symptome angeführt, nach denen
man die Wirkung dieser Waffe auf der menschlichen Organismus feststellen kann. Ich nenne nur einige
von ihnen, die unmittelbar mich angehen:
1.Es entsteht eine heftige Schwäche des Seevermögens, es verändern sich die Augenlinsen.
2.Man kann sich nicht konzentrieren.
3.Etwas drückt aufs Gehirn, entsteht Schmerz im Kopf, möglich starker Schmerz.
4.Es entsteht eine Schlaflosigkeit, Reizbarkeit.
5.Es entsteht das Gefühl einer Erschöpfung, hastig wächst „aus Nichts“ eine Ermattung.
6.Es werden Schwindel bis Ohnmacht bemerkt.
7.Der Mensch wird zerstreut, beginnt wichtige Fehler und Fehlschläge zuzulassen.
8.Besonders bei Wetterwechsel verschlechtert sich stark das Selbstbefinder.
Meine Erfahrung überzeugt mich, daß ich allein ohne Hilfe und Unterstützung von der Organisationen für
Menschenrechten, der Journalisten, der demokratisch gestimmten Öffentlichkeit, die Wissenschaftler und den
einfachen Menschen (denen dieses Problem tief erregt) nichts machen kann!
Ja, diese Waffe hätte schon lange unter internationale Kontrolle stehen müssen. Schon lange hätte man
entsprechende Rechtsnormen für die Anwendung dieser Waffe ausarbeiten müssen. Aber, leider geschah das
bis heute nicht. In Rußland mit seiner rechtlosen Unbegrenztheit, krimitalisierung und politisierung der
Gesellschaft ist ein Unverantwortliches Verhalten zur Aufbewahrung der gewöhnlichen und der Kernwaffen
schon gefährlich. Deswegen ist die Anwendung der Psychotronwaffe besonders gefährlich. Es ist auch
gefährlich für die westliche Demokratie, wenn die Politiker lügen oder schweigen über die Anwendung
solcher Waffen. Ich versuchte die Achtung der Staatsduma Rußlands auf dieses Problem hinzuweisen und habe
im Jahr 1995 einen Brief an ihr Verteidigungskomitee gerichtet mit der Bitte eine Abgeordnete Anfrage an die
Regierung über die Anwendung der Psychotronwaffe vom Geheimdienst auf dem Territorium Rußlands zu
machen. Aber das war ohne Ergebnis. Ebensolche Briefe schickte ich an alle drei Fraktionen des Bundestages
Deutschlands. Aber auf meine Anfrage bekam ich eine falsche Antwort, als ob die sogenannte
Psychotronwaffe dem Geheimdienst Deutschlands unbekannt wäre und das nach ihrer Einschätzung diese
Waffe überhaupt nicht existiert. Und das Sie Experimente mit Bestrahlung des Kopfgehirns überhaupt nicht
durchführen. Daß meine Klagen einen spekulativen Charakter tragen. ***
Meiner Meinung nach, haben Sie überhaupt sich nicht bemüht etwas konkretes herauszufinden und mir zu
helfen Beweise zu bekommen über die an mir und meine Verwandten durchgeführte Experimenten. Ich glaube,
daß ein gleichgültiges Verhalten zu diesem Problem ein Verbrechen gegen die Menschheit ist. Deswegen
wende ich mich an Sie, den Sie haben mehr Möglichkeiten den Menschen über dieses Problem zu erzählen.
Mit freundlichen Grüßen
Waldemar Lotz
Kürze Mitteilung über der Bestrahlung meines Kopfgehirns und andere Körperteile.
Januar 2000
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des Kehlkopfs, der
Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, des Geschlechtsorgans und anderer Körperteile, die stellenweise stark werden.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile, die Stellenweise
stark werden. Husten, Brechen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
März
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des Kehlkopfs, der
Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, der Füßen, der Hände, der Brust des Geschlechtsorgans, die zeitweise in eine
starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die
Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung des Kopfgehirns, die im Kopf Stimmen, Worte, Sätze und Phrasen hervorruft:
„Idiot“, „Arschloch“, „Halt die Klappe“, „Selbst Mord“ und s.w.
Ein mäßiges Kopf und Augenschmerzen, manchmal starke. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile(die
Einname schmerzlindernder Tabletten)
Juli
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des Bauches, der
Füßen, der Hände, der Augen, die Zähne, des Geschlechtsorgans, des Kehlkopfs, die zeitweise in eine starke Bestrahlung
übergeht. Bestrahlung die Schlafstörung und Stimmen in Kopf hervorruft.(Mord versuch und s.w.)
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile, schlechter
Schlaf. Husten, Brechen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
August
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung der Herzgegend, der
Füßen, der Hände, der Augen, die Zähne, des Geschlechtsorgans, des Kehlkopfs, die zeitweise in eine starke Bestrahlung
übergeht. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die Schlafstörung und Stimmen in
Kopf hervorruft z.B.: „Du bist zu Tode Verurteilt“.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender
Körperteile, schlechter Schlaf. Husten, Brechen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Oktober
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung der Herzgegend, der
Füßen, des Bauches, Prostatadrüsen, der Leber, der Augen, des Geschlechtsorgans, die zeitweise in eine starke
Bestrahlung übergeht. . Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die Schlafstörung und
Stimmen in Kopf hervorruft z.B.:„Selbst Mord“; „Todes Strafe“. Bestrahlung im Bereich des Ohres. Bestrahlung, die
Müdigkeit und Depression hervorruft.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile, schlechter
Schlaf. Husten, Brechen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
November
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung der Herzgegend, der
Füßen, des Bauches, Prostatadrüsen, des Geschlechtsorgans, des Kehlkopfs, der Hände, der Brust und anderer Körperteile.
Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung hervorruft. Bestrahlung des Kopfgehirns, die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum
Beispiel: - „Selbst Mord“; „Todes Strafe“.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender
Körperteile, Vergrößerung der Pulsschläge, des Herzklopfens (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Januar 2001
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung der Herzgegend, des
Geschlechtsorgans, der Augen, des Kehlkopfs, die Zähne, des Rückens und anderer Körperteile. Bestrahlung die einen
Herzrhythmusstörung hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung des
Kopfgehirns, die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: „Du bist zu Tode beurteilt“
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile, schlechter
Schlaf. Vergrößerung der Pulsschläge, des Herzklopfens (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
März
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Kehlkopfs, des Rückens, der Füßen, der Hände der Augen und anderer Körperteile.
Bestrahlung des Kopfgehirns, die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: „Selbst Mord“; „Todes Strafe“; „Du bist
zu Tode beurteilt“.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile die manchmal
stark werden. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Mai
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, der Augen die zeitweise in eine starke
Bestrahlung übergeht. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung , die im Kopf Stimmen
hervorruft. Zum Beispiel: - „Dafür muss du mit Tode bezahlen“.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile die manchmal
stark werden. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Juli
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, der Brust, des Rückens, der Hände, der Füßen, der Augen,
des Kehlkopfs, die Zähne, die Nase, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung die Erregbarkeit des
Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung des Kopfgehirns, die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: - „Du bist
erledig“; „Selbst Mord“; „Todes Strafe“; „Aschloch“; „Halt der Mund“...
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile die
manchmal stark werden. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
August
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, des Rückens, der Hände, der Füßen und anderer
Körperteile. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung, die im Kopf .Stimmen hervorruft.
Zum Beispiel: - „Kaltblütig ermordet“; „Selbst Mord“; „Todes Strafe“; „Aschloch“ ...
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile. (die Einname
schmerzlindernder Tabletten)
September
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen der Hände, der Füßen, der Augen, des Kehlkopfs, der Brust
und anderer Körperteile. Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen
hervorruft. Zum Beispiel: - „Selbst Mord“; „Todes Strafe“; „Aschloch“; „Wir schneiden dich die Kehle durch“;
„Terroranschlag“; „Du bist zu Tode beurteilt“...
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile. (die Einname
schmerzlindernder Tabletten)
Oktober
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, der Hände, der Füßen, die Leber und anderer Körperteile.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: - „Selbst Mord“; „Todes Strafe“; „Aschloch“; „Drecksack“;
„Mistschtuck“; „Terroranschlag“; „Eliteeinheit“; „Voll Idiot“; „Teheran“; „Russische Geheimdienst“; „Russische Mafia“;
„Kosa Nostra“; „Taliban“; „FBI“...
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile.
November
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, des Bauches, Prostatadrüsen, der Hände, der Füßen, die Leber, der Augen, des
Kehlkopfs, der Brust, des Rückens, und anderer Körperteile. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: „Selbst Mord“; „Alkaida“; „Aschloch“;„Drecksack“; „Klugscheiße“; „Wir schneiden dich die Kehle durch“; „Du bist zu
Tode beurteilt“; „Russische Geheimdienst“; „Terroranschlag“; „Mosarischarif“; „Voll Idiot“; „Erich Höniker“
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile.
(die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Dezember
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüsen, der Herzgegend, des Bauches und Magen, der Hände, der Füßen, des Kehlkopfs, und
anderer Körperteile. Bestrahlung die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel:
- „Selbst Mord“; „Miststuck“; „Aschloch“; „Mieses Schwein“; „Klugscheiße“; „Wir toten dich“; „Du bist Vorrückt“; „Du
bist zu Tode beurteilt“; „Tora Bora“; „Wie ist dein Spitzname“; „Russische Geheimdienst“; „Du bist ein toten Man“;
„Britische Geheimdienst“; „Wladimir Klitschko“; „Paramilitär“; „Amerikanische Spion“; „Blöde Hund“; „Verdamte Idiot“;
„Blöde Man“; „Ich bin stolz auf dich“; „Scheiß Kerl“;
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile.
(die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Januar 2002
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüsen, der Herzgegend, der Augen, des Magen, der Hände, der Füßen, des Kehlkopf, der Brust,
des Rückens und anderer Körperteile. Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft.
Bestrahlung die Ubelkeit hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft. Zum Beispiel: „Aschloch“;
„Amerikanische Spion“; Du bist ein Tote Man“; „Mosarischarif“ „Du bist zu Tode beurteilt“; „Russische Mafia“; „Ich bin
stolz auf dich“; „Wie ist dein Spitzname“; „Russische Geheimdienst“; „Britische Geheimdienst“; „Selbst Mord“;
„Kolumbianische Mafia“; „Dum Kopf“; „Halt der Mund“; „Verdammt“; „Verräter“; „Halt die Klappe“; „Arme Schwein“;
Mäßige Kopfschmerzen und Augenschmerzen, die manchmal stark werden. Rote Augen. Schmerz im Bauch, schlechter
Appetit, Aufschtos. Schmerz im Bereich der bestrahlender Körperteile. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
März
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, der Augen, die Nase, des Magen, der Hände, der Füßen, des Kehlkopf. Bestrahlung die
einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans
hervorruft.Bestrahlung die Steigehrung vom Körpertemperatur hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft:
„Russische Mafia“; „Du bist Krank“; „Armes Schwein“; „Schlange“; „Amerikanische Spion“; „Busch ist Achloch“; „Wir
toten dich“; „Du bist ein Tote Man“; „Russische Schwein“; „Ariel Scharon“; „Jüdischer Spion“; „Britische Geheimdienst“;
„Terrorist“; „Scharfschützer“; „Korruptionsskandal“; „Selbst Mord“; „Aschloch“; „Miststuck“; „Klugscheiße“; „Wie ist dein
Spitzname“;
Mäßige Kopfschmerzen und Augenschmerzen, die manchmal stark werden. Brennende Gefühl im Hinterkopfs.
Schlechte Seekraft und Wellen in die Augen. Pulssteigehrung und schlechter Schlaf. Schmerz im Bereich der anderen
bestrahlender Körperteile. (die Einname schmerzlindernder Tabletten
Mai
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, der Brust, des Rückens, die Nieren, der Hände, den Füßen, die Färsen. Bestrahlung die
einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Russischen
Geheimdienst“; „FBI“; „Helmut Koll“; „Miststuck“; „Wir schlagen dir die Fresse“.
Mäßige Kopfschmerzen und Augenschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerzen im Herzbereich, schlechter
Schlaf. Schmerz im Bereich der anderen bestrahlender Körperteile. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Juli
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüsen, der Herzgegend, des Magen, der Augen, des Kehlkopf, die Leber, der Hände, den Füßen,
die Färsen. Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des
Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Miststuck“; „Drecksack“; „Selbst Mord“;
„Jüdischer Geheimdienst“; „Russischen Geheimdienst“; „CiA“; „FBI“; „Aschloch“; „Himmelasch“; „Agela Merkel“;
„Chinesischer Spion“; „Russische Mafia“; „Unsinn“; „Es kotzt mich an“;
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerzen im Herzbereich.. Schmerz im Bereich der anderen
bestrahlender Körperteile. Pulssteigehrung und schlechter Schlaf. Schlechte Seekraft und Wellen in die Augen. Taubgefühle
in der rechte und in der linke Hand (die Einname Herz und schmerzlindernder Tabletten)
September
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns und des Geschlechtsorgans, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht.
Bestrahlung der Herzgegend, der Brust, des Magen, der Augen, des Kehlkopf, die Leber, der Hände, den Füßen, die Färsen.
Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen
hervorruft: „Russische Mafia“; „Ich tote dich“; „Russischen Geheimdienst“; „Amerikanische Geheimdienst“; „Aschloch“;
„Schröder“; „Ich mache dich fertig“; „Dum Kopf“; „FBI“.
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schmerz im Bereich der anderen bestrahlender Körperteile. (die
Einname schmerzlindernder Tabletten)
Oktober
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herzgegend, die Hals, der Brust, die Lungen, des Magen, die Zähne, den Füßen, die Wirbelsäule.
Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die
Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die Lärm im Kopf und Schüttelfrost hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen
hervorruft: „Drecksack“; „Wier tote dich“; „Sadam Chusein“; „Aschloch“; „Mist“; „Russische Mafia“; „Amerikanischer
Spion“; „Wir brechen dir die Wirbelsäule“; „CiA“; „Dreckiges Schwein“; „Ich libe dich“; „Arme Schwein“; „Russischer
Agent“; „Geiseldrama“; „Dramatische Situation“; „Russischen Geheimdienst“; „Vladimir Putin“; „Russische Armee“;
„Jüdischer Spion“; „Todes Strafe“.
Mäßige Kopfschmerzen, Wirbelsäuleschmerzen und schmerzen in Brustbereich, die manchmal stark werden.
Manchmal kann ich überhaupt nicht schlafen. Schmerz im Bereich der anderen bestrahlender Körperteile. (die Einname
schmerzlindernder Tabletten)
Dezember
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüsen, der Herzgegend, die Hals, des Magen, der Hände, den Füßen, die rechte Färsen.
Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die Lärm im Kopf hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „CiA“; „Kanzler Schröder“; „Arme Schwein“; „Wir schneiden dich die Kehle
durch“;
Mäßige Kopfschmerzen, die manchmal stark werden. Schlechter Schlaf, manchmal kann ich überhaupt nicht schlafen.
Manchmal eine spitzenderschmertz in der Herzgegend. Schmerz im Bereich der anderen bestrahlender Körperteile. (die
Einname Herz und schmerzlindernder Tabletten)
Januar 2003
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüse, die teilweise in starke übergeht. Bestrahlung, der Herzgegend, die Hals, der Hände, den
Füßen, die rechte Färsen. Bestrahlung die einen Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruf. Bestrahlung die
Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Russische Mafia“;
„Aschloch“; „Mieses Schwein“; „Russischen Geheimdienst“; „Britischen Geheimdienst“; „Himmelach“; Britisch
Speezieleinheit“; „Du bist zu Tode beurteilt“; „Kolumbianische Mafia“; „ Michail Gorbatschew“; „Selbst Mord“;
„Cansdoleeza Rice“;
Mäßige Kopfschmerzen und Augenschmerzen, die manchmal stark werden. Flimmern in die Augen. Schmerzen in die
Geschlechtsorgane, die Zeit zur zeit in die Starke übergeht. Schmerzen in der Herzgegend, in die Füßen, in die Hände und
anderen bestrahlender Körperteile. Stellenweise starke Schweißabfindung. Vergrößerung der Pulsschläge, des Herzklopfens.
Schlechter Schlaf. Lärm im Ohren.
Februar
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns. Bestrahlung des Geschlechtsorgans, Prostatadrüse, die teilweise in starke übergeht.
Bestrahlung, der Herzgegend, den Kehlkopf, die Hals, der Brust, die Zähne, des Magen, die Leber, der Hände,
den Füßen, das rechte Färsen. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft.
Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die der Schlaf hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Aslan Maschadov“; „Halt die Klappe“; „Pentagon“; „Amerikanische
Spion“; „Stalin“; „Aschloch“; Saddam Chusein“; „Dumm Kopf“; „Silvio Berlusconi“; „Dreckskerl“; „Rakete Krise“;
„Panzer Division“; „Himmelasch“; „Blöde Hund“; „US – Marineinfanterie“; „Erik Choneker“; „Du bist ein tote Mann“;
„Militäreinheit“; „Russischer Spion“; „Selbst Mord“; „Britischen Spion“; „Verdammte Idiot“; „Schi laufen“; „Angela
Merkel“; Klugscheiße“; „Du verdammte Idiot“; Amerikanischen Geheimdienst“; „KGB“; Mieses Schwein“;
„Eliteeinheit“; „CIA“; „Gerhard Schröder“; „Alte Schwein“; „Koreanische Spion“; „Klapperschlange“; „Ich tote dich“;
„Kolumbianische Mafia“; „Frau und Kinder“; „Russische Mafia“; „Russischen Geheimdienst“; „Du bist zu Tode beurteilt“;
„Cansdoleeza Rice“; „Militäranschlag“; „Tony Blaer“...
Mäßige Kopfschmerzen und Augenschmerzen. Bestrahlung des Bauches, Übelkeit, Brechung. Schlechter Schlaf, oder
keines Schlaf. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile. (die Einname Herz und schmerzlindernder Tabletten)
März
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, Prostatadrüse, die teilweise in starke übergeht. Bestrahlung, der Herzgegend, der Brust,
die Hals, die linke seihte des Bauches. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft.
Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die der Schlaf hervorruft. Bestrahlung die im
Kopf Stimmen hervorruft: „Aschloch“; „Russischen Geheimdienst“; „Eliteeinheit“; „Verdammte Idiot“; „Gerhard
Schröder“; „Dreckiges Schwein“; „Saddam Chusein“; „Du bist zu Tode beurteilt“; „Dreckskerl“; „Cansdoleeza Rice“;
„Dschek Point“; „Vladimir Klitschko“; „Adolf Hitler“...
Mäßige Kopfschmerzen, besonders in Hinterkopf, die zeitweise in starke übergehen. Augenschmerz und Schmerzen in
anderen bestrahlender Körperteile. Schlechter Schlaf. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
April
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, Prostatadrüse, die teilweise in starke übergeht. Bestrahlung, der Herzgegend, in Bauchbereich, die
Hände, den Füßen, die Zähne, den Rücken, den Kehlkopf. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung
hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die der Schlaf hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Handgranate“; „Saddam Chusein“; Panzerdivision“; „UdSSR –
Geheimdienst“; „Vladimir Klitschko“; „Wir toten dich“; „Amerikanischer Spion“; „Himmelasch“; „Dumm Kopf“; „US –
Marineinfanterie“; „Einfältig“; „Britischen Geheimdienst“; Wir toten deine Schwester“; Wir toten den Präsident Busch“;
„Selbst Mord“; „Wir schneiden dir die Kehle durch“; „Militärhubschrauber“; „Russischen Geheimdienst“; „Reguläre
Truppen“; „ Panzereinheit“; Britischeneinheit“; „Französischen Geheimdienst“; „Jüdischer Geheimdienst“; „CIA“;
„Miststück“; „Gerhard Schröder“; „Scharfschützer“; „Ich scheiße auf dich“; „Wie ist dein Spitzname“; „Du bist vorrückt“;
„Russisches Schwein“; „Britische Schweine“; „Halt die Klappe“; „Tu bist zu Tode beurteilt“; „ Dein Kopf wurde
geplatzt“; „Michail Gorbatschev“; „Aschloch“; „Große Schwein“; „Arme Schwein“; „Klugscheiße“; „Russische
Botschaft“...
Mäßige Augen und Kopfschmerzen ( besonders in Hinterkopf), die zeitweise in starke übergehen. Zeitweise schlechter
Schlaf und zeitweise große Lust zu schlafen. Lärm in die Ohren. Schmerzen in der Herzgegend und in anderen bestrahlender
Körperteile. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Mai
Von 01.05.03 bis 15.05.03.
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, Prostatadrüse, die zeitweise in starke übergeht. Bestrahlung, in Bauchbereich, die
Nieren, den Füßen, die Hände. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die
Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Miststück“; „Aschloch“;
„Jüdischer Spion“; „Belgischer Spion“; Wir toten dich“; Spanischer Spion“; „Drecksack“; Libyscher Spion“; „Schak
Schirak“; „Wir toten deine Schwester“; „Italienischer Spion“; „Scharfschützer“; „Ramsfeld“; „Angela Merkel“; „Wie ist
dein Spitzname“; „Kolumbianische Mafia“; Sowjetischen Geheimdienst“; „Polnische Geheimdienst“; „Russisches
Schwein“; „Russischer Spion“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen ( besonders in Hinterkopf), die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen
bestrahlender Körperteile die zeitweise in starke übergehen.
Von 15.05.03 bis 21.06.03 (Reise nach Russland und dort wurde ich von dem russischen Geheimdienst FSB bestrahlt.)
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, der Herz, des Bauches. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die
im Kopf Stimmen hervorruft: „Dreckskerl“; „Deutsches Schwein“; „Amerikanischer Spion“; „Komikadse“; „Deutscher
Spion“; „Lump“; „Chawier Salana“...
Mäßige Kopfschmerzen die zeitweise in starke übergehet. Schmerz in Bauchbereich, der Herz, und in anderen
bestrahlender Körperteilen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Juni
Von 21.06.03 bis 30.06.03
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in der Nacht.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, der Herz, den Füßen, der Brust, den Kehlkopf, die Zähne.
Bestrahlung die Verbrennungen auf dem Hals hervorrufen. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Dreckskerl“; „Russischer Spion“; „Russische Mafia“; „Mieses Schwein“;
„Altes Schwein“; „Todes Strafe“; „Amerikanischer Spion“; „Achtloch“; „Miserabel Hund“; „Wir schneiden dir die Kehle
durch“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen.
Juli
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, des Bauches, den Analbezirk, das Hals, den Füßen, die Zähne.
Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft:
„Russischer Geheimdienst“; „Achtloch“; „Russische Mafia“; „Wir sind stolz auf du“; „Wie ist dein Spitznahme?“; „Du
bezahlst dafür“; „Wir toten dich“; „Stinkender Ziegenbock“; „Himmelasch“; Vladimir Klitschko“; „Russisches Schwein“;
„Amerikanischer Spion“; „Französischer Spion“; „Koreanischer Spion“; „Mist“; „Otto Schilli“; „Gemeiner Kerl, Lump,
Schlampe“; „Drecksack“; „Russischer Spion“; „Scharfschützer“; „Cansdoleeza Rice“; „Britischer Spion“; „Halt den Mund
Hündin“; „ Stinkender Dreckskerl“; „ Stinkender Schwein“; „Gerhard Schröder“; „Der Botschafter“; „Hundeschwein“;
„CIA“; „Wir toten deine Tochter“; „Rudolf Scharping“; „Robert Maknomara“; „Rahmsfeld“; „Sei schtil Hündin; oder wir
toten dich“; „Kopfschmerzen“; „Jüdischer Spion“; „Abschaum“..
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
August
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, des Bauches, den Analbezirk, das Hals, den Füßen, die
Oberschenkeln, die Zähne(zeitweise in starke übergeht). Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft.
Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft:
„Ich tote dich Vieh“;„Schuft“; „ Stinkender Dreckskerl“; „Genri Kisidscher“; „Ich tote dich“; „Hallt Mund Hündin oder
ich tote dich“; „Hallt die Klappe“; „Wir toten dich“; „Cansdoleeza Rice“; „Mach der Mund zu“; „CIA“; „Mist“; „Halt
den Mund oder wir erstechen dich“; „Genosse“; „Wie ist dein Spitznahme“; „Scharfschützer“; „Aschloch“;
„Terroranschlag“; „Suizide“; „Gerhard Schröder“; „Amerikanischer Spion“; „Mieses Schwein“; „Dreckiges Schwein“;
„Drecksack“; „Doppelagent“; „Mörder“; „Britischer Spion“; „Ich scheiße auf dich“; „Armes Schwein“; „Wir schneiden
dir die Eier ab“; „Las Wegas“; „Hund“; „Russischer Geheimdienst“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen. Schlechter Schlaf.
September
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, den Füßen. Bestrahlung, der Herzgegend, den Bauchbereich, der
Brust, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Wie ist dein Spitznahme“; „FBI“; „Fix sich“; „Russischer Geheimdienst“;
Mäßige Kopfschmerzen. Flimmern vor den Augen. Schmerzen in den Bauchbereich, in der Herzgegend, in der Brust, die
zeitweise in starke übergehen. Drückender Schmerz in der Herz. (die Einname Herz und schmerzlindernder Tabletten)
Von 14.09.03. bis 28.09.03 (Reise nach Türkei mit Begleitung vom Deutsche Geheimdienst)
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, des Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, die zeitweise in eine starke Bestrahlung
übergeht. Bestrahlung den Füßen, der Herz, die Hände, die Augen, den Kehlkopf, die Zähne. Bestrahlung die im Kopf
Stimmen hervorruft: „Russisches Schwein“; „Amerikanischer Spion“; „Wir toten dich“; „Jetzt schmeißen wir dich aus dem
Fenster“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. (die Einname schmerzlindernder Tabletten)
Oktober
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns. Bestrahlung die Halswirbelsäule, der Brust, der Herz, die Zähne, die Ohren, den
Rücken, die Geschlechtsorgane, die Prostatadrüse, das rechte Fersen(die teilweise in starke übergeht). Bestrahlung die
Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft.
Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Mieses Schwein“; „Ägyptisch Spion“; „FBI“; „Direktor CAI“;
„Cansdoleeza Rice“; „Russische Mafia“; „Russischer Geheimdienst“; „Drecksack“; „Angela Merkel“; Russisches
Schwein“; „Stinkender Dreckskerl“; „Mist“; „Arnold Schwarzneger“; „Wie ist dein Spitznahme?“; „Jüdischer Spion“;
„Gans vorrückt“; „Bombenanschlag“; „CIA“; „Dummkopf“; „Armes Schwein“; „Frau und Kinder“...
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen. Schlechter Schlaf.
November
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Starke punktartige Bestrahlung im Halsbereich, am Stirn. Bestrahlung des Geschlechtsorgans, die Hände, die Füßen, der
Brust, linke Seite, der Herz, die Augen, die Schulter, die Zähne(die teilweise in starke übergeht). Bestrahlung die eine
Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung, die Steigung von Körpertemperatur und starke
Schweiß hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Ukrainischer Spion“; „ Ich reiße dir den Kopf ab“;
„Drecksack“; „Russischer Geheimdienst“; „Dummkopf“; „Wie ist dein Spitznahme?“; „Doppeltagent“; „Wir machen mit
dir einen kurzes Prozess“; „Du bist geistlich krank“; „Blode Hund“; „Amerikanischer Spion“; „Du muss die Fresse
halten“; „Wir zerschlagen dir den Kopf“; „Kann man mit dir kurz sprechen?“; „Wer bist du?“; „Tony Blaer ist Aschloch“;
„Wir kaltblütig dich ermorden“; „Heil Hitler!“; „FBI“; „Schlampe“; „Hündin“; „Tschechischer Geheimdienst“; „Dumme
Kuh“;„Clever Mann“; „Dieser Man ist gefährlich“; „Voll Idiot“; „Wir schneiden dir die Kehle durch“; „Hallt die Fresse“;
Wir toten dich“; „Armes Schwein“..
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen. Fieber und Schweißabfindung. Schlechter Schlaf. (die Einname schmerzlindernder
Tabletten)
Dezember
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht, besonders in Hinterkopf.
Bestrahlung des Geschlechtsorgans, die Prostatadrüse, den Analbezirk, den Becken, , das Hals, die Halswirbelsäule, der
Rückenwirbelsäule, die Hände, die Füßen, der Fersen, den Rücken, der Herz, die Augen, die Zähne(die teilweise in starke
übergeht). Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des
Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Stuck Scheiße“; „Ronald Reigan“; Halt die
Fresse“; „Russischer Spion“; „Amerikanischer Spion“; „CIA“; „Aschloch“; „Kanzler Koll“; „Voll Idiot“; „Du bist ein
Mutiger Mensch“; „Ich tote dich“; „Todesangst“; „Seriemörder“; „Gans vorrückt“; „Wir schneiden dir die Eier ab“;
„FBI“; „Mieses Schwein“; „Armes Schwein“; „Silvio Berlusconi“; Wir waschen dein Gehirn aus“; „Russischer
Geheimdienst“; „Selbst Mord“; „Georgischer Spion“; „Panzerdivision“; „Landsleute“; „Militäranschlag“; „Todesstrafe“;
„Türkischer Spion“; „Griechischer Spion“; „KGB“; „Saddam Hussein“; „Autokatastrophe“; Vladimir Klitschko“; „Adolf
Hitler“; „Britischer Geheimdienst“; „Geheimpolizei“; „Stinkender Dreckskerl“; „Blöde Hund“; „Französischer
Geheimdienst“; „Schlampe“; „Hündin“; „Russischer Geheimdienst“; „Tschechische Geheimdienst“; „Wir zerschlagen dein
Schädel“; „Drecksack“; „Wie ermorden dich kaltblütig“; „Putin“; „Sauberkeit“ ; „Angela Merkel“; „Himmelasch“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schmerzen in anderen bestrahlender Körperteile
die zeitweise in starke übergehen. Vergrößerung der Pulsschläge, des Herzklopfens. Schlechter Schlaf.
Januar 2004
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Bestrahlung des
Geschlechtsorgans, den Becken, die Hände, die Füßen, der Herz, die Augen, den Magen, die Zähne, die linke Seite der
Körper. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung und die Schlafstörung hervorruft. Bestrahlung, die Steigung von
Körpertemperatur, starke Schweiß, Schwindelgefühl und Störung von Körperkoordinierung hervorruft. Bestrahlung, die
Schlaf hervorruft. Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen
hervorruft: „Amerikanischer Spion“; „Trottel“; „Ich tote dich“; „Wie ist dein Spitznahme?“; „Russischer Geheimdienst“;
„Russische Mafia“; „Stinkende Schlampe“; „Wir werden dein Kopf zerschlagen“; „Usama Benladen“; „Doppel Mord“;
„Scheißkerl“; „Herzanschlag“; „Russischer Schwein“; „Wir machen dich fertig“; „Seriekiller“; „Scharfschützer“; „Ich
bedauere“; „Du verdammte Jude“; Wir brechen dein Genick“; „Stinkender Drekskerl“; „Busch – Trottel“; „Aschloch“;
„Selbst Mord“; „Al Achse Brigade“; „Klugscheiße“; „Arnold Schwarzneger“; „FBI“; „Wir toten dich“; „Bankräuber“;
„Mach das, was ich dir sage“; „Voll Idiot“; „Todesangst“; „Britischer Geheimdienst“; „Wir schneiden dir den Kopf ab“;
„Schlampe, Hündin, schweig“; „Michail Gorbatschew“; „Du sollst die Fresse halten“; „Wir waschen dir dein Gehirn aus“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Schweißabfindung, Schwindel, Ohnmacht,
schlechter Schlaf. Starker Schmerz im Bauchbereich und in anderen bestrahlender Körperteilen. (die Einname
schmerzlindernder Tabletten)
Februar
Mäßige Bestrahlung des Kopfgehirns, die zeitweise in eine starke Bestrahlung übergeht. Zeitweise punktartige (wie mit
Laser) Bestrahlung des Hinterkopfs, des Geschlechtsorgans (besonders stark den Penis), den Magen, die Zähne, das Gesicht,
das Hals, die Augen, der Herz, die linke Seite der Körper, die linke Fersen, die Muskel von den Hände, die Finger, die Füßen.
Bestrahlung die Erregbarkeit des Geschlechtsorgans hervorruft. Bestrahlung die eine Herzrhythmusstörung, die
Schlafstörung und Schwindelgefühl hervorruft. Bestrahlung die im Kopf Stimmen hervorruft: „Aschloch“; „Du bist
Familienvater“; „Fix dich“; „Schönes Mädchen“; „Drecksack“; „Wir polieren deine Fresse“; „Tieresangst“; „Wir brennen dir
das Herz“; „Du bist vorrückt“; „Herzinfarkt“; „Wie ist dein Spitznahme?“; „Himmelasch“; „Britischer Geheimdienst“;
„Präsident USA“; „Stinkender Dreckskerl“; „Wir werden dein Kopf zerschlagen“; „Voll Idiot“; „Amerikanischer Spion“;
„Abwehrrakete“; „Ich tote dich“; „Kanzler Koll“; „„Stinkende Schlampe“; „Altes Schwein“; „Trottel“; „Blöde Hund“;
„FSB“; „Dreckskerl, Hündin schweig“; „Kriegsgefangenen“; „Schlechte Nachricht“; „Du bis zu Tode beurteilt“;
Mäßige Augen und Kopfschmerzen, die zeitweise in starke übergehen. Punktartige, stechenden Schmerz in Herzbereich,
in Hinterkopf, in die Augen und in anderen bestrahlender Körperteilen. Brustmuskelkontraktion und
Schultermuskelkontraktion. Vergrößerung der Pulsschläge, des Herzklopfens. Schlechter Schlaf. (die Einname
schmerzlindernder Tabletten)
Beilage zum Thema „Psychothronwaffe“.
Aus dem Beitrag von Nikolai Schtschekin „Die Psychotronwaffe in Krasnojarsk“ (Aus der Zeitung
„Segodnjaschnaja Gaseta“ 30.08.1997. Anschrift: 660079 Krasnojarsk, a/q 25800 Redaktion)
Die Wissenschaft und Betriebsleistungsfähigkeit der geheimen Werke der Stadt Krasnojarsk und dem
umlegenden Gebiet, erlauben die aller schwierigsten Staatsaufgaben, die eine Verteidigungsbedeutung haben, zu
erfüllen. Deswegen wurde hier nicht zufällig die Produktionen von Erzeugnissen zur besonderen Verwendung
entwickelt.
Anfang der 90 Jahren funktionierte in der UdSSR unter Kontrolle des ZK KPd. SU und der Vormundschaft des
KGB schon Zehner Organisationen, die an der Ausarbeitung und Ausnützung der sogenannten
Psychothronwaffe teilnahmen. Außerdem wurde sogar ein Fließbandverfahren für seine Produktion gegründet,
an der ein Krasnojarsker Maschinenbauwerk teilnahm. Ausgenutzt wurde diese Technik auch als Mittel zur
Landesverteidigung und, nach Worten eines Ex - Mitarbeiters des sowjetischen Spezialdienstes, zur speziellen
Bearbeitung der politischen Funktionäre, Diplomaten, der Andersdenkenden (Dissidenten), der
Verteidiger der Gerechtigkeit und anderer Personen. Forschungstests wurden durchgeführt und nach „SG“,
werden sie auch in jetzige Zeit durchgeführt, wie mit freiwilligen (Häftlingen, Militärpersonen), so, wie laut
Spezial- genehmigung, mit einzelnen Gruppen und Personen, die in der Regel zur unbeschützten
Bevölkerungsschicht gehören, und die man über ihre Sombierung nicht informiert. In Krasnojarsk werden
Forschungsexperimente fortgesetzt, die dem Studium der Verletzungseigenschaften der elektromagnetischenund Schallausstrahlung gewidmet sind. Diese Experimente werden von den Ärzten durchgeführt, die
verschiedene Qualifikationen besitzen. Darunter ist auch eine Reihe Krasnojarer Psychiater und Mitarbeiter der
wissenschaftlichen Forschungsinstitute. Nach Mitteilungen der Vertreter einiger Rechtschutzorgane, ist es nicht
ausgeschlossen, daß diese schreckliche Erzeugnissen auch zum Mord mit Auftrag benutzt wurden. Wen es
gelingt, dieses zu beweisen, dann müssen viele geehrte Menschen, darunter auch Ärzte, die Menschen getötet
haben und Bürger bis zur Unzurechnungsfähigkeit gebracht haben, zur Kriminellen Verantwortung
gezogen werden. In der Sowjetunion wurden Themen ausgearbeitet und in der Russischen Föderation das
Verfahren der Psychothronbearbeitung breit angewandt, das man infolge seiner technischen Besonderheit
Strahlenförmig nennen kann. Die Sache ist die, dass die Leistung des bioenergischen Generators in Betrieb durch
das System der Filter gesetzt wird , daß unmittelbar in die Alltagsnetze (Beleuchtung, Telefon, gemeinsame
Antenne, Radionetz, Schutzsignalisation u.a.) des bewohnten Gebäudes eingeführt wird. Solch ein Verfahren der
Schaffung eines hochwertigen Radiofeldes im Inneren des Gebäudes ist energetisch rationell und versorgt eine
verborgene Anwendung der Psychothronbearbeitung, da schon in zehn Meter vom Gebäude entfernt die Signale
der Psychothronbearbeitung in der Regel, sich schon nicht mehr zeigen, nicht mehr hervortreten. Nach seiner
Einwirkung auf den lebenden Organismus ist die Bestrahlung mit Magnetfeldern gleichbedeutend, im gewissen
Grad, der radioaktiven Bestrahlung. Steinerne Wände, Betonüberdeckungen, Holz und viele andere Stoffe
können für die elektromagnetische Ausstrahlungen bestimmter Wellenlänge und Kapazität „durchsichtig“ sein.
Bei gewisser Kapazität fühlt der Mensch subjektiv die elektromagnetische Ausstrahlung. Das Resultat der
Psychothronbearbeitung der Einwohner in den Wohnungen führt zu unumkehrbaren Verstümmlungen und sogar
zum vorzeitigen Tod. Gerade die Hausvariante der Beseitigung wird am meisten genutzt, weil doch keine
Beweise bleiben. Sogar im Fall, wen der Klient aus irgend einem Grund am Leben blieb, bekommt er
unvermeidlich eine bestimmte Form einer Erkrankung und wendet sich unbedingt an die Ärzte. Da erwartet
man ihn schon. Da dieser Mensch nichts Realistisches erklären kann, was mit ihm wirklich geschah, bringt man
ihn dann in eine psychiatrische Klinik unter dem Vorwand irgend einer psychischen Diagnose oder man bringt
ihn in ein geschlossenes medizinisches Krankenhaus.
Auf diese Weise isoliert man den Patient von der
Gesellschaft und befördert ihn durch falsche Heilbehandlung ins Jenseits, benutzt mächtige Trankwilisatore z.B.
Aminasin. Wenn man den Klient bis zum unzurechnungsfähigen Zustand gebracht hat, benutzt man ihn im
Weiterem als billiges Versuchsmaterial. Die beschriebene Variante der Beseitigung des Menschenmaterials
hatte in Krasnojarsk stattgefunden. Das konnte ein vollkommen vertraulicher Zeuge nicht verschweigen.
Niemand kann garantieren, dass auch heute die schrecklichen Mechanismen nicht gegen irgend einen
Krasnojahrer arbeiten. Personen, die eine Psychothronbearbeitung durchgemacht haben empfehlen wir, sich
persönlich an den Staatsanwalt der Russischen Föderation zu wenden, aber zuerst zu einer medizinischen
Untersuchung zugehen (keine staatliche, am besten eine private Untersuchung gegen Bezahlung), darunter eine
Reoenzefallographie, Echoenzephallographie. Zu aller letzt sollte man sich an die örtlichen Rechtsschutzorgane
wenden, weil sie doch keine reale Hilfe erweisen können. Anfänglichen Rat und Empfehlung kann man im
Institut AEN RF „Eniologie“ bekommen (Wissenschaft und Forschung Institut). Doch womit tötet man denn
uns? Nach der Methode der Wirkung gliedert man die Generatoren in Ausstrahlende allgemeiner WirkungsInfraschall und Ultraschal Generatoren (die Ultraschall -generatoren können auch als örtlich wirkende
angewandt werden) und als örtlich wirkende – elektromagnetische. In Abhängigkeit vom generierenden
Generatorensignal kann man die Psychothrongeneratoren in folgende Arten einteilen: Infraschallgeneratoren,
Ultra-Hochfrequenz-Generatoren, Überhochfrequenzgeneratoren, Ultraschall- und Röntgenstrahler. Die
Parameter, in denen die Generatoren arbeiten, wurden der Redaktion zur Verfügung gestellt von einem ExPsychothronmitarbeiter. Radiowellen: Dezimeterwellen von 100cm bis 10cm, Frequenz von 300 MHz und bis 3
GHz; Zentimeterwellen von 10cm bis 1cm, Frequenz von 3 GHz bis 30 GHz; Millimeterwellen von 1cm bis
1mm, Frequenz von 30 GHz bis 300 GHz. Gamma-Ausstrahlung mit der Wellenlänge <10 pm, Frequenz <30
EHz. Schallwellen: Infraschall mit einer Welle von etwa 17 Meter, Frequenz niedriger als 17 Hz;
Ultraschallwelle mit der Wellenlänge etwa 0,017m, Frequenz über 20 kHz. Die Instrumentale (Werkzeug)
Basis, welche die Sanitäts-epidemiologische Stationen besitzen, erlaubt nicht die gegebene Quelle der
Ausstrahlung zu fixieren. Deswegen soll man sich für eine Instrumentalforschung an das Institut für Physik
wenden und an Betriebe entsprechenden Profils. Aber ihr Dienst ist sehr teuer, deshalb hat nicht jeder die
Möglichkeit seine eigene Forschung durchzuführen und auch wenn sie einen Verdacht haben. Für eine
kurzfristige Benutzung dieser Dienstleistung bieten verschiedene Organisationen eine Summe von 600 tausend
bis zwei Millionen Rubel.
Welche Symptome rufen die Psychothrongeneratoren hervor? Möglich, daß die unten weiter aufgeführten
Beispiele werden nicht vollständig sein, weil doch die geheime Forschungsangabe sich immer weiter
verändern, und die veröffentlichten Angaben schon einiger Maßen veraltet sind. Da man sie uns erst nach dem
Tod eines medizinischen Mitarbeiters brachte, der unter anderem an den Forschungen gar nicht teilnahmt, aber
bekannt war mit einem der direkten Vollstreckern der Forschung:
1. Die Sehkraft wird stark geschwächt, es wachsen Veränderungen in der Augenlinse.
2. Man kann sich nicht konzentrieren.
3. Etwas drückt aufs Gehirnes, entstehen starke Kopfschmerzen.
4. Schlaflosigkeit, Erregung entstehen.
5. Der Mensch wird zustreut, unaufmerksam, beginnt sich zu irren und ernste Fehler zu machen.
6. Äußerlich sieht der Mensch niedergeschlagen aus. Er ist gleichgültig zu allem was um ihm herum geschieht.
7. Bei Verletzung der Gehirnzentrums, das für das Gedächtnis verantwortlich ist, ist ein voller Verlust des
Gedächtnisses möglich. Der Verlust der Logik beim Denken ist zu bemerken.
8. Entsteht das Gefühl des Unwohlseins, hastig wächst „aus dem nichts“ eine Ermüdung.
9. Besonders stark verschlechtert sich das allgemeine Befinden bei Wetterumschlag.
10. Im Anfangsstadium der Bestrahlung aktiviert sich bedeutend das Immunsystems des Organismus.
11. Vollkommen fühlt man nicht die Stiche mit einer Nadel in beliebige Punkte des Kopfes.
12. Bei Strahleneinwirkung fühlt man ein sehr starkes Brennen im Kopf. Es entsteht der Eindruck, daß man den
Kopf durch und durch mit einer glühend heißen Nadel durchsticht.
13. Es entsteht der Orientierungsverlust im Gelände.
14. Es entstehen Störungen in der Arbeit des Zentralnervensystems (das ist die Folge der
Ausstrahlungsdistanzwirkung der Signale auf den Menschen).
15. Beschädigt wird das Herzgefäßsystem. Zuerst beobachtet man die Erweiterung der Gefäße, dann die
Verengung. Es entstehen Störungen in der Herzarbeit und im Kreislaufsystem, darunter auch im Gehirn.
16. Es werden Schwindelanfälle und Ohnmacht beobachtet.
17. Gestört wird der Stoffwechselprozess im Organismus. Es ist möglich, daß die ungesunden Organe ganz
aufhören zu funktionieren.
18. Das Immunsystem wird unterdrückt.
19. Es werden die tiefe Kopfgehirnstrukturen verletzt. Es wird die Sprachfunktion gestört.
20. Später beobachtet man eine volle Zerrüttung des Gesundheitszustandes aller Systeme
des menschlichen Organismus. Es entstehen langfristige, schwere, schwerzuheilende Erkrankungen mit
tödlichem Ausgang.
Sich vollständig zu verstecken, zu verbergen, besonders wenn du nichts verdächtigst, vor den
Psychothrongeneratoren, ist sehr schwer. Und doch existieren einige Schutzmittel. Eine Verteidigung von den
elektromagnetischen Ausstrahlen, den Generatoren HF-KWF Bereich ist ein Metallnetz, am besten in
Verbindung mit einer Aluminiumfolie, die in den Fachgeschäften zu kaufen sind. Ein Schutz vor den
Röntgenstrahlern sind Metallplatten, je dicker, je besser und ebenfalls Bleiplatten. Ein Schutz von
Schallstrahlern ist das Holz, und am besten ist eine Korkeiche. Es ist nicht leicht mit den Kämpfern der
unsichtbaren Front zu kämpfen. Und dennoch müssen die unmenschlichen Experimente mit den
Einwohnern von Krasnojarsk und dessen Umland abgebrochen werden.
Nikolai Schtschekin
Auszüge aus dem Buch von 1. B. Fadejewa „Die Verbrechen der Psychiatrie“ (Enzyklopädie der Verbrechen
und Katastrophen), ISBN 985-6524-03-2, Verlag Sowremennyi Literator, 1998
Die Ausnutzung der Psychiatrie nicht zum Wohl sondern zum Schaden des Menschen ist ein Verbrechen vor
dem alle Anderen verblassen.
Seite 98— 100
1935 nahm Wilhelm Kanaris wieder eine verantwortliche Stelle in der Militärkundschaft des dritten Reiches
ein. Zu dieser Zeit gehörten auch die ersten Anfänge Artur Abst, der als Mediziner und Offizier Hoffnung
erweckte. Für Artur Abst war ein Labor reserviert, das mit dem Index „1-W-1“ chiffriert wurde. Seine
Hauptaufgabe bestand in der Bildung einer Gruppe Unterseekundschafter und Diversanten, die psychologisch
vollständig lenkbar war. Zu diesen Diversanten wurden gesunde Kriegsgefangene (Russen, Polen, Tschechen ...)
herangezogen. Zuerst wurde ihnen viel Nahrung zugeführt, sie wurden physisch vorbereitet. Parallel dazu
wurden sie einer psychologischen Behandlung unterzogen. Außerdem wurden diesen Schwimm-Diversanten
verschiedene psychotrop stimulierenden Präparate zugeführt. Man gab ihnen eine sogenannte „Schokolade“.
Nach dem Genuss dieser Schokolade wurde ihr eigener Wille vollständig unterdrückt und sie waren bereit
jeden beliebigen Befehl zu befolgen. Sie wurden zu Torpedomenschen — zu lebenden Geschossen. Diese
Untersee-Diversanten waren eine gefährliche Waffe, die Hitler selbst für die Wehrmacht empfohlen hatte. Abst
starb 1958 in den USA. Die Verbrechen der Faschisten waren unmenschlich. In den Konzentrationslagern
wurden die unglaublichsten Experimente mit Menschen durchgeführt insbesondere mit deren Nervensystem.
Der Nazipsychologe Werner Heide vernichtete mit seinen Helfern über zweihunderttausend Menschen. Nach
dem Krieg saß Heide im Gefängnis. Am 25.07.1947 floh er im Kreis Würzburg bei einem Häftlingstransport.
Heide wurde vor kurzem gestellt. All die Jahre davor befand er sich in Westdeutschland. Er wechselte seinen
Namen in Sawade und lebte ruhig im Land Schleswig-Holstein. Er beschäftigte sich mit der Ausgabe ärztlicher
Gutachten für Gerichte, Staatsanwaltschaft und Versicherungen. Dabei muss man wissen, dass über die
Vergangenheit dieses Experten fast allen alles bekannt war, außer vielleicht der Kriminalpolizei. Schließlich
waren die Behörden unter dem Druck der Öffentlichkeit gezwungen, den Heide alias Sawade zu „finden“ und zu
verhaften. Doch zur Gerichtsverhandlung kam es nicht. Man erwartete einen großen Gerichtsprozess. Aber am
Vortag der Gerichtsverhandlung wurde erklärt, dass Heide sich in seiner Zelle aufgehängt hätte. Für viele schien
diese; Selbstmord zweifelhaft, weil einen Tag zuvor der Psychiater Friedrich Tilman aus dem Fenster der 8.
Etage herunterstürzte, der sich zusammen mit Heide vor dem Gericht verantworten sollte.
Seite 129— 136
Die Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Psychothronwaffe wurden jahrzehntelang nicht nur im
Westen sondern auch in der Sowjetunion durchgeführt. Nach dem Sturz des Dritten Reiches wurden in
seinen Archiven Dokumente gefunden, die die Tatsache bestätigten, dass die deutschen Gelehrten Versuche
durchgeführt haben, in die Psyche des Menschen einzudringen. Einige Zeit danach wurden im Auftrag des
CIA-Direktors in den geheimen Labors Forschungen mit der Manipulierung des menschlichen Bewusstseins
durchgeführt. Für diese Experimente stellte der USA-Kongress 100 Millionen Dollar bereit. Aber schon
damals hat die CIA (Central Intelligence Agency), der KGB (Sowjetischer Geheimdienst) und die
Geheimdienste anderer Staaten die geheime Methodik der Zombierung bei der Berufsausbildung der
Geheimagenten und der Diplomaten ausgenutzt.
Das Zentrum der sowjetischen Psychotronik war Nowosibirsk.
Anfang der 70er Jahre wurden in den Militärtruppen Experimente durchgeführt, die die Möglichkeit der Distanzeinwirkung auf das menschliche Gehirn mit Hilfe der Anlage „Radioson“ (Radioschlaf) erforscht haben.
Ende der 80er Jahre wurde (unter Leitung des ZK der KPdSU) eine Apparatur geschaffen, die bei ihrer
Erdumkreisung die Lebensgewohnheiten der Bevölkerung auf einem Territorium kontrollieren konnte, das
größer als Weißrussland war. Zu dieser Zeit waren schon über 20 Institute und ein Zentrum
untraditioneller Technologien bei dem Staatskomitee der UdSSR für Wissenschaft und Technik mit der
Ausarbeitung des Psychothronenbereiches beschäftigt. Es entstanden eine ganze Reihe Muster von
Biogeneratoren, die aus der Entfernung fähig waren, auf bioenergetische Charakteristiken eines konkreten
Menschen Einfluss zu nehmen.
Die Psychologen beschäftigten sich mit Versuchen in der Parapsychologie, mit Zombierung und Elektrosensorik
und mit der Einwirkung der elektromagnetischen Strahlen auf das menschliche Gehirn. Für die Ergebnisse
wurden sofort praktische Anwendungen gefunden.Als der Direktor des Wissenschaftlichen
Forschungsinstitutes in der Stadt Nikolajew — A. Shaschkow die Prinzipien der Zombierung erlernt
hafte, konnte er die Mitglieder der „Weißen Bruderschaft“ (Sekte) enthypnotisieren. Dem Direktor des
Moskauer Institutes für Computerpsychotechnologie 1. Smirnow gelang es zur Rehabilitierung der Opfer
der Sekte „Aum Senrike“ beizutragen. Im Jahre 1991 äußerte das UdSSR-Parlament seinen Protest gegen die
Finanzierung solcher wissenschaftlichen Forschungen und enthüllte das Geheimnis der 500 Millionen Rubel, die
für die Versuche der Distanzwirkung auf die Psyche der Menschen mit Hilfe der Elektronapparatur
bewilligt wurden. Nach zwei Monaten wurde ein Artikel in die Verfassung der UdSSR aufgenommen, der die
Durchführung beliebiger Versuche mit Menschen ohne deren Einverständnis verbietet.
Die Rechtschutzbewegung des Kampfes gegen die Psychothronwaffen entstand Ende 1989 in Russland. Der
Oktober 1991 war gekennzeichnet mit dem Eintrag eines neuen Artikels in die Verfassung, der die Anwendung
dieser Waffe auf die Menschen verbietet, die nicht ihre Zustimmung dazu gegeben haben. Trotzdem wächst
die Zahl der Leute ständig, die behaupten, dass man an ihnen Experimente durchgeführt hätte.
Befindet sieh der Mensch dauerhaft unter Psychothroneinwirkung, entstehen in seinem Organismus Veränderungen: nicht umkehrbare Prozesse in den Muskelgeweben, im Kopf und im Rückenmark, die zweifellos
bleibende Schäden verursachen. Es entsteht ein unvermeidlicher Zerfall der Persönlichkeit und des Organismus.
Hier Sätze aus dem Tagebuch von Olga K. :
„Früher konnte ich es nicht glauben und jetzt verstehe ich wie man einen Menschen in den Wahnsinn
treiben kann. Erst machten sie mit mir Experimente und jetzt entschieden diese Sadisten, mich in meiner eigenen
Wohnung zu vernichten. Ich habe keine Kraft mehr, den ständigen Schmerz in den Knochen, in den Gelenken
und im Kopf zu ertragen. Aber ich kann sie nicht verklagen, weil ich mich vor ihnen fürchte. Sie quälen und
verspotten mich nur und drohen: „Wenn du anfängst zu reden, bist du tot!“
Am 3. August 1995 wurde Olga K. mit der Psychothronwaffe getötet. Das behauptet Nikolai Anisimow, der
Vorsitzende des Informationszentrums für Bürgerschutz vor dem Psychoterror: „Ihr Tagebuch enthält
ungeheuerliche Beschreibungen. Das Mädchen kämpfte mit allen Kräften für ihr Leben, versuchte Schutz zu
finden. Aber ist das zu beweisen? Möglich, dass Olga selbst psychisch krank war. Bis jetzt gelang es noch nicht,
überzeugende Beweise zu finden, dass die Menschen Opfer bewusster Fremdeinwirkung wurden.“
Es gibt nur dutzende Briefe, Tagebücher, Erzählungen...
Zum Beispiel die Zeilen aus dem Brief eines Lagerhäftlings W. Derunow, aus dem Gefängnis Ja/W — 48/8:
„Bei mir versagte so allmählich mein Gedächtnis. Ich konnte mich nicht an ein konkretes Ereignis erinnern,
deutlich einen Gedanken formulieren. Der Kopf war leer. Wenn ich in den Spiegel schaute, konnte ich mich
nicht erkennen. Meinen Körper bedeckte eine krustenartige Haut. Diese vertrocknete Haut bröckelte ab und
ähnelte einem Flusssand. Ich verstand, dass ich unter der Wirkung einer unbekannten teuflischen äußeren Qual
stand, der zu widerstehen unmöglich war.“
Zur Forschung auf diesem Gebiet waren ständig Menschen als Versuchskaninchen nötig, die bei den
Experimenten sterben könnten. Zum Versuchsgelände wurden oft ganz gewöhnliche Wohnungen.
Es existiert auch eine andere Version: Es gebe keine Psychothronwaffe. Heute melden die Geheimdienste
Russlands ganz öffentlich, dass ihnen keine Psychothronwaffen zur Verfügung stehen.
Unter Psychothroneinwirkung versteht man insbesondere, das auf den Menschen gerichtete Magnetfeld, das
Veränderungen im Benehmen und in der Denkfunktion hervorruft, eine Reaktion auf Ereignisse und Situationen,
die eine Störung der Arbeit des Funktionssystems im Organismus und Veränderungen in den Gewebezellen
hervorrufen. Die Grundlage der „Bearbeitungsmethodik“ des Menschen mit radiotechnischen Mitteln war die
Entdeckung von A. Michailowski, unseres Landsmanns. Er stellte Mitte der 30er Jahre fest, dass einige
Kombinationen der elektromagnetischen Impulse, die sich mit bestimmter Frequenz wiederholen, eine
bestimmte Wirkung auf den Bereich des Gehirns ausüben, die die emotionale Stimmung und die Arbeit der
inneren Organe des Menschen betrifft.
Die unabhängigen Gelehrten nannten zwei Haupteinwirkungen auf den Menschen:
Den Psychoterror - die Absicht, bei den Leuten eine krankhafte Reaktion ‚ die Körperzellenzerstörungen
hervorrufen
Die Kodierung - die Herstellung der Kontrolle über die Psyche. Die Eindringung in das Unterbewusstsein einer
gezielten Information, Befehle, die in bestimmter Zeit pflichtgemäß zu erfüllen sind.
Der Präsident des internationalen unabhängigen Forschungszentrums für Psychiatrie Michail Zaregorodzew
sagte:
„An uns wenden sich Bürger, die behaupten, dass sie mit biotechnischen und anderen äußerlichen Arten von
Distanzeinwirkung beeinflusst wurden. In diesem Zusammenhang, wie mir scheint, ist schon lange die
Notwendigkeit einer ernsten Erforschung im Bereich der Psychothronwaffe herangereift, sowie auch die damit
zusammenhängende Prüfung sämtlicher Informationen.“
Seite 150 — 152
Während der heißen Augustereignisse 1991 warnte der Verteidigungsminister Russlands General Kobez die
Öffentlichkeit vor der möglichen Anwendung der psychotronischen Generatoren durch die Sondertruppe.
Im Zusammenhang mit dieser Erklärung wandten sich einige angesehene Fachleute an den Präsidenten der
UdSSR und RSFSR Gorbatschow und Jelzin mit der Forderung die Psychothronwaffe zu verbieten. Zitieren
wir aus dem Aufruf dieser Fachleute, der in der Zeitung „Politischer Gesprächspartner“ veröffentlicht wurde:
„Als man die Distanzeinwirkung auf das Gehirn vor 20 Jahren auszuarbeiten begann, haben wir beschlossen, dass diese Entdeckung niemals zum Schaden des Menschen eingesetzt werden soll. Wenn sich diese
Waffe in Verbrecherhände befinden würde, könnte diese Waffe gefährlicher sein als die Kernwaffe, die
chemische und bakteriologische Waffe, weil sie theoretisch imstande ist, den Willen des Menschen zu
unterdrücken und ihm den Willen des Verbrechers aufzuzwingen — einen aggressiven Zustand
hervorzurufen. Wir wenden uns an die Regierungen der UdSSR und der RSFSR mit der dringenden Forderung,
die Anwendung der psychotronischen Generatoren als Waffe zu verbieten! Die Autoren dieses Artikels sind
bereit ein Schutzsystem gegen diese Waffenart zu schaffen.“
Seite 162—165
Der amerikanische Gelehrte D. Lin entwickelte die Thermoelastik — Theorie des Radioschalls, der voraussetzt,
dass bei der Bestrahlung des menschlichen Kopfes eine Erweiterung der Gewebe entsteht. Im Schädel entsteht
ein thermospannkräftiger Schlag, der mechanische Schwingungen erzeugt, die ein Geräusch beim
Menschen erzeugen. Aufgrund des Wissens über die Charakteristik solcher Erscheinungen kann man die
Methode der Informationsübertragung zum Menschen und zu den Tieren erforschen.
Seite 184 — 185
Wenn die Bestrahlungsopfer um Schutz und Hilfe vor der Zombierung bitten, beachten die Machtorgane
bestenfalls diese Hilferufe gar nicht. Schlimmstenfalls werden die Klagenden ins Irrenhaus gebracht.
Die Zahl der Menschen, die überzeugt sind, dass sie schon lange zu Biorobotern verwandelt wurden, wächst
ständig. Diese Menschen vereinigen sich in Organisationen zum Schutz ihres Lebens und fordern dringend das
gesetzliche Verbot der Zombierungsanwendung. Die Distanzleitung der Psyche wird teilweise von
Biophysikern und Physiologen anerkannt. Aber die Teilnahme an Experimenten an „zweibeinigen
Kaninchen“ haben sie nicht bestätigt.
...Besonders zur Zeit des Kalten Krieges gab es ganze Institute, deren Aufgabe es war, die Einwirkung
verschiedener physischer Felder auf das Benehmen des Menschen und der Menschenmassen zu erforschen.
Seite 189—192
(Eine Mitteilung aus der Ukraine von Tatjana aus einer kleinen Stadt neben der Hauptstadt Kiew)
„Manchmal waren Gesten, Worte, Mimik und Taten gar nicht meine. Ein unsichtbarer Jemand begann in mein
Bewusstsein einzudringen, gab Befehle und forderte verschiedene Handlungen vorzunehmen. Nach einer
gewissen Zeit gaben mir meine Operatoren zu verstehen, dass ich ein Lamm sei, über dem eine absolute Macht
herrscht. Deswegen wäre es besser, keinen Widerstand zu leisten und alle Befehle auszuführen, sonst würde es
mir und meinen Verwandten schlecht ergehen. Um mir ihre Macht zu demonstrieren, haben sie mich nicht
normal schlafen lassen. Sie haben Krämpfe der Fußmuskeln hervorgerufen und starke Zahnschmerzen
jede Stunde und öfter oder mich zur Toilette gejagt. Manchmal, beim Frühstück hat man mir solche
brechreizenden Mittel gegeben, dass ich gar nicht essen konnte. Sie drohten: <<Untersteh dich, gegen uns
vorzugehen, sonst wird es deinen Angehörigen schlecht ergehen!>> Mein Leben wurde zur Hölle“.
Nach Meinung dieses Mädchens besaßen die Operatoren eine medizinische Ausbildung und arbeiteten
schichtweise, um ihre Opfer nicht unkontrolliert zu lassen. Jeder betreute dabei eine individuelle Diapason der
Vibration des menschlichen Biofeldes. Die Technik erlaubt dem Operator auf Distanz ein beliebiges Objekt
zu beherrschen, egal ob es ein Kind, eine Frau oder ein Mann ist.
...Manchmal quälen die Operatoren einfach zum Vergnügen. Sie tarnen sich gründlich. Sehr schwierig ist es mit
denen, mit denen man offen arbeitet. Man raubt dem Menschen auf lange Zeit den Schlaf und weckt ihn alle
15 Minuten. Nach einem Monat dieser Manipulierung verwandelt sich das Opfer in einen lebenden
Roboter, der jeden beliebigen Befehl ausführt, sogar solchen, der seiner eigenen Gesundheit oder seinem
Leben schadet.
Die Experimentvollstrecker führen telepatische Gespräche, senden sehbare Gestalten,
befehlen was man tun soll. Weil sie die Hand des Menschen steuern können, können sie alles aufschreiben
lassen, was sie für nötig erachten ihm mitzuteilen. Zur Äußerung des Psychosenergoterrors zählen die Opfer das
unkontrollierte Gefühl der Gereiztheit, die Alarmstimmung, die Entzündung der inneren Organe, die
Deformierung der Gelenke, die Erweichung der Knochen, plötzlich auftretende Hauterkrankungen,
Erkrankungen der Nieren, Schlafstörungen, Gedächtnisverlust und schließlich den vorprogrammierten Tod.
Seite 201 — 205
Man kann den Körper verspotten, auf die Gedanken, auf den Willen und Wünsche einwirken, der
Mensch geht auf alles ein, um das Verfügungsrecht über sein Schicksal zu erhalten. Er ist bereit zu
sterben, um seinen Zielen und Ideen treu zu bleiben.
...Die ständige Weiterentwicklung der Einwirkungsmethoden auf das Gehirn macht den Menschen schutzlos. Die
elektrische Reizung mit ausreichender Kraft wirkt immer unterdrückend auf den Willen.
Die Vernichtung der menschlichen Individualität als Folge einer medizinischen Einmischung oder die
Möglichkeit einer zielgerichteten Verwaltung über die Persönlichkeit schätzen viele ganz richtig als gefährlicher ein als den Atomkrieg.
Sogar die Ärzte fordern, dass die Individualität des Menschen unantastbar bleiben muss. Denn das berührt den
freien Willen, das Verantwortungsgefühl, die Mechanismen der Selbstverteidigung u.d.g. Deswegen unterliegen
die Methoden und die mit ihr verbundenen Forschungen, die auf die menschliche Psyche wirken können, dem
Verbot. Der Akademiker K. A. Iwanow-Muromski hat sich so über die Experimente von Deljgado geäußert“.
Deljgados Experimente haben sofort die Aufmerksamkeit derjenigen erregt, die von der Umwandlung der
Menschen in fernbedienbare Roboter träumen. Das Gehirn eines solchen lebendigen Roboters wird den Signalen
gehorsam sein, die von außen mit Hilfe eines speziellen Senders geschickt werden.
„Etwas Schrecklicheres kann man sich einfach nicht ausdenken.“ Es bleibt eine unbestreitbare Tatsache,
dass die Methoden der elektronischen und elektrischen Einwirkung auf das Gehirn von den
verschiedenen Geheimdiensten genutzt wurden.
„Mk-ultra“ — ein Programm für „Gehirnwäsche“.
Der Begriff,, Gehirnwäsche“ ist bekannt und wird in allen Ländern der Welt angewandt. Die erste Anwendung
ist mit dem sensationellen Beitrag „Die Technik der Gehirnwäsche“ bekannt geworden, der im Jahre 1950 in
der Zeitung „Mayamy News“ erschien. Die Methoden und die Technik der „brain washing“ wurde von der CIA
im Rahmen des Programms „Blauer Vogel“ ausgearbeitet und dann am Ende mit „Mk-ultra“ benannt.
Forschungen war die radikale Umgestaltung der Denkweise des Menschen, die Manipulierung seines
Bewusstseins, die Programmierung seiner Handlung und seines Benehmens.
Seite 216— 218
Der bekannte amerikanische Psychiater Even Kameron war aktiver Teilnehmer und Realisator des Projektes
„Mk-ultra“. Er stellte sich die Aufgabe, den Mechanismus der Verwaltung über das menschliche Handeln zu
finden. Dafür benutzte er Elektroschockeinwirkungen mit einer Dosierung, die die Zulässigkeit 75 — 100 mal
übersteigten. Seine Patienten verloren entweder völlig ihren Schlaf oder ihnen wurde für Wochen und Monate
der Schlaf entzogen unter Einwirkung stärkster Schlafmittel. Mit Hilfe solcher Methoden strebte Kameron an,
die Persönlichkeit seines Patienten zu verändern, ihn zu zwingen sein eigenes Leben zu vergessen, seine eigenen
Gewohnheiten und Überzeugungen abzulegen, statt dessen zwangt er diesen Menschen eine andere Denkweise
auf. Doktor Kameron war als erfahrener und für alle Experimente bereiter Psychiater ein gefundenes Fressen für
die CIA. Um so mehr weil er USA-Bürger blieb. Er wohnte in Kanada und seine Patienten waren Kanadier, also
Bürger eines anderen Staates. Ein Skandal‚ der mit Ausländern in Verbindung steht, wird schwerlich solch
eine Empörung hervorrufen, als wenn die Experimente mit Amerikanern durchgeführt würden.
Die Geheimdienste der USA haben feste Kontakte mit dem Polizeidienst Kanadas errichtet.
Das Bundesministerium für Gesundheitswesen hat sich ebenfalls an der Finanzierung der Experimente über „die
Gehirnwäsche“ beteiligt, die in Kanada in der Kameron-Klimk durchgeführt wurden.
Einer der ersten Opfer einer ähnlichen Prozedur wurde der in Kanada eingesiedelte finnische Emigrant Marti
Koski. Weil doch alles Geheime früher oder später an das Tageslicht kommt, erfuhr die Öffentlichkeit auch
von dieser „ Gehirnwäsche".
Seite 231, 238
U. Bouert schreibt in seinem Buch „Operation — Kontrolle über das Bewusstsein“, dass viele Opfer solcher
Experimente, mit denen er sich unterhielt, unbekannt zu bleiben wünschten, weil sie befürchteten von den
Geheimdiensten verfolgt zu werden. Vieles mehr von dem schrecklichen Programm „Mk-ultra“ bleibt
unbekannt. Irgendwo sind geheime Dokumente verwahrt. Wo es auch sein mag, die Opfer der Experimente,
deren Gehirn gewaltsam gezwungen wurde vieles zu vergessen, gehen auf die Straßen.
Diejenigen, die dieses grausame Programm durchführten, unternehmen alles, um ihre verbrecherische
Tätigkeit streng geheim zu halten.
Psychothrongeneratoren — für Gutes und für Böses
Seite 239, 242
Laut Angaben der Forscher existierte in Moskau ab 1924 ein Labor für Neuroenergetik, das sich mit der
Ausarbeitung der Methode der Verwaltungstätigkeit über das menschliche Bewusstsen beschäftigte. Leiter
dieses Labors war Alexander Wasiljewitsch Bartschenko. Ende 1924 wurde Bartschenko nach Moskau
gerufen, wo er vor dem Kollegium OGPU (Staatssicherheit) über seine wissenschaftlichen Entdeckungen
berichtete. Das Ergebnis dieser Arbeit des Kollegiums wurde die Einrichtung eines geheimen Labors für
Neuroenergetik, wo Bartschenko seine Experimente fortsetzte. Die Finanzierung der Labortätigkeit übernahm
die Sonderabteilung der OGPU. Den Forschern wurde die Aufgabe gestellt, die Gedanken aus der
Entfernung zu lesen und eine Methode zur Beseitigung von Informationen aus dem Gehirn mit Hilfe eines
Blickes zu beherrschen. Die hauptwissenschaftlichen Interessen waren für Bartschenko die bioelektrischen
Erscheinungen in der Gehirnfiktion und im lebenden Organismus im Ganzen. Die Arbeit dieses Labors dauerte
12 Jahre.
Seite 245 — 251
Interessant sind die durchgeführten Experimente des chinesischen Gelehrten Zsan Kanjsen. ihm kam die Idee,
die elektromagnetischen Strahlen zu phocusieren und danach die Ausstrahlung mit einer speziellen
Radioapparatur zu verstärken. Alle Teilnehmer an diesem Experiment behaupteten, dass alle in ihrem Bewusstsein entstehenden geometrischen Symbole eine außerordentlich deutliche Form annahmen. Insofern, weil
das oben beschriebene System nur elektromagnetische Wellen überhöhter Frequenz durchgelassen hat, konnte
man die Existenz der Bio-Überhöhen Frequenz (Biogeneratoren) der Verbindung für bewiesen erachten.
Das Moskauer Institut für Psychotronik führte haarsträubende Forschungen durch. Besonders schrecklich ist die
Rubrik „Stand der Bereitschaft“.
Aus der Mitteilung eines Forschers:
8.5„Die mentalen Modulatoren“ Die Experimente im Labor und auf dem Truppenübungsplatz verliefen
erfolgreich. Sie wurden unter realen Bedingungen durchgeführt.
8.10 Die „Radiostimme“ (die innere Stimme) Die Übertragung der Gedanken (ihre Transmission) und die
Handlungsart wurden unter realen Bedingungen durchgeführt.
8.11 Zerstörungsdestruktor. Wurde unter realen Bedingungen durchgeführt.
8.15 Die Psychogeneratoren, die auf den Prinzipien der sympathischen Magie basieren, werden jetzt unter realen
Bedingungen untersucht.
9.6 Informationsdoppeltforschung der Persönlichkeit wurden im Labor und auf dem Truppenübungsplatz
durchgeführt.
Viele Forscher, die auf diesem Gebiet arbeiten, sind der Meinung, dass die Massenpsychothronbearbeitung der
Bevölkerung mit verschiedenen Methoden verwirklicht wird. Eine Methode besteht in der Einwirkung auf die
Untergehirnrinde des Substanzzentrums mit Elektromagnetimpulsen, in der Radiofrequenz von
Mittelwellen, in der Länge von 5 bis 25 Meter pro Sekunde. Die Wellen werden in Frequenzen bis 100 Hz
wiederholt und moduliert. Es ist klar, dass die Geheimdienste einiger Staaten sich ernst für die Methoden
kontrollierbarer, kontaktloser Einwirkung auf das Unterbewusstsein interessieren. Der Sinn dieser
Methodik besteht im Folgenden: Die Leistung des bioenergetischen Generators mit dem Filtersystem wird
unmittelbar mit den Haushaltsgeräten (wie Beleuchtung, allgemeine Fernsehantenne, Telefon, Rundfunknetz,
Schutzsysteme u.a.) eingeschaltet. Der Biogenerator arbeitet Tag und Nacht auf der für dieses Wohngebäude
fixierten Frequenz in der Diapason 1,4 — 2,2 MHz. Jeder Typ modellierter Impulssignal entspricht einer
bestimmte Stimmung: Depression, unerklärte Angst, Gleichgültigkeit. Oder umgekehrt: ein Gefühl der
Befriedigung und des Wohlergehens. Sie können in verschiedenen Körperteilen Brennen, Kopfschmerzen
und eine Reihe anderer Gefühle hervorrufen.
Auf dem Gebiet der Ex-Sowjetunion wurde die Massenkodierung und Zombierung der Bevölkerung aktiv ab
dem Jahr1980 verbreitet. Laut Angaben der Moskauer Initiativgruppe des Komitees für Ökologie des
Menschen und der Wohngebäude kamen aus nicht weniger als 95 Städten Russlands die Mitteilungen von
Bürgern, die selbst die Folgen der Psychothronbehandlung überlebt haben. Nach vorsichtigen
Berechnungen sind nicht weniger als 40 % der Wohnungen Moskaus mit bioenergetischen Anlagen ausgestattet. Es wurde beabsichtigt, dass sie die Psychothronbearbeitung der Bevölkerung mit impulselektromagnetischer Hochfrequenzbestrahlung ermöglichen, die emotionelle Stimmung der Gesellschaft unter Kontrolle zu
halten und zur Verbesserung der Kriminalität beizutragen. Bei Bedarf wird in geplanten Fällen der
Apathiezustand und das psychische Unwohlsein erzeugt. Einwohner von Wohnkomplexen, die mit
bioenergetischen Generatoren ausgestattet sind, werden mit erhöhter Sterblichkeit. und mit einer Zunahme an
Krebserkrankungen charakterisiert, durch Geburten von behinderten Kindern und einer hohe Selbstmordrate.
Besonders anfällig sind alte Menschen und Kinder, weil sie öfter zu Hause und dadurch stärker der
elektromagnetischen Bestrahlung ausgesetzt sind. Tatsächlich ist hier der Fall des unbemerkbaren bösen
Psychogenozids gegeben. Die Forschungen der USA-Gelehrten zeigten, dass ein dauerhafter Aufenthalt, sogar in
verhältnismäßig schwachen elektromagnetischen Feldern, fähig ist, die chemische Verbindungen in den Zellen
des Organismus, in den Membranzellen u. a. mehr Depressionen hervorrufen. All das kann zu Blutkrebs,
Gehirntumoren, Prostatakrebs bei den Männern und Eierstock- und Gebärmutterkrebs bei Frauen führen.
Professor Cholodow (aus Russland) hat schon lange bewiesen, dass zur Einwirkung der elektromagnetischen
Bestrahlung am meisten der Kopf und das Rückenmark, die Harn- und Gallenblase, das Hormonsystem und das
Verdauungssystem betroffen werden. Besonders gefährdet werden die Seh- und Gehörorgane. Schwere Fälle
können zur Zerstörung des Sehvermögens (Erblindung) und zur Gehörlosigkeit führen. Es werden die
erworbenen Reflexe gestört und die erworbenen Verbindungen im Organismus.
Dauerhafte und systematische Psychothronbestrahlung kann die Ursache für irreparable Veränderungen
im Nervensystem, für Kopfschmerzen, für Potenzstörungen, für zu schnelle Ermüdung, für
Schlafstörungen und Verschlechterung der intellektuellen Tätigkeit sein. Einzelne Personen könnten
bedeutende Abweichungen in geistiger und psychischer Sphäre bekommen, was sich in Depressionen und
extremen Stimmungsschwankungen äußert und zur Entstehung von fixen Ideen und zu Halluzinationen
führt. Es können Juckreiz, Fieber, stechende Schmerzen in den verschiedensten Körperteilen auftreten.
In den letzten Jahren wurden im Ausland neben der Vervollkommnung und der Erzeugung der gewöhnlichen
Waffen eine enorme Forschungsentwicklung auf dem Gebiet der Massenvernichtung erreicht. Die Ausnutzung
verschiedener Bestrahlungsarten basieren auf: die elektromagnetischen Wellen extrem hoher Frequenz;
Laserimpulsen; Infraschall und Ultraschall — mit deren Hilfe man aktiv auf die Psyche des Menschen
einwirken kann. Nach Meinung der Fachleute wird ein höchstentfaltetes Programm solcher Forschungen in den
USA ausgearbeitet. Die Zeitschrift „New Zeitschrift“ informierte seine Leser, dass der Pentagon im Dezember
1993 eine Million Dollar für die Schaffung einer Waffe bereitstellte, mit deren Anwendung man den Feind
desorganisieren, betäuben und einschläfern kann, die lebende Kraft des Gegners bewegungslos machen kann,
wobei man sie nicht physisch vernichtet.
Am weitesten ist die Wärmeleistung der verhältnismäßig mächtigen VEW erforscht. In Abhängigkeit von der
Frequenz und der Leistung ist die Wärmeleistung imstande, die Arbeit des Gehirns und des zentralen
Nervensystems zu zerstören, das Gefühl des schwerübertragbaren Lärms und das Pfeifen durchzumachen, die
inneren Organe zu verletzen. Schon Anfang des XX-Jahrhunderts bemerkten die Gelehrten, dass Infraschall
fähig ist, auf den Körper des Menschen einzuwirken und Schmerzen, Schrecken, Aufregung und ebenfalls
psychische Störungen hervorzurufen. Die Erforschung der Einwirkung der Infraschallschwankungen auf den
Menschen des französischen Gelehrten W. Gawro zeigte, dass verschiedene Körperteile eigenartige Resonatoren
bilden, die auf eine bestimmte Frequenz abgestimmt sind. So ist das Herz auf eine Frequenz von ca. 6 Hz, das
Auge 40 — 100 Hz, Hörorgane 0,5 — 1,3 Hz abgestimmt. Wenn sich die Organe des Menschen im Diapason
der natürlichen oder künstlichen Wirkung befinden, dann beginnen sie zu resonieren, was unangenehme,
insbesondere schmerzhafte Gefühle hervorruft. Es ist festgestellt, dass Infraschall die Militärtruppen
desorientieren, Erbrechen bei den Menschen und Darmkrämpfe mit dauerhaften Beschädigungen hervorrufen
kann. Die Infraschallschwingungen kleiner Leistung können Grund zu unerklärten Ängsten sein und Panik in der
Menschenmenge hervorrufen. Was die mächtigen Infraschallschwingungen betrifft, können sie die
Psychomotorik stören und den Menschen zu einem vorepileptischen Anfall bringen, zu einem hemmenden
Zustand, zur Halluzination und zum Orientierungsverlust im Gelände führen. Der Infraschall kann in
Kriegshandlungen und zur Bekämpfung der Straßenunruhen (Hooligans) ausgenutzt werden. Wenn man seine
Fähigkeiten bedenkt, dass er Beton und Metallhindernisse durchdringen kann, ist er auch vollkommen brauchbar
zur Menschenverletzung und Militärtechnikverletzung, die sich unter Deckung im Unterstand befinden.
1988 hat der USA-Kongress 145 Millionen Dollar für die Forschungen zur Schaffung Psychoironischer Systeme
bereitgestellt, die es ermöglichen Orte aufzuspüren, wo sich unter der Erde Kernkraftanlagen, Unterseeboote mit
Kernkraftanlagen und stationäre Objekte befinden. Die mit Kameraaufnalunen bewiesenen Versuche aus dem
Weltall bestätigen die Effektivität der ausgearbeiteten Waffensysteme.
Die Meldung der CIA, dass Russland eine großräumige Forschung durchführt, die mit der Schaffung der
Psychothronsystembewaffnung verbunden ist und insgesamt über 30 Labore hat, haben den USAKongress beunruhigt und deswegen zu einem neuen Zustrom von Geldmitteln für die Forschungsarbeit
veranlasst — im Ganzen etwa 450 Millionen Dollar pro Jahr.
Ein besonderes Interesse rufen die Ausarbeitung und die Forschung im Bereich der „Gehirnmaschinen“ hervor,
dessen Handlung die Fähigkeit besitzt „das Ablesen“ von beliebigen Gegenständen, wie Fotografien, Steinen,
Kleidungsstücken, die Informationen die über das Schicksal ihrer Besitzer geben können.
Im Januar 1991 hat die amerikanische Gesellschaft (APS— american physical Society) — eine der höchst
angesehensten der vielen amerikanischen Organisationen, welche die führenden Gelehrten der USA vereinigen,
unter denen es nicht wenige Nobelpreisträger gibt — die Forschung begonnen, die die Aufgabe hat,
festzustellen in welchem Zustand sich die Militärausrüstung der Psychothronsystem in den USA befinden.
Die im Februar 1993 veröffentlichten Ergebnisse bilden eine allseitige Einschätzung der möglichen
Ausnutzung des Psychothronsystems in der Landesverteidigung.
Das Ziel der Kommission von 21 Fachleuten war die Ausarbeitung eines Dokumentes, das als technische
Grundlage zur Schaffung eines umfassenden Netzes der psychophysischen Waffen dienen kann, das die
angewandten Fragen der Verteidigung zu lösen ermöglichen.
In den Bestand dieser Kommission gehörten Vertreter verschiedener Bereiche der Wissenschaft und Technik, die
eine wichtige Rolle in der Ausarbeitung der Psychothronwaffe spielen. Im Prozess der Forschung wurden den
Fachleuten der Zugang zur Geheiminformation gewährt. Die Veröffentlichung dieses Dokumentes wurde 7
Monate lang zurückgehalten. In dieser Zeit haben die Mitarbeiter des USA-Ministeriums der Verteidigung diese
Ausarbeitung gründlich studiert, nachdem der Umfang des zur Veröffentlichung zugelassenen Materials mehr als
auf ein drittel gekürzt wurde. Schlussfolgerungen, die die Kommission machte, waren im Vergleich des
allgemeinen Umfanges des Originaltextes sehr kurz gefasst:
„In den letzten 5 Jahren wurden enorme Weiterentwicklungen im Bereich des Systems der
Psychothronwaffen erreicht. In diesem Zusammenhang eröffnen sich neue verlockende Möglichkeiten zum
Erhalt unzugänglicher Informationen unter Ausnutzung der Psychothronanlagen und ebenfalls der Verfahren der
fernkinetischen Einwirkung auf die technischen Systeme mit dem Ziel ihrer Vernichtung.“
Der niedrigfrequenzte Quanten-Resonanzstrahler Brauns gehört zu den meist approbierten Systemen. Die
Experimente mit Brauns-Bestrahler bestätigten die Möglichkeit der Distanzwirkung auf komplizierte
Elektroanlagen und ebenfalls auf die höchsten psychischen Funktionen lebender Organismen. Dabei beträgt der
Wirkungsbereich eine Distanz von 1,5 bis 30 Meilen.
Seite 362—369
Im Labor der mikroleptoner Technologie unter der Leitung von Anatoli Fjedorowitsch Ochotrin wurden die
physischen Felder der Extrasenser erforscht. Es wurden Geräte zu bauen geplant, welche die lebenden
„Phänomene“ ersetzen, die übergeben werden Gedankensendungen, durch die Erde nützliche Naturschätze zu
sehen. Die Mikroleptonen (überleichte Teilchen mit Massen und Ladungen, die weniger waren als beim
Elektron auf einige Reihenfolgen) sind fähig, eine elektronische Undurchdringlichkeit hervorzurufen. Im
Resultat werden Telefonapparate abgeschaltet, Lichtlampen gelöscht u.d.g.
Und umgekehrt, all diese Mikroleptonen können den Kreis (die abgeschlossene Keife) wieder schließen, von
dem die Lampen angehen und die Fahrstuhltüren auseinandergehen. Die Mikroleptonen dringen frei durch
Stahl und durch sehr dicke Erdschichten. Geräte, die sich in einer Entfernung von zehntausend Kilometern
vom Generator befinden haben diese Impulse empfangen.
Seite 266—267
Vor kurzem kamen Pressemitteilungen über die sogenannte Plasmawaffe.
Sie ist auf Grund einer neuen Nanotechnologie entwickelt. (Nanotechnologie ist eine Technologie. die zum
Erscheinen intellektueller Systeme führen kann, gemäß Gedächtnis, Schnelligkeit und Tiefe des Gedankens,
welche alle biologischen Neuronetze des Menschen übertreffen.)
Der lenkbare energetische Klumpen (Plasmoid), der mit Hilfe der Erdlaser und höchster Frequenz Generatoren
geschaffen wurde, ist fähig, ein beliebiges Flugzeug oder eine Rakete beim Anflug auf ein zu verteidigendes
Territorium zu vernichten. Bei Einhaltung bestimmter Bedingungen kann man mit so einem Plasmoid auch
Erdziele vernichten. Mit Hilfe der sogenannten Nanotecbnologie wird er sehr lange leben können und seine
Energie am nötigen Platz abgeben. Wenn man solch einen Klumpen mit einem Elektrogehirn ausstattet, dann
wird er wie ein Terminator selbst seine Opfer suchen. Die Psychogeneratoren scheinen ein unschuldiges
Spielzeug zu sein im vergleich zu solchen Perspektiven.
Zitate:„Die Zivilisation — das ist wenn man dich tötet, und die Ohren vorher nicht mehr abreißt“.
Psychotronic weapon
Electromagnetic radiation’s:
1.UVCH - ultra high-frequency - decimetre waves, frequency from 300 MHz up to 3 (Hz, length of a wave from
I meter up to 10 cm. It will penetrate deeply through fabrics of an organism of the man, resulting to adverse
pathological deviations in work of various bodies. The man has diseases, difficultly giving in to treatment, for
example, it is inevitable from influence of UVCH of radiation are made active cancer of a crate of an organism
of the man and subsequently there is a disease by a crawfish. It is very convenient, when the certain biological
object needs to be neutralized not at once, and through any interval of time or to any date. The man, as a rule,
withers on eyes. At opening a corpse the usual current of heavy disease is found out. The generators, consisting
on arms, are secret.
2.MICROWAVE - super high-frequency - including the not ionised radiation waves, frequency from 3 GHz upto
30 GHz; length of a wave from 10 up to 1 sm. It will penetrate through less deeply fabric of an organism of the
man, it is usual on depth 10-15 centimetre, but also cause rather dangerous adverse consequences. The
microwave radiation influences bio currents having frequency from 1 up to 35 Hz. In a result there are
infringements of perception of a reality, rise and decrease of a tonus, weariness, nausea and headache. Are
possible complete sterilization of instinctive sphere, and also damage of heart, brain and central nervous system.
The waves actively modulated in frequencies an alpha of a rhythm of a brain, are capable to cause irreversible
behaviour. A MICROWAVE of radiation introduces the information directly in a brain, and in their fields any
psyhotreatment of sub consciousness is appreciably accelerated. In quality of antennal transmitters of such waves
the telephone and radio relay postings, pipe of the water drain and heating, and also TV set, telephone and fireprevention signal system, radio network, electrical posting of an inhabited building are quite used.
In Russian Federation such way of psychotropic processing will rather widely be applied. Owing to technical
feature it is possible to name it network. Such way of creation of a high-frequency radio field inside a building,
when the capacity of the bio power generator is entered through system of filters directly in household networks
of an inhabited building, is energetically rational and provides the latent application of psychotropic processing,
as in ten meters from a building the signals of PTO, as a rule, are not shown any more. The directed irradiation
of a MICROWAVE is usually shown in a fever in legs, burning sensation in soles, pain in ears, pain in eyes,
clicks in a head, impacts in nasopharynx in support of cough, sneeze and cold, in possible arrhythmia of heart
and numbness of hands. The similar symptoms usually disappear after a leaving of the man from a zone of an
irradiation. The consisting generators are secret on arms.
3.Extremely high-frequency radiation – of a millimetre wave, frequency from GHz up to 300 Hz, length of a
wave from 1 см up to1 mm. A little bit will penetrate through fabrics of an organism of the man. Very strongly
influences from the central nervous system of the man, the head brain and results in adverse pathological
deviations in work of internal bodies. The very significant influence renders on mentality of the man, in essence
is signals of management of the man. After the given special processing the human material has deviations in
mentality, the frustration of nervous system and works of all organism of the man as a whole is observed. The
intellectual work for the certain period becomes impossible. It becomes difficult to the man itself to supervise
(there is an irritability) and to be guided in environmental space. If to leave a zone of an irradiation, the organism
gradually will restore the functions, though not completely. But it is usual after such special processing, as a rule,
in apartments or studies, object deliberately provoke on a unseemly act in eyes environmental, as after an
irradiation the man becomes irritable, then put the psychiatric diagnosis, isolate from a society in medical or
psychiatric hospital, where specially heal by powerful dozes of drugs, tranquillisers or narcoleptics, and also
continue to use as a material for the further experiences. The generators, consisting on arms, are secret.
4.X-ray radiation - length of a wave 10-8 м till 10-12 м; frequencies 3х10 (16) -3х10 (20). Scale - radiation length of a wave =10 pm; frequencies =30 KHz. X-ray and scale irradiator laser roentgen and laser scale irradiator. It has effective penetrating and casualty effects, but especially perniciously work on crates of an alive
organism. The important advantage is the opportunity (secretly on distance, for example, through a wall of any
apartment from the neighbours) selectively to strike the certain centre of a head brain adequate for memory, is
intimate - vascular system and other centres adequate for ability to live, besides the lethal outcome looks
naturally, as from usual current disease.
Even deep structures of a head brain, besides without infringement of an external environment of a skull are
effectively affected. Can be applied at an initial stage of making a zombie. From others irradiator the tube
roentgen can be used which focuses a general flow of radiation in the narrow directed beam, with strong casualty
effect. The given products are very difficult for finding out at realization of tool researches, as the equipment is
secret.
5.Torsion radiation. This special kind of physical radiation is not made by natural environments and
consequently using it is possible easily to kindle any disease, to remove undesirable excitation, to lower or to
increase psychophysical activity, to aggravate various desires, to palm off in sub consciousness on object the
necessary program.... The special equipment of applied application is secret.
Sound radiation’s.
1.Ultrasound - length of a wave about 0,017м, the frequencies are higher than 20 kHz. Is applied as general or
local influence on object. As a general view of action is applied to initial suppression, oppression of immune
system of an organism, deterioration of state of health, reduction of object in a passive condition at complete
suppression of any resistance and so on. Is subjectively felt, some vibration is caught. As a local kind of action of
ultrasound is focused in the narrow directed beam of pulse action, which can secretly strike the centres of lifesupport located in a head brain or even to cut brainpan half-and-half, it is possible to strike and internal bodies.
Applying for secret destruction of object the pulse of ultrasonic radiation, is possible suddenly to stop heart of
any man, thus the death for environmental will look natural, and at opening a corpse of traces of violent death it
is not found out. The frequencies are higher than 20 KHz the man does not hear. Use both thermal, and
mechanical influences of elastic fluctuations with frequencies more than 100 KHz. Even such intensity of the
similar concentrated fluctuations considerably influences on mental of structure and nervous system, causing a
headache, giddiness, frustration of sight and breath, convulsion, and sometimes switching-off of consciousness.
Irradiation of the elected sites of a head brain by the well focused ultrasound of other time is applied to
irretrievable withdrawal from memory of any undesirable memoirs, also is used at processing under the program
“Zombie”, but it is possible only at operation of the perfectly prepared personnel and special equipment, which is
secret.
2.Infra-sound radiation - length of a wave about 17 м, the frequencies are lower than 17 Hz. Very effectively at
secret influence on the man to involve a mechanical resonance of elastic fluctuations with frequencies which is
lower than 16 Hz, usually not perceived on hearing. Most dangerous here would consider an interval from up to
9 Hz. The significant psychotropic effects are stronger than all are shown on frequency 7 Hz, the conformable
alpha to a rhythm of natural fluctuations of a brain, and any intellectual work in this case is done impossible, as it
seems, that the head will become torn on fine slices. The sound of such intensity causes a nausea and clang in
ears, and also deterioration of sight and involuntary fear. The sound of average intensity upsets bodies of
digestion and brain, giving rise a paralysis, general weakness, and sometimes blindness. Elastic powerful
infrasound is capable to injure and even completely to stop heart of any man. The usually unpleasant sensations
begin with 120 db of intensity injuring - with 130db. Infra-frequency about 12 Hz at force in 85-110 db the
attacks of sea illness and dinginess induce, and the fluctuations by frequency 15-18 Hz at the same intensity
inspire feelings of anxiety, uncertainty and, at last, of panic fear. The equipment is secret. In a complex the
application of these products allows secretly on distance effectively to destroy a human material, where he was
in an apartment, in a study, in the street. On the influence on alive organisms the irradiation by magnetic fields is
equivalent in a way to a degree of radioactive irradiation. The brick walls, concrete overlapping, tree and many
other materials can be "transparent" for electromagnetic, sound and torsion radiations of the certain capacity. At
the certain capacity the electromagnetic and sound radiations by the man are subjectively felt. Result of
psychotropic processing of the tenants in apartments become of an irreversible mutilation and even premature
death.
To find out a site of the man in an apartment it is possible through a wall with the help of thermal telescope or
special equipment working in a mode of a MICROWAVE or x-ray waves. The home variant of elimination is
used more often, as does not remain of any traces and proves. It is necessary to accept urgent measures on
suppression of use of these products in the criminal purposes.
From conversation with the private psychiatrist:
- To me there come the people, under whose complaints it is possible to establish this or that classical diagnosis.
However further supervision over their behaviour and condition of health forces to reflect above the reason of
disease. Inadequate behaviour of the patients even for the diagnosed illness I at times examine, as reaction noninterference from the outside. To me, for example, it was possible to observe of behaviour by one patient in her
apartment in a Green grove. Being in it, she had headaches, nausea, and the symptoms of schizophrenia were
shown. She assured that she hears voices, as if she is upon spy. However it was necessary to her to leave her
apartment, as all unpleasant sensations passed.
Usually such patients do not give in to treatment, until they will be secretly isolated. Unfortunately, it happened
in my practice. That after passage of a complete rate of treatment and returning to a constant residence. The
patient suddenly died. The opening showed natural death. Difficultly to explain...
- There is a lot of so-called special means, through which it is possible to operate both health, and acts of
the man. You did not collide with them in the practice?
- If to speak about medic means, I know about them, saw them, but never used them, thanks God. As if to
various irradiators, on which you, on all visibility hint, I collided with them never, and I have rather vague
knowledge about principles of their work. However I had to be familiar with one doctor, who knows about them
not by hearsay...
- Whether can you approve, that some doctors of popular clinics can work in interaction with special
services on study of casualty effect of irradiators and their influence on the man?
-I do not exclude such opportunity. Moreover, I am almost sure in it. To prove it practically it is impossible. As it
is impossible to check up suspicions and indications of examinees. As a rule, the man who has declared on it,
appears isolated from a society as violently crazy. And if conscience at whom - that of the experimenters
suddenly will wake up, he will not live any longer...
Nikolai SHCHEKIN.
Herunterladen
Explore flashcards