Samstag, 2. Januar 2016 1. Woche 05.50 Uhr m/l/ 98` NILS und die

Werbung
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
// 98'
05.50 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Bibi Blocksberg
Spielfilm Deutschland 2002
Personen und Darsteller: Bibi Blocksberg (Sidonie von Krosigk), Walpurgia (Monika Bleibtreu), Barbara Blocksberg
(Katja Riemann), Bernhard Blocksberg (Ulrich Noethen), Rabia (Corinne Harfouch), Marita (Teresa Vilsmaier),
Tom (Christian Nickel), Annalena (Jeanette Hain), Arkadia (Elea Geissler), Florian (Maximilian Befort), Frau
Hübner (Billie Zöckler), Geriatria (Edeltraut Schubert), Karla Kolummna (Inga Busch), Schubia (Anja Sommavilla)
Regie: Hermine Huntgeburth
[kurz]
In Neustadt wird gefeiert, denn Bibi Blocksberg, das pfiffige kleine Hexenmädchen, hat beim Brand eines Hauses
zwei Kindern das Leben gerettet. Mutter Barbara, selbst eine waschechte gute Hexe, ist mächtig stolz auf ihre
Tochter. Der beruflich gestresste Papa Bernhard, den sein misstrauischer Chef mit Arbeit überhäuft, hält wenig von
den übersinnlichen Eskapaden seiner Tochter.
[lang]
In Neustadt wird gefeiert, denn Bibi Blocksberg, das pfiffige kleine Hexenmädchen, hat beim Brand eines Hauses
zwei Kindern das Leben gerettet. Mutter Barbara, selbst eine waschechte gute Hexe, ist mächtig stolz auf ihre
Tochter. Der beruflich gestresste Papa Bernhard, den sein misstrauischer Chef mit Arbeit überhäuft, hält wenig von
den übersinnlichen Eskapaden seiner Tochter. Da erhält Bibi von der Oberhexe Walpurgia die Nachricht, dass ihr
aufgrund besonderer Verdienste vorzeitig die „Kristallkugel“ verliehen werden soll, die man normalerweise erst mit
15 Jahren bekommt. Doch bei der feierlichen Zeremoie auf dem Versammlungsplatz der Hexen kommt es zum
Eklat: Rabia von Katzenstein, eifersüchtig und abgrundtief böse, gönnt der Junghexe die hohe Auszeichnung nicht
... „Bibi Blocksberg“ hat 2002 als erfolgreichster deutscher Film mehr als 2,2 Mio. Zuschauer ins Kino gelockt und
wurde mehrfach ausgezeichnet. Auch die Ausstrahlung im Fernsehen ist ein Spaß für die ganze Familie.
/ 30'
07.30 Uhr
selbstbestimmt!
Leben mit Behinderung
Moderation: Martin Fromme
[kurz]
Die Dezembersendung ist traditionell die „best of“ des Jahres. Durch die Sendung führt Moderator und Comedian
Martin Fromme.
[lang]
Die Dezembersendung ist traditionell die „best of“ des Jahres. Aus 2015 hat „selbstbestimmt!“ ausgewählt:
- Forever Clean: Gründerin Aynur Boldaz gibt in ihrer Reinigungsfirma auch vielen Menschen mit Handicaps Arbeit
(prämiert beim Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2015)
- Reinhard Fissler: der frühere Sänger der Stern Combo Meißen ist an ALS erkrankt und macht mithilfe seiner
Augen weiter Musik
- Blind wandern: Horst Zinnert sieht nichts, aber wandert sehr gern und nimmt andere Blinde mit auf dieses
Vergnügen
- Handicaps für Anfänger: Martin Fromme und Michaela Schlett sind bei der Freiwilligen Feuerwehr zu Besuch
- SonntagsFragen: Cindy aus Marzahn ist zu Gast bei Jennifer Sonntag und spricht über das Leben „als hartes
Brot“ und Erdbeeren aus Mamas Garten
(Erstsendung: 20.12.15/MDR)
1
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
/ 25'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 01.01.16/rbb)
/ 25'
08.25 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 01.01.16/rbb)
DGF/ 91'
08.50 Uhr
Das Hundehotel
(HOTEL FOR DOGS)
Spielfilm USA 2009
Personen und Darsteller: Andi (Emma Roberts), Bruce (Jake T. Austin), Mark (Troy Gentile), Heather (Kyla Pratt),
Dave (Johnny Simmons), Lois Scudder (Lisa Kudrow), Carl Scudder (Kevin Dillon), Bernie (Don Cheadle) u. a.
Musik: John Debney
Kamera: Michael Grady
Buch: Jeff Lowell, Mark McCorkle, Bob Schooley
Regie: Thor Freudenthal
[kurz]
Der Waisenjunge Bruce und seine ältere Schwester Andi haben ein Herz für Hunde: Um Futter für ihren putzigen
Terrier namens Friday zu kaufen, hecken die beiden sogar kleine Gaunereien aus. Obwohl ihnen die Tierliebe
immer wieder Ärger mit dem Gesetz und ihren exzentrischen Pflegeeltern einbringt, lassen die Geschwister sich
nicht beirren. Filmspaß für die ganze Familie.
[lang]
Der elfjährige Waisenjunge Bruce und seine 16 Jahre alte Schwester Andi haben schon in vielen Pflegefamilien
gelebt, doch nirgends hielten sie es allzu lange aus. Nun aber müssen sie sich zusammenreißen, denn der
gutmütige Sozialarbeiter Bernie hat ihnen klargemacht, dass sie beim nächsten Mal vermutlich in getrennten
Familien landen werden - und das wollen die Geschwister auf keinen Fall. Bei ihren aktuellen Pflegeeltern handelt
es sich um die nicht sonderlich hellen, dafür reichlich exzentrischen Möchtegern-Rockmusiker Lois und Carl.
Haustiere sind den Kindern strengstens verboten. Dennoch ist es Andi und Bruce gelungen, ihren geliebten Terrier
Friday mit in die Wohnung zu schmuggeln. Um Futtergeld aufzutreiben, tüfteln sie kleine Gaunereien aus.
Eines Tages läuft der freche Streuner ihnen davon. Auf der Suche nach ihm stoßen die Kinder in einem leer
stehenden Hotel auf weitere herrenlose Hunde. Sie bringen es nicht übers Herz, die Tiere einfach sich selbst zu
überlassen - und verwandeln das Gebäude kurzerhand in einen Zufluchtsort für Straßenhunde. Schon bald finden
immer mehr Vierbeiner in dem „Hundehotel“ Unterschlupf. Mit Witz, List und Erfindungsreichtum sorgen die
Geschwister für ihre Schützlinge. Unterstützung erhalten sie von dem sympathischen Zoohändler Dave, in den
Andi heimlich verliebt ist. Auch dessen Mitarbeiterin Heather und der kauzige Nachbarsjunge Mark schließen sich
dem „Hotelteam“ an. Natürlich darf sonst kein Mensch von der Sache erfahren, schon gar nicht Lois, Carl oder
Bernie. Es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis die Polizei dem tierischen Treiben auf die Schliche kommt.
Nun müssen die Kids sich etwas einfallen lassen, um ihre vierbeinigen Freunde zu retten.
Als Kinderbuchverfilmung bietet „Das Hundehotel“ intelligente Unterhaltung für die ganze Familie. Die Geschichte
zweier Waisenkinder, die herrenlosen Hunden ein neues Zuhause geben, besticht durch Tempo,
2
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Witz und eine unaufdringlich humanistische Botschaft. Auch das Darstellerensemble kann sich sehen lassen:
Neben den Nachwuchsstars Jake T. Austin und Emma Roberts („Twelve“) kann der Film mit erwachsenen
Publikumslieblingen wie Lisa Kudrow („P.S. Ich liebe Dich“) und Don Cheadle („Iron Man 2“) aufwarten.
26'
10.20 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Berlin im Souterrain
Moderation: Ulli Zelle
(Erstsendung: 26.12.15/rbb)
30'
10.45 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
[kurz]
„Landschleicher“ Gerald Meyer nimmt das Publikum mit auf eine winterliche Tour ins Oderbruch. Die schönsten
Episoden der beliebten Rubrik bei „Brandenburg aktuell“ präsentiert er rund um das einstige Fischerdorf Groß
Neuendorf.
[lang]
„Landschleicher“ Gerald Meyer nimmt das Publikum mit auf eine winterliche Tour ins Oderbruch. Die schönsten
Episoden der beliebten Rubrik bei Brandenburg aktuell präsentiert er rund um das einstige Fischerdorf Groß
Neuendorf. Der drittgrößte Fluss Deutschlands gab der dünn besiedelten, weiten, flachen Landschaft den Namen
und hat sie geprägt. Direkt an der Oder entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts ein Dorf mit eigenem Hafen,
einem Umschlagplatz für allerlei Güter und mit ausgedehnten Speichern.
Hier lernt der Landschleicher eine Thüringerin, einen Sachsen und einen Berliner kennen, die ihr Herz an die
einsame, ruhige Region verloren und hier einen Arbeitsort oder sogar eine neue Heimat gefunden haben.
Angezogen vom morbiden Charme des inzwischen verfallenen Hafens und herausgefordert als Architekt bewahrte
ein Berliner vor 10 Jahren die alten denkmalgeschützten Gebäude vor dem Abriss. Heute bilden sie ein
einzigartiges Ensemble. Von der ehemaligen Förderbrücke, dem Maschinenhaus oder dem Verladeturm eröffnen
sich atemberaubende Blicke in die reizvolle Auenlandschaft des Oder-Stroms. Hier kann man im Denkmal
übernachten oder einfach einen Kaffee genießen. Ein überraschendes Innenleben offenbaren auch die liebevoll
restaurierten historischen Bahnwaggons, wie beispielsweise der Salonwagen aus den 20er Jahren , der das
östlichste Theater Deutschlands beherbergt.
In schönem Fachwerk hinterm Deich gehen „Koch(en) und Kunst“ eine Verbindung ein. In der gleichnamigen
Galerie haben sich eine Thüringerin und ein Sachse kulinarischen und künstlerischen Genüssen verschrieben und
geben sie an Interessierte weiter. Gerald Meyer versucht sich dort im Schnellkochkurs „Festmenü Wild“ und
erkundet im Fotoschnellkurs, wie man gekonnt nicht nur das Oderbruch für die Ewigkeit festhält. Auf seinem
Streifzug durch den Kulturhafen von Groß Neuendorf erzählt Gerald Meyer natürlich auch wieder einige der
schönsten Landschleicher-Geschichten von BRANDENBURG AKTUELL, die Lust machen sollen auf das
Landleben abseits der Touristenpfade.
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
HD// 45'
11.15 Uhr
Mit dem Oldtimer nach Australien
3
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Heidi Hetzers wilde Weltreise
Film von Marie Marzahn und Kolja Robra
[kurz]
Mit 77 Jahren ist die Berlinerin Heidi Hetzer im Sommer 2014 zu ihrem größten Abenteuer aufgebrochen: Zwei
Jahre lang will sie mit ihrem Oldtimer, Baujahr 1930, um die Welt fahren. Nun, im Frühjahr 2015, ist sie nach einer
wilden Reise, durch den Balkan, die Türkei, Russland und Asien in Australien angekommen. Die Hälfte der Reise
ist geschafft! Das Roadmovie führt von Rheinsberg bis nach Perth.
[lang]
Mit 77 Jahren ist die Berlinerin Heidi Hetzer im Sommer 2014 zu ihrem größten Abenteuer aufegbrochen: Zwei
Jahre lang will sie mit ihrem Oldtimer, einem Hudson Great Eight, Baujahr 1930, um die Welt kurven. Gleich nach
dem Start, in Rheinsberg, ging es Richtung Balkan, von dort quer durch die Türkei, Russland und Asien. Mit einem
Containerschiff nahm sie im Frühjahr 2015 von Kuala Lumpur aus Kurs auf Australien.
Gleich drei Beifahrer hat sie irgendwo aus dem Auto geworfen. Die waren ihr alle nicht mutig oder kühn genug! Der
einzige Begleiter, der ihr auf der ganzen Strecke erhalten blieb war die Kamera. Heidi Hetzer ist nicht nur eine
patente und lebenfreudige Dame, deren ganzes Leben Autos sind, vielmehr hat die Berlinerin in der Deutschen
Motorsportszene für Furore und Emanzipation gesorgt. Heidi Hetzer hat ihre Weltumrundung nach ihrem großen
Vorbild, der Rennfahrerin Clärenore Stinnes geplant, die als erste Frau 1927 die Welt umrundet hat.
(Erstsendung: 01.05.15/rbb)
HD/ 45'
12.00 Uhr
Mit dem Oldtimer durch die USA
Heidi Hetzers wilde Weltreise
Film von Marie Marzahn und Kolja Robra
[kurz]
Um die halbe Welt hat sie es schon geschafft. Das Berliner Original Heidi Hetzer ist mit ihrem Oldtimer „Hudo“ von
Berlin aus durch Europa, Asien und Australien gefahren - ein wildes Jahr um die halbe Welt mit wechselnden
Beifahrern und wundersamen Momenten. Nun ist sie in den USA angekommen, die wilde Weltreise geht weiter.
[lang]
Um die halbe Welt hat sie es schon geschafft. Das Berliner Original Heidi Hetzer ist mit ihrem Oldtimer „Hudo“
durch Europa, Asien und Australien gefahren. Ein wildes Jahr mit wechselnden Beifahrern, Werkstattstopps und
wundersamen Momenten liegt hinter der ehemaligen Rallyefahrerin Heidi Hetzer und ihrem Hudson Great Eight,
Baujahr 1930. Die 78-Jährige lebt immer noch ihren Traum. Höchste Zeit, der Traumfabrik Hollywood einen
Besuch abzustatten. Denn in Los Angeles startet Heidi ihr Abenteuer durch Amerika.
Die Filmemacher Marie Marzahn und Kolja Robra haben Heidi Hetzer durch die USA begleitet - von Los Angeles
bis nach Las Vegas. Sie erleben dramatische Pannen direkt auf dem Hollywood Boulevard, kuriose Begegnungen
mit Hippies in der kalifornischen Wüste und eine furchtlose Heidi an den Klippen des Grand Canyon.
Sie verzweifelt an den Tücken der modernen Internet-Technik, genießt die Gastfreundschaft von Mormonen in
Utah und beweist sich als Cowgirl auf dem Pferd.
"Mit dem Oldtimer durch die USA“ ist ein unterhaltsames Roadmovie, bei dem das Auto „Hudo“ mit seinen Pannen
das Tempo vorgibt und Heidi Hetzer an jedem Berg vor neue Herausforderungen stellt. Die 78-Jährige spürt, dass
das ihre letzte große Reise ist. „Ich habe mir vorgenommen, jetzt alles auszuprobieren, was das Leben zu bieten
hat“, sagt Heidi Hetzer. Und sie weiß: „Das dicke Ende kommt erst noch!“
Einsteigen und anschnallen! Für einen 45-minütigen Tripp durch den Wilden Westen mit seinen unendlichen
Weiten, brütend heißen Wüsten und einer extravaganten, junggebliebenen Dame. Ein Film, der Fernweh weckt
und Mut macht: Es ist nie zu spät für das große Abenteuer!
4
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
„Mit dem Oldtimer durch die USA – Heidi Hetzers wilde Weltreise “ ist eine NDR/rbb- Koproduktion.
(Erstsendung: 25.12.15/rbb)
/mono/MDR/ 76'
12.45 Uhr
Abenteuer im Zauberwald
Märchenfilm UdSSR 1964
Personen und Darsteller: Väterchen Frost (Alexander Chwylja), Nastjenka (Natalja Sedych), Iwan (Eduard Isotow)
Musik: Nikolai Budaschkin
Kamera: Dmitri Surenski
Buch: Nikolai Erdmann, Michail Wolpin
Regie: Alexander Rou
[kurz]
Es lebten einmal ein alter Mann und eine alte Frau. Sie hatten zwei Kinder. Nastjenka, ein überaus schönes und
fleißiges Mädchen, war die Tochter des Alten. Doch von ihrer bösen Stiefmutter hörte sie nur Schelte, denn diese
liebte nur ihre eigene Tochter, Martuschka. Doch Martuschka war faul und hässlich.
[lang]
Es lebten einmal ein alter Mann und eine alte Frau. Sie hatten zwei Kinder. Nastjenka, ein überaus schönes und
fleißiges Mädchen, war die Tochter des Alten. Doch von ihrer bösen Stiefmutter hörte sie nur Schelte, denn diese
liebte nur ihre eigene Tochter, Martuschka. Doch Martuschka war faul und hässlich. Eines Tages begegnet
Nastjenka im Wald dem eitlen Iwan. Der junge Mann ist ein Prahlhans und benimmt sich auch dem Waldmännlein
gegenüber sehr hochmütig. Als er eine Bärenmutter töten will, verwandelt ihn der Geist in einem Bären. Das
geschieht vor Nastjenkas Augen. Traurig und verzweifelt irrt der verzauberte Iwan nun durch die W älder. Doch als
er eine gute Tat vollbringt, gewinnt er seine menschliche Gestalt wieder. Fortan sucht er Nastjenka, in die er sich
verliebt hat. Ehe sich die beiden glücklich in die Arme nehmen können, müssen sie viele Abenteuer mit Hexen,
Tieren und Väterchen Frost bestehen.
/DGF/ 89'
14.00 Uhr
Endlich Urlaub!
Fernsehfilm Deutschland 2005
Personen und Darsteller: Nora Merz (Petra Kleinert), Tobias Becker (Heikko Deutschmann), Tobi Becker (Hannes
Jaenicke), Marion Becker (Sonja Kirchberger), Julia (Maxime Foerste), Philip (Jaime Krsto) u. a.
Musik: Carsten Bohn
Kamera: Peter Badel
Buch: Anne-Kathrin Schulz, Andreas Pflüger
Regie: Jan Ruzicka
[kurz]
Ein Feriendomizil wird doppelt vergeben, die Familien stehen am Anreisetag Kopf. Doch die Notgemeinschaft
muss sich wohl oder übel zusammenraufen.
[lang]
Der erfolgreiche Berliner Anwalt Tobias Becker will die verwitwete Architektin Nora Merz heiraten. Die Sache hat
nur einen Haken: Tobias kann nicht mit Noras Teenagertochter Julia, und auch zu ihrem kleinen Nachzügler Ben
findet er keinen Draht. Damit Tobias in seine künftige Vaterrolle hineinwachsen kann, hat Nora - unter heftigem
Murren der Kids - einen gemeinsamen Kretaurlaub im traumhaften Ferienhaus mit Pool und Meerblick gebucht.
Reif für die Insel ist auch die attraktive Event-Managerin Marion Becker. Wie in jedem Jahr will sie den
Sommerurlaub mit ihrem geschiedenen Mann Tobi und dem gemeinsamen Sohn
5
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Philip auf Kreta verbringen - und das möglichst stressfrei. Dummerweise haben beide Familien unter dem Namen
„Tobias Becker“ gebucht, und so kommt es zu einer peinlichen Doppelbelegung des Ferienhauses. Schon auf dem
Flughafen und bei der Autovermietung sind Becker & Becker aus demselben Grund aneinander geraten und haben
sich dabei so richtig „lieben“ gelernt. Während die beiden Teenies Philip und Julia schnell ihre Sympathien
füreinander entdecken, erleben die Eltern zunächst das Chaos auf Kreta. Erst als die freundliche Vermieterin Maria
die Situation mit zwei Flaschen Raki entspannt, bahnen sich unter der griechischen Sonne neue amouröse
Verwicklungen an. Bei einem ausgedehnten nächtlichen Tennismatch bemerken die quirlige Marion und der agile
Tobias, dass sie auf derselben Wellenlänge liegen. Nach kleineren und mittleren Katastrophen entdeckt auch Nora
ihre Gefühle zu dem bodenständigen Gärtner Tobi, der charmant ist und vor allem sensibel mit Kindern umgeht.
Die mit leichter Hand inszenierte Komödie über Familie, Ferien und weitere Katastrophen überzeugt durch ihre
vielen treffenden kleinen Randbeobachtungen in der Ausnahmesituation Urlaub.
MDR/ 90'
15.30 Uhr
Hit auf Hit - Auf Kreuzfahrt im Drei-Seen-Land
Eine musikalische Reise mit Leonard und Gästen
[kurz]
In der neuen Ausgabe von HIT auf HIT lädt Sänger und Moderator Leonard zu einer interessanten und
eindrucksvollen Kreuzfahrt durch das Schweizer Urlaubsparadies Drei-See-Land ein. Die musikalischen Gäste
sind u. a. Ute Freudenberg, die Amigos, Claudia Jung, Rosanna Rocci, Marquess, Linda Hesse u.v.a. Natürlich
gibt es auch in dieser Sendung wieder ein typisch regionales Rezept zum Nachkochen.
[lang]
In der neuen Ausgabe von HIT auf HIT lädt Sänger und Moderator Leonard zu einer interessanten und
eindrucksvollen Kreuzfahrt durch das Schweizer Urlaubsparadies Drei-See-Land ein.
Die Reise beginnt in Solothurn, der schönsten Barockstadt der Schweiz und Tor zum Drei-Seen-Land. Reiseleiter
Leonard fährt zunächst mit dem Flussschiff auf der Aare nach Biel. Von dort geht es auf die wohl „kleinste
Kreuzfahrt der Welt“ über den Bieler-, den Murten- und den Neuenburger-See. Stationen sind unter anderem: die
St. Peterinsel, La Neuville, Erlach, Murten, Estavayer-de-Lac, Yverdon und Neuchâtel.
Im Gepäck hat Leonard wieder sehr viel Musik und eine ganze Menge Wissens- und Sehenswertes. Er besucht
das Storchendorf Altreu, die Weinbauern am Vully, den Gemüsegarten der Schweiz im Seeland, das einzigartige
Naturreservat Grande Caricaie, den Felsenzirkus Creux du Van, das Papiliorama in Kerzers und er begibt sich auf
die Spuren der einmaligen Droz-Androiden, auf die von J. J. Rousseau und vieles mehr.
Die musikalischen Gäste sind: Ute Freudenberg & Christian Lais, die Amigos, Claudia Jung, Uwe Busse, Rosanna
Rocci, Marquess, Andreas Martin, Linda Fäh, Linda Hesse, Marc Trauffer, Judith Hildebrand & Nikolas, u.v.a.
Natürlich gibt es auch in dieser Sendung wieder ein typisch regionales Rezept zum Nachkochen.
(Erstsendung: 24.10.14/MDR)
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 45'
17.05 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 289
[kurz]
6
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Für den sechs Wochen alten Trampeltier-Jungen Troll steht heute das erste Mal Halftertraining auf dem Plan. Die
Halfterübungen sind bei der Arbeit mit den Kamelen wichtig, denn so lassen sich die großen Tiere bei
Klauenpflege oder Tierarztbesuchen für die Tierpflegerinnen einfacher handhaben.
[lang]
Für den sechs Wochen alten Trampeltier-Jungen Troll steht heute das erste Mal Halftertraining auf dem Plan. Die
Halfterübungen sind bei der Arbeit mit den Kamelen wichtig, denn so lassen sich die großen Tiere bei
Klauenpflege oder Tierarztbesuchen für die Tierpflegerinnen einfacher handhaben. Am Ende der Trainingsstunde
darf auch der verspielte Troll sein Können im Halftern unter Beweis stellen.
Das eine Woche alte Giraffen-Mädchen aus dem Tierpark war von Anfang an mit bei den Großen dabei.
Reviertierpflegerin Claudia Walther lernt es heute das erste Mal kennen. Da sie im Urlaub war, hat sie leider die
spektakuläre Geburt mitten auf der Wiese verpasst. Kollege Enrico Rödiger hat alles genau mitbekommen und
bringt seine Chefin auf den neusten Stand. Einen Namen für das störrische Giraffenkind hat er auch schon parat.
Im Alfred-Brehmhaus ist man glücklich über den dreifachen Nachwuchs des Binturong-Paares Fiona und Vincent.
Die kleinen Schleichkatzenkinder sind jetzt drei Wochen alt und entwickeln sich gut. Doch nach wie vor ist es
ziemlich schwierig, die Drillinge auseinander zu halten. Die Tierpfleger Petra Schröder und Detlef Jany haben eine
geniale Lösung für das Problem.
Im Menschenaffenhaus wollen die Tierpfleger unterdessen klären, warum sich bei den Gorilla-Weibchen Mpenzi,
Bibi und Djambala immer noch kein Nachwuchs eingestellt hat und dass, obwohl sie schon seit Jahren mit Gorilla
Ivo zusammen leben. Dazu müssen die drei Damen heute ihren Urin abgeben, der dann in einem
Primatenzentrum in Göttingen untersucht wird.
Außerdem in dieser Folge: Familie Emu und ihr Baderitual und ein verspielter Oman-Falbkatzen-Junge namens
Tommy.
7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Fuchs und Elster: Skisalat
30'
18.00 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
2'
18.30 Uhr
rbb wetter
Foto/ 28'
18.32 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
Erstausstrahlung
[kurz]
200 Frauen und Männer arbeiten im Berliner Luxushotel Regent in drei Schichten daran, ihren Gästen Luxus zu
verkaufen. Aber was ist Luxus? Das eigens getischlerte Treppchen an Barbara Streisands Bett für ihren Hund?
Oder die 180 Quadratmeter-Präsidenten-Suite, die für Madonna zu einem Fitness-Studio umgebaut wurde? Die
rbb Reporter blickten ein Jahr hinter die Kulissen des Fünf-Sterne-Hauses.
7
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
[lang]
200 Frauen und Männer arbeiten im Berliner Luxushotel Regent in drei Schichten daran, ihren Gästen Luxus zu
verkaufen. Aber was ist Luxus? Das eigens getischlerte Treppchen an Barbara Streisands Bett für ihren Hund?
Oder die 180 Quadratmeter-Präsidenten-Suite, die für Madonna zu einem Fitness-Studio umgebaut wurde? In
einer dreiteiligen Serie blickten die rbb-Reporter Sascha Adamek und Martin Hahn ein Jahr hinter die Kulissen. Im
ersten Teil sieht alles eher nach Abriss aus: Die Lobby des Luxushotels mit seinem Art Deco-Stil wird komplett
umgebaut. Vom Hoteldirektor Stefan Athmann bis zum über die Feiertage verfügbaren Azubi heißt es für das
gesamte Team Möbel schleppen, Porzellan umräumen, Silberbesteck in Sicherheit bringen – denn auch mancher
Nobelgast schätzt Silberlöffel. Das Hotel ist während der Silvester-Gala nicht mehr wiederzuerkennen. Nach
geschlagener Schlacht trifft sich das Team zum Neujahrssekt. Vollkommen geschafft, aber irgendwie glücklich,
stoßen die 2-Sterne-Köche draußen unterm Feuerwerk auf das neue Jahr an. In Teil 1 wird schnell klar, dass
Gäste in einem Luxushotel ein Höchstmaß an Diskretion genießen. Einige werden auf Wunsch sogar heimlich
durch die Tiefgarage geschleust. Die rbb Reporter erfahren trotzdem, dass Barbara Streisand sogar einen
Rollrasen auf dem schmalen Umgang in luftiger Höhe erhielt, auf dem ihr Hündchen Gassi gehen konnte. Aber wie
kommt all der Prunk bei den zwei russichen Punk-Sängerinnen von Pussy Riot an? Die beiden waren kurz zuvor
wieder einmal in russischer Haft gewesen. Nadeshda Tolokonnikowa ist ganz ehrlich: Sie empfindet es als
schrecklichen Luxus, wenn jemand ihre Tasche zusammenpackt oder ihre Schuhe putzt, denn das habe sie
zeitlebens selbst gekonnt. Dagegen kommt Bianca Jagger aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, aber für sie ist
es gewiss nicht das erste Luxushotel.
Die zweite Folge sendet das rbb Fernsehen am 9.01.2015, die dritte Folge läuft am 16.01.2015.
26'
19.00 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Leipziger Straße
Moderation: Carla Kniestedt
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto/HD// 48'
20.15 Uhr
Mord mit Aussicht
Henghasch
8
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Fernsehserie Deutschland 2012
Staffel 2, Folge 17
Personen und Darsteller: Sophie Haas (Caroline Peters), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel), Bärbel Schmied (Meike
Droste), Heike Schäffer (Petra Kleinert), Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs), Tante "Ente" (Dorothea Walda),
Paul Schönfelder (Michael Wittenborn), Stefan Hettwer (Sebastian Weber), Bauer Wallisfurth (Fritz Roth) u. a.
Kamera: Andrè Lex, Diethard Prengel, Michael Tötter
Buch: Benjamin Hessler, Florian Oeller
Regie: Christoph Schnee
[kurz]
Gärtner Schönfelder kann mit den Geranienpreisen der großen Baumarktketten nicht mehr mithalten. Doch bevor
er sich kampflos seinem Schicksal ergibt, will er seinen grünen Daumen noch ein letztes Mal bemühen und züchtet
Haschisch - das krasseste Haschisch weit und breit. Er produziert in riesigen Mengen und weiß bald nicht mehr
wohin mit dem Teufelszeug.
[lang]
Gärtner Schönfelder kann mit den Geranienpreisen der großen Baumarktketten nicht mehr mithalten. Doch bevor
er sich kampflos seinem Schicksal ergibt, will er seinen grünen Daumen noch ein letztes Mal bemühen und züchtet
Haschisch - das krasseste Haschisch weit und breit, denn als Fachmann verfügt er über das entsprechende
Know-how. Da er aber mit einer derart großen Ernte nie im Leben gerechnet hat, wächst ihm das Zeug
buchstäblich über den Kopf, so dass der völlig überforderte Gärtner nicht weiß, was er nun tun soll. Und als vor
Dietmars Augen sein Kollege Hettwer im Rahmen der allerersten Drogenkurierfahrt Bauer Wallisfurth von der
Straße abdrängt und krankenhausreif fährt, nimmt Sophie die Ermittlungen auf. Schnell kommt sie Schönfelder auf
die Schliche - nicht ohne dabei aufzudecken, dass der inzwischen wieder recht fidele Hannes offenbar ebenfalls
mit Haschisch dealt: und zwar an Bärbels Tante „Ente“ - gegen deren Arthrose.
Heike ist immer noch stinksauer wegen Dietmars heimlichen Treffens mit seiner Exfreundin, was die Ehe der
Schäffers in eine veritable Krise stürzt. Das alles lenkt Sophie von einem anderen Kriegsschauplatz ab: Bei
Hannes und Danuta kommt es zu einem ersten und selbstverständlich heimlichen Kuss.
HD// 48'
21.00 Uhr
Mord mit Aussicht
Scharfe Bräute, ganze Kerle
Fernsehserie Deutschland 2012
Staffel 2, Folge 18
Personen und Darsteller: Sophie Haas (Caroline Peters), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel), Bärbel Schmied (Meike
Droste), Heike Schäffer (Petra Kleinert), Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs), Hubertus Groll (Klaus Lehmann),
Moni Groll (Susanne Marie Wrage), Hans Peter Hemmersbach (Veit Stübner), Herbert Köhnen (Thomas Loibl) u.
a.
Kamera: André Lex, Michael Tötter, Diethard Prengel
Buch: Christoph Benkelmann
Regie: Christoph Schnee
[kurz]
Ein tödlicher Motorradunfall im Dorf Hengasch sieht beim genauen Hinsehen nicht nach einem Unfall aus.
Kommissarin Sophie Haas steht vor einem neuen Fall.
[lang]
In Hengasch liegen die Nerven blank. Bei schönem Wetter donnern jedes Wochenende zig Motorräder mitten
durch den Ort, denn wer eine Spritztour in die Eifel machen will, muss notgedrungen durch Hengasch. Bei der
einen Hälfte der Hengascher sind die Besucher aus der Stadt willkommen, bei der anderen nicht. Denn wie das
immer so ist, profitieren davon die Gastwirte, während sich die Bauern über den Lärm und zertrampelte Felder
beschweren. Als eines Sonntagmorgens Anwalt Groll mit seiner
9
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Maschine unmittelbar vor dem Forsthaus tödlich verunglückt, ist schnell klar, dass der Unfall etwas mit der
angespannten Lage im Dorf zu tun haben muss. Sophie begibt sich in die Machowelt der Wochenend-Chopper,
wirbelt dort eine Menge Dreck auf und läuft bei dieser Gelegenheit auch noch ihrem Ex, Andreas Zielonka, und
dessen neuer Freundin über den Weg.
Hannes und Danuta haben sich als heimliches Paar manifestiert, aber Hannes will erst einmal abwarten, bis er
Sophie sagt, was Sache ist. Der Ehefrieden der Schäffers scheint wieder hergestellt zu sein, dennoch ist Heike
besorgt um ihren Dietmar, denn dieser gibt sich merkwürdig wortkarg und gereizt. Aber Heike wäre nicht Heike,
wenn sie nicht den Grund für Dietmars Verfassung herausfinden würde: Beim turnusmäßigen Gesundheitscheck
wurde Dietmar ein biologisches Alter von 83 attestiert. Das kann schnell die Frühverrentung bedeuten.
/ 30'
21.50 Uhr
rbb AKTUELL
mit Sport
Foto//mono/MDR/ 104'
22.20 Uhr
Robinson jr.
(IL SIGNOR ROBINSON, MOSTRUOSA STORIA D'AMORE E D'AVVENTURE)
Spielfilm Italien 1976
Personen und Darsteller: Roberto / Robinson (Paolo Villaggio), Freitag (Zeudi Araya), Magda (Anna Nogara),
Mandingo (Percy Hogan) u. a.
Musik: Guido De Angelis, Maurizio De Angelis
Kamera: Marcello Gatti
Buch: Castellano & Pipolo, Paolo Villaggio, Sergio Corbucci
Regie: Sergio Corbucci
[kurz]
Nach einer Schiffskatastrophe findet sich Modemanager Roberto allein auf einer einsamen Insel wieder. Robertos
„Freitag“ entpuppt sich als wunderschöne Insulanerin, die ihn vollkommen aus der Fassung bringt.
[lang]
Modemanager Roberto nebst Gattin Magda fahren mit einem Luxusschiff über den großen Teich. Beide nehmen
die Katastrophenübung an Bord sehr ernst. Als der Ernstfall tatsächlich eintritt, bleibt Signor Roberto allerdings
lieber im Bett - und erwacht am nächsten Morgen etliche Meter unter dem Meeresspiegel. Schwimmend rettet er
sich auf eine einsame Insel, wo er eine Weile braucht, um sich zurechtzufinden. Glücklicherweise entdeckt er
Robinsons Domizil, das nun sein neues Zuhause wird. Und eines Tages paddelt doch tatsächlich auch noch ein
„Freitag“ an Land. Aber im Kanu ist kein „Wilder“, sondern eine wunderschöne Insulanerin. Nun ist es um die
innere und äußere Ruhe des Robinson jr. geschehen.
"Robinson jr.“ ist eine frech-erotische Version des Romans von Daniel Defoe, und Vollblutkomödiant Paolo
Villaggio präsentiert ein Feuerwerk an Gags, Slapstick und Phantasie. Im Anschluss zeigt das rbb Fernsehen eine
weitere italienische Komödie aus den 1970er Jahren: in „La Bambolona, die große Puppe“ spielt Ugo Tognazzi
einen alternden Frauenhelden.
Foto/mono/DGF/ 87'
00.05 Uhr
La Bambolona, die große Puppe
(LA BAMBOLONA)
Spielfilm Italien 1970
10
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
Personen und Darsteller: Giulio Broggini (Ugo Tognazzi), Ivana (Isabella Rei), Adelina (Lilla Brignone), Rosario
Scarapecchia (Corrado Sonni), Diodato (Roy Bosier) u. a.
Musik: Luis Enriquez Bacalov
Kamera: Dario Di Palma
Buch: Franco Giraldi, Ruggero Maccari
Regie: Franco Giraldi
[kurz]
Eigentlich ist es nur eine zufällige Begegnung - und doch entbrennt der Anwalt Broggini auf der Stelle für die junge
Ivana. Obwohl sie sich abweisend gibt, folgt er ihr bis nach Hause und bittet bei den Eltern um Erlaubnis, ihr den
Hof machen zu dürfen. Die Herrschaften zeigen sich vom Interesse des Juristen an ihrer Tochter sehr erfreut.
Ivana hingegen zeigt ihrem Verehrer die kalte Schulter.
[lang]
Der wohlhabende Rechtsanwalt Giulio Broggini gehört zu jener Sorte Männer, die nichts anbrennen lassen. In
seinem schicken Sportwagen fährt er durch die Stadt und hält nach hübschen Damen Ausschau. Eines Tages
sieht er in einem Café zufällig eine blutjunge Schönheit - und steht sofort in Flammen. Ivana, so der Name des
Mädchens, zeigt sich jedoch in keiner Weise interessiert an dem alternden Schönling, der ihr so unverhohlen
nachstellt. Broggini lässt sich davon nicht schrecken, im Gegenteil: Ivanas Desinteresse scheint ihn umso mehr
anzuspornen. Er folgt ihr bis nach Hause und bittet ihre Eltern hochoffiziell um die Erlaubnis, sich mit Ivana treffen
zu dürfen. Die kleinbürgerlichen Eheleute geben der Bitte des eleganten Anwalts nur zu gerne nach. Am spröden
Verhalten ihrer Tochter ändert das leider nichts. Ivana verabredet sich zwar regelmäßig mit ihrem Verehrer, wehrt
seine gierigen Annäherungsversuche jedoch barsch ab. Außerdem gibt es da noch diesen mysteriösen Onkel, ein
einflussreicher Politiker, den Broggini zwar nie zu Gesicht bekommt, der aber mit Argusaugen über seine Nichte zu
wachen scheint. Selbst nachdem er bei den Eltern erfolgreich um Ivanas Hand angehalten hat, gewährt diese
ihrem Verlobten kaum mehr als einen Blick auf ihre Unterwäsche. Ivana scheint klar zu sein, dass Broggini sich
ohnehin nur für ihre körperlichen Reize interessiert, ein Verdacht, den er bald bestätigt. Diesmal aber hat der
selbstgefällige Macho sich geschnitten, denn kurz vor der geplanten Hochzeit offenbart Ivana ihm, weshalb sie sich
überhaupt mit ihm eingelassen hat. Broggini erkennt, in was für eine clever ausgelegte Falle er getappt ist - und
dass es für ihn keinen Ausweg gibt.
In der Boulevardkomödie „La Bambolona, die große Puppe“ werden einem eitlen Pfau von Mann gehörig die Flügel
gestutzt - und das ausgerechnet von einer scheinbar hoffnungslos naiven Lolita. Daneben wirft der Film einen
tragikomischen Blick auf die von Zwängen und Konventionen geprägte italienische Klassengesellschaft. Ugo
Tognazzi, bekannt vor allem aus der Kultkomödie „Ein Käfig voller Narren“, wurde für seine Verkörperung eines
alternden Lüstlings mit dem Darstellerpreis der italienischen Filmkritik ausgezeichnet.
/WDR/ 75'
01.35 Uhr
Zimmer frei! - Für immer
Mit Christine Westermann und Götz Alsmann
[kurz]
Einige der vielen Prominenten, die in nahezu zwanzig Jahren bei „Zimmer frei!“ zu Gast waren, sind mittlerweile
verstorben. „Das macht uns traurig, denn diese Menschen fehlen. Aber uns bleiben viele Erinnerungen an schöne
Momente, die wir mit ihnen erleben durften“, meinen Christine Westermann und Götz Alsmann. Sie lassen noch
einmal eine Reihe legendärer Auftritte von Prominenten Revue passieren.
[lang]
Über 600 prominente Zeitgenossen haben sich bis heute bei Christine Westermann und Götz Alsmann um das
freie Zimmer in deren Tele-WG beworben. Sie alle stellten sich seit 1996 skurrilen Spielen und Aktionen, sangen
und musizierten, lösten kniffelige Bilderrätsel und gaben in intensiven Gesprächen oft mehr von sich preis, als sie
vorher gedacht hatten.
Einige der vielen, die in nahezu zwanzig Jahren bei „Zimmer frei!“ zu Gast waren, sind mittlerweile verstorben.
„Das macht uns traurig, denn diese Menschen fehlen. Aber uns bleiben viele Erinnerungen an
11
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
schöne Momente, die wir mit ihnen erleben durften“, meinen Christine Westermann und Götz Alsmann: „Wir
werden jedem dieser Gäste für immer ein Zimmer frei halten, einen besonderen Platz in unserem Herzen.“
Mit der 75-minütigen Sonderausgabe „Zimmer frei! für immer“ lassen die beiden noch einmal die legendären
Auftritte von Prominenten wie Harald Juhnke, Joachim „Blacky“ Fuchsberger, Hildegard Krekel, Otto Sander,
Diether Krebs, James Last, Rudolph Moshammer, Lotti Huber, Dieter Pfaff, Erich Böhme und vielen anderen
Revue passieren. Zu Gast am Küchentisch sind bei dieser Rückschau Meret Becker, Oliver Kalkofe und Moritz
Krebs, die von ihren ganz persönlichen Erinnerungen erzählen.
Bei den Szenen mit dem großen Schauspieler Otto Sander kommen seiner Stieftochter Meret Becker die Tränen:
„Ich hab mir so vorgenommen, nicht zu heulen, aber ihr habt es geschafft.“ Sie erinnert sich: „Otto war bei uns der
einzig aufgeräumte Mensch, aber im Grunde seines Herzens einer der größten Anarchisten, die diesen Erdball
betreten haben.“
Oliver Kalkofe, der mit Joachim Fuchsberger gemeinsam für den Film „Neues vom Wixxer“ vor der Kamera stand,
schwärmt: „In gewisser Weise war Joachim Fuchsberger seiner Zeit voraus, und er war viel lockerer als alle
Spießer um ihn herum.“ Und Moritz Krebs über seinen Vater Diether: „Ich hätte ihm einfach noch eine Runde im
deutschen Kino gegönnt. Nach Bang Boom Bang ist er noch einmal richtig aufgeblüht.“
(Erstsendung: 22.11.15/WDR)
/ 29'
02.50 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
/ 29'
03.20 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
30'
03.50 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
30'
04.20 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
28'
04.50 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
12
1. Woche
Samstag, 2. Januar 2016
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
39'
05.20 Uhr
Berlin erwacht - Winter
13
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
/ 105'
06.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen
Spielfilm Deutschland 2004
Personen und Darsteller: Barbara Blocksberg (Katja Riemann), Bernhard Blocksberg (Ulrich Noethen), Bibi
Blocksberg (Sidonie von Krosigk), Elea (Marie-Luise Stahl), Quirin Bartels (Edgar Selge), Rabia (Corinna
Harfouch), Tante Lissy (Nina Petri), Walpurgia (Monica Bleibtreu), Sprecher: Kater Maribor (Rufus Beck)
Regie: Franziska Buch
[kurz]
Auf Bibi Blocksberg, die pfiffige Junghexe aus Neustadt, warten nach ihrem ersten preisgekrönten Kinoabenteuer
im zweiten Spielfilm neue Herausforderungen: Nachdem sich Bibi intensiv mit der Vervollkommnung ihrer
Hexenkünste, dafür aber viel zu wenig mit ihrem Mathematik-Pensum beschäftigt hat, ist ihre Versetzung in die
nächste Klasse stark gefährdet.
[lang]
Auf Bibi Blocksberg, die pfiffige Junghexe aus Neustadt, warten nach ihrem ersten preisgekrönten Kinoabenteuer
im zweiten Spielfilm neue Herausforderungen: Nachdem sich Bibi intensiv mit der Vervollkommnung ihrer
Hexenkünste, dafür aber viel zu wenig mit ihrem Mathematik-Pensum beschäftigt hat, ist ihre Versetzung in die
nächste Klasse stark gefährdet. Unter Protest muss sie die Entscheidung ihrer Eltern hinnehmen, Versäumtes
durch konsequentes Büffeln im Sommerinternat auf Schloss Altenberg nachzuholen. Dort ist Bibi bald einem
Geheimnis auf der Spur ...
MDR/ 13'
07.45 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Hirsch Heinrich
Zeichentrickfilm DDR 1964
Regie: Günter Rätz
[kurz]
Im Zoologischen Garten trifft ein neuer Bewohner ein: Hirsch Heinrich. Die Kinder begrüßen ihn begeistert, und
bald hat der Hirsch Freunde gefunden. Als der Winter gekommen ist, wundert sich Hirsch Heinrich, dass die Kinder
auf einmal ausbleiben. Er kann ja nicht wissen, dass sie alle Hände voll mit Weihnachtsvorbereitungen zu tun
haben. So macht er sich auf den Weg, sie zu suchen.
[lang]
Im Zoologischen Garten trifft ein neuer Bewohner ein: Hirsch Heinrich. Die Kinder begrüßen ihn begeistert, und
bald hat der Hirsch Freunde gefunden. Als der Winter gekommen ist, wundert sich Hirsch Heinrich, dass die Kinder
auf einmal ausbleiben. Er kann ja nicht wissen, dass sie alle Hände voll mit Weihnachtsvorbereitungen zu tun
haben. So macht er sich auf den Weg, sie zu suchen. Dabei sieht er, dass die Kinder auch den Waldtieren eine
Weihnachtsfreude machen wollen. Hirsch Heinrich schämt sich nun, dass er so misstrauisch war und ausgerissen
ist. Schnell kehrt er in den Zoo zurück. Alle freuen sich, dass er wieder da ist. Die Kinder haben ihn schon
sehnlichst erwartet, weil sie auch für ihn eine Weihnachtsüberraschung haben.
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
14
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
//4:3/mono/DGF/ 89'
09.00 Uhr
FilmMatinee
Drei Männer im Schnee
Spielfilm Österreich 1955
Personen und Darsteller: Geheimrat Schlüter (Paul Dahlke), Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), Johann
Kesselhut (Günther Lüders), Frau Kunkel, Hausdame (Margarethe Haagen), Hilde Schlüter (Nicole Heesters),
Direktor Kühne (Hans Olden), Portier Polter (Fritz Imhof), Toni (Franz Muxeneder), Frau Casparius (Eva Maria
Meinecke) u. a.
Musik: Alexander von Szlatinay
Kamera: Richard Angst
Buch: Erich Kästner
Regie: Kurt Hoffmann
[kurz]
Geheimrat Schlüter, ein Großindustrieller mit jugendlichem Vergnügen an handfesten Streichen, nimmt unter
falschem Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil. Prompt erzielt er den zweiten Preis: ein
Luxusurlaub in einem alpinen Nobelhotel. Um zu erleben, wie man dort weniger gut betuchte Zeitgenossen
behandelt, schlüpft der Geheimrat in die Rolle eines armen Schluckers.
[lang]
Geheimrat Schlüter, ein Großindustrieller mit jugendlichem Vergnügen an handfesten Streichen, nimmt unter
falschem Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil. Prompt erzielt er den zweiten Preis: ein
Luxusurlaub in einem alpinen Nobelhotel. Um zu erleben, wie man dort weniger gut betuchte Zeitgenossen
behandelt, reist der Geheimrat mit einer billigen Pudelmütze, Ohrenschützern und einem abgetragenen Koffer an,
begleitet von seinem servilen Diener Johann, der in die Rolle eines reichen Reeders schlüpft.
Schlüters Tochter Hilde behagt dieses Versteckspiel gar nicht. Sie informiert den Hoteldirektor, provoziert dadurch
aber erst recht eine Verwechslung: Fritz Hagedorn, ein arbeitsloser Werbefachmann, der als Gewinner des ersten
Preises im selben Hotel logiert, wird für den Millionär gehalten und mit einer Suite beehrt. Schlüter dagegen muss
mit einer trostlosen Mansarde ohne Heizung vorlieb nehmen. Trotz dieser Klassenunterschiede versteht Hagedorn
sich prächtig mit Schlüter, die beiden werden dicke Freunde. Als Hilde anreist und sich in den vermeintlichen
Millionär verliebt, ist das Chaos komplett.
Die literarische Vorlage zu dieser Verwechslungskomödie stammt von Erich Kästner, der den Stoff 1934 aufgrund
seines Publikationsverbotes unter dem Pseudonym Robert Neuner veröffentlichen musste. Seither wurde „Drei
Männer im Schnee“ schon mehrfach für die Leinwand adaptiert. Kurt Hoffmanns stimmige Verfilmung von 1955
besticht durch ihre markant gezeichneten Figuren. Paul Dahlke als bodenständiger Millionär mit Herz, Günther
Lüders als serviler Kammerdiener und Claus Biederstaedt als grundehrlicher Kerl treiben das Versteckspiel um
Konventionen und soziale Identität liebevoll auf die Spitze. Dank Kästners Drehbuch sprühen auch die Dialoge vor
schelmischem Wortwitz.
/ 45'
10.30 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 289
[kurz]
15
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
Für den sechs Wochen alten Trampeltier-Jungen Troll steht heute das erste Mal Halftertraining auf dem Plan. Die
Halfterübungen sind bei der Arbeit mit den Kamelen wichtig, denn so lassen sich die großen Tiere bei
Klauenpflege oder Tierarztbesuchen für die Tierpflegerinnen einfacher handhaben.
[lang]
Für den sechs Wochen alten Trampeltier-Jungen Troll steht heute das erste Mal Halftertraining auf dem Plan. Die
Halfterübungen sind bei der Arbeit mit den Kamelen wichtig, denn so lassen sich die großen Tiere bei
Klauenpflege oder Tierarztbesuchen für die Tierpflegerinnen einfacher handhaben. Am Ende der Trainingsstunde
darf auch der verspielte Troll sein Können im Halftern unter Beweis stellen.
Das eine Woche alte Giraffen-Mädchen aus dem Tierpark war von Anfang an mit bei den Großen dabei.
Reviertierpflegerin Claudia Walther lernt es heute das erste Mal kennen. Da sie im Urlaub war, hat sie leider die
spektakuläre Geburt mitten auf der Wiese verpasst. Kollege Enrico Rödiger hat alles genau mitbekommen und
bringt seine Chefin auf den neusten Stand. Einen Namen für das störrische Giraffenkind hat er auch schon parat.
Im Alfred-Brehmhaus ist man glücklich über den dreifachen Nachwuchs des Binturong-Paares Fiona und Vincent.
Die kleinen Schleichkatzenkinder sind jetzt drei Wochen alt und entwickeln sich gut. Doch nach wie vor ist es
ziemlich schwierig, die Drillinge auseinander zu halten. Die Tierpfleger Petra Schröder und Detlef Jany haben eine
geniale Lösung für das Problem.
Im Menschenaffenhaus wollen die Tierpfleger unterdessen klären, warum sich bei den Gorilla-Weibchen Mpenzi,
Bibi und Djambala immer noch kein Nachwuchs eingestellt hat und dass, obwohl sie schon seit Jahren mit Gorilla
Ivo zusammen leben. Dazu müssen die drei Damen heute ihren Urin abgeben, der dann in einem
Primatenzentrum in Göttingen untersucht wird.
Außerdem in dieser Folge: Familie Emu und ihr Baderitual und ein verspielter Oman-Falbkatzen-Junge namens
Tommy.
SWR/ 48'
11.15 Uhr
Eisbär, Affe & Co.
Zoogeschichten aus Stuttgart
Staffel 2, Folge 61
[kurz]
Während der Kehrwoche regen sich schon im Morgengrauen fleißige Hände in der Wilhelma. Die Dscheladas
finden es etwas übertrieben, wenn früh um sechs Uhr dreißig der umfassende Affenhausputz beginnt. Reinlichkeit
ist eine Zier.
[lang]
Während der Kehrwoche regen sich schon im Morgengrauen fleißige Hände in der Wilhelma. Die Dscheladas
finden es etwas übertrieben, wenn früh um sechs Uhr dreißig der umfassende Affenhausputz beginnt. Reinlichkeit
ist eine Zier. Die Eisbären müssen dafür sogar ihre Anlage räumen; sie werden mit großen Knochen weggelockt,
damit das Schrubber-, Schlauch- und Schippengeschwader walten kann. Und bei den Gänsegeiern ist das
Großreinemachen atemberaubend: Weil der Geierkot ätzend ist, tragen die Pflegerinnen Schutzmasken!
Flusspferdbulle Mike sieht den Aktivitäten im Flusspferdbecken gelassen zu. Wenn alles gesäubert ist, wird er
sofort wieder sein Revier markieren.
(Erstsendung: 12.03.08/ARD 1.)
/ 45'
12.05 Uhr
Ein Winter in Weißrussland
Film von Wolfgang Wegner
[kurz]
16
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
Terra Incognita, weißer Fleck auf der Landkarte, letzte Diktatur Europas – für Weißrussland gibt es viele
Bezeichnungen. Durchaus autoritär regiert Präsident Alexander Lukaschenko sein 10-Millionen-Volk. Ein
Fernsehteam des rbb konnte Belarus, wie Weißrussland auch heißt, hautnah erleben, im Winter in der Hauptstadt
Minsk und weit draußen auf dem Lande.
[lang]
Terra Incognita, weißer Fleck auf der Landkarte, letzte Diktatur Europas – für Weißrussland gibt es viele
Bezeichnungen. Durchaus autoritär regiert Präsident Alexander Lukaschenko sein 10-Millionen-Volk.
Ein Fernsehteam des rbb konnte Belarus, wie Weißrussland auch heißt, hautnah erleben, im Winter in der
Hauptstadt Minsk und weit draußen auf dem Lande. Begegnungen mit Menschen, die bereitwillig Auskunft über ihr
Leben geben. Treffen mit der Schauspielerin Katja Yavorskaja, mit ihrem Mann Ilja, mit ihrem zehnjährigen Sohn
Timofei. Der Zuschauer wird ins Theater eingeladen, auf die Kunsteisbahn, lernt viele Facetten der weißrussischen
Hauptstadt kennen. Minsk ist durch und durch europäisch – schnell, grell und laut. Jeder fünfte Weißrusse lebt
hier.
Katja und ihre Familie laden zu einer Reise ins ländliche Belarus ein. Nicht weit von der litauischen Grenze entfernt
haben sie ihren Lebenstraum verwirklicht und eine Datscha gekauft.
Das Leben auf dem Lande ist das absolute Kontrastprogramm zum pulsierenden Minsk. Bei Eis und Schnee ein
„Winterwonderland“ im wahrsten Sinne des Wortes. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, gehen die
Uhren langsamer.
Katja und Ilja sprechen über ihre Hoffnungen und Träume, über das Leben in Weißrussland, besonders über das
auf dem Lande.
Belarus gehört zu den europäischen Ländern, die im letzten Krieg ganz besonders unter den deutschen Besatzern
gelitten haben. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung, mehr als zweieinhalb Millionen Menschen kamen ums Leben.
In den riesigen Waldgebieten tobten erbitterte Kämpfe zwischen Partisanen und der Wehrmacht. Ilja besucht dort
einen Freund, der im Wald von Naliboki als Förster arbeitet. Bis zum heutigen Tage werden hier noch Verstecke
entdeckt, in denen sich einst Partisanen aufhielten. Die Herrscher des Waldes von heute sind dagegen W ölfe und
Wisente.
WDR/ 45'
12.50 Uhr
Polarfüchse
Bewährungsprobe in der Arktis
Film von Marie-Héléne Baconnet
[kurz]
Polarfüchse waren schon immer Anpassungskünstler. Zwei Eiszeiten haben sie überlebt und bevölkern nun schon
seit vierhunderttausend Jahren die Tundra. Mit ihrem niedrigen Stoffwechsel, winzigen Ohren, der kleinen
Schnauze und einem extrem dichten Winterpelz schaffen sie es Temperaturen von minus 80 Grad zu überleben
und sind damit für die arktischen Breiten bestens gerüstet.
[lang]
Polarfüchse waren schon immer Anpassungskünstler. Zwei Eiszeiten haben sie überlebt und bevölkern nun schon
seit vierhunderttausend Jahren die Tundra. Mit ihrem niedrigen Stoffwechsel, winzigen Ohren, der kleinen
Schnauze und einem extrem dichten Winterpelz schaffen sie es Temperaturen von minus 80 Grad zu überleben
und sind damit für die arktischen Breiten bestens gerüstet. Es gibt Polarfüchse mit weißem und solche mit grauem
Winterfell, die dann Blaufüchse genannt werden. Beide gehören aber derselben Art an. Genetisch gesehen ist der
graue Farbton sogar dominant. Trotzdem kommt das weiße Winterfell häufiger vor. Möglicherweise ist das
tarnende Weiß bei der Jagd von Vorteil.Doch alle Tarnung nützt manchmal wenig. Mit der Erwärmung durch den
Klimawandel wird die Tundra auch für den Rotfuchs attraktiv. Er ist größer und doppelt so schwer wie der
Polarfuchs. Als der Stärkere schnappt er seinen kleinen Verwandten die Beute vor der Nase weg, frisst sogar ihre
Jungen und vertreibt ganze Polarfuchsfamilien aus ihren angestammten Bauen und Revieren.
Auf Island muss sich der Polarfuchs nicht gegen stärkere Eindringlinge behaupten. Doch Hunger kennt er auch
hier. Durch den Klimawandel verschwinden bestimmte Muschel- und Fischarten und damit auch Seevögel, die sich
davon ernähren. Für den Polarfuchs, der im Wesentlichen von diesen Vögel lebt, ist das ein lebensbedrohliches
Problem und seine grandiosen Anpassungskünste sind erneut gefordert.
17
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
(Erstsendung: 27.11.12/WDR)
HD/// 92'
13.35 Uhr
Go Trabi go
Spielfilm Deutschland 1991
Personen und Darsteller: Udo (Wolfgang Stumph), Rita (Marie Gruber), Jacqueline (Claudia Schmutzler), Bernd
Amberger (Ottfried Fischer), Gerda (Billie Zöckler), Herr Gamshuber (Dieter Hildebrandt) u. a.
Musik: Ekki Stein
Kamera: Axel Block
Buch und Regie: Peter Timm
[kurz]
Achtung - die Sachsen kommen! Familie Struutz aus Bitterfeld bei Leipzig macht sich kurz nach Öffnung der Mauer
auf zu einer irrwitzigen Jungfernfahrt in das lange vermisste Urlaubsland Italien. Der Beginn einer abenteuerlichen
Urlaubsreise, bei der Familie Struutz und ihr Trabi jede Menge Federn lassen - und viel fürs Leben lernen...
[lang]
Endlich Reisefreiheit! Nach der deutschen Wiedervereinigung macht sich Familienvater und Deutschlehrer Udo
Struutz mit seiner Frau Rita und der siebzehnjährigen Tochter Jacqueline auf, um mit seinem himmelblauen
Trabant „Schorsch“ auf den Spuren Goethes nach Neapel zu reisen. Goethes Italienische Reise dient Udo dabei
als Wegbeschreibung.
Die Fahrt wird jedoch zu einem turbulenten Abenteuer. Nach dem Start in Bitterfeld und einem Zwischenstopp bei
den Westverwandten in Regensburg, zahlreichen Autopannen, Übernachtungen an zwielichtigen Plätzen und einer
Mitfahrt auf dem Laster eines Fernfahrers (der 118 Trabi-Witze erzählt) über den Brenner, kommen sie Italien
näher. In Rom wird Udo der geliehene Fotoapparat („Opas neuer Japaner“) gestohlen, woraufhin Rita und
Jacqueline die Verfolgung des Diebes aufnehmen. Mit Erfolg nehmen sie dem Dieb nicht nur die Kamera, sondern
dessen weitere Geldbeute ab. Da sie sich bei der Polizei nicht verständlich machen können, Udo nicht mehr
aufzufinden ist, quartieren sich beide mit dem gestohlenen Geld in einem Nobel-Hotel ein.
Unterdessen irrt Udo mit dem Trabi in der Stadt umher und schläft schließlich hinter dem Steuer auf einem
Parkplatz ein. Junge Italienerinnen wecken ihn schließlich auf, um mit ihm zu feiern. Im überladenen Trabi fahren
sie versehentlich eine Treppe hinunter, wobei die Duroplast-Beplankungsteile abhandenkommen. Auf einem
italienischen Schrottplatz wird der Trabi kurzerhand mit Blech- und Karosserieteilen westdeutscher Typen
komplettiert.
Am nächsten Morgen um 11 Uhr treffen sich Udo, Rita und Jacqueline an der Spanischen Treppe, wo Udo noch
am Vortag beiläufig erwähnt hatte, dass man am nächsten Morgen dort „bei Espresso und Hörnchen“ sitzen
werde. Weiter geht es nach Neapel - dem eigentlichen Ziel der Reise. Doch nicht genug der Katastrophen - als
die Familie von sich und dem nunmehr bunten Schorsch mit dem Vesuv im Hintergrund ein Foto machen will, rollt
der Trabi eine Klippe hinab und verliert sein Dach. Familie Struutz begibt sich schließlich mit Schorsch als Cabrio
auf die Rückreise und Vater Struutz erfährt ganz nebenbei, dass seine Frau wieder schwanger ist.
/4:3/mono/ 75'
15.05 Uhr
Die Prinzessin mit dem goldenen Stern
Märchenfilm CSFR 1959
Personen und Darsteller: Prinzessin Lada (Marie Kyselkova), König (Frantisek Smolk), Amme (Jarmila Kurandova)
Regie: Martin Fric
18
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
[kurz]
Prinzessin Lada liebt den duftenden Rhododendron und sie liebt das Singen und Lachen. Von ihrer Schönheit und
Anmut kann sich jeder sogleich überzeugen, denn auf ihrer Stirn glänzt ein goldener Stern. Es kommt der Tag, an
dem die Schöne vermählt werden soll. Sie stellt ihrem Freier eine Aufgabe, und nur, wenn er diese erfülle, werde
sie seine Frau.
[lang]
Prinzessin Lada liebt den duftenden Rhododendron und sie liebt das Singen und Lachen. Der alte König wiederum
liebt seine schöne Tochter. Von ihrer Schönheit und Anmut kann sich jeder sogleich überzeugen, denn auf ihrer
Stirn glänzt ein goldener Stern. Es kommt der Tag, an dem die Schöne vermählt werden soll. Es kündigt sich der
mächtige und böse König Kazisvet als Ehemann an, den die Prinzessin jedoch überhaupt nicht mag. Sie stellt
ihrem Freier eine Aufgabe, und nur, wenn er diese erfülle, werde sie seine Frau. Und da ist noch Prinz
Radovan - gut, edelmütig und gerecht. Radovan weiß Liebe und Ehre wohl zu verteidigen. So bekommt er am
Ende des Märchens seine geliebte Prinzessin Lada ...
//DGF/ 89'
16.20 Uhr
In aller Freundschaft - Was wirklich zählt
Fernsehfilm Deutschland 2011
Personen und Darsteller: Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz), Tim Weller
(Bennet Meyer), Tierärztin Dr. Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Julia Benning
(Isabell Gerschke), Sandra Weller (Rebecca Immanuel) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Reiner Lauter
Buch: Andreas Knaup
Regie: Hans W. Werner
[kurz]
Dr. Roland Heilmann wird in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt: Ein junger Familienvater kommt dabei ums
Leben, seine Frau trägt lebensgefährliche Verletzungen davon. Der sechsjährige Sohn überlebt körperlich
unversehrt, jedoch tief traumatisiert. Der von schweren Schuldgefühlen belastete Heilmann beteuert, einem
Fußgänger ausgewichen zu sein. Doch es gibt keine Zeugen.
[lang]
Nach einer anstrengenden Nachtschicht und einem Zoobesuch mit seinen Kindern und seiner Frau Pia ist Chefarzt
Dr. Roland Heilmann auf dem Weg zu einem Notfall in die Klinik. Plötzlich passiert es: Ein Fußgänger tritt
unvermittelt auf die Straße, Heilmann muss ausweichen – und kollidiert mit einem anderen Wagen. Bei dem
tragischen Unfall kommt der Fahrer des anderen Autos, ein junger Familienvater, ums Leben. Seine Frau wird mit
lebensgefährlichen Verletzungen in die Sachsenklinik eingeliefert und liegt ohne Bewusstsein auf der
Intensivstation. Der sechsjährige Tim bleibt wie durch ein Wunder fast unverletzt, trägt jedoch ein schweres
Trauma davon: Er kann sich an den Unfall nicht erinnern. Die Klinikärzte hoffen, den Jungen mittels einer
tiergestützten Therapie aus seiner Amnesie lösen zu können, und bitten die Tierärztin Dr. Mertens um Hilfe.
Unterdessen nimmt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Heilmann auf. Obwohl er immer wieder
versichert, in einer Notreaktion gehandelt zu haben, kann niemand seine Angaben bestätigen. Es passierte alles
schnell, niemand hat richtig wahrgenommen, was geschehen ist. Auch Heilmann nicht. Er stürzt in eine tiefe
seelische Krise. Sollte er sich den Passanten tatsächlich nur eingebildet und vor Übermüdung die Kontrolle über
sein Fahrzeug verloren haben? Und was, wenn Tims Mutter sterben und der Junge damit zum Vollwaisen würde?
In dieser schwierigen Situation stehen Pia und der Freund und Kollege Dr. Martin Stein zu dem verzweifelten
Heilmann. Martin ahnt noch nichts von dem Geheimnis seiner neuen Liebe Julia. Die sensible junge Frau könnte
Dr. Heilmann entlasten, würde damit aber nicht nur ihre Karriere gefährden, sondern womöglich auch ihre
Beziehung zu Martin. Während sie mit ihrem Gewissen ringt, kämpfen die Ärzte der Sachsenklinik um das Leben
von Tims Mutter.
In diesem Special von „In aller Freundschaft“ gerät der beliebte Chefarzt Dr. Roland Heilmann in eine dramatische
Lebenskrise. In den Hauptrollen die beliebten Stars der Serie: Thomas Rühmann, Hendrikje
19
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
Fitz und Bernhard Bettermann. Mit einem Gastauftritt wechselt „Tierärztin Dr. Mertens“ alias Elisabeth Lanz
kurzerhand von der Veterinär- in die Humanmedizin.
7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Geschichtenerzähler: Frau Holle
5'
18.00 Uhr
rbb AKTUELL
2'
18.05 Uhr
rbb wetter
NDR/ 45'
18.10 Uhr
Eisbären hautnah
Film von John Downer
[kurz]
„Eisbären hautnah“ ist ohne Zweifel das bisher intimste und eindrücklichste Portrait eines der faszinierendsten
Raubtiere der Welt – des Eisbären. Mit einem Arsenal an ferngesteuerten Spezialkameras konnte sich das
Filmteam den großen Räubern bis auf eine Nasenlänge nähern. Drei Jahre sind die Eisbären auf Spitzbergen
Filmstars, ohne es auch im geringsten zu ahnen.
[lang]
„Eisbären hautnah“ ist ohne Zweifel das bisher intimste und eindrücklichste Portrait eines der faszinierendsten
Raubtiere der Welt – des Eisbären. Mit einem ganzen Arsenal an ferngesteuerten Spezialkameras konnte sich das
Filmteam den großen Räubern bis auf eine Nasenlänge nähern. Drei Jahre sind die Eisbären auf Spitzbergen
Filmstars, ohne es auch im geringsten zu ahnen. Als Schneeball oder Eisscholle getarnte Kameras verfolgen die
arktischen Raubtiere auf Schritt und Tritt. Uns liefern sie beeindruckende und hautnahe Eisbärimpressionen und
den neugierigen Räubern bescheren sie manchmal tierischen Spaß.
(Erstsendung: 07.11.11/NDR)
HD/ 26'
19.00 Uhr
Wilde Berliner
Von kleinen Füchsen und schwärmenden Bienen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 2/4
[kurz]
Berlin ist nicht nur voller Menschen und Autos, die Hauptstadt kann auch mit einer außergewöhnlich großen,
tierischen Artenvielfalt aufwarten - mehr als 50 Säugetier- und rund 180 Vogelarten hat die Hauptstadt zu bieten.
Dank ausgedehnter Grünflächen und vielen Gewässern finden immer mehr tierische Bewohner den Weg in die
Stadt. Immer öfter kommt es zu spannenden Begegnungen mit Wildtieren.
20
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
[lang]
Berlin ist nicht nur voller Menschen und Autos, die Hauptstadt kann auch mit einer außergewöhnlich großen,
tierischen Artenvielfalt aufwarten - mehr als 50 Säugetier- und rund 180 Vogelarten hat die Hauptstadt zu bieten.
Dank ausgedehnter Grünflächen und vielen Gewässern finden immer mehr tierische Bewohner den Weg in die
Stadt. Immer öfter kommt es zu spannenden Begegnungen mit Wildtieren.
Ursula Stöter bekommt tierischen Nachwuchs! Ein kleiner Rotfuchs und zwei Waschbären werden in diesem
Sommer von ihr und ihren zwei Hunden mit der Flasche großgezogen. Doch auch ein Fuchsbaby muss
lernen - denn aus ihm soll mal ein richtige Filmfuchs werden.
Erika Mayr (41) ist leidenschaftliche Stadtimkerin. Um zu sehen wie der Honig in einem anderen Stadtbezirk
schmeckt, werden vier ihrer Bienenvölker vom Moritzplatz zur Messe Berlin umgesetzt. Wie gut der Umzug und die
Eingewöhnung gelingen, bleibt abzuwarten. Erika Mayr macht in diesem Jahr außerdem ein
Geschmacks-Experiment, einige ihrer Bienenvölker stellt sie in der Uckermark auf. Wie wird sich der Stadthonig
geschmacklich vom Uckermark-Honig unterscheiden?
Wie jedes Jahr zum Sommeranfang ist Klaus Roggel (70) aus Wilmersdorf nervös. Bald kommen seine
Mauersegler von ihrer langen Reise zurück. Der Architekt und passionierte Amateurfotograf hat für seine
Lieblingstiere eigene Brutkästen entworfen. Gespannt wartet Klaus Roggel auf seine Mauersegler und hofft, dass
die Kästen auf seinem Balkon wie jedes Jahr ein guter Platz zum Wohlfühlen sind.
Gisela Polz (65) bekommt einen Frischling aus Bayern. Die erste Zeit wird er in ihrer Nähe bleiben und dann später
zu den ausgewachsenen Wildschweinen kommen. Gisela Polz nutzt diese für die Hundeausbildung, die sie für
Jagdhunde anbietet.
(Erstsendung: 16.08.15/rbb)
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto/SWR/ 90'
20.15 Uhr
Die große Show der Naturwunder
Wissenschaftsshow mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar
[kurz]
Heiß her geht es diesmal in „Die große Show der Naturwunder“. Frank Elstner und Ranga Yogeshwar präsentieren
ein feuriges Wettrennen, intelligenten Putz sowie ein umweltfreundliches und günstiges System zur Reinigung
verseuchter Flächen. Zu Gast sind die „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers, Schauspieler Max von Thun, der
Catwalktrainer Jorge González und Model Franziska Knuppe.
21
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
[lang]
Heiß her geht es diesmal in „Die große Show der Naturwunder“. Frank Elstner und Ranga Yogeshwar präsentieren
ein feuriges Wettrennen, einen intelligenten Putz gegen Schimmel in den eigenen vier W änden sowie ein
umweltfreundliches und günstiges System zur Reinigung verseuchter Flächen. Zu Gast in der Wissenschaftsshow
sind die „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers, Schauspieler Max von Thun, der Catwalktrainer und diplomierte
Nuklear-Ökologe Jorge González sowie Model Franziska Knuppe. Die Gäste stellen sich den kniffligen Quizfragen
von Frank Elstner, müssen aber auch außerhalb des Studios ran: Jorge González wagt sich für ein
wissenschaftliches Experiment in einen Schweinestall und erfährt Verblüffendes über die Nutztiere. Auch im Studio
geht es tierisch zu: Ranga Yogeshwar und Frank Elstner bekommen Besuch von Negra, einem jungen Panther.
Das Raubtier hält für die Zuschauer eine ganz besondere Überraschung bereit. Außerdem zeigt Ranga
Yogeshwar, wie Alzheimerpatienten von ihren Angehörigen günstig, aber effektiv geschützt werden können. Es ist
eine Reise durch die Natur - und in unsere Zukunft! „Die große Show der Naturwunder“ ist eine
Wissenschaftsshow, deren größter Star die Natur selbst ist. Seit 2006 steht „Die große Show der Naturwunder“ für
spannende Unterhaltung und faszinierende Wissensthemen.
(Erstsendung: 07.05.15/ARD 1.)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
Foto//DGF/ 106'
22.00 Uhr
Zwei hinreißend verdorbene Schurken
(DIRTY ROTTEN SCOUNDRELS)
Spielfilm USA 1988
Personen und Darsteller: Freddy Benson (Steve Martin), Lawrence Jamieson (Michael Caine), Janet Colgate
(Glenne Headly), Inspector André (Anton Rodgers), Fanny Eubanks (Barbara Harris), Arthur (Ian McDiarmid) u. a.
Musik: Miles Goodman
Kamera: Michael Ballhaus
Buch: Dale Launer, Stanley Shapiro, Paul Henning
Regie: Frank Oz
[kurz]
Der elegante Hochstapler Lawrence Jamieson ist peinlich berührt, als ihm der kleine Schwindler Freddy Benson in
die Quere kommt. Er hofft, den ungehobelten Amerikaner bald abschieben zu können. Leider klappt das nicht, und
so sieht Jamieson sich zu einem ungewöhnlichen Wettkampf mit dem jungen Rivalen gezwungen. Übermütige
Gauner-Komödie mit Michael Caine und Steve Martin.
[lang]
Lawrence Jamieson ist ein ausgebuffter Hochstapler. Als angeblicher Prinz im Exil schlägt er Kapital aus den
Träumen reicher Damen, die ihm willig Herz und Geldbörse öffnen. Inspektor André und Butler Arthur gehen ihm
dabei dezent zur Hand. Eines Tages kommt Jamieson ein gewisser Freddy Benson ins Gehege. Dessen
tränenreiche Geschichte über eine angeblich todkranke Großmutter ist in Jamiesons Augen geschmacklos, wirkt
aber bei Damen, so dass Jamieson es für ratsam hält, den ungehobelten Amerikaner schleunigst aus seinen
einträglichen Jagdgründen an der Riviera zu entfernen. Fatalerweise kommt der kleine Gauner ihm auf die
Schliche und will unbedingt bei ihm lernen. Widerwillig lässt Jamieson sich darauf ein. Als er Benson danach
immer noch nicht loswird, überredet er ihn zu einem Wettkampf: Wer der ersten Frau, die ihnen über den Weg
läuft, 50.000 Dollar abknüpfen kann, ist Sieger, der andere muss das Feld räumen. In dieser Situation kommt Janet
Colgate den beiden wie gerufen. Als Erbin eines Seifenimperiums verspricht sie, ein lohnendes Opfer zu werden.
Die ausgelassene Gauner-Komödie von Frank Oz („Der kleine Horrorladen“, „Die Frauen von Stepford“)
22
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
spielt an einer Bilderbuch-Riviera, die Kameramann Michael Ballhaus mit traumhaft schönen Aufnahmen einfängt.
Nicht minder attraktiv ist der faule Zauber der beiden Stars Michael Caine und Steve Martin, die ihr
unterschiedliches Profil - gepflegter Brite/flapsiger Amerikaner - voll ausspielen. Eine ebenso vergnügliche wie
übermütige Schwindlerkomödie.
Foto//DGF/ 83'
23.45 Uhr
Drei verliebte Diebe
(THE MAIDEN HEIST)
Spielfilm USA 2009
Personen und Darsteller: Roger Barlow (Christopher Walken), Charles Peterson (Morgan Freeman), George
McLendon (William H. Macy), Rose Barlow (Marcia Gay Haarden), Lead Villain (Joseph McKenna) u. a.
Musik: Rupert Gregson-Williams
Kamera: Ueli Steiger
Buch: Michael Lesieur
Regie: Peter Hewitt
[kurz]
Drei alternde Museums-Aufseher wollen den Versand ihrer Lieblingswerke nach Dänemark verhindern und planen
den perfekten Kunstraub. Krimikomödie mit Christopher Walken, Morgan Freeman und William H. Macy.
[lang]
Für den Museumswächter Roger bricht eine Welt zusammen, als er erfährt, dass die gesamte Sammlung seines
Museums auf unbestimmte Zeit ins ferne Dänemark verliehen werden soll - denn Roger hat im Lauf der Jahre eine
unsterbliche Leidenschaft für eines der Gemälde entwickelt. Es stellt sich heraus, dass auch seine beiden Kollegen
Charles und George ganz besondere Lieblingsstücke haben, von denen sie sich keinesfalls trennen wollen. Um die
Objekte ihrer Begierde vor der Verschiffung nach Europa zu bewahren, heckt das ungleiche Trio einen Plan aus: In
einer waghalsigen Aktion wollen sie die Kunstwerke aus dem Museum stehlen. Das ist die einzige Chance, bevor
die Stücke auf Nimmerwiedersehen nach Europa verschwinden. Mit akribischer Detailversessenheit tüfteln sie
einen Coup aus, um die streng bewachten Arbeiten in ihren Besitz zu bringen. Am großen Tag verläuft dann
allerdings nicht alles so reibungslos wie gedacht.
Manche Besetzungscoups muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen: William H. Macy („Fargo“,
„Magnolia“), der zweifache Oscar-Preisträger Morgan Freeman („Million Dollar Baby“, „The Dark Knight“) und
Kultschauspieler Christopher Walken gemeinsam in einem Film versprechen Hochgenuss. Regisseur Peter Hewitt,
dessen Debütfilm „Bill & Ted's verrückte Reise in die Zukunft“ Kultstatus unter Fans erlangte, setzt in „Drei
verliebte Diebe“ denn auch zu Recht auf das Zusammenspiel seiner Stars. Wenn diese schrägen Vögel einen
vermeintlich idiotensicheren Coup austüfteln, geht fast zwangsläufig einiges schief. In einer Vielzahl skurriler
Situationen und satirischer Seitenhiebe gegen den modernen Kunstbetrieb nutzen die Charakterdarsteller den
Freiraum, um ihr komödiantisches Talent zu entfalten. Mit traumwandlerischer Sicherheit balancieren sie auf dem
schmalen Grat zwischen karikierender Überzeichnung und anrührender Exzentrik.
/WDR/ 30'
01.10 Uhr
Lindenstraße
Leuchtkörper
Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer
Folge 1562
(Erstsendung: 03.01.16/ARD 1.)
23
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
30'
01.40 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
/ 29'
02.10 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 03.01.16/rbb)
/ 29'
02.40 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 03.01.16/rbb)
HD/ 26'
03.10 Uhr
Wilde Berliner
Von kleinen Füchsen und schwärmenden Bienen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 2/4
(Erstsendung: 16.08.15/rbb)
28'
03.35 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
30'
04.05 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
45'
04.35 Uhr
Köche und Moor
Unterwegs mit Oliver Heilmeyer
(Erstsendung: 21.12.14/rbb)
24
1. Woche
Sonntag, 3. Januar 2016
40'
05.20 Uhr
Berlin erwacht - Winter
25
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
30'
06.00 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
HD/ 27'
06.30 Uhr
Wilde Berliner
Von kleinen Füchsen und schwärmenden Bienen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 2/4
(Erstsendung: 16.08.15/rbb)
/ 30'
07.00 Uhr
Wie Menschen das Glück suchen
Film von Angelika Wörthmüller
[kurz]
Früher standen Tugenden wie Fleiß und Gehorsam ganz oben in der Werteskala der Deutschen. Heute gibt es
quer durch alle Gesellschaftsschichten einen auffallend breiten Konsens: Nichts ist wichtiger als Glück.
[lang]
Früher standen Tugenden wie Fleiß und Gehorsam ganz oben in der Werteskala der Deutschen. Heute gibt es
quer durch alle Gesellschaftsschichten einen auffallend breiten Konsens: Nichts ist wichtiger als Glück.
Politiker entwickeln einen Glücksindex als Indikator für gesellschaftlichen Fortschritt, denn man weiß: Glückliche
Menschen leben nicht nur länger, sie werden auch seltener krank. Hirnforscher, Soziologen, Psychologen und
Pädagogen versuchen, das Geheimnis des Glücks zu entschlüsseln. Der Arzt und Kabarettist Eckart von
Hirschhausen hat bereits ein Online-Training für alle Glückssuchenden entwickelt. Wie alltagstauglich ist all das
neue Wissen? Welches „Glücks-Rezept“ verfolgen Menschen, die von sich selbst sagen können: Ich bin ein
glücklicher Mensch? (Erstsendung)
(Erstsendung: 21.05.12/rbb)
/ 30'
07.30 Uhr
Mehr als 1000 Worte
Was unsere Stimme verrät
Film von Roger Zepp
[kurz]
Wenn zwei dasselbe sagen, bedeutet es bei weitem nicht immer dasselbe. Denn Stimmfarbe, Sprachmelodie oder
Atemtechnik variieren von Mensch zu Mensch, von Situation zu Situation erheblich. Und mit diesem „Singsang“ in
unserer Stimme vermitteln wir oft mehr Inhalt als über Worte. Durch Stimme und Sprechweise verraten wir auch
viel über uns selbst.
[lang]
Wenn zwei dasselbe sagen, bedeutet es bei weitem nicht immer dasselbe. Denn Stimmfarbe, Sprachmelodie oder
Atemtechnik variieren von Mensch zu Mensch, von Situation zu Situation erheblich. Und mit diesem „Singsang“ in
unserer Stimme vermitteln wir oft mehr Inhalt als über Worte. Durch Stimme und Sprechweise verraten wir auch
viel über uns selbst: physische Verfassung, Emotionen, ja sogar unseren
26
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
Charakter. Ob wir wollen oder nicht. Doch während wir bei Kleidung oder Frisur unsere Wirkung auf andere sehr
genau im Blick haben, benutzen wir diese wichtige Visitenkarte unserer Persönlichkeit im Alltag meist völlig
unbewusst.
Die Dokumentation stellt Menschen vor, die sich mit der Stimme auskennen: Mediziner und Sprechtrainer, die
zeigen, wie unsere Stimme funktioniert und wie man ihren Klang verbessert. Und was helfen kann, wenn eine
Krankheit oder Verletzung ihre Ausdrucksmöglichkeiten einschränken. Ausdrucksmöglichkeiten, die der
Profi-Sprecher Detlef Bierstedt alle beherrscht: Die deutsche Synchronstimme von Hollywoodstar George Clooney
verrät im Film, was eine Männerstimme „cool“ macht. Und Linguisten der Universität Halle erklären, wo genau sich
solche unterschwelligen Botschaften im Sprechklang unserer Stimme verstecken. Der Parodist Jörg Knör
schließlich versucht Stimmerkennungsexperten des Landeskriminalamtes Brandenburg aufs Glatteis zu führen, um
zu erfahren: Gibt es so etwas wie einen phonetischen Fingerabdruck ...?
(Erstsendung: 05.09.11/rbb)
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 03.01.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 03.01.16/rbb)
//DGF/ 89'
09.00 Uhr
In aller Freundschaft - Was wirklich zählt
Fernsehfilm Deutschland 2011
Personen und Darsteller: Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz), Tim Weller
(Bennet Meyer), Tierärztin Dr. Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Julia Benning
(Isabell Gerschke), Sandra Weller (Rebecca Immanuel) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Reiner Lauter
Buch: Andreas Knaup
Regie: Hans W. Werner
/ARD/ 50'
10.30 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2111
/ARD/ 50'
11.20 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2371
27
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Im Dschungel von St. Lucia
Dokumentationsserie Deutschland 2012
Staffel 3, Folge 73
[kurz]
Die „Weiße Lady“ erreicht die Karibik-Insel St. Lucia. Während Christian seiner Angebeteten Mareen einen großen
Traum erfüllt, kommen die drei Praktikanten Gesa, Florian und Julian beim Ziplinen richtig in Schwung. Beim
anschließenden Mittagessen entscheiden sie sich mutig für lokale Spezialitäten.
[lang]
Die „Weiße Lady“ erreicht die Karibik-Insel St. Lucia. Während Christian seiner Angebeteten Mareen einen großen
Traum erfüllt, kommen die drei Praktikanten Gesa, Florian und Julian beim Ziplinen richtig in Schwung. Beim
anschließenden Mittagessen entscheiden sie sich mutig für lokale Spezialitäten. Auch Reiseleiter Dennie riskiert
ein kulinarisches Experiment - mit mäßigem Erfolg.
(Erstsendung: 12.11.12/ARD 1.)
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 14, Folge 649
/ 45'
13.30 Uhr
Tierärztin Dr. Mertens
Schwarze Tage
Fernsehserie Deutschland 2008
Staffel 2, Folge 25
Personen und Darsteller: Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), Dr.
Reinhard Fährmann (Michael Lesch), Charlotte Baumgart (Ursela Monn), Prof. Baumgart (Gunter Schoß), Conrad
Weidner (Thorsten Wolf u.a.)
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Christoph Krauss
Buch: Scarlett Kleint
Regie: Heidi Kranz
[kurz]
Susanne offenbart Christoph, dass sie wieder arbeiten möchte. Ein kleiner Streit eskaliert, und Christoph packt
seine Sachen, um ein paar Tage in der Klinik zu übernachten. Doch mit seiner Hilfe kann Susanne im Zoo die
kranken Tiere retten.
[lang]
Christoph bemüht sich, ein normales und alltägliches Leben zu führen. Susanne hat ihm immer noch nicht
28
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
ganz verziehen. Der Konflikt spitzt sich zu, als sie Christoph offenbart, dass sie wieder arbeiten möchte.
Im Zoo warten gleich die ersten Fälle auf Susanne. Ein schwarzer Panther verhält sich auffällig und kratzt sich
ständig. Auch im Tierkindergarten macht ein kleines Schwein Probleme, es frisst nicht mehr. Offensichtlich hat es
eine Immunschwächekrankheit. Die Behandlung allerdings würde ein Vermögen kosten, was Fährmann angesichts
eines „wertlosen“ Schweins strikt ablehnt. Viel wichtiger ist ihm die Genesung des wertvollen, und vom Aussterben
bedrohten schwarzen Panthers. Direktor Fährmann hat aber noch andere, viel größere Probleme. Der
Oberbürgermeister hat eine massive Kürzung der Subventionen für den Zoo angekündigt und einen neuen
Wirtschaftsprüfer bestellt, der den Jahresabschluss des Zoos machen soll. Dabei hat er ihm direkt gedroht, dass er
sich über die Besetzung von Fährmann als Geschäftsführer Gedanken macht, sollte man ihm Fehler beim
Management nachweisen können.
Nach dem Abbruch der Kur begibt sich Charlotte in ambulante Behandlung zur Krebsnachsorge. Georg macht sich
Sorgen, ob seine Frau wieder völlig gesund wird, da ihr Lebensmut und ihre Fröhlichkeit stark nachgelassen
haben. Selbst für ihre geliebte Malerei scheint sie sich nicht mehr zu begeistern, doch Georg steht ihr als Partner
zu Seite und gibt ihr Kraft, den Krebs endgültig zu besiegen. Er schafft es auch, sie wieder an die Staffelei zu
bewegen, allerdings haben ihre neuen Bilder einen wesentlich aggressiveren Charakter als die harmonischen
Blumenbilder, die sie bisher gemalt hat.
Weniger ruhig geht es nach Susannes erstem Arbeitstag zu Hause zu. Ein kleiner Streit eskaliert, und Christoph
packt seine Sachen, um ein paar Tage in der Klinik zu übernachten. Beide haben eine unruhige, einsame Nacht.
Susanne macht den ersten Schritt. Sie weiß, dass Christoph an einer Behandlung zur Immunschwächekrankheit
arbeitet und bittet ihn um Hilfe bei der Behandlung des Schweins. Anfänglich aufs Fachliche konzentriert, wächst
das Vertrauen zwischen Susanne und Christoph. Den beiden wird bewusst, welche Fehler jeder von ihnen
gemacht hat und dass ihre Liebe noch nicht erloschen ist - jedenfalls werden sie es wieder versuchen, sehr zur
Freude von Rebecca, die unter der Trennung extrem gelitten hatte.
Mit der Hilfe von Christoph kann Susanne im Zoo das Schwein retten. Fährmann ist allerdings wenig begeistert,
weil seine Tierärztin hinter seinem Rücken an einer Immunschwächetherapie geforscht hat. Doch der Ärger ist
schnell verflogen, als sich heraus stellt, dass der schwarze Panther an derselben Krankheit leidet und nur durch
Susannes Forschung gerettet werden kann.
SWR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Die besten Themen 2015:
Tierwanderungen, beste Freunde und tierische Beamte
(Erstsendung: 17.12.15/SWR)
SWR/ 43'
15.15 Uhr
Die großen Seebäder
Deauville - Frankreich
Film von Holger Preuße und Sabine Hanke
Folge 1
[kurz]
Das Seebad Deauville ist eine Erfindung der Hauptstädter aus Paris. Als „Königreich der Eleganz“ wurde es vor
150 Jahren von Herzog Charles de Morny für die Vornehmen und Reichen entworfen. Als Vorlage diente
Paris - Deauville sollte eine zweite Hauptstadt am Meer werden. Es mag sein, dass der Glanz ein Patina angesetzt
hat, aber die Pariser Hautevolee liebt das Seebad in der Normandie noch immer.
[lang]
Das Seebad Deauville ist eine Erfindung der Hauptstädter aus Paris. Als „Königreich der Eleganz“ wurde es vor
150 Jahren von Herzog Charles de Morny auf dem Reißbrett für die Vornehmen und Reichen entworfen. Als
Vorlage diente Paris - Deauville sollte eine zweite Hauptstadt am Meer werden. Es mag sein, dass der Glanz ein
wenig Patina angesetzt hat, aber die Pariser Hautevolee liebt das Seebad in der
29
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
Normandie noch immer.
Und bis heute wird die Blumenküste um Deauville und Cabourg nicht vom Massentourismus geprägt. Die Gäste
kommen wegen der See, aber nicht unbedingt zum Baden. Vornehm geht es zu und nackte Haut sieht man eher
selten. Auf der 643 Meter langen Planches, einer Promenade mit Holzsteg, geht man spazieren, um zu sehen und
gesehen zu werden. Viele der mondänen Hotels und prächtigen Villen sind im Stil normannischer Fachwerkhäuser
mit steilen Dächern und Tonziegeln gebaut. Sie lassen den Glanz der Belle Époque um die Wende vom 19. zum
20. Jahrhundert erahnen.
Ein Blick in das Hinterland des Pays d'Auge offenbart landschaftliche Vielfalt. Dünen und sanfte Hügel lösen dort
die Klippen und Felsen der Küste ab. Milchkühe und Charolais-Rinder grasen auf saftigen Weiden zwischen
Apfelplantagen. Das Pays d'Auge, in dem Calvados, Cidre, Pommeau und Milch fließen, ist ein grünes
Versprechen, ein Stück vom „Paradies auf Erden“. Wie günstig, dass es nur zwei Stunden Autofahrt von Paris
entfernt liegt.
Die zweite Folge „Opatija - Kroatien“ sendet das rbb Fernsehen am 11.06.2015 um 15.00 Uhr.
(Erstsendung: 16.07.12/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
BR/ 48'
17.05 Uhr
Nashorn, Zebra & Co.
Eine Eisbären-Rassel
Zoogeschichten aus München
Staffel 6, Folge 250
[kurz]
Bei diesem Anblick wird selbst der friedlichste Affe stinksauer: Leckeres Fruchteis ist im Angebot und die Nachbarn
laben sich bei tropischer Hitze an der süßen Abkühlung. Doch damit nicht genug: Ein Gorilla grinst beim Genuss
auch noch frech in Richtung Nachbargarten.
[lang]
Bei diesem Anblick wird selbst der friedlichste Affe stinksauer: Leckeres Fruchteis ist im Angebot und die Nachbarn
laben sich bei tropischer Hitze an der süßen Abkühlung. Doch damit nicht genug: Ein Gorilla grinst beim Genuss
auch noch frech in Richtung Nachbargarten.
Mit lautem Gebrüll lassen die Schimpansen ihrem Unmut freien Lauf, ihre Stimmung sinkt auf den Nullpunkt!
Tierpflegerin Sina Mösch hat alles mit angesehen, rennt in die Revierküche und bereitet in Windeseile ein paar
kühle Drinks vor. Ob damit die Schimpansen-Welt wieder in Ordnung kommt?
Seit die Emu-Küken geschlüpft sind, hat sich nur ihr Papa um sie gekümmert, doch ab heute soll alles anders
werden.
Die Eisbärchen Nela und Nobby bekommen von Helmut ein neues Spielzeug, eine Riesen-Rassel. Doch die gibt
dermaßen komische Töne von sich - da sind Nela und Nobby erstmal vorsichtig.
Wie eine außergewöhnliche Löwenjagd aussieht, warum immer ein Erdmännchen Wache schieben muss und viele
andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn, sehen die Zuschauer in dieser Folge von „Nashorn,
Zebra & Co.“.
(Erstsendung: 10.10.14/ARD 1.)
30
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Der kleine König: Das Glücksschwein
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto/HD//WDR/ 87'
20.15 Uhr
Mord in Eberswalde
Fernsehfilm Deutschland 2013
Personen und Darsteller: Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld), Stefan Witt (Florian Panzner), Carla Böhm (Ulrike C.
Tscharre), Dr. Liebers (Godehard Giese), Georg Thom (Martin Brambach), Karl Heinz Kische (Arved Birnbaum) u.
a.
Kamera: Benesch, Thomas
Buch: Holger Karsten Schmidt
31
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
Regie: Stephan Wagner
[kurz]
Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sollen den
bestialischen Mord an zwei Jungen aufklären. Gödicke ist sich zunehmend sicher, dass die Taten das Werk eines
psychisch kranken Menschen sind. Doch das darf es im Sozialismus nicht geben. Der Fall wird eingestellt - bis im
Oktober 1971 ein weiterer Junge ermordet wird.
[lang]
Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde.
Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen aufklären. Zeugenaussagen bringen
sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den
Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde
das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten.
Als ihn der Staatsanwalt auf die Parallelen zum (westdeutschen) Fall Jürgen Bartsch aufmerksam macht und ihn
ein Psychiater in seiner Meinung bestärkt, will er die Ermittlungen in eine neue Richtung lenken. Zu diesem
Zeitpunkt ist das Verhältnis zwischen ihm und dem MfS-Major jedoch bereits äußerst angespannt: Der in der
Hierarchie höher gestellte Witt hat herausgefunden, dass seine Freundin Carla Böhm und Gödicke ein Verhältnis
haben. Weil der Sozialismus im Gegensatz zum dekadenten Westen keine psychisch kranken Subjekte
hervorbringt, wird der Fall eingestellt. Das ändert sich jedoch, als im Oktober 1971 ein weiterer Junge ermordet
wird. Gödicke, den das grausame Geschehen nie losgelassen hat, erhält die Erlaubnis, die Ermittlung wieder
aufzunehmen und nach seinen Vorstellungen voranzutreiben.
Die Suche nach dem Mörder endet erfolgreich: Der 20-jährige Kochlehrling Erwin Hagedorn gibt die Tat freimütig
zu. Dass er hingerichtet wird, kann sich Gödicke nicht vorstellen – für ihn ist er nicht schuldfähig. Doch das sieht
die Staatsgewalt aus ideologischen Gründen anders.
29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
/4:3/mono/DRA/ 76'
22.15 Uhr
KrimiZeit
Polizeiruf 110: Glassplitter
Kriminalfilm 1981
Personen und Darsteller: Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep), Leutnant Arndt (Sigrid Göhler), Jäcki (Jörg
Kleinau), Heinz Budack (Otmar Richter), Gerti Budack (Monika Lennartz) u. a.
Musik: Horst Krüger
Kamera: Horst Klewe
Buch: Werner Fiedler, Georg Schiemann
Regie: Georg Schiemann
[kurz]
Die Budacks sind freundliche, hilfsbereite Menschen, die niemandem etwas Böses zutrauen. Als ein Fremder ihre
kleine Tochter vor dem Ertrinken rettet, sind sie ihm unendlich dankbar. Der nette junge Mann ist jedoch gerissen
und versteht es, gutgläubige Menschen hinters Licht zu führen. Doch die Budacks erschweren mit ihrer Art die
Arbeit der Polizei und verstricken sich in eine große Schuld.
[lang]
Müllfahrer Budack und seine Frau sind freundliche, hilfsbereite Menschen, die niemandem etwas Böses zutrauen.
Als ein Fremder ihre kleine Tochter vor dem Ertrinken rettet, sind sie ihm unendlich dankbar. Sie haben keine
Ahnung davon, dass der wohlerzogene, liebeswürdige junge Mann von kaum zu überbietender Gerissenheit
geprägt ist. Seine kriminelle Spur führt von der Küste bis nach Thüringen. Überall hinterlässt
32
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
er zertrümmerte Getränkekioske, aber auch die Scheiben von Geschäften der Unterhaltungselektronik lässt er zu
Bruch gehen und nimmt schon mal einen Recorder mit. Und überall versteht er es, gutgläubige Menschen wie die
Budacks hinters Licht zu führen. Doch mit ihrem allzu großen Vertrauen erschweren sie nicht nur die Arbeit der
Kriminalisten, Heinz und Gerti Budack verstricken sich darüberhinaus in eine tragische Schuld.
//MDR/ 45'
23.30 Uhr
Heiter bis tödlich - Alles Klara
BioTot
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 1, Folge 16
Personen und Darsteller: Klara Degen (Wolke Hegenbarth), Paul Kleinert (Felix Eitner), Frau Dr. Müller-Dietz
(Alexa Maria Surholt), Tom „Ollie" Ollenhauer (Christoph Hagen Dittmann), Jonas Wolter (Jan Niklas Berg), Sylvia
Wegener (Winnie Böwe), Jörg Wegener (Stephan Grossmann), Lena Wegener (Antonia Görner), Dr. Münster
(Jörg Gudzuhn), Robert Baumann (Sönke Möhring) u. a.
Musik: Ludwig Eckmann, Nikolaus Glowna
Kamera: Bernd Neubauer
Buch: Michael Baier
Regie: Andi Niessner
[kurz]
Paul Kleinert kommt angetrunken von einer Kneipentour nach Hause. Als er im Treppenhaus versucht, die falsche
Wohnungstür zu öffnen, wird er von hinten niedergeschlagen. Herr Schlemmer, Pauls Nachbar, sieht den Täter
gerade noch davonfahren. Klara steht ihr letzter Arbeitstag bevor, denn morgen kommt Frau Beil aus dem
Mutterschutz zurück. Im Büro angekommen, erfährt Klara von dem Überfall.
[lang]
Paul Kleinert kommt angetrunken von einer Kneipentour nach Hause. Als er im Treppenhaus versucht, die falsche
Wohnungstür zu öffnen, wird er von hinten niedergeschlagen. Herr Schlemmer, Pauls Nachbar, sieht den Täter
gerade noch davonfahren.
Klara steht ihr letzter Arbeitstag bevor, denn morgen kommt Frau Beil aus dem Mutterschutz zurück. Im Büro
angekommen, erfährt Klara von dem Überfall auf ihren Chef. Kleinert kann sich an nichts erinnern und bis auf
seinen Hausschlüssel ist nichts abhandengekommen. Daher schließt er einen Raubüberfall aus. Durch einen Zufall
erfahren die Kollegen von der Entlassung Ulli Kiefers, den Kleinert wegen Totschlags hinter Gitter gebracht und
der damals Rache geschworen hat. Für Frau Müller-Dietz ist der Fall klar. Klara aber ermittelt auf eigene Faust
weiter und fährt zum Wohnhaus von Kleinert.
Aus dem Dittfurter See wird eine männliche Leiche gezogen. Es handelt sich um Fred Sowinetz, einen Koch aus
der „Quedlinburger Quelle“. Dr. Münster stellt fest, dass der Tote tatsächlich ertrunken ist, allerdings nicht im
Dittfurter See, sondern vermutlich in einem künstlich angelegten Gewässer oder Teich. Klaras Schwager Jörg
kennt zufällig Schlemmer als Kellner aus seiner Stammkneipe, der „Quedlinburger Quelle“, und erinnert sich, dass
Schlemmer einen Schrebergarten besitzt und voller Stolz von seinem neu angelegten Biotop erzählt hat.
In der ARD-Serie „Heiter bis tödlich - Alles Klara“ - bringt Klara Degen - erfrischend gespielt von Wolke
Hegenbarth - mit ihren unkonventionellen Ideen den Alltag von Hauptkommissar Paul Kleinert gehörig
durcheinander.
Letzte Folge der 1. Staffel der ARD-Serie „Heiter bis tödlich - Alles Klara“. Ab Montag, 11.01.16, geht es aber
„heiter bis tödlich“ weiter, denn dann ermitteln die Husumer Kollegen in „Heiter bis tödlich - Nordisch herb“.
/ 45'
00.20 Uhr
Täter- Opfer - Polizei – Vermisst
Spurlos verschwunden in Berlin und Brandenburg
Folge 2/2
33
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
Moderation: Uwe Madel
[kurz]
In der zweiten Folge der Reihe „Täter, Opfer, Polizei – Vermisst. Spurlos verschwunden in Berlin und
Brandenburg“ geht der rbb bis heute ungeklärten Fällen nach und versucht zu rekonstruieren, was passiert sein
könnte. Moderator Uwe Madel macht sich mit Angehörigen, Psychologen und Ermittlern auf Spurensuche.
[lang]
Ein Mensch verschwindet spurlos – unfassbar für die Angehörigen, vor allem, wenn intensivste Ermittlungen der
Polizei ohne Ergebnis bleiben. Auch wenn das Verschwinden schon Jahre zurückliegt, die Polizei gibt die Suche
nicht auf und die Familie muss lernen, mit dieser schrecklichen Ungewissheit zu leben.
In der zweiten Folge der Reihe „Täter, Opfer, Polizei – Vermisst. Spurlos verschwunden in Berlin und
Brandenburg“, gehen wir bis heute ungeklärten Fällen nach und versuchen zu rekonstruieren, was passiert sein
könnte.
Vielleicht hat der Gesuchte ein neues Leben angefangen, vielleicht kann er sich an sein altes nicht mehr erinnern –
oder ist dieser Mensch gar nicht mehr am Leben?
Moderator Uwe Madel macht sich mit Angehörigen, Psychologen und Ermittlern auf Spurensuche.
(Erstsendung: 30.12.15/rbb)
/ 29'
01.05 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
/ 29'
01.35 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
HD/ 57'
02.05 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
30'
03.00 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
28'
03.30 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
34
1. Woche
Montag, 4. Januar 2016
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
/ 30'
04.00 Uhr
selbstbestimmt!
Leben mit Behinderung
Moderation: Martin Fromme
(Erstsendung: 20.12.15/MDR)
30'
04.30 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
HD/ 26'
05.00 Uhr
Wilde Berliner
Von kleinen Füchsen und schwärmenden Bienen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 2/4
(Erstsendung: 16.08.15/rbb)
35'
05.25 Uhr
Berlin erwacht - Winter
35
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
27'
06.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
28'
06.30 Uhr
Unsere Jungs
Film von Katharina Riedel
(Erstsendung: 20.12.13/rbb)
HD// 30'
07.00 Uhr
Der gläserne Mensch
Datenfluss ohne Grenzen
Film von Britta Wulf
[kurz]
Unser Kommunikationssystem entwickelt sich in rasantem Tempo. Die Vernetzung von Mensch und Computer
schreitet immer schneller voran. Datenflüsse vollziehen sich schon über kleinste Geräte am Handgelenk oder das
Betreten von Räumen. Doch was passiert mit all unseren Daten? Und wie sicher sind dabei eigentlich noch
unsere Gedanken?
[lang]
Unser Kommunikationssystem entwickelt sich in rasantem Tempo. Die Vernetzung von Mensch und Computer
schreitet immer schneller voran. Datenflüsse vollziehen sich schon über kleinste Geräte am Handgelenk oder das
Betreten von Räumen. Doch was passiert mit all unseren Daten? Und wie sicher sind dabei eigentlich noch
unsere Gedanken? Schaffen es Testpersonen der Hirnforschung an der Charité Berlin, nur über ihre
Gedankenströme ein gemeinsames Ziel zu erreichen? Können sie über ihre Gehirnaktivitäten sogar einen
Computer steuern?Keine Utopie mehr: Bezahlen im Supermarkt ohne Geldkarte, Handy oder Bargeld. Sie
bezahlen einfach mit Ihrem Gesicht. Ein kleines Startup Unternehmen in Helsinki hat eine Technik entwickelt, die
es ermöglicht, nur durch einen Blick in eine Kamera Geldgeschäfte zu veranlassen. Doch wie sicher ist das?
Wohin führt diese „Human-Computer-Interaction“? Der Film verfolgt eine Reihe von technischen Innovationen im
Verhältnis von Mensch und Computer, reflektiert das Ringen von Wissenschaftlern um völlig neue
Kommunikationsansätze. Hinterfragt wird von Experten aber auch die Datensicherheit für den einzelnen
Menschen angesichts einer scheinbar ungebremsten Datenflut.
(Erstsendung: 23.11.15/rbb)
/ 30'
07.30 Uhr
Vom Fläming in die Schorfheide
Leben mit dem Wald
Film von Heike Raab und Maren Schibilsky
[kurz]
Zweihundert Hektar Wald hat Carl Ferdinand Freiherr von Lüninck im Fläming durch Sturmtief „Kyrill“ 2007
verloren. Doch mit welchen Bäumen soll er diese Lücke wieder schließen?
[lang]
Zweihundert Hektar Wald hat Carl Ferdinand Freiherr von Lüninck im Fläming durch Sturmtief
verloren - ein Drittel des Schadens, den der Sturm in Brandenburg angerichtet hat. Das war bisher
36
„Kyrill“ 2007
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
der größte Verlust in seiner 300 Jahre alten Familiengeschichte als Waldbesitzer. Doch mit welchen Bäumen soll
er diese Lücke wieder schließen? Eine schwere Entscheidung, denn niemand weiß, welche Bäume in einhundert
Jahren in der Mark noch wachsen werden, welchen Schädlingen sie künftig standhalten müssen. Überall in
Deutschland suchen Forscher nach Bäumen, die den Klimawandel überleben könnten. Urwälder wie das
Weltnaturerbe-Gebiet Grumsin in der Schorfheide zeigen, wie sich ein Wald selbst fit für die Zukunft macht.
Der Film zeigt Menschen, die mit dem Wald leben und dabei vor neuen Herausforderungen stehen.
(Erstsendung: 07.11.11/rbb)
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 04.01.16/rbb)
/SWR/ 43'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 04.01.16/ARD 1.)
/ARD/ 50'
10.35 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2112
/ARD/ 48'
11.25 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2372
/ 49'
12.10 Uhr
37
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
Verrückt nach Meer
Liebesrausch auf Dominica
Dokumentationsserie Deutschland 2012
Staffel 3, Folge 74
[kurz]
Auf der Insel Dominica geht es für Petra, ihre Mutter Helga und Zauberer Kalibo in dieser Folge hoch hinaus. Vom
Boden der atemberaubenden Breakfast-River-Schlucht in fast 100 Metern Tiefe trennt sie nur ein dünnes Stahlseil,
an dem ihre wackelige Gondel hängt. Zu Wasser geht es indes für die Verlobten Mareen und Christian den
sagenumwobenen Indian River hinauf - ein wahres Paradies!
[lang]
Auf der Insel Dominica geht es für Petra, ihre Mutter Helga und Zauberer Kalibo in dieser Folge hoch hinaus. Vom
Boden der atemberaubenden Breakfast-River-Schlucht in fast 100 Metern Tiefe trennt sie nur ein dünnes Stahlseil,
an dem ihre wackelige Gondel hängt. Zu Wasser geht es indes für die Verlobten Mareen und Christian den
sagenumwobenen Indian River hinauf - ein wahres Paradies! In der Küche dagegen herrscht keine Harmonie:
Zwischen den beiden Praktikantinnen Lisa und Gesa kommt es zur ersten Konfrontation.
(Erstsendung: 13.11.12/ARD 1.)
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 14, Folge 650
/ 45'
13.30 Uhr
Tierärztin Dr. Mertens
Der verlorene Sohn
Fernsehserie Deutschland 2008
Staffel 2, Folge 26
Personen und Darsteller: Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), Dr.
Reinhard Fährmann (Michael Lesch), Anna Möller (Barbara Becker), Charlotte Baumgart (Ursela Monn), Prof.
Georg Baumgart (Gunter Schoß), Jonas Mertens (Ludwig Zimmeck) u. a.
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Christoph Krauss
Buch: Scarlett Kleint
Regie: Heidi Kranz
[kurz]
Susanne und Christoph freuen sich auf den Besuch von Susannes Sohn Jonas. Doch der hat sich sehr verändert,
ist aggressiv und schwer zugänglich. Als Jonas spurlos verschwindet, versucht Susanne herauszufinden, was mit
ihrem Sohn los ist.
[lang]
Nachdem sich die Wogen im Hause Mertens geglättet haben und Susanne und Christoph anscheinend doch
wieder ein glückliches Paar werden, freuen sie sich auf den Besuch von Susannes Sohn Jonas. Doch der hat
38
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
sich sehr verändert, ist aggressiv und schwer zugänglich. Als seine Klassenlehrerin Anna Möller aus Berlin anreist
und Susanne aufsucht, macht sich die Mutter große Sorgen. Als Jonas plötzlich verschwindet, gibt Anna zu, dass
sie selbst ein Grund für Jonas' Verhalten sein könnte. Sie führt mit seinem Vater eine Liebesbeziehung, und
offensichtlich gibt der Junge ihr die Schuld, dass der Vater kaum noch Zeit für ihn hat. Während die Polizei nach
Jonas sucht, durchleben Susanne und Anna gemeinsam die schrecklichen Stunden der Ungewissheit.
SWR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Die besten Themen 2015:
Humor, Kaffeekultur und exotisches Island
(Erstsendung: 18.12.15/SWR)
WDR/ 45'
15.15 Uhr
Die großen Seebäder
Opatija - Kroatien
Film von Mirjana Momirovic
Folge 2
[kurz]
Ende des 19. Jahrhunderts galt die kroatische Adriaküste als “österreichische Riviera” und Opatija als mondäner
Treffpunkt der feinen Wiener Gesellschaft. Die betuchten Gäste begnügten sich nicht mit Hotelaufenthalten,
sondern ließen sich repräsentative Villen bauen. So entstanden herrschaftliche Häuser in allen möglichen
Stilrichtungen: Barock, Jugendstil, Fachwerk oder Fin de Siècle.
[lang]
Ende des 19. Jahrhunderts galt die kroatische Adriaküste als “österreichische Riviera” und Opatija als mondäner
Treffpunkt der feinen Wiener Gesellschaft. Die betuchten Gäste begnügten sich nicht mit Hotelaufenthalten,
sondern ließen sich repräsentative Villen bauen. So entstanden herrschaftliche Häuser in allen möglichen
Stilrichtungen: Barock, Jugendstil, Fachwerk oder Fin de Siècle - man ließ auch der Fantasie freien Lauf. Aus allen
Erdteilen wurden subtropische Pflanzen importiert, darunter Kamelien, Magnolien, Mimosen sowie immergrüne
Gewächse wie Palmen, Bambus und Agaven. Opatija wollte in jeder Hinsicht zeigen, dass die Welt hier zu Hause
ist.
Der große Impuls kam schon im Jahre 1873 mit der Fertigstellung der Bahnlinie Wien-Triest-Fiume an der Küste
Istriens. Das bis dahin unbedeutende Fischerdörfchen wurde der Luftkurort der österreichisch-ungarischen
Monarchie und galt Nizza und Monte Carlo als durchaus ebenbürtig. Hier traf sich die High Society. Adel,
Großbürgertum und gekrönte Häupter aus ganz Europa machten Opatija zu einem international bekannten
Seebad. Auch Kaiser Franz Joseph und seine Frau Elisabeth stiegen hier ab. Der zwölf Kilometer lange
Spazierweg entlang der Küste trägt heute wieder den Namen des Kaisers.
Zwei Weltkriege, die Herrschaft des sozialistischen Jugoslawiens und der Balkankrieg hinterließen tiefe Spuren,
das große Seebad dämmerte bis zur kroatischen Unabhängigkeit im Jahr 1991 vor sich hin. Doch nun werden die
vom Verfall bedrohten Prachtobjekte auf Hochglanz gebracht. Opatija ist wieder ein Ort, an dem man niveauvoll
entspannen kann. Manche sprechen bereits wieder vom “adriatischen Nizza”.
Die dritte Folge „Hua Hin - Thailand“ sendet das rbb Fernsehen am 18.06.2015 um 15.15 Uhr.
(Erstsendung: 17.07.12/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
39
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
RB/ 48'
17.05 Uhr
Seehund, Puma & Co.
Antilopennachwuchs
Zoogeschichten von der Küste
Folge 141
[lang]
In dieser Folge zu sehen: Der Elenantilopennachwuchs darf zum ersten Mal raus. Es gibt eine Überraschung bei
den Bentheimern, ein Schaf im Pandabärenfell, Rätselraten bei den Waschbären und noch viele weitere
Zoogeschichten von der Nordsee.
(Erstsendung: 13.10.14/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Pondorondo: Pondorondo baut einen Schneemann
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
40
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto/ 90'
20.15 Uhr
Berlin mit der S-Bahn erfahren: Die S1
Von Wannsee nach Oranienburg
Film von Thomas Zimolong
Erstausstrahlung
[kurz]
Insgesamt 35 Bahnhöfe, 50 Kilometer Gleise und eine Fahrzeit von fast eineinhalb Stunden: Die S-Bahnlinie 1
reicht vom Berliner Südwesten bis in den Norden, vom Wannsee nach Oranienburg. Entlang der Strecke befinden
sich viele Sehenswürdigkeiten und auch Geschichte vom geteilten bis zum wiedervereinigten Berlin wird hier
erlebbar. Der Film erzählt von Orten und Menschen an der S-Bahnstrecke.
[lang]
Die S-Bahnlinie 1 fährt von Wannsee nach Oranienburg, von Südwesten nach Norden quer durch Berlin, durch
Zehlendorf, Schöneberg, Mitte, Pankow, vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Sie schlängelt sich
aus unberührter Natur durch die pulsierende Großstadt, mal über, mal unter der Erde. Insgesamt 35 Bahnhöfe, 50
Kilometer Gleise, die Fahrzeit beträgt fast eineinhalb Stunden. Wer Berlin mit seinen verschiedenen Gesichtern,
seiner Geschichte entdecken will, der kann dies mit der S1 tun. Entlang der Strecke befinden sich viele Berliner
Sehenswürdigkeiten: der Botanische Garten, das Portal des zerstörten Anhalter Bahnhofs, der Potsdamer Platz,
das Brandenburger Tor. Geschichte und Geschichten vom geteilten bis zum wiedervereinigten Berlin sind auf
dieser Strecke erfahrbar.
Der Film erzählt von Orten und Menschen an der S-Bahnstrecke: Dieter Kosslick, Festivaldirektor der
Internationalen Filmfestspiele Berlin, ist dem Potsdamer Platz eng verbunden – nicht nur während der Berlinale.
Das journalistische Urgetein Jürgen Engert erzählt von seiner Ankunft in Berlin und vom Brandenburger Tor.
Christine Bartels zieht Ende der 70er Jahre in die Gegend rund um den Nordbahnhof. Aus ihrer Wohnung blickt sie
direkt auf die Mauer. Johannes Hallervorden hat seinen ersten Bühnenauftritt im Berliner Schlosspark Theater,
ganz in der Nähe des S-Bahnhofs Rathaus Steglitz.
(Erstsendung: 19.12.15/rbb)
29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
30'
22.15 Uhr
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
Foto/HD// 90'
22.45 Uhr
Friedrich - Ein deutscher König
Film von Jan Peter und Yuri Winterberg
41
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
[kurz]
Er wird verehrt und verteufelt, geliebt und gehasst: Friedrich II., König von Preußen. Der „Alte Fritz“ ist eine der
monumentalen Erscheinungen der Geschichte - und eine der umstrittensten. Das Doku-Drama der besonderen Art
beschreibt in Schlüsselszenen wesentliche Lebensstationen des Preußenherrschers. Katharina Thalbach spielt
den „Alten Fritz“, Anna Thalbach den Kronprinz und den jungen König.
[lang]
Er wird verehrt und verteufelt, geliebt und gehasst: Friedrich II., König von Preußen. „Der „Alte Fritz“ ist eine der
monumentalen Erscheinungen der Geschichte – und eine der umstrittensten. Unter den bedeutenden deutschen
Herrschern vereinte kein anderer so unterschiedliche Rollen und Eigenschaften in sich wie Friedrich der Große. Er
war Dichter und Feldherr, Schöngeist und Despot. In einem vom Militarismus, Tugend und Disziplin beherrschten
Mikrokosmos wächst der junge Friedrich auf. Bestrebt, aus dem Sohn einen seiner gehorsamen Blauröcke zu
formen, unterlässt Friedrich Wilhelm I. keinen Versuch, den Willen des Kronprinzen zu brechen. Friedrich kann
dem Drill des Vaters nichts abgewinnen, sucht sich Weltfluchten in Musik und Literatur. Die fortwährenden
Demütigungen des Vaters, die auch Königin Sophie Dorothea und Friedrichs Schwester Wilhelmine nicht mildern
können, kulminieren in einem missglückten Fluchtversuch Friedrichs – damals Hochverrat und darauf steht
eigentlich die Todesstrafe. Die Strafe des Patriarchen fällt auf andere Art grausam aus: Friedrich wird gezwungen,
den Tod seines Freundes Katte mit anzusehen. Die Hinrichtung des engsten Vertrauten wird zum einschneidenden
Vorfall im Leben des Thronfolgers. Aus dem Flöte spielenden Schöngeist wird im Laufe der Jahre ein Meister der
Verstellung. So willigt Friedrich - gegen seinen eigentlichen Willen - auch in die Hochzeit mit Elisabeth Christine
ein, um dies zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen. Mit dem Tod des Vaters wird er König - und verändert sich.
Einerseits darauf bedacht, die gesellschaftlichen Restriktionen seines Vorgängers zu lockern und „jeden nach
seiner Facon“ glücklich werden zu lassen, schlägt der neue Preußenkönig andererseits keine Gelegenheit aus,
seine Macht zu vergrößern. Schlesien wird 1740 das erste Opfer einer schier unstillbaren Ruhmessucht...
„Friedrich – Ein deutscher König“ erzählt vom Aufstieg und Fall des legendären Preußenkönigs.
(Erstsendung: 07.01.12/ARTE)
HD/ 30'
00.15 Uhr
Sanssouci von oben
Film von Franziska Schulz und Jörg Johow
[kurz]
Der Film zeigt die weitläufige Parkanlage Sanssouci, gesehen aus einer gänzlich unbekannten Perspektive: von
oben! Am vielleicht schönsten Eingang zum Park Sanssouci erhebt sich der Oktokopter, ein neuartiges Fluggerät,
in die Lüfte und macht das UNESCO-Welterbe erstmals aus der Vogelperspektive erlebbar.
[lang]
Brillante Eindrücke von den vertrauten historischen Orten im Schlosspark aufgenommen mit einer fliegenden
Kamera. Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, begrüßt am Grünen
Gitter zu einem ganz besonderen Ausflug: vom terrassierten Weinberg, über das Lustschloss und das Neue Palais
aus der Zeit Friedrich des Großen bis hin zu Orangerie und Schloss Charlottenhof von Friedrichs Nachfahren. Mit
den neuen Fluggeräten eröffnet sich die Sicht auf Formen und Strukturen des Parks, die Blumenpracht der Gärten
und beeindruckende Nahaufnahmen von Fontänen, Sichtachsen und Kuppeln. Dabei schwebt der Oktokopter
manchmal haarscharf an Turmspitzen und Springbrunnen vorbei, gleitet senkrecht an Fassaden und Statuen
empor oder rast im Nu durch das Dickicht des Rehgartens.
(Erstsendung: 14.05.15/rbb)
42
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
90'
00.45 Uhr
Berlin mit der S-Bahn erfahren: Die S1
Von Wannsee nach Oranienburg
Film von Thomas Zimolong
(Erstsendung: 19.12.15/rbb)
30'
02.15 Uhr
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
/ 29'
02.45 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
/ 29'
03.15 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
HD/ 57'
03.45 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
30'
05.15 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
30'
05.15 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
15'
05.44 Uhr
Berlin erwacht - Winter
43
1. Woche
Dienstag, 5. Januar 2016
44
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
27'
06.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
HD// 30'
06.30 Uhr
Reden ohne Worte
Wenn der Körper spricht
Film von Carsten Heider
[kurz]
Wir reden, auch wenn wir gerade mal nichts sagen. Über unsere Hände, die Augen, unsere Körperhaltung geben
wir oft mehr preis als uns lieb ist. Woher kommt das? Was genau ist Körpersprache? Wem nutzt das Wissen um
die bewussten und unbewussten Signale unseres Körpers? Begleitet werden Großstadt-Singles bei einem
einzigartigen Flirt-Experiment.
[lang]
Wir reden, auch wenn wir gerade mal nichts sagen. Über unsere Hände, die Augen, unsere Körperhaltung geben
wir oft mehr preis als uns lieb ist. Woher kommt das? Was genau ist Körpersprache?
Wem nutzt das Wissen um die bewussten und unbewussten Signale unseres Körpers? Begleitet werden
Großstadt-Singles bei einem einzigartigen Flirt-Experiment. Was beweist die Analyse der so genannten
Mikromimik, also der kleinsten Bewegungen der Gesichtsmuskulatur? Ein Experte für Körpersprache soll
erkennen, wer sich für wen entscheiden wird. Welche Rolle Körpersprache bei kriminalpolizeilichen Ermittlungen
einnimmt, erklärt eine Professorin für Polizei- und Kriminalpsychologie. Ein renommierter Hirnforscher der Charité
in Berlin will mit Hilfe eines Magnetresonanztomographen Emotionen und Gedanken im menschlichen Gehirn
aufdecken. Lässt sich damit sogar feststellen, wenn ein Mensch lügt? Wissenschaftler der Universität Potsdam
untersuchen, wie sich die Körpersprache bei Kindern entwickelt. Aufgezeigt werden außerdem Parallelen zur
Tierwelt, in der die Körpersprache von entscheidender Bedeutung ist für die Erhaltung der Art.
(Erstsendung: 21.09.15/rbb)
/ 30'
07.00 Uhr
Von Wollmäusen und Putzteufeln
Schmutz als Wissenschaft
Film von Roger Zepp
[kurz]
Schmutz, Dreck, Kehricht. Er hat viele Namen - der Stoff, den keiner haben will. Er kostet Nerven, Mühe und Zeit:
Kein Wunder, dass sich kaum jemand mehr als unbedingt nötig mit ihm befassen will. Dabei birgt diese so
unbeliebte Substanz jede Menge Verblüffendes: Wer wüsste etwa, dass zumindest ein Teil unseres Staubes seine
Heimat in fernen Sonnensystemen hat?
[lang]
Schmutz, Dreck, Kehricht. Er hat viele Namen - der Stoff, den keiner haben will. Er kostet Nerven, Mühe und Zeit:
Kein Wunder, dass sich kaum jemand mehr als unbedingt nötig mit ihm befassen will. Dabei birgt diese so
unbeliebte Substanz jede Menge Verblüffendes: Wer wüsste etwa, dass zumindest ein Teil unseres Staubes seine
Heimat in fernen Sonnensystemen hat? Und wem wäre bekannt, dass Schmutz unserer Gesundheit durchaus
förderlich sein kann? Der Film stellt sie vor - die unbekannten Seiten eines scheinbar banalen Themas. Zu Wort
kommen Experten, die sich ganz der „dunklen Materie“ verschrieben haben: Thomas Herbrich zum Beispiel,
Forschungschef eines namhaften Unternehmens für Putz- und Waschmittel: Er verrät, welche Arten von Schmutz
es eigentlich gibt und was wirklich gegen ihn hilft. Die Historikerin
45
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
Ulrike Schuster berichtet, wie die Menschen früherer Jahrhunderte dem Problem zu Leibe rückten. Doch der Film
zeigt auch Experten, die der vielbekämpften Substanz etwas Gutes abgewinnen können: Die Allergologin Susanne
Lau und die Restauratorin Ruth Keller wissen: Ein wenig Schmutz ist gar nicht so schlimm!
(Erstsendung: 18.12.14/rbb)
26'
07.30 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Leipziger Straße
Moderation: Carla Kniestedt
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 05.01.16/rbb)
/SWR/ 43'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 05.01.16/ARD 1.)
HD/ 45'
10.40 Uhr
Köche und Moor
(Erstsendung: 28.12.15/rbb)
/ARD/ 50'
11.25 Uhr
Sturm der Liebe
46
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2373
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Ein Kapitän zum Knutschen
Dokumentationsserie Deutschland 2012
Staffel 3, Folge 75
[kurz]
Die Britischen Jungferninseln haben für Morten Hansen und Ehefrau Waldtraud eine besondere Bedeutung: Hier
lernten sie sich von 20 Jahren kennen und lieben. Ihren romantischen Ausflug auf die Insel Jost van Dyke nutzen
Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und Hotelmanager José, um dem Ehepaar einen unvergesslichen Tag zu
bereiten.
[lang]
Die Britischen Jungferninseln haben für Morten Hansen und Ehefrau Waldtraud eine besondere Bedeutung: Hier
lernten sie sich von 20 Jahren kennen und lieben. Ihren romantischen Ausflug auf die Insel Jost van Dyke nutzen
Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und Hotelmanager José, um dem Ehepaar einen unvergesslichen Tag zu
bereiten. Den haben auch die Praktikanten Julian und Florian. Sie kentern beim Kajak-Ausflug, weil die Aussicht so
schön ist.
(Erstsendung: 14.11.12/ARD 1.)
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 14, Folge 651
/ 48'
13.30 Uhr
Tierärztin Dr. Mertens
Nachwuchssorgen
Fernsehserie Deutschland 2009
Staffel 3, Folge 27
Personen und Darsteller: Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), Dr.
Reinhard Fährmann (Michael Lesch), Charlotte Baumgart (Ursela Monn), Professor Georg Baumgart (Gunter
Schoß), Nicole Sommer (Jenny Elvers-Elbertzhagen), Rebecca Lentz (Elisabeth Böhm), Tierpflegerin Annett (Anna
Bertheau) u. a.
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Ralph Netzer
Buch: Scarlett Kleint
Regie: Heidi Kranz
[kurz]
47
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
Nachdem Tierärztin Dr. Susanne Mertens ihr Baby durch eine dramatische Fehlgeburt verloren hat, hofft sie nun
auf eine erneute Schwangerschaft. Unterdessen hat sich Susannes Mutter Charlotte Baumgart an der
Kunsthochschule beworben. Doch Gatte Georg hat kein Verständnis für ihre Pläne. Im Zoo muss sich Susanne um
einen schwer erkrankten Brillenpinguin kümmern.
[lang]
Nachdem Tierärztin Dr. Susanne Mertens ihr Baby durch eine dramatische Fehlgeburt verloren hat, hofft sie nun
auf eine erneute Schwangerschaft - leider ohne Erfolg. Bei einem Arztbesuch erhält sie den niederschmetternden
Befund: Sie wird wahrscheinlich keine Kinder mehr bekommen können. Unterdessen will Susannes Mutter
Charlotte Baumgart es noch einmal wissen: Sie hat sich, ungeachtet ihres Alters, an der Kunsthochschule
beworben. Doch Gatte Georg hat kein Verständnis für ihre Pläne und weigert sich, den Wunsch seiner Frau, sich
künstlerisch zu verwirklichen, zu akzeptieren. Und auch bei Christophs Tochter Rebecca ändert sich einiges: Sie
kommt mit ihren fast 13 Jahren gerade in die Pubertät und verliebt sich prompt bis über beide Ohren - allerdings in
zwei Jungs gleichzeitig.
Die Qual der Wahl hat auch Zoodirektor Dr. Fährmann: Susannes Assistentin Annett hat zum Monatsende
gekündigt. Er muss unbedingt eine Nachfolgerin finden. Doch Fährmanns Favoritin entspricht so gar nicht dem
Profil der ausgeschriebenen Stelle, denn Nicole Sommer ist ausgebildete Tierärztin und damit absolut
überqualifiziert.
Im Zoo erkrankt währenddessen ein Brillenpinguin an der gefährlichen und kaum heilbaren Krankheit
Vogelmalaria. Da Pinguine sich die Brutpflege teilen, kann Susanne das erkrankte Pinguinweibchen, dessen
Junges fortan von seinem Vater aufgezogen wird, isolieren. Doch dann wird auch das Pinguinmännchen krank.
Alle Versuche, das Junge von Hand aufzuziehen, scheitern. Sterben die Pinguineltern, hätte auch der kleine
Nachwuchs keine Überlebenschancen.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Das blutige Geschäft mit dem Pelz
(Erstsendung: 06.02.15/WDR)
HR/ 45'
15.15 Uhr
Die großen Seebäder
Hua Hin - Thailand
Film von Ulrike Bremer
Folge 3
[lang]
Baden wie ein König - im thailändischen Hua Hin ist das fast möglich. Das ehemalige Fischerdorf wurde Anfang
des vorigen Jahrhunderts vom thailändischen König zur Sommerresidenz erkoren und ist dies seitdem geblieben.
Der Strand lockt daneben jedes Jahr Erholungssuchende aus der nahen Millionenstadt Bangkok und Touristen aus
aller Welt an.
(Erstsendung: 18.07.12/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
48
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
rbb AKTUELL
RB/ 48'
17.05 Uhr
Seehund, Puma & Co.
Spiel, Span, Spaß
Zoogeschichten von der Küste
Folge 142
[lang]
In dieser Folge zu sehen: Seehunde, die sich beim Kreiseln entspannen, Schimpansen, die einen Sack Sägespäne
erobern, Sibirische Eichhörnchen, die ein „Actioncenter“ bekommen und viele weitere Zoogeschichten von der
Nordsee.
(Erstsendung: 14.10.14/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Raketenflieger Timmi: Der Piesepampelplanet
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
49
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto// 45'
20.15 Uhr
Täter- Opfer - Polizei extra!
Spektakuläre Kriminalfälle aus Berlin und Brandenburg
Folge 1/2
Moderation: Uwe Madel
[kurz]
In Zusammenarbeit mit den Ermittlern der Kriminalpolizei in Berlin und Brandenburg beleuchtet der rbb
Kriminalfälle aus den letzten Jahren neu - Taten, die Schlagzeilen gemacht haben und die noch nicht oder auf
spektakuläre Weise geklärt werden konnten. Moderator Uwe Madel präsentiert die Fälle auf neue Weise mit teils
unveröffentlichten Informationen und Fahndungsansätzen.
[lang]
In Zusammenarbeit mit den Ermittlern der Kriminalpolizei in Berlin und Brandenburg beleuchtet der rbb
Kriminalfälle aus den letzten Jahren neu - Fälle, die Schlagzeilen gemacht haben und die noch nicht oder auf
spektakuläre Weise geklärt werden konnten.
Wir verfolgen noch einmal den Weg der Ermittlungen bis zu ihrem aktuellen Stand beziehungsweise bis zur
Aufklärung, lassen Geschädigte zu Wort kommen und werden gemeinsam mit den Kriminalisten die
Schwierigkeiten und Erfolge bei den oft langwierigen Fahndungsarbeiten Revue passieren lassen.
In jeder Folge greift Moderator Uwe Madel zwei bis drei ungeklärte Fälle auf und ergänzt diese mit jeweils einem
geklärten Fall. Jede Geschichte wird authentisch, informativ und emotional erzählt. Bekannte, aber auch bislang
unveröffentlichte Informationen und Fahndungsansätze fließen in die Beiträge ein, so dass in jedem Fall ein neuer
und in dieser kompakten Form bisher nie dagewesener Blick auf die Kriminalfälle entsteht.
HD// 45'
21.00 Uhr
Tatort Berlin
Willi Kimmritz - Schrecken der Wälder
Film von Gabi Schlag und Benno Wenz
[kurz]
Der Film zeigt die Geschichte des Vergewaltigers und Mörders Willi Kimmritz, der in den Jahren 1946 bis 1948 in
den Wäldern rings um Berlin sein Unwesen trieb. 33 räuberische Überfälle, 45 Vergewaltigungen und vier Morde
gehen auf sein Konto. Die Dokumentation stellt an Originalschauplätzen mit Zeitzeugen, umfangreichem
Archivmaterial und Spielszenen den Fall des Willi Kimmritz dar.
[lang]
Der Film zeigt die Geschichte des Vergewaltigers und Mörders Willi Kimmritz, der in den Jahren 1946 bis 1948 in
den Wäldern rings um Berlin sein Unwesen trieb. 33 räuberische Überfälle, 45 Vergewaltigungen und vier Morde
gehen auf sein Konto. Die Opfer waren ausnahmslos Frauen, die im Berliner Umland auf Hamstertour unterwegs
waren und sich von dem sympathisch und freundlich auftretenden Mann in den Wald locken ließen.
Trotz der größten Fahndungsaktion der Nachkriegszeit, der „Aktion Roland“, gelang es der Polizei nicht, den Täter
zu fassen. Denn die Polizei war in dieser Zeit nahezu handlungsunfähig: In die vier Sektoren der Siegermächte
aufgeteilt, bekriegten sich die Ordnungshüter untereinander und hätten sich an den jeweiligen Sektorengrenzen
am liebsten gegenseitig verhaftet. Ein Dorado für Verbrecher und Mörder, die ihre Opfer in den Ruinen
verschwinden ließen. Willi Kimmritz konnte nur durch einen Zufall in Berlin
50
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
gefasst werden. Er wurde in Potsdam zum Tode verurteilt und starb am 26. Mai 1950 in Frankfurt (Oder) unter dem
Fallbeil.
Die Dokumentation stellt an Originalschauplätzen mit Zeitzeugen, umfangreichem Archivmaterial und Spielszenen
den Fall des Willi Kimmritz dar. Sie wirft ein Schlaglicht auf den Alltag und die Polizeiarbeit in den Wirren der
Nachkriegsjahre und erhellt ein besonderes Kapitel der Kriminal- und Ermittlungsgeschichte.
29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
Foto/HD//DGF/ 105'
22.15 Uhr
Nach 7 Tagen ausgeflittert
(THE HEARTBREAK KID)
Spielfilm USA 2007
Personen und Darsteller: Eddie Cantrow (Ben Stiller), Lila (Malin Akerman), Miranda (Michelle Monaghan), Doc
(Jerry Stiller), Mac (Rob Corddry), Boo (Scott Wilson) u. a.
Musik: Brendan Ryan, Bill Ryan
Kamera: Matthew F. Leonetti
Buch: Scot Armstrong, Kevin Barnett, Leslie Dixon
Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly
[kurz]
Die Suche nach der perfekten Partnerin scheint für Eddie Cantrow ein Ende zu haben, als er eines Tages zufällig
Lila begegnet. Nur sechs Wochen später stehen die beiden vor dem Traualtar und starten in die gemeinsamen
Flitterwochen, wo der genussreiche Aufenthalt in einem mexikanischen Luxusressort auf das frischgebackene
Ehepaar wartet. Dort angekommen, offenbart Lila zunehmend monströse Züge.
[lang]
Eddie Cantrow scheint sich mit seinem Schicksal als ewiger Single abgefunden zu haben. So sehr er sich auch
bislang darum bemühte - der gar nicht mal so unattraktive Geschäftsführer eines Sportartikelladens in San
Francisco hat bisher einfach nicht die richtige Frau gefunden. Nun ist er 40, die Uhr tickt. Seine Chance, jemals
einen Traualtar aus der Nähe zu sehen, steht denkbar schlecht. Sehr zum Unverständnis von Eddies noch äußerst
lebens- und liebeslustigem Vater Doc. Der sähe seinen zögerlichen Sohnemann gerne in festen Händen und
bemüht sich nach Kräften, diesen in seiner Entschlussfreudigkeit zu bestärken. Dermaßen unter Druck gesetzt,
kommt Eddie die zufällige Begegnung mit der quirligen Blondine Lila wie eine vom Schicksal bestellte Offenbarung
vor. Die hübsche Umweltforscherin könnte endlich die Richtige sein, zumal eine schnelle Heirat ihr die berufliche
Versetzung nach Holland ersparen würde. Gedacht, getan: Nur sechs Wochen später schließen Eddie und Lila
den Bund fürs Leben. Doch schon auf der Fahrt ins Flitterwochendomizil, einem mexikanischen Luxusressort,
keimen in dem just getrauten Gatten erste Zweifel, ob sein voreiliger Entschluss der richtige war. Nicht nur Lilas
Musikgeschmack, auch ihre sexuellen Vorlieben, ihr gesunder Appetit und einige pikante Details aus der
Vergangenheit bereiten Eddie in den folgenden Tagen gehöriges Kopfzerbrechen. Während sich die Punkte auf
der Negativliste rasant summieren, läuft ihm auch noch die unglaublich reizende Miranda über den Weg, die
gemeinsam mit ihrer geselligen Großfamilie im gleichen Hotel Urlaub macht. Schnell wird dem frischgebackenen
Ehemann klar, dass er einen großen Fehler begangen hat. Doch in seinem Bestreben, eben mal die Frauen zu
tauschen, ohne die ganze Wahrheit ans mexikanische Sonnenlicht kommen zu lassen, gerät der immer kopfloser
agierende Eddie in Teufels Küche.
Eine Hochzeit und jede Menge haarsträubender Unglücksfälle: Das Remake der 1972 entstandenen Komödie
„Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht“ bietet die perfekte Plattform für das brüderliche Regie-Duo Bobby und
Peter Farrelly („Dumm und dümmer“, „Verrückt nach Mary“), sich in ihrer Vorliebe für kreativen, bisweilen absurd
übersteigerten Humor nach Herzenslust austoben zu können. Mit von der virtuos die Lachmuskeln strapazierenden
Partie ist erneut Ben Stiller („Meine Braut, ihr Vater und ich“, „Nachts im Museum“), der wieder einmal sein hoch
komisches Talent beweist, als liebenswerter, aber
51
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
planloser Durchschnittstyp kein sich ihm bietendes Fettnäpfchen auszulassen.
Foto// 45'
00.00 Uhr
Täter- Opfer - Polizei extra!
Spektakuläre Kriminalfälle aus Berlin und Brandenburg
Folge 1/2
Moderation: Uwe Madel
HD// 44'
00.45 Uhr
Tatort Berlin
Willi Kimmritz - Schrecken der Wälder
Film von Gabi Schlag und Benno Wenz
/ 29'
01.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
/ 29'
02.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
HD/ 57'
02.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
HD/ 26'
03.30 Uhr
Wilde Berliner
Von kleinen Füchsen und schwärmenden Bienen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 2/4
(Erstsendung: 16.08.15/rbb)
30'
03.55 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
52
1. Woche
Mittwoch, 6. Januar 2016
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
30'
04.25 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
(Erstsendung: 05.12.15/rbb)
/ 30'
04.55 Uhr
Von Wollmäusen und Putzteufeln
Schmutz als Wissenschaft
Film von Roger Zepp
(Erstsendung: 18.12.14/rbb)
35'
05.25 Uhr
Berlin erwacht - Winter
53
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
27'
06.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
28'
06.30 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
30'
07.00 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
30'
07.30 Uhr
WissensZeit
Beben am Bosporus
Potsdamer Forscher auf Spurensuche
(Erstsendung: 04.06.15/rbb)
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 06.01.16/rbb)
54
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
/SWR/ 43'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 06.01.16/ARD 1.)
/DGF/ 90'
10.40 Uhr
Ich heirate meine Frau
Fernsehfilm Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Henriette (Gila von Weitershausen), Werner (Elmar Wepper), Mimi (Nadja Tiller), Abdul
Al Hakim (Peter Sattmann), Elke (Annika Kuhl), Sebastian (Wanja Mues), Thomas (Ole Puppe) u. a.
Musik: Robert Schulte Hemming und Jens Langbein
Kamera: Charly Steinberger
Buch: Katrin Ammon
Regie: Christine Kabisch
[kurz]
Der Film zeigt die Liebeswirren eines alten, getrennt lebenden Paares, das erkennen muss, dass ein Miteinander
doch die beste Lösung ist.
[lang]
Nachdem Werner und Henriette Wallner in „Der Traum vom Süden“ ihre glückliche Ehe in eine tiefe Krise gestürzt
hatten, leben sie nun in getrennten Wohnungen. Während die quirlige Henriette im gut gehenden Tortenladen ihrer
Tochter Elke reichlich Beschäftigung und Erfüllung findet, kommt Werner mit dem Alleinsein nur schwer zurecht:
Ihm fehlt eine Aufgabe. Daher schaut er fast täglich in seinem ehemaligen Geschäft nach dem Rechten - sehr zum
Unmut seines Sohnes Thomas, der den noblen Herrenmodeladen vom Vater übernommen hat. Bei Elkes
stimmungsvoller Hochzeit mit dem Schriftsteller Sebastian erkennt Werner, dass es nur einen Weg aus seiner
Misere gibt: Er muss Henriette um jeden Preis zurückgewinnen! Mit tatkräftiger Unterstützung seiner
Schwiegermutter Mimi macht er sich ans Werk. Dabei bekommt er jedoch unerwartete Konkurrenz in Gestalt des
reichen Abdul Al Hakim, der für eine königliche Hochzeit in Saudi Arabien Hunderte von Torten bei Henriette und
Elke bestellen möchte. Aber nicht nur das: Schon bei der ersten Begegnung scheint es zwischen Henriette und
dem adeligen Gesandten zu funken. Während Werner mit großer Mühe ein romantisches Abendessen vorbereitet,
um Henriette zu überraschen, fährt der überaus charmante Weltmann Al Hakim gleich schweres Geschütz auf und
lässt Henriette und Elke in der Luxuslimousine zu einem luxuriösen Dinner chauffieren. Auch die folgenden
„Verkupplungs“-Versuche von Mimi, Elke und Thomas bringen nicht den erhofften Erfolg. Henriette hält ihren
Ehemann auf sicherer Distanz. Dann aber beobachtet Werner seine Frau mit Al Hakim in einer vermeintlich
eindeutigen Situation und plötzlich erwacht in dem linkischen Werner ein kämpferisches Temperament, dass
weder er selbst, noch Henriette für möglich gehalten hätte.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Großer Spaß auf Kleinen Antillen
Dokumentationsserie Deutschland 2012
Staffel 3, Folge 76
[kurz]
Diesmal liegt die „Weiße Lady“ unter anderem vor der Trauminsel St. Maarten. Küchenpraktikantin Gesa entpuppt
sich beim Shoppen als Stilberaterin für ihre neuen Freundinnen von der Rezeption. Die muss Hotelpraktikant
Florian zähneknirschend verlassen, er wird ins Housekeeping versetzt - als „Zimmermädchen“.
55
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
[lang]
Diesmal liegt die „Weiße Lady“ unter anderem vor der Trauminsel St. Maarten. Küchenpraktikantin Gesa entpuppt
sich beim Shoppen als Stilberaterin für ihre neuen Freundinnen von der Rezeption. Die muss Hotelpraktikant
Florian zähneknirschend verlassen, er wird ins Housekeeping versetzt - als „Zimmermädchen“. Und Zauberer
Kalibo drückt beim Landgang in einem heißen Schlitten zu stark aufs Gas.
(Erstsendung: 15.11.12/ARD 1.)
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 14, Folge 652
/ 45'
13.30 Uhr
Tierärztin Dr. Mertens
Große Erwartungen
Fernsehserie Deutschland 2009
Staffel 3, Folge 28
Personen und Darsteller: Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), Dr.
Reinhard Fährmann (Michael Lesch), Charlotte Baumgart (Ursela Monn), Nicole Sommer (Jenny
Elvers-Elbertzhagen), Conrad Weidner (Thorsten Wolf), Dr. Matthias Lentz (Hans Peter Korff), Viola Lentz
(Claudine Wilde) u. a.
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Ralph Netzer
Buch: Scarlett Kleint
Regie: Heidi Kranz
[kurz]
Susanne will dem versagten Kinderwunsch nicht länger nachtrauern und denkt über eine Adoption nach. Bei einem
ersten Termin beim Jugendamt erfahren Christoph und Susanne allerdings, dass verheiratete Paare bessere
Chancen beim Adoptionsverfahren haben. Dr. Fährmanns neuer Assistentin Nicole Sommer unterläuft ein
schwerwiegender Fehler, durch den Tierpfleger Conny in Lebensgefahr gerät.
[lang]
Susanne will dem versagten Kinderwunsch nicht länger nachtrauern und denkt über eine Adoption nach. Christoph
hingegen hat mit dem Thema „Kinder“ bereits abgeschlossen. An ein Kind aus dem Kinderheim hat er noch nie
gedacht. Doch je länger Susanne und Christoph das Für und Wider einer Adoption abwägen, desto vertrauter wird
ihnen der Gedanke. Bei ihrem ersten Termin beim Jugendamt erfahren die beiden allerdings, dass verheiratete
Paare bessere Chancen beim Adoptionsverfahren haben.
Im Zoo unterläuft unterdessen Fährmanns neuer Assistentin Nicole Sommer ein grober Fehler, durch den
Tierpfleger Conny in Lebensgefahr gerät. Sie verwechselt eine Blutprobe, wodurch Susanne die Erkrankung eines
Tieres übersieht, das den Tierpfleger beißt und infiziert. Nur die Fürsprache von Dr. Fährmann bewahrt die neue
Kollegin davor, bereits in der Probezeit entlassen zu werden. Als Dr. Fährmann auch noch den Plan hegt, die
traditionsreiche Löwenzucht des Leipziger Zoos wieder aufleben zu lassen, kommt es zu einem heftigen Streit
zwischen Susanne und ihm. Der erste Nachwuchs ist zwar da, doch das Löwenjunge
56
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
zeigt unerklärliche Krankheitssymptome. Um herauszufinden, woran es leidet, muss Susanne den kleinen Löwen
von seiner Mutter trennen. Dr. Fährmann befürchtet allerdings, dass das Jungtier dadurch nicht mehr ins Rudel
integrierbar ist.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Internet statt Fernsehen - Wie mächtig ist YouTube?
(Erstsendung: 02.09.15/WDR)
HR/ 45'
15.15 Uhr
Die großen Seebäder
Ischia - Italien
Film von Stefanie Appel
Folge 4
[kurz]
Nirgendwo im Mittelmeer gibt es mehr heiße Quellen als auf der Insel Ischia. Seit über 2.000 Jahren wird hier
gebadet, nicht nur im Meer. Das wäre nur der halbe Spaß. Ischia ist das Zentrum des europäischen
Thermaltourismus. Erst kamen Griechen, dann Römer, im Mittelalter die Spanier, dann Touristen aus aller Welt.
Ischia gilt heute als das „Sylt“ Süditaliens.
[lang]
Nirgendwo im Mittelmeer gibt es mehr heiße Quellen als auf der Insel Ischia. Seit über 2.000 Jahren wird hier
gebadet, nicht nur im Meer. Das wäre nur der halbe Spaß. Ischia ist das Zentrum des europäischen
Thermaltourismus. Erst kamen Griechen, dann Römer, im Mittelalter die Spanier, dann Touristen aus aller Welt.
Ischia war der Lieblings-Kurort der Großeltern-Generation, Inbegriff für Sonne, Fango und Meer. Heute gilt Ischia
das „Sylt“ Süditaliens: traumhaft schön und gut versorgt mit gesundheitsfördernden Thermalquellen und erstklassig
ausgestatteten Wellnessanlagen.
Das haben weder Capri noch die Amalfitanische Küste zu bieten. In der Bucht von Santa Anna blickt der Badende
auf das mächtige Aragoneser Schloss und schwimmt über den Resten der ersten römischen Insel-Siedlungen;
eine heiße Quelle sorgt für traumhafte Temperaturen. Zehn große Thermalparks gibt es auf Ischia, Hunderte
kleiner Pools. In heilenden Wassern baden, direkt am Meer - in dieser Kombination ist das auf Ischia einzigartig im
ganzen Mittelmeer. 200 Liter Thermalwasser schießen an manchen Stellen pro Minute aus dem Fels. Von
Verschwendung kann nicht die Rede sein, dreißig Thermalquellen gibt es auf Ischia, manche speisen Badestellen
in entlegenen Schluchten. Weltbekannt wurde Ischia in den sechziger Jahren, als es zum Filmset wurde, etwa für
„Cleopatra“. Bereits 1960 hatte René Clement hier „Nur die Sonne war Zeuge“ gedreht. Mit den Filmleuten kam der
internationale Jet-Set auf die Insel: Liz Taylor, Charlie Chaplin, Gina Lollobrigida, Maria Callas, auch zum Baden.
Heute vergnügen sich jedes Jahr fünf Millionen Badetouristen auf der Insel. „Die großen Seebäder: Ischia - Italien“
ist eine filmische Hommage an ein Paradies im Mittelmeer, das aber auch unzähligen Gefahren ausgesetzt ist.
Denn ihre Schönheit ist Ischia Segen und Fluch zugleich: Ischia liegt, ähnlich wie die Insel Giglio, in einer vom
Schiffsverkehr zunehmend bedrohten Zone.
(Erstsendung: 19.07.12/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
57
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
RB/ 48'
17.05 Uhr
Seehund, Puma & Co.
Zusammentreffen der besonderen Art
Zoogeschichten von der Küste
Folge 143
[lang]
Sollen die Löwen endlich gemeinsam auf die Außenanlage? Könnte es eine Love Story bei den Erdmännchen
geben und erobern 15 Zwergziegen ein neues Zuhause? Zu sehen sind außerdem noch viele weitere
Zoogeschichten von der Nordsee.
(Erstsendung: 15.10.14/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Die Moffels: Luzi macht eine Entdeckung
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
58
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto///MDR/ 90'
20.15 Uhr
Polizeiruf 110: Tod in der Bank
Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Hauptkommissar Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz), Hauptkommissar Herbert
Schneider (Wolfgang Winkler), Iris Meissner (Katerina Jacob), Walter Conrad (Rolf Kanies), Christian Fiedler (
Patrick von Blume), Sandra Conrad (Luise Helm)
Kamera: Stephan Wagner
Buch: Hans-Werner Honert
Regie: Dirk Regel
[kurz]
In einer Bank wird eine Leiche gefunden. Der Tote war Mitinhaber der Firma, die das Sicherheitssystem der Bank
installiert hat. Alles deutet darauf hin, dass er von seinem Komplizen erschlagen wurde. Die Überprüfung ergibt,
dass nichts gestohlen wurde. Als die Kommissare entdecken, dass der Einbruch dem Inhalt eines Schließfachs
galt, kommen sie einem Bankmitarbeiter auf die Spur.
[lang]
Im Vorraum einer Bank wird eine Leiche gefunden. Der Tote, Heinz Markowski, war Mitinhaber der Firma, die das
Sicherheitssystem der Bank installiert hat. Alles deutet darauf hin, dass der Mann von seinem Komplizen
erschlagen wurde. Warum die Täter in die Bank eingebrochen sind, ist zunächst völlig unklar. Ebenso, warum das
Alarmsystem auf das nächtliche Eindringen der Täter nicht reagiert hat und aus welchem Grund es zum tödlichen
Streit gekommen ist.
Eine erste Überprüfung ergibt zur Überraschung der Kommissare, dass nichts gestohlen wurde. Unter Verdacht
gerät zunächst Rainer Hentschel, der als früherer Angestellter der Sicherheitsfirma Zugang zu den Daten für die
Deaktivierung des Sicherheitssystems der Bank hatte. Doch auch die Mitarbeiter der Bank sind verdächtig, da die
Spuren am Tatort eindeutig auch auf Insiderwissen hinweisen.
Als die Kommissare mit Hilfe der Spurensicherung entdecken, dass der Einbruch dem Inhalt eines Schließfachs
galt, kommen sie den Betrügereien eines Bankmitarbeiters auf die Spur. Unklar bleibt aber, woher die Einbrecher
von der Existenz des illegalen Gelddepots wussten. Auch der bestohlene Betrüger weiß auf diese Frage keine
Antwort.
29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
Foto//DGF/ 90'
22.15 Uhr
Liebling, wir haben geerbt!
Fernsehfilm Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Hannah Held (Sabine Postel), Martin Held (Florian Martens), Tante Käthe (Nadja Tiller),
Lola Held (Nora Binder), Paul Held (Frederick Lau), Franz Todsen (Walter Giller), Isabel (Johanna Christine
Gehlen), Annika (Stefanie Stappenbeck) u. a.
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz
Kamera: Pascal Mudt
59
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
Buch: Gabriele Kob
Regie: Matthias Tiefenbacher
[kurz]
Hausfrau Hannah Held findet heraus, dass ihr lieber Gatte Martin sie betrügt. Wutentbrannt kündigt sie an, sich
scheiden lassen zu wollen. Doch so einfach ist das nicht, denn auf Hannah wartet das millionenschwere Erbe ihrer
Großtante Käthe. Einer Geschiedenen wird die traditionsbewusste alte Dame das teure Familienerbe aber niemals
anvertrauen.
[lang]
Seit 27 Jahren hält Hausfrau Hannah Held, geborene Liebetanz, ihrem Zahnarzt-Gatten Martin die Treue, in guten
wie in schlechten Zeiten. Doch als sie zufällig herausfindet, dass er sie mit seiner jungen Praxisgehilfin Annika
betrügt, ist für sie der Ofen aus: „Ich lass mich scheiden!“ erklärt Hannah wütend. Mit diesem entschlossenen
Ausruf sorgt sie jedoch für einen Eklat beim jährlichen Stiftungsfest ihrer Großtante Käthe. Die vermögende alte
Dame hatte Hannah kurz zuvor öffentlich die imposante Familienvilla samt der Leitung der millionenschweren
Liebetanz-Stiftung übergeben. Nun ist Hannah in einer Zwickmühle, denn sie weiß nur zu gut, dass die
traditionsbewusste Großtante das harmonische Eheleben über alles schätzt: Niemals wird sie das teure
Familienerbe einer Geschiedenen anvertrauen! Hin- und hergerissen zwischen der gerechten Empörung über die
Untreue ihres Mannes und der Verantwortung gegenüber der Familie, spielt Hannah ihren Auftritt beim Fest als
Übersprungshandlung herunter und zieht mit ihrem künftigen Exmann in die Familienvilla ein. Die Trennung von
Tisch und Bett ist indes vertraglich genau geregelt eine unsichtbare Mauer teilt die ehrwürdige Villa in zwei Hälften
und nach außen hin mimen die beiden das glücklich verheiratete Paar. Das gelingt ihnen so gut, dass selbst ihre
beiden erwachsenen Kinder Lola und Paul nicht mehr durchblicken. Und auch Hannah und Martin wissen bald
selbst nicht mehr, wo die Liebe aufhört und die Lüge anfängt. Die beiden ahnen nicht, dass die kluge und
vorausschauende Erbtante ihnen längst auf die Schliche gekommen ist. Sabine Postel alias „Tatort“- Kommissarin
Inga Lürsen und Florian Martens führen in dieser flott inszenierten Familienkomödie einen doppelbödigen
Rosenkrieg mit überraschendem Happy End.
Foto/WDR/ 88'
23.45 Uhr
NachtKultur
Sound of Heimat
Film von Arne Birkenstock und Jan Tengeler
[kurz]
In dem musikalischen Roadmovie begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der
deutschen Volksmusik. Als Fremder mit unverstelltem Blick auf die deutsche Kultur und mit offenem Ohr für die
Texte und Melodien moderner und traditioneller Musiker trifft er auf eine lebendige Vielfalt regionaler Bräuche und
Aktivitäten.
[lang]
In dem musikalischen Roadmovie begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der
deutschen Volksmusik - auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Als Fremder mit unverstelltem Blick
auf die deutsche Kultur und mit offenem Ohr für die Texte und Melodien moderner und traditioneller Musiker trifft er
auf eine lebendige Vielfalt regionaler Bräuche und Aktivitäten. Dabei beleuchten die Regisseure Arne Birkenstock
und Jan Tengeler auch die in Deutschland so weit verbreitete ambivalente Haltung zur Volksmusik und dem
eigenen Heimatverständnis: Themen, die durch die vergangene Ideologisierung und die „heile-Welt“ des
Musikantenstadls vielerorts in Vergessenheit geraten sind.
Unbeschwert spielt, singt und tanzt Hayden Chisholm mit dem Gewandhauschor in Leipzig, der Kneipentruppe
„Singender Holunder“ und den Hop-Hoppern um „Bambam Babylon Bajasch“ in Köln, der Jodel-Lehrerin Loni
Kuisle im Allgäu, den Bands um die Bamberger Partyreihe „Antistadl“, den Schwestern um das
Volksmusik-Kabarett „Wellküren“ in Bayern oder der Rocksängerin Bobo in Sachsen-Anhalt. Auf wen auch immer
der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm bei seiner Entdeckungsreise trifft, stets eröffnet er uns
überraschende und erstaunliche Einblicke in die kreative und lebendige Vielfalt zeitgenössischer deutscher
Volksmusik. Nebenbei widerlegt er so einige Vorurteile über die angebliche
60
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
Verstaubtheit und Heimattümelei und zeigt uns, wie viel Freude wir Deutschen an Musik und Gesang haben.
(Erstsendung: 25.11.14/WDR)
/ 29'
01.15 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
/ 29'
01.45 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
HD/ 57'
02.15 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
30'
03.15 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
28'
03.45 Uhr
Die rbb Reporter - Fünf Sterne für Berlin
Ein Jahr im Luxushotel
Film von Sascha Adamek und Martin Hahn
Folge 1/3
(Erstsendung: 02.01.16/rbb)
30'
04.15 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
HD/ 28'
04.45 Uhr
Sanssouci von oben
Film von Franziska Schulz und Jörg Johow
61
1. Woche
Donnerstag, 7. Januar 2016
(Erstsendung: 14.05.15/rbb)
30'
05.15 Uhr
Berlin erwacht - Winter
62
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
27'
06.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
HD/ 45'
06.30 Uhr
Köche und Moor
(Erstsendung: 28.12.15/rbb)
HD/ 45'
07.15 Uhr
Köche und Moor
Das neue Berliner Essen
[kurz]
Essen, heißt es, sei der neue Pop der Stadt. Max Moor erkundet in dieser Folge von „Köche und Moor“ die junge
Berliner Gourmet-Szene und besucht Streetfood-Stände, Foodtrucks und Trendküchen. Die Zutaten der neuen
Kost sollen regional sein, manchmal sogar „radikal regional“.
[lang]
Essen, heißt es, sei der neue Pop der Stadt. Max Moor erkundet in dieser Folge von „Köche und Moor“ die junge
Berliner Gourmet-Szene und besucht Streetfood-Stände, Foodtrucks und Trendküchen. Die Zutaten der neuen
Kost sollen regional sein, manchmal sogar „radikal regional“. Was das inmitten der Stadt heißt, möchte Max Moor
herausfinden. Er trifft auf Stadtfarmer, Guerilla-Köche und andere Lokalpatrioten, die dieses Konzept voran treiben.
Doch keiner ist im Ansatz so entschieden, wie die Macher des „Nobelhart & Schmutzig“, eines der angesagtesten
Restaurants der Stadt. Billy Wagner und Micha Schäfer entwickelten hier eine radikale Küche, der man zutraut,
Berlin auch in Sachen Regionalität zum Traumziel der Gourmets zu machen.
(Erstsendung: 01.10.15/rbb)
/ 29'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
63
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
(Erstsendung: 07.01.16/rbb)
/SWR/ 43'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 07.01.16/ARD 1.)
/DGF/ 89'
10.40 Uhr
Liebling, wir haben geerbt!
Fernsehfilm Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Hannah Held (Sabine Postel), Martin Held (Florian Martens), Tante Käthe (Nadja Tiller),
Lola Held (Nora Binder), Paul Held (Frederick Lau), Franz Todsen (Walter Giller), Isabel (Johanna Christine
Gehlen), Annika (Stefanie Stappenbeck) u. a.
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz
Kamera: Pascal Mudt
Buch: Gabriele Kob
Regie: Matthias Tiefenbacher
[kurz]
Hausfrau Hannah Held findet heraus, dass ihr lieber Gatte Martin sie betrügt. Wutentbrannt kündigt sie an, sich
scheiden lassen zu wollen. Doch so einfach ist das nicht, denn auf Hannah wartet das millionenschwere Erbe ihrer
Großtante Käthe. Einer Geschiedenen wird die traditionsbewusste alte Dame das teure Familienerbe aber niemals
anvertrauen.
[lang]
Seit 27 Jahren hält Hausfrau Hannah Held, geborene Liebetanz, ihrem Zahnarzt-Gatten Martin die Treue, in guten
wie in schlechten Zeiten. Doch als sie zufällig herausfindet, dass er sie mit seiner jungen Praxisgehilfin Annika
betrügt, ist für sie der Ofen aus: „Ich lass mich scheiden!“ erklärt Hannah wütend. Mit diesem entschlossenen
Ausruf sorgt sie jedoch für einen Eklat beim jährlichen Stiftungsfest ihrer Großtante Käthe. Die vermögende alte
Dame hatte Hannah kurz zuvor öffentlich die imposante Familienvilla samt der Leitung der millionenschweren
Liebetanz-Stiftung übergeben. Nun ist Hannah in einer Zwickmühle, denn sie weiß nur zu gut, dass die
traditionsbewusste Großtante das harmonische Eheleben über alles schätzt: Niemals wird sie das teure
Familienerbe einer Geschiedenen anvertrauen! Hin- und hergerissen zwischen der gerechten Empörung über die
Untreue ihres Mannes und der Verantwortung gegenüber der Familie, spielt Hannah ihren Auftritt beim Fest als
Übersprungshandlung herunter und zieht mit ihrem künftigen Exmann in die Familienvilla ein. Die Trennung von
Tisch und Bett ist indes vertraglich genau geregelt eine unsichtbare Mauer teilt die ehrwürdige Villa in zwei Hälften
und nach außen hin mimen die beiden das glücklich verheiratete Paar. Das gelingt ihnen so gut, dass selbst ihre
beiden erwachsenen Kinder Lola und Paul nicht mehr durchblicken. Und auch Hannah und Martin wissen bald
selbst nicht mehr, wo die Liebe aufhört und die Lüge anfängt. Die beiden ahnen nicht, dass die kluge und
vorausschauende Erbtante ihnen längst auf die Schliche gekommen ist. Sabine Postel alias „Tatort“- Kommissarin
Inga Lürsen und Florian Martens führen in dieser flott inszenierten Familienkomödie einen doppelbödigen
Rosenkrieg mit überraschendem Happy End.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Seekrank im Atlantik
Dokumentationsserie Deutschland 2012
64
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
Staffel 3, Folge 77
[kurz]
Mit einem Besuch der Insel Antigua nimmt die „Weiße Lady“ Abschied von der Karibik. Kapitän Hansen trennt sich
im Hafen von St. John's schweren Herzens von seiner Frau Waltraud und bereitet sich auf die große
Atlantiküberquerung vor. Dabei zeigt sich, dass nicht alle Passagiere und Crewmitglieder seefest sind.
[lang]
Mit einem Besuch der Insel Antigua nimmt die „Weiße Lady“ Abschied von der Karibik. Kapitän Hansen trennt sich
im Hafen von St. John's schweren Herzens von seiner Frau Waltraud und bereitet sich auf die große
Atlantiküberquerung vor. Dabei zeigt sich, dass nicht alle Passagiere und Crewmitglieder seefest sind. Auch
Mareen und ihren Verlobten Christian hat es schwer erwischt. Das ist nicht gut für die geplante Traumhochzeit an
Bord.
(Erstsendung: 16.11.12/ARD 1.)
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 14, Folge 653
/ 47'
13.30 Uhr
Tierärztin Dr. Mertens
Alt und jung
Fernsehserie Deutschland 2009
Staffel 3, Folge 29
Personen und Darsteller: Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz), Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), Dr.
Reinhard Fährmann (Michael Lesch), Charlotte Baumgart (Ursela Monn), Prof. Georg Baumgart (Gunter Schoß),
Rebecca Lentz (Elisabeth Böhm), Nicole Sommer (Jenny Elvers-Elbertzhagen), Frau Marschke (Karin Düwel),
Christine Herzog (Andrea L'Arronge) u. a.
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Ralph Netzer
Buch: Scarlett Kleint
Regie: Heidi Kranz
[kurz]
Susanne und Christoph sind sich einig: Sie wollen heiraten. Christoph wünscht sich eine Feier im kleinen Kreis,
während Susanne von einer Märchenhochzeit träumt. Im Zoo legt sich Dr. Fährmann mit einer Gruppe
Jugendlicher an, die mit einer Flugblattaktion gegen den „Tierknast“ protestieren und versuchen, die Tiere zu
befreien.
[lang]
Susanne und Christoph sind sich einig: Sie wollen heiraten. Nur in Bezug auf die Ausrichtung der Hochzeit haben
die Beiden ganz unterschiedliche Vorstellungen. Christoph wünscht sich eine Feier im kleinen Kreis, während
Susanne von einer Märchenhochzeit träumt.
Auch bei Georg und Charlotte Baumgart kommt es zu Differenzen: Charlotte blüht auf, denn sie kümmert
65
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
sich unter anderem fürsorglich um eines ihrer männlichen Aktmodelle - sehr zum Leidwesen von Ehemann Georg.
Er ist eifersüchtig und leidet darunter, dass seine Frau häufig nicht daheim ist, bis ihn seine Nachbarin Frau
Marschke in Anspruch nimmt.
Zügiger als bei der Hochzeitsplanung geht es in Sachen Adoption voran. Eine Vertreterin des Jugendamtes hat
ihren Besuch angemeldet. Vorsorglich starten Susanne und Christoph einen Hausputz, bei dem auch Rebecca und
ihr Freund Lars mithelfen. Als dann am nächsten Morgen die Dame vom Jugendamt vor der Tür steht und die
Kinderzimmer begutachten will, ist sie sichtlich irritiert über den nächtlichen männlichen Besuch bei Rebecca.
Im Zoo legt sich Dr. Fährmann mit einer Gruppe Jugendlicher an, die mit einer Flugblattaktion gegen den
„Tierknast“ protestieren. Als Fährmann die Polizei ruft, unternehmen die selbst ernannten Tierschützer den
Versuch, Zootiere zu befreien. Derweil sorgt sich Susanne um die betagte Elefantendame Don Chung. Sie leidet
an einer Entzündung, die sich mit herkömmlichen Medikamenten nicht heilen lässt. Zoodirektor Fährmann drängt
auf eine riskante Operation und findet in Susannes Assistentin Nicole eine Verbündete. Erst Susannes Vater
Georg, der die Elefantendame bereits seit Jahren kennt, hat die zündende Idee.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Mein Freund der Hai
(Erstsendung: 20.02.15/WDR)
HR/ 45'
15.15 Uhr
Die großen Seebäder
Long Island - USA
Film von Philipp Engel
Folge 5
[kurz]
Weiches Licht, kilometerlange Strände und alles in unmittelbarer Nähe zur Weltmetropole New York City: Kein
Wunder, dass die sogenannten Hamptons zu einem der Top-Badeorte der USA gehören. Urlaub können sich
Normalsterbliche hier kaum leisten. Filmautor Philipp Engel ist es gelungen, Zugang zu der diskreten und
abgeschirmten Welt der Millionäre und Milliardäre zu bekommen.
[lang]
Weiches Licht, kilometerlange Strände und alles in unmittelbarer Nähe zur Weltmetropole New York City: Kein
Wunder, dass die sogenannten Hamptons zu einem der Top-Badeorte der USA gehören. Urlaub können sich
Normalsterbliche hier kaum leisten. Filmautor Philipp Engel ist es gelungen, Zugang zu der diskreten und
abgeschirmten Welt der Millionäre und Milliardäre zu bekommen. Die Hamptons aber waren nicht immer ein
Tummelplatz der Highsociety - im Gegenteil: Die Anfänge des Strandbades waren eher bescheiden. Die ersten
New Yorker Bürger, die hier Ende des 19. Jahrhunderts ihre Ferienhäuser bauten, suchten ländliche Stille und
Ruhe vor dem Trubel der nahen Megametropole New York City. Das gilt auch für die vielen Künstler, die Anfang
bis Mitte des 20. Jahrhunderts aus New York City raus auf die Hamptons pilgerten. So feierte hier Jackson Pollock
seinen künstlerischen Durchbruch, und Andy Warhol verbrachte seine Sommer hier mit Mick Jagger oder Jackie
Onassis.
Neben den Schönen und Berühmten, den Reichen und den Künstlern gibt es aber auch noch Bauern und Fischer
auf Long Island, die seit Generationen hier leben, oder engagierte Naturschützer, die sich um seltene Tiere und
Pflanzen kümmern.
(Erstsendung: 20.07.12/ARTE)
60'
16.00 Uhr
66
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
RB/ 48'
17.05 Uhr
Seehund, Puma & Co.
Reisevorbereitungen XL
Zoogeschichten von der Küste
Folge 144
[lang]
In dieser Folge zu sehen: Tapirmädchen Xingha soll in die Box, was Giraffen vom Duschen halten, ein Puma mit
Durchhaltevermögen und noch viele weitere Zoogeschichten von der Nordsee.
(Erstsendung: 16.10.14/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Piratenlieder: Winterlied
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
67
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
Brandenburg:
/ 29'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto//NDR/ 90'
20.15 Uhr
Unvergesslich witzig!
Das Kult-Duo Iris Berben und Diether Krebs
[kurz]
„Sketchup“ war in den 1980er Jahren die erfolgreichste und bis heute wegweisende Sketchserie für deutsche
Comedy. Sie hat Fernsehgeschichte geschrieben mit den zwerchfellerschütternden Sketchen zwischen Iris Berben
und Diether Krebs.
[lang]
„Sketchup“ war in den 1980er Jahren die erfolgreichste und bis heute wegweisende Sketchserie für deutsche
Comedy. Sie hat Fernsehgeschichte geschrieben mit den zwerchfellerschütternden Sketchen zwischen Iris Berben
und Diether Krebs.
Iris Berben erinnert sich in einem ausführlichen Interview an die Zusammenarbeit mit ihrem legendären Kollegen
Diether Krebs. Viele prominente Comedians und Weggefährten erzählen, wie sehr sie die damalige Zeit und der
absurde Humor beeinflusst haben. Mit dabei sind Olli Dietrich, Ralf Schmitz, Anke Engelke, Stefan Aust, Gustav
Peter Wöhler, Ingolf Lück und viele andere.
(Erstsendung: 01.07.13/NDR)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
HD//NDR/ 120'
22.00 Uhr
NDR Talk Show
aus Hamburg
58'
00.00 Uhr
Gutes von gestern
Nachtclub Hexenkessel
Romy Haag und Gäste
[kurz]
Deutschlands wohl bekannteste Transsexuelle, Romy Haag, feierte am 1. Januar 2016 ihren 65. Geburtstag. Aus
diesem Anlass zeigt das rbb Fernsehen Höhepunkte aus Romy Haags „Nachtclub Hexenkesssel“, der zwischen
1992 und 1995 in den Studios des SFB produziert wurde.
[lang]
68
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
Deutschlands wohl bekannteste Transsexuelle, Romy Haag, feierte am 1. Januar 2016 ihren 65. Geburtstag. Aus
diesem Anlass zeigt das rbb Fernsehen Höhepunkte aus Romy Haags „Nachtclub Hexenkesssel“, der zwischen
1992 und 1995 in den Studios des SFB produziert wurde.
"Nachtclub Hexenkessel“ war ein Loft hoch über den Dächern Berlins. In diesen fiktiven Club hatte Romy Haag
prominente Gäste eingeladen: Marianne Faithfull, Eartha Kitt, Ulla Meinecke, Marianne Rosenberg, die Rattles,
Silly und Take That – alle kamen und spielten ihre Hits und Romy Haag sang ihre eigenen großen Erfolge, es gab
interessante Gespräche und nicht zuletzt viel nackte Haut.
(Erstsendung: 01.01.11/SFB)
/ 29'
01.00 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 08.01.16/rbb)
/ 29'
01.30 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 08.01.16/rbb)
HD/ 57'
02.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 08.01.16/rbb)
30'
03.00 Uhr
Landschleicher extra
Ausflüge in die Mark Brandenburg
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 27.12.15/rbb)
30'
03.30 Uhr
Himmel und Erde
Magazin zu Religion und Kirche
Moderation: Friederike Sittler
HD// 45'
04.00 Uhr
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 02.12.15/rbb)
69
1. Woche
Freitag, 8. Januar 2016
HD/ 25'
04.45 Uhr
Wilde Berliner
Von kranken Igeln und jungen Eichhörnchen
Dokuserie von Ulrike Licht, Sarah Pfeifer und
Thomas Koppehele
Folge 1/4
(Erstsendung: 09.08.15/rbb)
27'
05.10 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 08.01.16/rbb)
20'
05.40 Uhr
Berlin erwacht - Winter
70
Herunterladen
Explore flashcards