Samstag, 27. Februar 2016 9. Woche 06.00 Uhr MDR/ 75` NILS und

Werbung
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
MDR/ 75'
06.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Scherenschnittfilm 1997 nach dem Märchen der Brüder Grimm
Regie: Quian Yun, Shen Ru Dong, Wu Zhong Wen
[lang]
Die Königstochter wird von ihrer eifersüchtigen Stiefmutter verstoßen. Die sieben Zwerge und die Tiere des Waldes, bei denen
die Prinzessin Zuflucht findet, helfen ihr und retten mehr als nur einmal ihr Leben.
/ 15'
07.15 Uhr
NILS und die FernsehWecker
quergelesen
mit Marc und einem Buchtipp nach dem anderen
[kurz]
„Admiral Stink und der Knall aus dem All“ von Mark Griffiths ist Marcs erster Buchtipp. Als das Raumschiff von Admiral
Skink, einem skrupellosen Kriegsherrn vom Planeten Schwerdlix, auf die Erde abstürzt, tritt eine Notfallapparatur in Aktion,
um ihn vor dem sicheren Tod zu bewahren: Sein Hirn wird vorübergehend in den nächstbesten Menschen implantiert.
[lang]
„Admiral Stink und der Knall aus dem All“ von Mark Griffiths ist Marcs erster Buchtipp. Als das Raumschiff von Admiral
Skink, einem skrupellosen Kriegsherrn vom Planeten Schwerdlix, auf die Erde abstürzt, tritt eine Notfallapparatur in Aktion,
um ihn vor dem sicheren Tod zu bewahren: Sein Hirn wird vorübergehend in den nächstbesten Menschen implantiert. Dumm
für Admiral Skink ist nur, dass sein bösartiges Hirn ausgerechnet in den Körper des 11-jährigen Titus transferiert wurde.
Ein Monster, das kleine Kinder frisst, ist nichts Ungewöhnliches. Frisst es aber nur liebe Kinder, da ihm von bösen Kindern
schlecht wird, ist das eine wunderbare Idee für eine witzige und zu Herzen gehende Geschichte. Der Autor Bertrand Santini
hat sie aufgeschrieben und „Der Yark“ wurde seit seiner Erscheinung im vergangenen Jahr schon mehrfach ausgezeichnet.
Polly lebt in einer Großfamilie. Ihr Zimmer muss sie mit dem jüngsten Familienzuwachs teilen und ihre teuflischen kleinen
Zwillingsbrüder machen ihr das Leben schwer. Rose fühlt sich die meiste Zeit unsichtbar. Ihre Eltern sind eigentlich nie
zuhause, und sie hat aufgehört, sich in der Schule zu Wort zu melden, weil die Lehrer sie ohnehin nie aufrufen. Die beiden
Mädchen treffen in der Geschichte „Das unsichtbare Mädchen“ von Charis Cotter auf dem Dachboden ihres Wohnhauses
zusammen.
Das sind längst nicht alle Buchtipps von Marc.
(Erstsendung: 15.03.15/KI.KA)
OmU/BR/ 30'
07.30 Uhr
Sehen statt Hören
Magazin für Hörgeschädigte
(Erstsendung: 27.02.16/BR)
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 26.02.16/rbb)
1
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 26.02.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.02.16/rbb)
BR/ 30'
10.00 Uhr
Querbeet
(Erstsendung: 15.02.16/BR)
26'
10.30 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Brandenburg - Fredersdorf
Moderation: Ulli Zelle
(Erstsendung: 20.02.16/rbb)
NDR/ 30'
10.55 Uhr
Sass: So isst der Norden
Nordfriesische Lammspezialitäten auf dem Bauernmarkt
[kurz]
Rainer Sass platziert seine mobile Küche dieses Mal auf dem Bauernmarkt in Viöl bei Husum. Das beliebte Volksfest bietet
eine große kulinarische Palette an nordfriesischen Spezialitäten. Dazu gehört vor allem Lammfleisch, das als würzige und
schmackhafte Variante auch in französischen oder italienischen Feinschmeckerrestaurants angeboten wird.
[lang]
Rainer Sass platziert seine mobile Küche dieses Mal auf dem Bauernmarkt in Viöl bei Husum. Das beliebte Volksfest bietet
eine große kulinarische Palette an nordfriesischen Spezialitäten. Dazu gehört vor allem Lammfleisch, das als würzige und
schmackhafte Variante auch in französischen oder italienischen Feinschmeckerrestaurants angeboten wird. Dem Anlass und
dem Produkt entsprechend schwingt der Fernseh-Koch mit der amtierenden Lammkönigin Jane Petersen gemeinsam die
Kochlöffel. Es gibt Lammfilets mit einem lauwarmen Salat aus Tomaten und Mango. Anschließend kocht Rainer Sass noch
einen raffinierten Schmortopf mit Lammhaxen und Paprikagemüse. Dabei darf ihm Barbara Burmeister assistieren. Neben der
Königin Jane Petersen ist auch sie eine echte Expertin in Sachen Lammspezialitäten aus der Region.
(Erstsendung: 17.05.15/NDR)
2
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
48'
11.25 Uhr
Verrückt nach Meer
Portugiesische Versuchung
Dokumentationsserie Deutschland 2010
Staffel 1, Folge 7
[kurz]
Tony Marshall hat seinen großen Auftritt: Wird er dem starken Seegang trotzen? Auch Kadettin Rhea hat ein kleines Problem:
Die zukünftige Kapitänin kämpft gegen Seekrankheit. Sandra lüftet endlich ihr großes Geheimnis und macht ihrem Mann an
Deck einen zweiten Heiratsantrag. Wie wird er reagieren?
[lang]
Sandra lüftet endlich ihr großes Geheimnis und macht ihrem Mann an Deck einen zweiten Heiratsantrag. Wie wird er
reagieren? – Tony Marshall hat seinen großen Auftritt: Wird er dem starken Seegang trotzen? – Auch Kadettin Rhea hat ein
kleines Problem: Die zukünftige Kapitänin kämpft gegen Seekrankheit. – Angelika und Achim erfüllen sich in Lissabon einen
Traum und besuchen den „Grand Elevator“. – In der Bordküche muss Küchen-Azubi Christopher Abschied von Küchenchef
Silvio Richter nehmen.
(Erstsendung: 19.01.10/ARD 1.)
48'
12.15 Uhr
Verrückt nach Meer
Hochzeitsglocken im Atlantik
Dokumentationsserie Deutschland 2010
Staffel 1, Folge 8
[kurz]
Sandra und Michael geben sich das Ja-Wort und erleben eine Überraschung in der Hochzeitsnacht. Kapitän Hansen organisiert
eine Mega-Geburtstagsparty für Kreuzfahrtdirektor Thomas. Der ist sprachlos. Kadettin Rhea verlässt die „Weiße Lady“ mit
einem lachenden und weinenden Auge.
[lang]
Sandra und Michael geben sich das Ja-Wort und erleben eine Überraschung in der Hochzeitsnacht. – Kadettin Rhea verlässt
die „Weiße Lady“ mit einem lachenden und weinenden Auge. – Küchen-Azubi Christopher freut sich nach einsamen Nächten
über den Besuch seiner Freundin. – Und: Natalie und Markus Buller checken ein. Für sie beginnen die Flitterwochen. –
Kapitän Hansen organisiert eine Mega-Geburtstagsparty für Kreuzfahrtdirektor Thomas. Der ist sprachlos.
(Erstsendung: 20.01.10/ARD 1.)
/MDR/ 26'
13.05 Uhr
Einfach genial
Das Erfindermagazin
Moderation: Matze Brandt
(Erstsendung: 23.02.16/MDR)
28'
13.30 Uhr
3
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
Die rbb Reporter - Keine Lust auf Ruhestand
Berliner Rentner packen an
Film von Georg Berger und Christian Titze
(Erstsendung: 20.02.16/rbb)
HD/ 120'
14.00 Uhr
Fußball, 3. Liga live
FC Energie Cottbus - FC Hansa Rostock
Moderation: Dirk Jacobs
Kommentator: Christian Dexne
[kurz]
Am 27. Februar empfängt Energie Cottbus den FC Hansa Rostock. Das rbb Fernsehen überträgt live das Duell der ehemaligen
Bundesligisten.
[lang]
Nach der Wende waren sie die Leuchttürme des ostdeutschen Fußballs. Gemeinsam kommen Hansa Rostock und Energie
Cottbus auf 18 Jahre in der Bundesliga. Doch die guten Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile kämpfen beide Klubs gegen den
Abstieg aus der 3. Liga, was der ohnehin reizvollen Paarung zusätzliche Brisanz verschafft. Die jüngsten direkten Duelle
sprechen für die Lausitzer. Im Vorjahr gewannen sie beide Spiele mit 1:0, in der Hinrunde der laufenden Saison entführte
Energie einen Punkt von der Ostseeküste. Ob diese Serie hält, zeigt das rbb Fernsehen am 27. Februar live. Dirk Jacobs
begrüßt als Moderator aus dem Stadion der Freundschaft, Christian Dexne kommentiert die Partie.
BR/ 60'
16.00 Uhr
Melodien der Herzen
Maxi Arland in Südtirol
[kurz]
Maxi Arland präsentiert Schlager und volkstümliche Melodien vor der wundervollen Kulisse von Südtirol. Wie vielfältig und
bezaubernd die Landschaft Südtirols ist, stellt Maxi Arland z. B. bei seiner Wanderung zur Seiser Alm, dem Besuch der
Traumgartens von Schloss Trauttmannsdorff oder des Partschinser Wasserfalls nahe Meran vor.
[lang]
Feigenbäume aus dem Orient, Zedern aus dem Himalaya, Lotusblüten und achtzig verschiedenen Sorten Rosen: Oberhalb von
Meran präsentiert Maxi Arland einen der schönsten Gärten Italiens - die Parkanlage von Schloss Trauttmansdorff. Bei mildem
Klima gedeihen hier Blumen und Pflanzen aus der ganzen Welt. Von Bozen mit seiner verträumten Altstadt geht es mit der
historischen Schmalspurbahn auf den Ritten. Dort begleitet er einen einheimischen Lamazüchter auf seiner Trekkingtour zu
den sagenhaften Erdpyramiden. Wie vielfältig und bezaubernd die Landschaft Südtirols ist, stellt Maxi Arland bei seiner
Wanderung zur Seiser Alm oberhalb Kastelruth und zur Glatsch-Alm im Villnösstal vor, wo ihn einer der berühmtesten
Männer Südtirols, der Bergsteiger Reinhold Messner, begleitet. Beeindruckend ist auch der Partschinser Wasserfall nahe
Meran. Er zählt zu den beeindruckendsten der Alpen. Seine Wassermassen schießen über eine frei stehende Felswand und
stürzen sich wie ein Wolkenbruch tosend in die Tiefe. Maxi Arland besucht auch das Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen,
wo Ötzi, der berühmte „Mann aus dem Eis“, mit seiner Bekleidung und Ausrüstung ausgestellt ist. Brauchtum und Tradition
kommen in dieser Folge ebenfalls nicht zu kurz: Der Moderator besucht das größte Volksfest Südtirols, den „Sarner Kirchtag“,
mit seinem traditionellen Trachtenumzug. Er schaut einem Handwerker bei der Federkielstickerei über die Schulter, und er
stellt am Schloss Prösels bei Völs ein Reiterturnier vor, das alljährlich zu Ehren des Ritters und Minnesängers Oswald von
Wolkenstein abgehalten wird.
4
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
(Erstsendung: 28.07.12/BR)
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 45'
17.05 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 297
[kurz]
Im Nachttierhaus hat sich Tierpflegerin Marzanna Glogowska einem kleinen Weißborstengürteltier-Jungen namens Oleg
angenommen. Seine Mutter hatte ihn nicht genügend mit Nahrung versorgt, weshalb Marzanna Glogowska ihm anfänglich alle
vier bis fünf Stunden die Flasche geben musste. Mittlerweile ist Oleg sieben Wochen alt und soll nun lernen, alleine im Zoo zu
schlafen.
[lang]
Im Nachttierhaus hat sich Tierpflegerin Marzanna Glogowska einem kleinen Weißborstengürteltier-Jungen namens Oleg
angenommen. Seine Mutter hatte ihn nicht genügend mit Nahrung versorgt, weshalb Marzanna Glogowska ihm anfänglich alle
vier bis fünf Stunden die Flasche geben musste. Mittlerweile ist Oleg sieben Wochen alt und soll nun lernen, alleine im Zoo zu
schlafen. Bislang hatte er die Nächte in der Wohnung seiner Ersatzmutter verbracht.
Ohne Probleme hat dagegen Bonobo-Weibchen Opala ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Neugierig wird der
Neuankömmling von seiner vierjährigen Schwester Likemba beäugt.
Endlich zu sehen ist auch das Buntmarder-Kind von Oleg und Martha. Doch kaum, dass Mutter und Kind sich aus der sicheren
Wohnkiste wagen, hält Oberpfleger Michael Horn bereits einen Kescher bereit, um die beiden einzufangen und impfen zu
lassen.
Dem Ernst des Lebens muss sich ziemlich schnell auch das Blessbock-Baby von Kuh Doris stellen. Bereits kurz nach der
Geburt werden Mutter und Kind von den angriffslustigen Straußen über die Afrika-Anlage des Zoos gejagt. Bei den
Wasserschweinen gilt es wiederum den Nachwuchs vor den frechen Guanakos zu schützen, damit diese ihren Badeausflug
genießen können.
Außerdem in dieser Folge:
Orang-Utan Junge Bulan auf Tuchfühlung mit Reviertierpfleger Christian Aust und junge Pfeilgiftfrösche, denen ihr Gift
abhandengekommen ist.
(Erstsendung: 16.05.15/rbb)
/ 7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Pittiplatsch: Pitti und das Schlittenbett
HD/MDR/ 30'
18.00 Uhr
Mein Gott, ich bin homosexuell
Lesben und Schwule in der Kirche
Film von Anja Krußig und Nora Große Harmann
[kurz]
5
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
Lesben und Schwule in der Kirche: Wie willkommen sind sie in den Gemeinden und was sagt die Kirchenleitung zu
homosexuellen Pfarrern und Pfarrerinnen?
[lang]
Lässt sich gleichgeschlechtliche Liebe mit der Bibel und dem Glauben an Gott vereinbaren oder nicht? Darüber wurde und
wird in den Kirchen gestritten. In vielen evangelischen Landeskirchen ist die Debatte darüber beendet; in anderen sind
mühsam Kompromisse gefunden worden, deren Tragfähigkeit sich erst noch erweisen muss. Die Haltung der katholischen
Kirche ist klar: Homosexualität entspricht nicht dem Willen Gottes. Was bedeutet das für Christen, die ihren Glauben ernst
nehmen? Fühlen sie sich in der Kirche willkommen? Und wie erleben homosexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen ihren
Arbeitgeber? Der Film stellt Menschen vor, die sich persönlich oder in ihrem Amt mit dieser Frage auseinandersetzen müssen.
Ulrike Franke stellt die Eieruhr auf 30 Minuten. „Sonst überziehe ich immer!“ Sie setzt sich und beginnt ein Gebet. Jeden Tag
möchte sie Gott nahe sein, das erfüllt sie.
Ihre Frau kennt Ulrikes Andachtszeiten ganz genau. Für beide Frauen gehört das Gespräch mit Gott selbstverständlich zum
Alltag.
Sie wussten, dass es schwierig wird, als sie sich vor 25 Jahren beim Theologiestudium in einander verliebten. Ulrike und
Barbara wurden Pfarrerinnen. Ihr Liebe blieb. Erst heimlich, dann in einer Fernbeziehung. Nach einigen Jahren will das
lesbische Paar zusammen leben, unter dem Dach des Pfarrhauses. Das ist in Sachsen nicht ohne weiteres möglich.
Ulrike verlässt die Gemeinde im Vogtland und zieht nach Leipzig. Sie wechselt den Job, aber hält die Augen auf: wird eine
Pfarrstelle in ihrer Gegend frei, bewirbt sie sich erneut.
Markus und Paul Raschke aus Dresden wissen ganz genau, welche Aufregung ausbricht, wenn man sich als schwul outet besonders, wenn man lange Jahre verheiratet war und Kinder groß zog.
Ihr Glaube an Gott hat in dieser schlimmen und doch so wichtigen Zeit des Umbruchs geholfen. Doch wie reagieren andere
Christen auf ihre Liebe?
„Gott hat mich so gemacht, er weiß es doch“, sagt Markus heute lachend. Offen geht er mit seiner sexuellen Neigung um und
kämpft mit dem Verein Homosexuelle und Kirche für die Rechte schwuler, lesbischer und transsexueller Christen. Er arbeitet
unter der Woche im evangelischen Kirchenamt und am Sonntag als Küster vor den Gottesdiensten. Und er fühlt sich in seiner
Gemeinde zu Hause.
(Erstsendung: 19.11.15/MDR)
2'
18.30 Uhr
rbb wetter
28'
18.32 Uhr
Die rbb Reporter - Preußens Whisky
Film von Rainer Burmeister und Hans Sparschuh
[kurz]
Aus Schottland muss er kommen, der wirklich gute Whisky, so das Klischee. Doch inzwischen entsteht hochwertiger Single
Malt auch in Brandenburg. Kenner zählen den „Sloupisti“ von Thorsten Römer zu den besten Tropfen weltweit. Ein Film über
exzellenten Whisky aus dem Spreewald oder der Uckermark.
[lang]
Aus Schottland muss er kommen, der wirklich gute Whisky - so das Klischee. Inzwischen entsteht hochwertiger Single Malt
auch in Brandenburg. Kenner zählen den „Sloupisti“ von Thorsten Römer aus dem Spreewald zu den besten Tropfen weltweit.
Der Hochprozentige des Arztes wurde vom schottischen Whiskypapst Jim Murray mit 94 von 100 möglichen Qualitätspunkten
geadelt. Im uckermärkischen Schönermark hat sich Cornelia Bohn eine Brennanlage angeschafft. Die gelernte Pharmazeutin
fuchste sich ein ins Handwerk und absolvierte später einen Lehrgang an der Uni Hohenheim. Ein Whisky, mit dem die Seele
reift, ist inzwischen in Werder an der Havel heimisch. Braumeister Michael Schultz hat mit der Gerste, die hier auf
fruchtbarem Boden gedeiht, ideale Voraussetzungen für seinen Single Malt - und er lässt das
6
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
Getreide schonend in einer der ältesten Brandenburger Mühlen mahlen. Kenner betrachten Whisky als die logische
Fortführung des Biermachens - denn Whisky sei im Grunde nichts anderes als destilliertes Bier. Umso erstaunlicher, dass es
hierzulande solange gedauert hat, bis man sich an das Getränk herangewagt hat. Weil Whisky zu Adenauers Zeiten durch hohe
Zölle sündhaft teuer war, griffen viele Deutsche zu billigeren einheimischen Produkten - wie „Racke Rauchzart“ aus den 50er
Jahren. Im Osten hieß das Pendant „Der Falckner“, hergestellt vom VEB Edelbrände und Spirituosen Luckenwalde.
Inzwischen hat die Whiskyproduktion mit einigen Brennereien in Brandenburg Fahrt aufgenommen.
Ein Film über das komplexeste Getränk der Welt - oder wie man auch sagt - ein Lebensgefühl, keine Droge, sondern purer
Genuss.
(Erstsendung: 27.12.14/rbb)
26'
19.00 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Weitlingkiez
Moderation: Carla Kniestedt
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD/// 48'
Mord mit Aussicht
Klingelingeling
Fernsehserie Deutschland 2014
Staffel 3, Folge 31
Personen und Darsteller: Sophie Haas (Caroline Peters), Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs), Bärbel Schmied (Meike
Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel), Heike Schäffer (Petra Kleinert), Dr. Kauth (Arnd Klawitter), Rocco Meier (Renato
Schuch), Jan Schulte (Johann von Bülow), Hans Zielonka (Michael Hanemann) u. a.
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Diethard Prengel
Buch: Benjamin Hessler
Regie: Christoph Schnee
7
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
[kurz]
Der attraktive Eiermann Rocco wird von einem Spaziergänger tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er als mobiler
Callboy buchbar war. Welcher eifersüchtige Ehemann hat wohl Wind davon bekommen?
[lang]
Eigentlich will Sophie mit Kauth ins Bett, doch da klingelt es an der Tür. Der Eiermann ist da. Sophie bleibt der Atem weg, als
sie den schönen, jungen Rocco Meier sieht. Noch lustvoller will sie nun mit Kauth ein Schäferstündchen verbringen, doch der
findet sie auf sich liegend „schwer“, und außerdem sollten sie doch erst noch Zähne putzen. Sophie vergeht die Lust. Kurz
darauf wird der schöne junge Rocco vom Spaziergänger Gerhard Ritter tot aufgefunden. Offenbar erlag er einem Herzinfarkt
und fuhr anschließend gegen einen Baum. Roccos kleine Wohnung ist voller kostspieliger Technik. Womit hat er sein Geld
verdient? Die Ermittlungen ergeben, dass Eiermann Rocco seine Berufsbezeichnung offenbar sehr wörtlich genommen hat,
denn er war sozusagen als mobiler Callboy von den vernachlässigten Hengascher Hausfrauen buchbar. Jetzt stellt sich nur
noch die Frage, welcher eifersüchtige Ehemann Wind von Roccos zweitem Standbein als Gigolo bekommen hat.
Im Gasthof Aubach kommt es im Rahmen einer ersten Vorstellung von Jan Schulte - die Bärbel dazu nutzt, um sich mit einem
Date etwas vom Bauernhofstress abzulenken - zur ersten Konfrontation zwischen den beiden Kandidaten für das Amt des
neuen Bürgermeisters: Jan Schulte und Hans Zielonka. Und es wird schnell klar, dass die Entscheidung zwischen diesen
beiden grundverschiedenen Männern Hengasch spalten wird.
21.00 Uhr
HD/// 48'
Mord mit Aussicht
Moorleiche
Fernsehserie Deutschland 2014
Staffel 3, Folge 32
Personen und Darsteller: Sophie Haas (Caroline Peters), Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs), Bärbel Schmied (Meike
Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel), Heike Schäffer (Petra Kleinert), Irmtraud Schäffer (Carmen-Maja Antoni), Dr.
Kauth (Arnd Klawitter), Timo (Ole Lagerpusch) u. a.
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Achim Poulheim
Buch: Sonja Schönemann, Peter Güde
Regie: Kaspar Heidelbach
[kurz]
Eine mumifizierte Moorleiche gibt Sophie Haas Rätsel auf. Alles deutet auf eine Frau, die vor 20 Jahren mit ihrem Liebhaber
durchgebrannt ist.
[lang]
Im Hengascher Moor wird eine Leiche gefunden - vom Torf völlig mumifiziert. Es soll sich dabei um eine Frau handeln, die
vor etwa 20 Jahren verstorben ist. Nachdem eine erste Spur zum Gärtner Schönfelder führt, deutet nach dessen Entlastung alles
darauf hin, dass Dagmar Brandt die Tote sein könnte. Dagmar soll vor etwa 20 Jahren ihren Mann Arthur und ihren
gemeinsamen Sohn, Stefan, zurückgelassen haben und mit ihrem Liebhaber durchgebrannt sein. Schließlich findet Sophie
durch einen Trick heraus, dass Dagmar Brandt tatsächlich verstorben ist. Doch wie kam die Leiche ins Moor?
Sophie und Jochen Kauth leben ihren Alltag wie in einer Beziehung, versichern einander aber immer wieder, dass sie im
Grunde Singles seien, die nur gerne Zeit miteinander verbringen. Bärbel ist vom One-Night-Stand mit ihrem Date Timo
versehentlich schwanger. „Muschi“ und „Mutti“ Schäffer liefern sich häusliche Machtkämpfe, und im Vorfeld der
Bürgermeisterwahlen kochen die Emotionen auf allen Seiten hoch.
8
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
/ 30'
21.50 Uhr
rbb AKTUELL
mit Sport
NDR/ 45'
22.20 Uhr
extra 3
Das Satiremagazin mit Christian Ehring
[kurz]
Die Satiresendung rund um den Irrsinn in der Welt - mit prominenten Comedians, Kabarettisten und Schauspielern sowie
einem Überraschungsgast.
[lang]
Christian Ehring präsentiert einen einzigartigen Mix aus tagesaktueller, politischer Satire, Stand-Ups von Gastkünstlern,
aufwändigen Inszenierungen sowie haarsträubenden Filmen über Behördenpossen. Extra 3 ging 1976 erstmals im
NDR-Regionalprogramm auf Sendung und diente in den vergangenen rund vier Jahrzehnten vielen Journalisten, Moderatoren
und Künstlern als Karriere-Sprungbrett: Dieter Kronzucker, Wolf von Lojewski, Peter Merseburger, Lea Rosh, Stefan Aust,
Theo Koll, Hans-Jürgen Börner, Wigald Boning, Jörg Thadeusz, Anja Reschke, Alfons oder Tobias Schlegl.
(Erstsendung: 18.02.16/ARD 1.)
Foto/NDR/ 87'
23.05 Uhr
Waltz with Bashir
(VALS IM BASHIR)
Animationsfilm Israel/Frankreich/Deutschland 2008
Musik: Max Richter
Buch und Regie: Ari Folman
[kurz]
Eines Nachts in einer Bar erzählt ein alter Freund dem Regisseur Ari von einem immer wiederkehrenden Alptraum, in dem er
von 26 dämonischen Hunden gejagt wird. Jede Nacht, immer genau 26 Bestien. Die beiden Männer kommen zu dem Schluss,
dass ein Zusammenhang zu ihrem Einsatz im ersten Libanonkrieg bestehen muss.
[lang]
Eines Nachts in einer Bar erzählt ein alter Freund dem Regisseur Ari von einem immer wiederkehrenden Alptraum, in dem er
von 26 dämonischen Hunden gejagt wird. Jede Nacht, immer genau 26 Bestien. Die beiden Männer kommen zu dem Schluss,
dass ein Zusammenhang zu ihrem Einsatz im ersten Libanonkrieg bestehen muss. Ari ist überrascht, denn er hat jegliche
Erinnerung an diese Zeit verloren. Verstört macht er sich auf, Freunde und Kameraden von damals zu besuchen und zu
befragen. Er muss die Wahrheit über jene Zeit und über sich selbst herausfinden. Je tiefer Ari in seine Vergangenheit eindringt,
desto klarer werden seine Gedanken und die verdrängten Erlebnisse erscheinen in surrealen Bildern.
Basierend auf realen Interviews und Ereignissen, ist „Waltz with Bashir“ der erste animierte Dokumentarfilm in
Spielfilmlänge. Regisseur, Autor und Produzent Ari Folman hat die Reise in seine Vergangenheit - eine Reise in die
Jugendkultur der 80er Jahre und das West Beirut während des ersten Libanonkrieges - auf fantastische und packende Art
visualisiert. Der Film endet mit einem gleitenden Übergang von Zeichentrickszenen der verzweifelten, weinenden
Hinterbliebenen zu Original-Filmaufnahmen, wobei Doku-Bilder der Ermordeten des Massakers von Sabra und Schatila
gezeigt werden.
9
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
Foto/DGF/ 90'
00.30 Uhr
Persepolis
Animationsfilm Frankreich/USA 2007
Musik: Olivier Bernet
Buch und Regie: Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud
[kurz]
Als Achtjährige erlebt Marjane die Vertreibung des Schahs aus dem Iran. Die religiösen Fundamentalisten ergreifen die
Macht, worauf Regimegegner zu Tausenden im Gefängnis landen, Frauen Schleier tragen müssen und westliche Kulturgüter
verboten werden. Mit dem Hören untersagter Heavy-Metal-Musik protestiert die rebellische Marjane gegen das rigide
Regelwerk der Mullahs.
[lang]
Marjane wächst im Iran der 80er Jahre auf, einem Land, das sich trotz der Schah-Diktatur an westlicher Kultur orientiert. Die
aufgeweckte Achtjährige liebt Pommes frites, Adidas-Schuhe und Bruce Lee. Mit dem Sturz des Schahs schöpfen Marjanes
Eltern Hoffnung auf eine bessere Zukunft, die durch die Machtergreifung der Fundamentalisten im Keim erstickt wird. Als
„Symbol der Freiheit“ müssen Frauen Schleier tragen. Alles, was der inzwischen 14-Jährigen lieb und teuer ist - Schallplatten
von Abba, Punk- und Heavy-Metal-Musik -, wird als „westliche Dekadenz“ verteufelt und ist nur auf dem Schwarzmarkt
zugänglich. Als renitente Punkerin wirft die schlagfertige Marjane ihren Lehrern in der Schule die Doppelmoral des Regimes
vor, worauf ihre besorgten Eltern die rebellische Tochter zum Schutz nach Österreich schicken. Ein unüberwindlicher
Kulturschock nebst quälendem Heimweh zwingt die junge Frau jedoch bald zur Rückkehr. Das restriktive Leben unter dem
Schleier wird für die ambitionierte Kunststudentin immer grotesker: Botticellis „Geburt der Venus“ darf nur mit schwarzen
Zensurbalken gezeigt werden. Und als sie sich einmal zur Vorlesung verspätet, wird ihr auf der Straße sogar das Rennen
untersagt - denn dabei wackelt ihr Hintern, und das empfinden die allgegenwärtigen Revolutionswächter als „unmoralisch“.
Nach dem Scheitern ihrer Ehe gilt Marjane für alle Männer als Freiwild. Entmutigt kehrt die 24-Jährige ihrer Heimat endgültig
den Rücken, in Frankreich macht sie Karriere als Comiczeichnerin.
Diese Adaption der zweiteiligen Graphic Novel „Persepolis“ ist ein Geniestreich. Der Oscar-nominierte und 2007 mit dem
Großen Preis der Jury in Cannes ausgezeichnete Animationsfilm, von der Autorin selbst gemeinsam mit Vincent Paronnaud
realisiert, erzählt die jüngere iranische Geschichte aus der selbstironischen Perspektive eines heranwachsenden Mädchens und
verdeutlicht die Zeitgeschichte ebenso lakonisch wie durch handfeste Alltagsdetails. Jenseits gut gemeinter Agitation macht
die Regisseurin mit ausgefeilter Schwarz-Weiß-Ästhetik und grimmiger Komik ihr Leiden an der alten Heimat zum Motor
eines gerade durch die Verfremdung wahrhaftigen, einzigartigen Films: „Lachen ist die subversivste aller Waffen“ heißt das
Credo von Marjane Satrapi.
/WDR/ 60'
02.00 Uhr
Zimmer frei!
Mit Christine Westermann und Götz Alsmann
(Erstsendung: 21.02.16/WDR)
28'
03.00 Uhr
Die rbb Reporter - Keine Lust auf Ruhestand
Berliner Rentner packen an
Film von Georg Berger und Christian Titze
(Erstsendung: 20.02.16/rbb)
10
9. Woche
Samstag, 27. Februar 2016
/ 45'
03.30 Uhr
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 24.02.16/rbb)
26'
04.15 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Weitlingkiez
Moderation: Carla Kniestedt
(Erstsendung: 27.02.16/rbb)
30'
04.40 Uhr
rbb Gartenzeit
Moderation: Ulrike Finck
(Erstsendung: 14.02.16/rbb)
26'
05.10 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 21.02.16/rbb)
25'
05.35 Uhr
Berlin erwacht - Winter
11
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
/ 55'
06.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Tigerenten Club
Der Club zum Mitmachen
(Erstsendung: 21.02.16/ARD 1.)
/WDR/ 25'
06.55 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Wissen macht Ah!
Überraschungsbesuch
(Erstsendung: 02.03.13/ARD 1.)
/ 40'
07.20 Uhr
Brisant
(Erstsendung: 27.02.16/ARD 1.)
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 27.02.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 27.02.16/rbb)
/4:3/mono/SWR/ 88'
09.00 Uhr
FilmMatinee
Die Fischerin vom Bodensee
Spielfilm Deutschland 1956
Personen und Darsteller: Maria Gassl (Marianne Hold), Hans Bruckberger (Gerhard Riedmann), Stefanie Bruckberger (Annie
Rosar), Karl Bruckberger (Joe Stöckel), Großvater Gassl (Josef Egger), Anton Schweizer (Rudolf Bernhard), Anny Schweizer
(Isa Günther) u. a.
Musik: Ralph Maria Siegel
Kamera: Ernst W. Kalinke
Buch: Karl Heinz Busse, Harald Reinl
Regie: Harald Reinl
[kurz]
12
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
Das arme Fischermädchen Maria Gassl lebt bei seinem Großvater und sorgt sich darum, dass die zweihundert Jahre alte
Fischertradition seiner Familie nicht aufhört. Obwohl Maria es nicht leicht hat, lehnt sie jede Hilfe von Hans Bruckberger, der
sich in sie verliebt hat, ab. Ein Klassiker des Heimatfilms mit Marianne Hold und Gerhard Riedmann.
[lang]
Das arme Fischermädchen Maria Gassl lebt bei seinem Großvater und sorgt sich darum, dass die zweihundert Jahre alte
Fischertradition seiner Familie nicht einfach aufhört. Maria hat es jedoch nicht leicht. Der Bodensee leidet unter den
Abwässern und rücksichtslosen Bootsfahrern, wie Anny und Fanny, den übermütigen Töchtern des reichen Holzhändlers
Anton Schweizer aus der Schweiz. Sie fahren mitten durch Marias Netz und sorgen dafür, dass Maria kaum etwas auf dem
Bregenzer Markt verkaufen kann, zumal das üppige Angebot von dem deutschen Züchter Karl Bruckberger den Preis drückt.
Bruckbergers Sohn Hans hat von seinen Verehrerinnen Anny und Fanny von dem üblen Streich gegen Maria erfahren. Er ist
insgeheim in sie verliebt und will den Schaden wieder gut machen. Maria ist jedoch zu stolz, um sein Geld anzunehmen. Sie
glaubt, er und sein Vater seien bloß auf die traditionsreichen Fischrechte der Gassls aus. Hans gibt nicht auf und füllt nachts
heimlich Marias Fischnetze. Das empört sie nur noch mehr und sie will sogar die wertvolle Tracht ihrer Großmutter verkaufen,
nur um ihm das Geld zurückzuzahlen. Hans lässt sich nicht entmutigen. In der Abenddämmerung rudert er an das einsame
Bodenseeufer, wo Maria ihre Fischnetze ausspannt. Es kommt zur Versöhnung. Als Hans heimkommt, teilt ihm sein Vater mit,
Maria sei seine uneheliche Schwester. Doch das ist nur eine Ausrede, um sich bei den allmonatlichen „Besuchen“ heimlich mit
Anton Schweizer und den anderen Stammtischfreunden treffen zu können. Hans ist am Boden zerstört, bis er plötzlich Marias
wahrem Vater auf die Spur kommt.
Ein Klassiker des Heimatfilms von Regie-Routinier Harald Reinl („Winnetou“), mit Marianne Hold und Gerhard Riedmann in
den Hauptrollen.
/ 45'
10.30 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 297
(Erstsendung: 16.05.15/rbb)
SWR/ 48'
11.15 Uhr
Eisbär, Affe & Co.
Zoogeschichten aus Stuttgart
Staffel 2, Folge 69
[kurz]
In der Wilhelma wird täglich aufgetischt - und zwar ganz frisch! Die Elefanten bekommen Melonen serviert, eine Delikatesse
für die Dickhäuter. Auch die Giraffen erhalten ein exzellentes Menü, allerdings kommt es hier auf die Servierkunst an. Nichts
geht ohne Leiter.
[lang]
In der Wilhelma wird täglich aufgetischt - und zwar ganz frisch! Die Elefanten bekommen Melonen serviert, eine Delikatesse
für die Dickhäuter. Auch die Giraffen erhalten ein exzellentes Menü, allerdings kommt es hier auf die Servierkunst an. Nichts
geht ohne Leiter. In der Fisch-Kantine stehen Meeresfrüchte auf dem Speiseplan, und auch hier ist die Darreichung recht
speziell. Ob Kugel-, Angler- oder Kuhkofferfisch - jeder verlangt eine Extrabehandlung. Sogar für frischen Reiseproviant wird
gesorgt: eine Packung Frischfisch für die neun nach Leipzig umziehenden Pinguine.
(Erstsendung: 26.03.08/ARD 1.)
13
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
12.05 Uhr
HD//MDR/ 25'
Sie kommen wenn es dunkel wird
Fledermäuse hautnah
Folge 4/4
[kurz]
Das Fledermausjahr neigt sich dem Ende zu. Und noch einmal begleiten wir Bernd Ohlendorf, Chef des Arbeitskreises
Fledermaus und der Landesreferenzstelle für Fledermausschutz Sachsen-Anhalt bei seiner spannenden Arbeit.
[lang]
Bernd entdeckt in einem kleinen Dorf bei Havelberg per Satellitentelemetrie das erste Quartier von Teichfledermäusen in
Sachsen-Anhalt. Alle Tiere werden beringt. Ein Meilenstein in der Forschung. Das Verhalten der Tiere kann ab jetzt
deutschlandweit beobachtet werden.
In der Bülstringer Kirche bei Haldensleben leben über 300 Fledermäuse. Die Studenten Franziska Döll und Andreas Fritsch
rufen ein ungewöhnliches Forschungsprojekt ins Leben. Sie untersuchen den Kot der Tiere auf
Schwermetallbelastung.
Mit den Sommerferien beginnt das Camp Junger Fledermausforscher. Zwölf Kinder lernen - eine Woche lang - alles über die
kleinen Vampire der Nacht.
Das Fledermausjahr neigt sich. Ende August bittet Bernd Ohlendorf, verkleidet als Batman, zur Batnight. Bei dem Fest dreht
sich natürlich alles um die Fledermaus.
(Erstsendung: 02.04.15/MDR)
NDR/ 45'
12.30 Uhr
Die Schrauber-Familie
Alte Liebe darf nicht rosten
Frauenwirtschaft in der Werkstatt
Vierteilige Doku-Soap
Folge 2/4
[kurz]
Bei Familie Skott, den Schraubern von Eggebek, ist nichts mehr, wie es mal war: Sohn Dennis muss in Ostdeutschland seinen
Wehrdienst ableisten und fehlt im Betrieb. Vater Klaus ist mit seinem Anhänger in ganz Deutschland unterwegs und sammelt
Restaurationsaufträge ein: von der Blechruine bis zur „Legende auf vier Rädern“. Und in Eggebek schmeißt Ehefrau Brigitte
die Werkstatt.
[lang]
Bei Familie Skott, den Schraubern von Eggebek, ist nichts mehr, wie es mal war: Sohn Dennis muss in Ostdeutschland seinen
Wehrdienst ableisten und fehlt im Betrieb.
Vater Klaus ist mit seinem Anhänger in ganz Deutschland unterwegs und sammelt die Restaurationsaufträge seiner Kunden
ein: von der Blechruine bis zur „Legende auf vier Rädern“. In Frankfurt wartet ein Porsche-Cabriolet aus der Sammlung einer
großen griechischen Reederdynastie auf ihn. Das Modell ist limitiert und unverkäuflich.
In einer norddeutschen Scheune findet Klaus Skott auch ein angebliches Geschenk Adolf Hitlers an den spanischen Diktator
Franco. Der Oltimer-Fachmachmann ist noch skeptisch:“ Es ist schon vorgekommen, dass in der Oldtimer-Szene mit gut
gemachten Geschichten der Preis nach oben gejubelt wurde."
In Eggebek schmeißt Ehefrau Brigitte die Werkstatt. Sie sucht Ersatz für Sohn Dennis, eine Mechanikerin soll her. Ihr
männlicher Schraubertrupp ist von den Plänen allerdings gar nicht begeistert.
(Erstsendung: 25.08.09/NDR)
14
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
BR/ 45'
13.15 Uhr
Maleo - der Vogel, der aus der Erde kommt
Film von Eberhard Meyer
[kurz]
Irgendwann vor Millionen von Jahren müssen die Vorfahren eines großen Vogels sehr unter Druck geraten sein, sie fingen an,
eine traditionelle Strategie des Lebens komplett auf den Kopf zu stellen. Das Eierlegen reduziert sich in Folge auf ein einziges
Exemplar in einer enormen Größe. Es wird auf Sulawesi vergraben, wie es bislang nur in der Welt der Reptilien in dieser
Weise bekannt ist.
[lang]
Irgendwann vor Millionen von Jahren müssen die Vorfahren eines großen Vogels sehr unter Druck geraten sein, sie fingen an,
eine traditionelle Strategie des Lebens komplett auf den Kopf zu stellen. Das Eierlegen reduziert sich in Folge auf ein einziges
Exemplar in einer enormen Größe. Es wird vergraben, wie es bislang nur in der Welt der Reptilien in dieser Weise bekannt ist.
Was aber macht ein Küken, wenn es die Eischale sprengt und sich bis zu einem Meter unter der Erdoberfläche befindet? Der
Maleo muss dabei an einiges denken, damit sein Konzept über lange Zeit funktionieren kann. Die heißen Böden der
indonesischen Insel Sulawesi spielen eine Schlüsselrolle. In der Nähe vulkanischer Quellen und an Stränden, die an Glutöfen
erinnern, fängt alles an.
(Erstsendung: 12.09.09/BR)
// 88'
14.00 Uhr
SonntagsFilm
Alinas Traum
Spielfilm Deutschland 2005
Personen und Darsteller: Alina (Marett Katalin Klahn), Jennifer (Jana Flötotto), Patrick (Tim Kristopher Hausmann), Stefanie
Delius (Jeannine Burch) u. a.
Musik: Christoph Brüx, Thomas Hettwer
Kamera: Claus Deubel
Buch: Kerstin-Luise Neumann, Neithardt Riedel
Regie: Brigitta Dresewski
[kurz]
Alina lebt mit ihrer Mutter, einer Tierärztin, auf dem Reiterhof Terjung im idyllischen Münsterland. Jede freie Minute
verbringt die 15-Jährige mit Pferden. Ihr größter Wunsch ist, wieder ein Pferd zu besitzen und irgendwann eine berühmte
Reiterin zu werden.
[lang]
Alina lebt mit ihrer Mutter, einer Tierärztin, auf dem Reiterhof Terjung im idyllischen Münsterland. Jede freie Minute
verbringt die 15-Jährige mit Pferden. Ihr größter Wunsch ist, wieder ein Pferd zu besitzen und irgendwann eine berühmte
Reiterin zu werden.
Als Alinas Schulkameradin Jennifer den edlen Hengst Silverado geschenkt bekommt, ist Alina sofort vernarrt in ihn. Durch
einen Brand auf dem Reiterhof erleidet Silverado ein Trauma, wird unberechenbar und lässt niemanden an sich heran. Zu
allem Überfluss flirtet Jennifer mit Patrick, in den sich Alina heimlich verliebt hat. In ihrer Verzweiflung nimmt Alina Kontakt
mit der Pferdeflüsterin Andrea Kutsch auf. Dieser gelingt es, Silverados Vertrauen zu gewinnen. Eines Tages scheint Silverado
sein Trauma überwunden zu haben. Doch dann erreicht Alina eine neue Hiobsbotschaft: Silverado soll verkauft werden ...
(Erstsendung: 10.09.05/ARD 1.)
15
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
/DGF/ 90'
15.30 Uhr
SonntagsFilm
Hilfe, die Familie kommt!
Fernsehfilm Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Susanne Bredemeyer (Gaby Dohm), Leo Bredemeyer (Günther Maria Halmer), Clemens (Wanja
Mues), Nils (Max von Pufendorf), Lissy (Deborah Kaufmann), Liane Hoffmann (Anja Knauer), Britta (Julia Malik), Adele
Bredemeyer (Bruni Löbel), Ben (Frank Behnke) u. a.
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Johannes Geyer
Buch: Martin Douven
Regie: Dietmar Klein
[kurz]
Nachdem die Kinder aus dem Haus sind, möchten Susanne und Leo in Schweden ein neues Leben beginnen. Doch die
besinnliche Ruhe hält nicht lange an, denn - Hilfe, die Familie kommt!
[lang]
Seit über 30 Jahren ist die dynamische und erfolgreiche Münchner Verlegerin Susanne Bredemeyer mit Leo, Chef einer
traditionsreichen Installationsfirma, verheiratet. Doch in den letzten Jahren ist ihre harmonische Zweisamkeit zusehends zur
Routine geworden - zu sehr sind die beiden mit ihren Karrieren beschäftigt, um wirklich Zeit für den anderen zu finden. Das
aber soll sich nun ändern: Zu Susannes 60. Geburtstag schenkt Leo ihr ein malerisch an einem See gelegenes Haus in
Schweden. Hier wollen die beiden fernab des Alltagstrotts und beruflicher Verpflichtungen einen Neuanfang versuchen. Sie
brechen ihre Zelte in Deutschland ab und ziehen nach Schweden. Allerdings gestaltet sich das Leben in der ländlichen Idylle
weit weniger romantisch als erhofft. Leo und Susanne müssen erkennen, dass die Versäumnisse der letzten Jahre nicht so
leicht aufzuholen sind. Alte Konflikte brechen auf, und die Gedanken an Arbeit und Familie lassen Leo und Susanne nicht los.
Aber die beiden bleiben in ihrem selbst gewählten Exil ohnehin nicht lange allein: Erst taucht völlig überraschend Sohn Nils in
Schweden auf, weil er wieder einmal Geld für eine „todsichere“ Geschäftsidee braucht. Und wenig später platzt zu allem
Überfluss auch noch Leos dominante Mutter Adele in die ohnehin angespannte Situation. Mit der Ankunft von Leos
liebeskranker Tochter Lissy und Sohn Clemens, der sich schwer tut, die Firmengeschäfte vom Vater zu übernehmen, ist der
Bredemeyer-Clan schließlich mit all seinen großen und kleinen Problemen und Konflikten komplett versammelt. Und der
Trubel bringt Leo und Susanne endlich die Erkenntnis, dass es mehr braucht als Einsamkeit und Abgeschiedenheit, um ihre
Beziehung zu retten.
Mit „Hilfe, die Familie kommt!“ hat Regisseur Dietmar Klein einen temporeichen Familienfilm inszeniert. In einer gelungenen
Mischung aus Humor und Dramatik erzählt der Film eine abwechslungsreiche Geschichte von Ehe und Liebe, Vertrauen und
Familienbanden.
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
//MDR/ 45'
17.05 Uhr
In aller Freundschaft
Vergiss mein nicht
Fernsehserie Deutschland 2016
Staffel 19, Folge 717
Personen und Darsteller: Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr.
Martin Stein (Bernhard Bettermann), Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch), Arzu Ritter (Arzu Bazman), Christel Wusthoff
(Ingeborg Krabbe), Fritz Wusthoff (Herbert Köfer), Claudia Wusthoff (Valerie Habicht-Geels), Oskar Brentano (Leonard
Scholz), Max Brentano (Anton Jordanland) u. a.
16
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg, Markus Rößler
Buch: Stephan Wuschansky, Klaus Jochmann
Regie: Frank Gotthardy
[kurz]
Christel Wusthoff ist schwer an Krebs erkrankt. Das Ehepaar Wusthoff kann sich nach fünfzig Ehejahren aber ein Leben ohne
den anderen nicht vorstellen. Doch der Plan, sich zu vergiften, scheitert.
[lang]
Christel und Fritz Wusthoff können sich nach fünfzig Ehejahren ein Leben ohne einander nicht vorstellen. Da Christels
Krebserkrankung weit fortgeschritten ist, wollen sie selbstbestimmt und zusammen aus dem Leben gehen. Doch der Plan, sich
mit einem Insektizid zu vergiften, scheitert. Christel kann den Wirkstoff nicht bei sich behalten und will daraufhin Fritz retten,
dabei stürzt sie. Beide werden in die Sachsenklinik eingeliefert. Dr. Philipp Brentano vermutet bei Fritz einen Schlaganfall,
weil beide nicht ansprechbar sind. Christel muss am Bein operiert werden. Als Fritz wieder zu sich kommt, geht es ihm
miserabel. Aus Angst, sie könnten wegen des Selbstmordversuches getrennt voreinander in die Psychiatrie eingeliefert werden,
verweigert Fritz die Zusammenarbeit mit den Ärzten.
Familie Brentano befürchtet, sich im Urlaub die Krätze eingefangen zu haben und ist deshalb nach Urlaubsabbruch direkt in
die Sachsenklinik gefahren. Dr. Philipp Brentano und seine Frau Arzu Ritter sind fix und fertig und bräuchten eigentlich
Urlaub vom Urlaub. In der Sachsenklinik kann Dr. Kathrin Globisch wenigstens bei Arzu und Philipp Entwarnung geben, Max
hat einen Infekt. Die Untersuchungsergebnisse von Oskar sind noch offen. Doch in der Nacht, die alle in der Klinik
verbringen, ist Oskar plötzlich verschwunden.
/ 7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Piratengeschichten: Eisekalt
30'
18.00 Uhr
rbb Gartenzeit spezial
England - Im Königreich der Gartenkünstler
Film von Horst Mager
[lang]
Am Anfang stand die Vertreibung aus dem Garten Eden - dem Paradies. Und seither suchen wir es.
Horst Mager hat Orte gefunden, die einem Gartenparadies sehr nahe kommen. Kenntnisreich stellt er uns bekannte und
gänzlich unbekannte Gärten in England vor.
Ihnen gemeinsam ist die Vielfalt der Pflanzen und der Zauber klug angelegter Pflanzungen. Ob der Garten 140 qm oder 14 ha
groß ist - der Autor nimmt uns mit in öffentliche und private Gärten und stellt uns diejenigen vor, die diese Gärten gestalten
und pflegen und die sehr persönliche Antworten auf die Frage geben, was britische Gartenkunst ausmacht.
In dieser Folge beantworten die Gartenkünstler von Whisley die Frage, was Tradition und aktuelle Gartenkultur miteinander
zu tun haben, besuchen wir den Kultgarten des verstorbenen Filmregisseurs Derek Jarman und stellen die Gartenoase einer
typisch britischen Gartenlady vor.
(Erstsendung: 01.05.14/rbb)
2'
18.30 Uhr
rbb wetter
17
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
28'
18.32 Uhr
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
26'
19.00 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD// 45'
Wildes Deutschland
Der Spreewald
[kurz]
Im Osten Deutschlands liegt eine geheimnisvolle Flusslandschaft: Rückzugsgebiet für seltene Tiere, Heimat der Sorben, ein
Volk, das bis heute seine eigenen Traditionen pflegt. Im Spreewald bilden zahlreiche Flussarme und Kanäle ein Binnendelta,
das in Deutschland selten gewordenen Tierarten einen Lebensraum bietet.
[lang]
Die Dokumentation erzählt von diesem ungewöhnlichen Lebensraum, der vom Menschen stark beeinflusst und dennoch
naturnah ist. Als wohl reizvollstes Spreewaldidyll gilt das Dorf Lehde, das von zahlreichen Gräben durchzogen, unter
schattigen Bäumen versteckt und voller malerischer Winkel ist. In diesem Wasserlabyrinth liegen einige Höfe, viele von ihnen
sind auch heute nur mit dem Kahn zu erreichen. Zieht der Winter ein, verbindet Eis die Inseln im Spreewald. Die Kanäle und
Wasserstraßen werden für Tage oder Wochen zu komfortablen Geh- und Fahrwegen – wer einmal mühsam einen Kahn beoder entladen hat,
18
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
weiß die Hilfe des Winters zu schätzen. Und es ist ein unvergessliches Erlebnis, die außergewöhnlichen Flusslandschaften des
Spreewalds per Schlittschuh oder Schlitten zu erleben.
Gefühlvoll setzt Christoph Hauschild die einzigartige Flusslandschaft des Spreewalds in Szene. Aufnahmen aus dem
Heißluftballon schaffen einen Überblick über die Region. Extreme HD-Zeitlupenaufnahmen von Prachtlibellen, Eisvögeln und
Fischottern sowie Zeitrafferaufnahmen gewähren Einblicke in die Welt der tierischen Bewohner des Wasserlabyrinthes und
verleihen dem Film seinen besonderen Glanz.
(Erstsendung: 18.04.11/ARTE)
HD/ 45'
21.00 Uhr
Wildes Deutschland
Der Stechlin
Im Reich der klaren Seen
Film von Christoph Hauschild
[kurz]
Blaue Seen von Wald umstanden, liebliche Buchten, wilde Einsamkeit: Im Norden Brandenburgs gibt es Seen, deren Klarheit
an Kristalle erinnert. Mehr als 100 liegen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Allen voran der Stechlin östlich von
Rheinsberg.
[lang]
Bilder, von denen man nicht genug bekommen kann: Blaue Seen von Wald umstanden, liebliche Buchten, wilde Einsamkeit:
Im Norden Brandenburgs gibt es Seen, deren Klarheit an Kristalle erinnert. Mehr als 100 liegen im Naturpark
Stechlin-Ruppiner Land. Allen voran der Stechlin östlich von Rheinsberg. 69 Meter tief, ist er nicht nur besonders klar,
sondern auch einer der am besten erforschten Seen Deutschlands. Sonnenstrahlen spielen in vielen Metern Tiefe auf den
Rücken silberner Barsche. Im Dickicht der Ufervegetation lauern Hechte auf den passenden Moment, um blitzschnell
zuzustoßen. Sobald sich das Wasser im Frühjahr erwärmt, werben gleich mehrere Hechtmännchen um ein Weibchen. Dicht an
seiner Seite animieren sie die Auserwählte, Laich abzugeben – Szenen, die noch nie gedreht wurden. Christoph Hauschild und
sein Team setzen Spezialtechnik ein, um die Magie der glasklaren Wasserwelt für die Zuschauer sichtbar zu machen.
Emporwachsende Seerosen und schlüpfende Mückenlarven werden im Zeitraffer zu zauberhaften Momenten. Extreme
Zeitlupen enthüllen, wie der Wasserschlauch, eine fleischfressende Pflanze; Jagd auf Wasserflöhe macht oder sich der
schillernde Eisvogel in die Fluten stürzt. Große, teils sumpfige Wälder umgeben den Stechlinsee und schirmen ihn weiträumig
vor den Einflüssen der modernen Landwirtschaft ab. Gülle und Düngemittel gelangen kaum in den Stechlin. Der Wald schützt
aber nicht nur den See, seit kurzem brütet hier wieder einer der schnellsten Vögel der Welt: Der Wanderfalke. Für Fischotter,
Biber und die extrem seltene Europäische Sumpfschildkröte sind die ausgedehnten Wälder ein perfektes Rückzugsgebiet.
Doch auch Neubürger wie der Waschbär oder der Marderhund schätzen die Region – und machen den einheimischen Tieren
das Leben schwer. Modernste HD-Technik mit Extremzeitlupen und Zeitraffern sowie der Einsatz von Makrooptiken,
Leichtkränen und neuester Unterwasser-Kameratechnik geben seltene wie zauberhafte Einblicke in die Welt der klarsten Seen
Brandenburgs.
(Erstsendung: 18.06.13/ARTE)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
HD/ 40'
22.00 Uhr
rbb Sportplatz
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
19
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
HD/WDR/ 20'
22.40 Uhr
Sportschau
Bundesliga am Sonntag
23.00 Uhr
Foto///DGF/ 113'
Die schwarze Dahlie
(THE BLACK DAHLIA)
Spielfilm USA 2005
Personen und Darsteller: Dwight 'Bucky' Bleichert (Josh Hartnett), Kay Lake (Scarlett Johansson), Madeleine Linscott (Hilary
Swank), Lee Blanchard (Aaron Eckhart), E. Short/Die schwarze Dahlie (Mia Kirshner), Ramona Linscott (Fiona Shaw) u. a.
Musik: Mark Isham
Kamera: Vilmos Zsigmond
Buch: Josh Friedman, nach dem gleichnamigen Roman von James Ellroy
Regie: Brian De Palma
[kurz]
Los Angeles, Mitte der 40er Jahre. Der grausame Mord an dem Film-Starlett Elizabeth Short, genannt „Die schwarze Dahlie“,
sorgt in der Stadt für Schlagzeilen. Als die beiden befreundeten Polizisten Bucky und Lee mit der Aufklärung des mysteriösen
Falls betraut werden, gerät ihr Leben immer mehr außer Kontrolle. Sie geraten in einen Strudel aus Korruption, Gewalt und
Intrigen.
[lang]
Los Angeles, 1946. Sergeant Lee Blanchard und Officer Dwight „Bucky“ Bleichert gehören zu den verlässlichsten Männern
der Polizei. Auch privat sind die beiden Cops eng befreundet. Gemeinsam mit Lees verführerischer Mitbewohnerin Kay bilden
sie ein unzertrennliches und unbeschwertes Trio, welches das Leben in vollen Zügen genießt. Dann aber werden Lee und
Bucky mit der Untersuchung des grausamen Mordes an Elizabeth Short betraut, die aufgrund ihrer dunklen Haare und
geheimnisvollen Aura von der Presse „Die schwarze Dahlie“ genannt wurde - und von diesem Moment an läuft das Leben der
Freunde zusehends aus dem Ruder: Während Bucky sich bei seinen Recherchen in der schwülen Halbwelt von Los Angeles zu
verlieren droht, entwickelt der sensible Lee eine geradezu wahnhafte Obsession für die „schwarze Dahlie“. Zur gleichen Zeit
wird der Bankräuber DeWitt, den Lee einst hinter Gitter brachte, auf freien Fuß gesetzt, eine Nachricht, die den labilen
Polizisten in zusätzliche Bedrängnis bringt - denn Lee muss nicht nur die Rache des Mannes fürchten, sondern auch die
Enthüllung seiner eigenen Korruption, hatte er sich doch an Geld aus einem Überfall bereichert. Bucky gerät derweil bei
seinen Ermittlungen im Hollywood-Milieu immer tiefer in einen Sumpf aus Korruption und Perversion, aus Intrigen und
Gewalt. In einem verruchten Nachtklub lernt er die attraktive Madeleine kennen, eine junge Frau aus vornehmem Haus, die
Elizabeth Short kannte und nun die äußere Erscheinung der „schwarzen Dahlie“ bis ins Detail imitiert. Von ihr erhofft Bucky
sich entscheidende Hinweise. Kurz darauf wird auch Lee von einem Unbekannten ermordet. Im Alleingang setzt Bucky alles
daran, die Mordfälle zu lösen. Seine Ermittlungen führen ihn schließlich zu Madeleines angesehener Familie, hinter deren
großbürgerlicher Fassade sich ein düsteres Geheimnis verbirgt.
Mit „Die schwarze Dahlie“ gelang Kultregisseur Brian De Palma („Scarface“) eine meisterhafte Verfilmung von James Ellroys
gleichnamigem Roman: Ein Film noir, der alle Qualitäten der Vorlage bewahrt und doch ganz klar De Palmas Handschrift
trägt. Wie in all seinen Thrillern gelingt es De Palma, betörende Bilder mit extremen Spannungsmomenten und einem Hauch
düsterer Erotik zu verbinden. In den Hauptrollen glänzen Josh Hartnett („Sin City“), Aaron Eckhart („Thank You For
Smoking“), Scarlett Johansson („Match Point“) und Hilary Swank („Million Dollar Baby“).
20
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
/WDR/ 30'
00.55 Uhr
Lindenstraße
Trojaner
Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer
Folge 1570
(Erstsendung: 28.02.16/ARD 1.)
HD/MDR/ 30'
01.25 Uhr
Mein Gott, ich bin homosexuell
Lesben und Schwule in der Kirche
Film von Anja Krußig und Nora Große Harmann
(Erstsendung: 19.11.15/MDR)
/BR/ 40'
01.55 Uhr
Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten
26'
02.35 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
/ 29'
03.00 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
03.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
29'
04.00 Uhr
rbb Gartenzeit spezial
England - Im Königreich der Gartenkünstler
Film von Horst Mager
(Erstsendung: 01.05.14/rbb)
21
9. Woche
Sonntag, 28. Februar 2016
/ 45'
04.30 Uhr
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 24.02.16/rbb)
35'
05.15 Uhr
Berlin erwacht - Winter
22
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
28'
05.50 Uhr
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
/ARD/ 50'
06.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2143
/ARD/ 50'
07.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2404
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
HD/MDR/ 30'
09.00 Uhr
Mein Gott, ich bin homosexuell
Lesben und Schwule in der Kirche
Film von Anja Krußig und Nora Große Harmann
(Erstsendung: 19.11.15/MDR)
26'
09.30 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
23
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
/SWR/ 45'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 26.02.16/SWR)
/4:3/mono/SWR/ 88'
10.40 Uhr
Die Fischerin vom Bodensee
Spielfilm Deutschland 1956
Personen und Darsteller: Maria Gassl (Marianne Hold), Hans Bruckberger (Gerhard Riedmann), Stefanie Bruckberger (Annie
Rosar), Karl Bruckberger (Joe Stöckel), Großvater Gassl (Josef Egger), Anton Schweizer (Rudolf Bernhard), Anny Schweizer
(Isa Günther) u. a.
Musik: Ralph Maria Siegel
Kamera: Ernst W. Kalinke
Buch: Karl Heinz Busse, Harald Reinl
Regie: Harald Reinl
[kurz]
Das arme Fischermädchen Maria Gassl lebt bei seinem Großvater und sorgt sich darum, dass die zweihundert Jahre alte
Fischertradition seiner Familie nicht aufhört. Obwohl Maria es nicht leicht hat, lehnt sie jede Hilfe von Hans Bruckberger, der
sich in sie verliebt hat, ab. Ein Klassiker des Heimatfilms mit Marianne Hold und Gerhard Riedmann.
[lang]
Das arme Fischermädchen Maria Gassl lebt bei seinem Großvater und sorgt sich darum, dass die zweihundert Jahre alte
Fischertradition seiner Familie nicht einfach aufhört. Maria hat es jedoch nicht leicht. Der Bodensee leidet unter den
Abwässern und rücksichtslosen Bootsfahrern, wie Anny und Fanny, den übermütigen Töchtern des reichen Holzhändlers
Anton Schweizer aus der Schweiz. Sie fahren mitten durch Marias Netz und sorgen dafür, dass Maria kaum etwas auf dem
Bregenzer Markt verkaufen kann, zumal das üppige Angebot von dem deutschen Züchter Karl Bruckberger den Preis drückt.
Bruckbergers Sohn Hans hat von seinen Verehrerinnen Anny und Fanny von dem üblen Streich gegen Maria erfahren. Er ist
insgeheim in sie verliebt und will den Schaden wieder gut machen. Maria ist jedoch zu stolz, um sein Geld anzunehmen. Sie
glaubt, er und sein Vater seien bloß auf die traditionsreichen Fischrechte der Gassls aus. Hans gibt nicht auf und füllt nachts
heimlich Marias Fischnetze. Das empört sie nur noch mehr und sie will sogar die wertvolle Tracht ihrer Großmutter verkaufen,
nur um ihm das Geld zurückzuzahlen. Hans lässt sich nicht entmutigen. In der Abenddämmerung rudert er an das einsame
Bodenseeufer, wo Maria ihre Fischnetze ausspannt. Es kommt zur Versöhnung. Als Hans heimkommt, teilt ihm sein Vater mit,
Maria sei seine uneheliche Schwester. Doch das ist nur eine Ausrede, um sich bei den allmonatlichen „Besuchen“ heimlich mit
Anton Schweizer und den anderen Stammtischfreunden treffen zu können. Hans ist am Boden zerstört, bis er plötzlich Marias
wahrem Vater auf die Spur kommt.
Ein Klassiker des Heimatfilms von Regie-Routinier Harald Reinl („Winnetou“), mit Marianne Hold und Gerhard Riedmann in
den Hauptrollen.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Die Glocken von Montenegro
Dokumentationsserie Deutschland 2013
Staffel 4, Folge 113
[kurz]
24
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
In Montenegro reisen die Kreuzfahrerinnen Stefanie und Karin buchstäblich in ihre eigene Vergangenheit. Die
Gastfreundschaft ihrer „Bauerskollegen“ macht sie sprachlos. Auch für Kapitän Morten Hansen ist der Hafen von Kotor
absolutes Neuland. Zusammen mit den Deckkadetten Inka und Christian ist er einem alten Seemannbrauch auf der Spur – und
der wiegt schwer.
[lang]
In Montenegro reisen die Kreuzfahrerinnen Stefanie und Karin buchstäblich in ihre eigene Vergangenheit. Die
Gastfreundschaft ihrer „Bauerskollegen“ macht sie sprachlos. Auch für Kapitän Morten Hansen ist der Hafen von Kotor
absolutes Neuland. Zusammen mit den Deckkadetten Inka und Christian ist er einem alten Seemannbrauch auf der Spur – und
der wiegt schwer.
(Erstsendung: 22.01.14/ARD 1.)
HD/ 5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 15, Folge 689
/ 45'
13.30 Uhr
Die Stein
Trennung
Fernsehserie Deutschland 2008
Staffel 1, Folge 13
Personen und Darsteller: Katja Stein (Julia Stemberger), Alexander Fumetti (David C. Bunners), Stefan Hagen (Jochen Horst),
Karola König (Katja Studt), Christa König (Annekathrin Bürger), Ulrich König (Klaus Manchen), Frau von Ryben (Irm
Herrmann), Reneé Reinhardt (Petra Kleinert), Victoria Treff (Ivonne Schönherr) u. a.
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Theo Müller
Buch: Gabriele Herzog, Scarlett Kleint
Regie: Franziska Meyer-Price
[kurz]
Der Schülerband fehlt eine Sängerin. Bei einem Casting macht Janis das Rennen. Doch der Produzent setzt voraus, dass die
Sängerin gut aussehen muss.
[lang]
Fumetti fragt Katja, warum beim anstehenden Schulfest die Schülerband nicht spielt. Katja erfährt von vier Jungs ihrer Klasse,
dass ihnen eine Sängerin fehle. Also wird ein Casting organisiert, bei dem Janis das Rennen macht. Der Produzent, bei dem sie
eine Demo-CD aufnehmen wollen, setzt aber voraus, dass die Sängerin gut aussehen muss. Darum wird Janis abgesagt.
Schwer gekränkt schwört Janis, nie wieder singen zu wollen. Als die Band jedoch mit einer Beauty ins Studio kommt, schickt
der Produzent sie gleich wieder nach Hause. Nun naht das Schulfest, doch keiner hat den Mumm, Janis zu bitten, ein Mikrofon
in die Hand zu nehmen.
Dass eines Tages Oliver in der Stadt auftaucht, versetzt Karola in Unruhe. Katja vermutet dahinter eine Aktion ihrer Eltern.
Olivers Gerede vom Vaterschaftstest bringt Karola so in Rage, dass sie wutentbrannt davonbraust. Sie landet im
Straßengraben. Katja und Stefan, die sich beim Abschlussfest gerade
25
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
davonstehlen wollen, werden von Karola zur Unfallstelle gerufen.
Die Wehen haben eingesetzt, Katja begleitet Karola in die Klinik. Karola bringt ein Mädchen zur Welt. In der Klinik sind alle
so voller Glück über das Baby, dass Katja erst in letzter Minute einfällt, dass sie zum Flughafen muss, um Stefan zu
verabschieden. Zu spät, die Maschine ist schon in der Luft.
SWR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Faszination Wein
(Erstsendung: 03.07.15/SWR)
45'
15.15 Uhr
Tore zur Welt
Der Hafen von New York
Dokumentation von Katja Esson
[kurz]
Als die Auswanderer im 17. Jahrhundert die Insel Manhattan für rund 24 Dollar von den Algonquin Indianern kauften, ahnten
sie mit Sicherheit nicht, was aus dem New Yorker Hafen einmal werden würde. Es gibt wohl kaum einen anderen Hafen auf
der Welt, der so sehr mit dem Gefühl von Sehnsucht verbunden ist wie der von New York.
[lang]
Als die Auswanderer im 17. Jahrhundert die Insel Manhattan für rund 24 Dollar von den Algonquin Indianern kauften, ahnten
sie mit Sicherheit nicht, was aus dem New Yorker Hafen einmal werden würde. Es gibt wohl kaum einen anderen Hafen auf
der Welt, der so sehr mit dem Gefühl von Sehnsucht verbunden ist wie der von New York. Mit seinem Versprechen von
Freiheit diente New York immer schon als Projektionsfläche für Ambitionen, Sehnsüchte und Träume, ganz egal, ob die
Ankömmlinge vor Hunger, Krieg und Leid flüchteten oder nur das Abenteuer suchten. New York ist und bleibt eine Stadt der
Einwanderer, Millionen von ihnen kamen auf Schiffen. Andächtig segelten sie an der Freiheitsstatue vorbei und durchliefen
den rauen Einbürgerungsprozess auf „Ellis Island“. Für sie alle war und ist der Hafen von New York das Tor zur Neuen Welt.
Ob für Hafenkaplan Father Jacques oder für John Gladsky, der sich als Abschleppdienst der Meere bezeichnet.
(Erstsendung: 22.05.06/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Der kleine König: Meins oder deins
26
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
HD/ 27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD///BR/ 89'
Tatort: Macht und Ohnmacht
Fernsehfilm Deutschland 2013
Personen und Darsteller: Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec), Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr
(Udo Wachtveitl), Carlo Menzinger (Michael Fitz), Matteo Lechner (Emilio de Marchi), Georg Zimmermann (Sascha
Alexander Gersak), Iris Bülow (Sonsee Neu) u. a.
Musik: Fabian Römer
Kamera: Philipp Sichler
Buch: Dinah Marte Golch und Edward Berger
Regie: Thomas Stiller
[kurz]
27
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
München. Vier Polizisten. Matteo Lechner und Frank Bressinger, Georg Zimmermann und Iris Bülow jagen drei jungen
Männern hinterher, die einen Kioskbesitzer brutal zusammengeschlagen haben. Carlo Menzinger taucht im Polizeirevier von
Matteo auf. Er will heiraten und bittet Matteo, sein Trauzeuge zu werden. Lechner ist nicht begeistert. Was ist los? Plötzlich
steckt Carlo in deren Ermittlungen.
[lang]
München. Vier Polizisten. Matteo Lechner und Frank Bressinger, Georg Zimmermann und Iris Bülow hetzen drei jungen
Männern hinterher, die den Kioskbesitzer Latif Kara so brutal zusammengeschlagen haben sollen, dass er im Koma liegt. Es
ist unklar, ob der Vater dreier Kinder überlebt.
Völlig überraschend taucht Carlo Menzinger im Münchner Polizeirevier von Matteo Lechner auf. Carlo will heiraten und bittet
seinen ehemaligen Mentor und Freund, sein Trauzeuge zu werden. Lechner reagiert nicht ganz so begeistert, wie Carlo es sich
erhoffte.
Hat es etwas damit zu tun, dass die Polizisten die Verdächtigen wegen einer fehlenden Aussage freilassen müssen? Carlo
Menzinger findet seinen alten Freund überhaupt sehr verändert vor. Und dann gibt es plötzlich einen Toten, der zu Lechners
Leuten gehörte. Das unbefangene Wiedersehen mit seinen früheren Kollegen, den Münchner Hauptkommissaren Ivo Batic und
Franz Leitmayr, ist herzlich, aber kurz. Denn unversehens findet Carlo sich inmitten von deren Ermittlungen wieder. Als
Hotelier aus Thailand ist er zwar ohne Einfluss und polizeiliche Kompetenz, doch sein Einsatz wird – fast wie früher –
unverzichtbar für die Aufklärung des komplizierten Falles.
/ 29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
22.15 Uhr
Foto// 45'
OZON unterwegs
Das Fremde - Zwischen Angst und Mitgefühl
Erstausstrahlung
[kurz]
Vorurteile gegenüber Fremden, sagen Wissenschaftler, entstehen aus sozialen Ängsten, Unerfahrenheit und Propaganda. Wie
lassen sie sich abbauen? Die Dresdner Kreuzkirche öffnete ihre Tore für Menschen, die statt Pegida-Parolen das Gespräch
suchen.
[lang]
Vorurteile gegenüber Fremden, sagen Wissenschaftler, entstehen aus sozialen Ängsten, Unerfahrenheit und Propaganda. Wie
lassen sie sich abbauen? Die Dresdner Kreuzkirche öffnete ihre Tore für Menschen, die statt Pegida-Parolen das Gespräch
suchen. Die Idee stammt von Frank Richter, Chef der Landeszentrale für politische Bildung, der für seine Dialogbemühungen
hohes Ansehen in der Bevölkerung genießt. Gute Erfahrungen gibt es auch in Berlin und Brandenburg. Seit dem Mord an dem
einstigen angolanischen Gastarbeiter Amadeu Antonio konnte die Stadt Eberswalde mit viel Mühe eine neue Atmosphäre der
Toleranz aufbauen. Im Comenius-Garten in Neukölln erfahren Kinder aus unterschiedlichsten Kulturen seit Jahren den Wert
und Zauber gemeinsamen Entdeckens der Welt. Denn Vorurteile, Angst und Hass sind nicht angeboren, sie entstehen erst aus
der Sozialentwicklung.
/mono/DRA/ 77'
23.00 Uhr
Polizeiruf 110: Laß mich nicht im Stich
Kriminalfilm 1985
Personen und Darsteller: Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep), Leutnant Schulz (Hans-Georg Körbel), Ernst Romenei,
Michas Vater (Hans-Peter Reinecke), Micha Romenei (Stefan Saborowski), Frau Mertin (Annekathrin Bürger) u. a.
28
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
Musik: Arnold Fritzsch
Kamera: Wolfram Beyer
Buch und Regie: Thomas Jacob
[kurz]
Der 18-jährige Micha wird aus dem Kinderheim entlassen. Er lebt in sozialer Sicherheit und doch treibt ihn die Neugier auf die
Suche nach seinen Eltern. Während die Mutter indessen in geordneten Verhältnissen lebt, ist der Vater kriminell geblieben und
versucht, Micha durch Überredungen und Geschenke zu einem Lohngeldüberfall zu gewinnen.
[lang]
Der 18-jährige Micha wird aus dem Kinderheim entlassen, in das er vor zwölf Jahren wegen Alkoholismus der Eltern
eingewiesen wurde. Lehrstelle, Wohnung und etwas Geld für den Anfang sichern seinen Start ins Erwachsenenleben. Aber die
Neugier und ein Rest Sehnsucht nach familiärer Wärme treiben ihn, seine Eltern, denen damals das Sorgerecht entzogen
worden war, zu suchen. Die Mutter hat nach einer erfolgreichen Entziehungskur wieder geheiratet. Aus Angst und Scham
findet sie nur zögernd wieder Zugang zu ihrem Sohn. Mit offenen Armen und materieller Großzügigkeit dagegen empfängt ihn
der Vater. So will es Micha nicht wahrhaben, dass sich hinter der charmanten, überzeugend liebeswürdigen Fassade noch
immer ein Charakter voll krimineller Energie verbirgt. Um seine drückenden Schulden loszuwerden, plant der Vater den
Überfall auf einen Lohngeldtransport. Er setzt seinen Sohn unter Druck, ihm zu helfen, damit er nicht wieder ins Gefängnis
muss. Kann der den Vater im Stich lassen? Noch ahnt Micha nicht, dass es seine Mutter ist, die die Lohngelder am Zahltag
von der Bank holt.
Ein Beitrag aus der Reihe „Polizeiruf 110“, der durch interessante menschliche Problematik und hervorragende Schauspieler nicht zuletzt den jugendlichen Hauptdarsteller - beeindruckt.
NDR/ 48'
00.15 Uhr
Heiter bis tödlich - Nordisch herb
Ruhe sanft
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 1, Folge 8
Personen und Darsteller: Jon Peterson (Frank Vockroth), Nora Neubauer (Loretta Stern), Claas Peterson (Ulrich Voß), Wibke
Hooge (Nora Binder), Emilia "Mimi" Neubauer (Sophie Charlotte Schirmer), Kriminalrat Hinrichs (Thomas Kügel), Rayk
Kilian (Martin Wißner), Heidi Thorwald (Hedi Kriegeskotte), Sandy Thorwald (Laura Vietzen), Susanne Schlicht (Sandra
Steffl) u. a.
Musik: Andy Reimer, Maurus Ronner
Kamera: Georgij Pestov
Buch: Carl-Christian Demke
Regie: Philipp Osthus
[kurz]
Jon ist erstaunt über den nagelneuen Leichenwagen seines Vaters Claas. Hat er eine Goldquelle entdeckt? Als Class Petersons
größter Konkurrent Wulff Thorwald tot in einem goldenen Sarg aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf Claas.
[lang]
Jon ist erstaunt über den nagelneuen Leichenwagen seines Vaters Claas. Hat er eine Goldquelle entdeckt? Als Wulff Thorwald,
Class Petersons größter Konkurrent, von Nora tot in einem goldenen Sarg in ihrem Laden aufgefunden wird, fällt der Verdacht
sofort auf Claas. Auch alle anderen Indizien scheinen eindeutig: Jon ist gezwungen, seinen Vater zu verhaften – er weiß
allerdings, dass er nicht der Mörder sein kann. Die Sturheit des alten Peterson macht die Lage nicht einfacher. Nora und Jon
stehen vor einer besonderen Herausforderung.
Dadurch, dass Claas im Gefängnis sitzt, kommt ans Tageslicht, wie nahe Mimi ihm steht, für ihn aufräumt, Besorgungen
macht. Sie ist das Enkelkind, das er gern hätte. Nora widerspricht heftig Claas Vorstellung, die richtige Frau für Jon zu sein
und verteidigt den „rein dienstlichen“ Kuss.
Rayk lernt während der Ermittlungen Sandy Thorwald, die Tochter des Opfers, kennen und ist sofort
29
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
begeistert von ihr. Er gibt sich ihr gegenüber als Kommissar aus und bekommt deshalb Ärger mit Jon und Nora. Als dann auch
noch klar wird, dass Sandy etwas zu verbergen hat, gerät Rayk in eine Zwickmühle und muss seine Professionalität
hinterfragen.
Folge 8 der Serie „Heiter bis tödlich: Nordisch herb“, die das rbb Fernsehen am späten Montagabend ausstrahlt.
26'
01.05 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
/ 29'
01.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
02.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
HD/ 57'
02.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
28'
03.25 Uhr
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
29'
03.55 Uhr
rbb Gartenzeit spezial
England - Im Königreich der Gartenkünstler
Film von Horst Mager
(Erstsendung: 01.05.14/rbb)
30
9. Woche
Montag, 29. Februar 2016
/ 45'
04.25 Uhr
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 24.02.16/rbb)
28'
05.10 Uhr
Die rbb Reporter - Keine Lust auf Ruhestand
Berliner Rentner packen an
Film von Georg Berger und Christian Titze
(Erstsendung: 20.02.16/rbb)
10'
05.40 Uhr
Berlin erwacht - Winter
31
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
HD/ 27'
05.50 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
/ARD/ 50'
06.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2144
/ARD/ 50'
07.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2405
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 29.02.16/rbb)
/SWR/ 45'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 29.01.16/ARD 1.)
/DGF/ 88'
10.40 Uhr
Hilfe, die Familie kommt!
Fernsehfilm Deutschland 2007
32
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
Personen und Darsteller: Susanne Bredemeyer (Gaby Dohm), Leo Bredemeyer (Günther Maria Halmer), Clemens (Wanja
Mues), Nils (Max von Pufendorf), Lissy (Deborah Kaufmann), Liane Hoffmann (Anja Knauer), Britta (Julia Malik), Adele
Bredemeyer (Bruni Löbel), Ben (Frank Behnke) u. a.
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Johannes Geyer
Buch: Martin Douven
Regie: Dietmar Klein
[kurz]
Nachdem die Kinder aus dem Haus sind, möchten Susanne und Leo in Schweden ein neues Leben beginnen. Doch die
besinnliche Ruhe hält nicht lange an, denn - Hilfe, die Familie kommt!
[lang]
Seit über 30 Jahren ist die dynamische und erfolgreiche Münchner Verlegerin Susanne Bredemeyer mit Leo, Chef einer
traditionsreichen Installationsfirma, verheiratet. Doch in den letzten Jahren ist ihre harmonische Zweisamkeit zusehends zur
Routine geworden - zu sehr sind die beiden mit ihren Karrieren beschäftigt, um wirklich Zeit für den anderen zu finden. Das
aber soll sich nun ändern: Zu Susannes 60. Geburtstag schenkt Leo ihr ein malerisch an einem See gelegenes Haus in
Schweden. Hier wollen die beiden fernab des Alltagstrotts und beruflicher Verpflichtungen einen Neuanfang versuchen. Sie
brechen ihre Zelte in Deutschland ab und ziehen nach Schweden. Allerdings gestaltet sich das Leben in der ländlichen Idylle
weit weniger romantisch als erhofft. Leo und Susanne müssen erkennen, dass die Versäumnisse der letzten Jahre nicht so
leicht aufzuholen sind. Alte Konflikte brechen auf, und die Gedanken an Arbeit und Familie lassen Leo und Susanne nicht los.
Aber die beiden bleiben in ihrem selbst gewählten Exil ohnehin nicht lange allein: Erst taucht völlig überraschend Sohn Nils in
Schweden auf, weil er wieder einmal Geld für eine „todsichere“ Geschäftsidee braucht. Und wenig später platzt zu allem
Überfluss auch noch Leos dominante Mutter Adele in die ohnehin angespannte Situation. Mit der Ankunft von Leos
liebeskranker Tochter Lissy und Sohn Clemens, der sich schwer tut, die Firmengeschäfte vom Vater zu übernehmen, ist der
Bredemeyer-Clan schließlich mit all seinen großen und kleinen Problemen und Konflikten komplett versammelt. Und der
Trubel bringt Leo und Susanne endlich die Erkenntnis, dass es mehr braucht als Einsamkeit und Abgeschiedenheit, um ihre
Beziehung zu retten.
Mit „Hilfe, die Familie kommt!“ hat Regisseur Dietmar Klein einen temporeichen Familienfilm inszeniert. In einer gelungenen
Mischung aus Humor und Dramatik erzählt der Film eine abwechslungsreiche Geschichte von Ehe und Liebe, Vertrauen und
Familienbanden.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Feuer und Eis auf Sizilien
Dokumentationsserie Deutschland 2013
Staffel 4, Folge 114
[kurz]
Vier Kreuzfahrer wagen sich auf einen aktiven Vulkan, der Ätna bringt Steffi, Karin, Marc und Andrea ins Staunen. Während
für Reiseleiterin Maika und ihren Kollegen Bernd in einer sizilianischen Eisdiele ein Kindertraum wahr wird, steuert
Küchenchef Stefan Schmitz mit seinen Praktikanten Jannicke und Andreas auf der Insel Lipari ein kleines Restaurant an.
[lang]
Vier Kreuzfahrer wagen sich auf einen aktiven Vulkan, der Ätna bringt Steffi, Karin, Marc und Andrea ins Staunen. Während
für Reiseleiterin Maika und ihren Kollegen Bernd in einer sizilianischen Eisdiele ein Kindertraum wahr wird, steuert
Küchenchef Stefan Schmitz mit seinen Praktikanten Jannicke und Andreas auf der Insel Lipari ein kleines Restaurant an. Hier
gibt es für den Küchennachwuchs eine Lehrstunde in Sachen Pasta-Kunst. Selbst Andreas ist hin und weg.
(Erstsendung: 23.01.14/ARD 1.)
33
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
HD/ 5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 15, Folge 690
/ 45'
13.30 Uhr
Die Stein
Glück im Unglück
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 2, Folge 14
Personen und Darsteller: Katja Stein (Julia Stemberger), Alexander Fumetti (David C. Bunners), Stefan Hagen (Jochen Horst),
Johann Hofer (Beat Marti), Karola König (Katja Studt), Christa König (Annekathrin Bürger), Ulrich König (Klaus Manchen),
Renée Reinhardt (Petra Kleinert), Dr. Karl Kanther (Thomas Schendel), Frau von Ryben (Irm Herrmann), Micha (Robert
Schupp), Marie Kanther (Annett Kruschke), Schulrat Heiner Edelmann (Heiko Pinkowski) u. a.
Musik: Kurt Kress, Jens Oettrich, Dirk Leupolz
Kamera: Marco Uggiano
Buch: Gabriele Herzog, Scarlett Kleint
Regie: Edzard Onneken
[kurz]
Katja und Stefans Hochzeit steht kurz bevor. Die Heinrich-Heine-Schule bietet im neuen Schuljahr Reiten auf Stefans
Reiterhof als Unterrichtsfach an. Doch Stefans erste Schulstunde als Reitlehrer geht gründlich schief.
[lang]
Katja Stein ist glücklich - sie lebt mit Stefan zusammen auf seinem Reiterhof und die Hochzeit steht kurz bevor. Die
Heinrich-Heine-Schule bietet im neuen Schuljahr Reiten als Unterrichtsfach an; dieser Unterricht findet auf Stefan Hagens
Reiterhof statt. Schuldirektor Fumetti brüstet sich bei der feierlichen Eröffnung des Schuljahres mit dieser innovativen Idee –
dabei waren es Katja und ihre Kollegen, die durch ihre Initiative die Schule im letzten Jahr vor der Schließung bewahrt hatten.
Stefans erste Schulstunde als Reitlehrer geht gründlich schief. Die Schülerin Annika hält sich nicht an Stefans Regeln und lässt
sich von einer Mitschülerin zu einem riskanten Sprung provozieren. Die Klasse jubelt. Stefan suspendiert daraufhin die
gesamte Klasse 10B vom Reitunterricht – ein Eklat. Fumetti ist wütend. Kann Katja Stefan davon überzeugen, den Unterricht
wieder aufzunehmen?
Unterdessen wird Karolas Baby mit andauerndem Nasenbluten ins Krankenhaus gebracht. Clemens hat eine seltene
Autoimmunerkrankung. Sein Zustand verschlechtert sich, das Baby braucht eine sofortige Bluttransfusion. Der Vater des
Kindes wird gesucht, denn nur er könnte die erforderliche Blutgruppe haben. Bisher nahmen alle an, es handelte sich dabei um
Oliver. Doch dann rückt Karola mit der Wahrheit heraus.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Was ist Voodoo?
34
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
(Erstsendung: 26.06.15/WDR)
45'
15.15 Uhr
Tore zur Welt
Der Hamburger Hafen
Dokumentation von Ilka Franzmann
[kurz]
40 Fuß, 15 Tonnen: Das ist der Standardcontainer. Zweieinhalb Millionen davon werden allein an Hamburgs Burchardkai pro
Jahr umgeschlagen. Die Hansestadt hat einen gigantischen High-Tech-Hafen und den modernsten und größten
Container-Terminal der Welt.
[lang]
40 Fuß, 15 Tonnen: Das ist der Standardcontainer. Zweieinhalb Millionen davon werden allein an Hamburgs Burchardkai pro
Jahr umgeschlagen. Die Hansestadt hat einen gigantischen High-Tech-Hafen und den modernsten und größten
Container-Terminal der Welt. Mehr als 4.500 Frachtschiffe steuern den Hamburger Hafen jährlich an. Im schnellstmöglichen
Takt schluckt die Hafenmaschinerie Ladung und spuckt sie in Rekordzeit wieder aus. Die Dokumentation zeigt den
Hamburger Hafen aus ungewöhnlichen Perspektiven: unter Wasser, aus der luftigen Höhe der Kräne, in Maschinenräumen,
Schaltzentralen und Verladestationen. Mit Hamburgs Zollfahndung geht das Filmteam auf Jagd nach Schmugglern, Betrügern
und Schwarzarbeitern und erfährt dabei Erstaunliches und Erschütterndes über Drogen und Menschenhändler. Bei
mehrmonatigen Verträgen ist die Sehnsucht nach der Familie groß. Befällt einen Steuermann das Heimweh, ist ein Matrose
schwer krank oder wird ein Ingenieur zu schlecht bezahlt, wird er gerufen: der Hafendekan. Er soll schlichten, helfen und oft
auch nur zuhören. Die dritte Etage des Seemannsheims: hier leben die gestrandeten Seefahrer. Ein halbes Dutzend Afrikaner
warten hier schon seit drei Jahren auf die nächste große Fahrt. Billigere Arbeitskräfte aus China und dem Ostblock haben sie
verdrängt. Philippinische Seeleute vergessen für einen kurzen Moment ihr Heimweh in der Karaoke-Bar einer Landsmännin.
Dort können sie einen Abend lang Lieder aus der Heimat singen, im Hinterzimmer günstig Elektronik und Werkzeug kaufen.
Hamburg ist der größte und wichtigste Einfuhrhafen Europas für Kaffee. Hamburgs Kaffeekönig Albert Darboven erinnert
sich beim Besuch seines traditionell geführten Kaffeelagers in der malerischen Speicherstadt an seine Zeit als Lagerarbeiter.
Auch nachts kehrt im Hamburger Hafen keine Ruhe ein. Zeit ist Geld. Im gleißenden Neonlicht werden viele hundert Tonnen
verladen. Doch keine Menschenseele weit und breit. Kraftstrotzende Elektroaggregate sind am Werk, die hier und da verhalten
aufheulen, von unsichtbarer Hand gesteuert. Die Nacht gehört der gigantischen stählernen Technik.
(Erstsendung: 23.05.06/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Pondorondo: Pondorondo baut einen Turm
35
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
HD/ 27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD// 45'
Die rbb Reporter - Der große Klau
Die Mafia der Taschendiebe
Film von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer
Erstausstrahlung
[kurz]
Die Zahl der Taschendiebstähle in Berlin hat sich innerhalb von fünf Jahren verdreifacht. Jeden kann es jederzeit treffen.
Allein 2015 wurden 40.000 Fälle angezeigt. Den Autoren gelingt es erstmals, ein scharfes Bild der Täter zu zeichnen. Die
Recherchen haben die rbb-Reporter von Berlin aus nach Rumänien und bis nach Spanien geführt; immer auf der Fährte der
Diebe und ihrer Hintermänner.
[lang]
Die Zahl der Taschendiebstähle in Berlin hat sich innerhalb von fünf Jahren verdreifacht. Jeden kann es jederzeit treffen: am
Bahnhof, in der U-Bahn, auf Straßen und Plätzen, in Cafés, im Gedränge. Ob
36
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
Hauptstädter, Tourist oder Berufspendler aus Brandenburg - sie alle sind mögliche Opfer für das wachsende Heer der
Taschendiebe. Allein 2015 wurden 40.000 Fälle angezeigt. Die Dunkelziffer dürfte noch wesentlich höher sein und die
Aufklärungsquote ist verschwindend gering. Denn viele Taschendiebe gehören reisenden Banden an, die international
operieren. Die rbb-Reporter Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer kommen den Banden auf die Spur und zeigen, wie diese
arbeiten, woher sie kommen, wo ihre Beute bleibt, und was die Polizei gegen sie unternimmt. Den Autoren gelingt es erstmals,
ein scharfes Bild der Täter zu zeichnen. Die Recherchen haben die beiden rbb-Reporter von Berlin aus nach Rumänien und bis
nach Spanien geführt; immer auf der Fährte der Diebe und ihrer Hintermänner. Das Ergebnis ist eine packende Dokumentation
über Straftaten, die von den Behörden viel zu lange als Kavaliersdelikte abgetan wurden. Die aber in der Masse eine kriminelle
Industrie darstellt.
Bereits mit der rbb-Produktion „Hauptstadt der Diebe“ über Blitzeinbrecher (2015) gelang den beiden Autoren Olaf
Sundermeyer und Adrian Bartocha eine authentische Nahaufnahme und Analyse des kriminellen Milieus in Berlin. Mit der
Reportage „Der große Klau“ setzen sie ihre filmischen Untersuchungen zur Hauptstadtkriminalität fort.
21.00 Uhr
Foto/HD// 45'
Die rbb Reporter - Hauptstadt der Diebe
Berliner Banden auf der Spur
Film von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer
[kurz]
Sie räumen Apple-Stores aus und durchbrechen nachts mit Rammautos Glasfronten von Media-Märkten: „Diese
Blitzeinbrüche sind eine Berliner Spezialität. Den Jungs geht es dabei nicht nur ums Geld. Sie suchen einfach den Kick“, so
der LKA-Ermittler Michael Adamski. Eine Story über 50 Männer und 500 Einbrüche.
[lang]
Mitten im laufenden Weihnachtsgeschäft überfallen sie das KaDeWe: Vor den Augen schockierter Passanten zertrümmern sie
Schmuckvitrinen, rauben Luxusuhren und Gold. Waren im Wert von einer Million Euro. Und rasen unbehelligt mit einer 500
PS-Karosse davon: Es sind Gangster aus Berlin, deren Geschichte dieser Film erzählt. Eine Story über 50 Männern und 500
Einbrüche. Die meisten sind junge Migranten aus den Problemkiezen im Wedding - Brüder, Cousins, Nachbarn, auch ein
berüchtigter arabischer Großclan mischt hier mit. Die Kriminalität ist ihr Leben. Mit Wohnungseinbrüchen fangen sie an. Sie
selbst nennen den Wedding „die Ausbildungsstätte des Verbrechens“. Sie räumen Juweliere aus, Apple-Stores, durchbrechen
nachts mit Autos Glasfronten von Media-Märkten in den großen Einkaufcentern, nicht nur in Berlin und Brandenburg.
Deutschlandweit schlagen sie zu. Ihre Dreistigkeit schockiert die Öffentlichkeit. Und sie folgen immer dem gleichen Muster:
rein und raus in zwei Minuten, wenn sie nur schnell genug sind, kommt die Polizei immer zu spät. Oft schlagen sie in
Autobahnnähe zu und flüchten dann rücksichtslos mit bis zu 300 km/h. Die Polizei bricht ihre Verfolgung spätestens bei 200
km/h ab. „Wenn sich uns einer in den Weg stellt, hat er Pech gehabt“, berichten Bandenmitglieder. Die rbb-Reporter Adrian
Bartocha und Olaf Sundermeyer sind tief in das kriminelle Milieu eingetaucht: Die Protagonisten ihres Films sind Gangster
aus dem Wedding, ein Staatsanwalt, der auf organisierte Kriminalität spezialisiert ist und mit den Spitzenanwälten der Stadt
ringt, ein erfahrener LKA-Ermittler, der seit zehn Jahren im Wettlauf mit den Banden steckt.
„Hauptstadt der Diebe“ dokumentiert den Wettlauf zwischen Gangstern und Ermittlern, zeigt die Welt, in der die Gangster
leben, in der sie sich und die kriminellen Taten als Gangsterrapper in martialischen Videos besingen.
(Erstsendung: 02.06.15/rbb)
/ 29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
37
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
60'
22.15 Uhr
THADEUSZ und die Beobachter
Foto/HD/ 45'
23.15 Uhr
Geboren hinter Gittern
Kinderschicksale in der Nachkriegszeit
Film von Hans-Dieter Rutsch
Erstausstrahlung
[kurz]
Im NKWD-Lager in Sachsenhausen waren 1948 auf Befehl der sowjetischen Besatzungsmacht alle Mütter mit Kindern aus
NKWD-Lagern und Gefängnissen zusammengefasst. Wie viele Frauen aus Jamlitz, Buchenwald, Mühlberg, Torgau,
Ketschendorf oder Fünfeichen in Sachsenhausen ankamen und mit ihren Säuglingen in den Häftlingsbaracken um ihr
Überleben kämpften, ist bis heute nicht bekannt.
[lang]
Im NKWD-Lager in Sachsenhausen waren 1948 auf Befehl der sowjetischen Besatzungsmacht alle Mütter mit Kindern aus
NKWD-Lagern und Gefängnissen zusammengefasst. Wie viele Frauen aus Jamlitz, Buchenwald, Mühlberg, Torgau,
Ketschendorf oder Fünfeichen in Sachsenhausen ankamen und mit ihren Säuglingen in den Häftlingsbaracken um ihr
Überleben kämpften, ist bis heute nicht bekannt. Auch nicht, wie viele diesen Kampf verloren haben.
Mindestens dreißig Kinder kamen am 11. Februar 1950 zusammen mit ihren Müttern und über eintausend Frauen mit einem
Transport aus dem NKWD-Lager Sachsenhausen in dem völlig überbelegten Frauengefängnis Hoheneck an. Neugeborene
durften nur einige Monate bei ihren Müttern bleiben, bevor sie getrennt und in Kinderheime der DDR abgeschoben oder
versteckt wurden. Keines dieser Kinder wurde zuvor standesamtlich registriert. Notizen in den Gefängnisunterlagen existieren
- wenn überhaupt - nur zufällig. Wie Mütter und Kinder die Geburt ohne Hebamme und Arzt überstanden haben, ist heute
schwer nachzuvollziehen. Wie groß die Zahl der geborenen Kinder tatsächlich ist, ist bis heute unklar. Zu gründlich sind die
Spuren von Wachpersonal, Volkspolizei und Staatssicherheit verwischt worden. Seit 1997 kommen die Betroffenen
regelmäßig zusammen, haben gemeinsam ihre bis dahin unsichtbare frühe Kindheit recherchiert und verglichen. Jahr für Jahr
fügen sie dem bis heute noch immer unvollständigen Puzzle kleine und große Details hinzu und machen Entdeckungen. Dabei
spüren sie, dass ihr Leben bis jetzt gezeichnet ist von dem Leben hinter Gittern und der Zeit, als sie Spielball der Politik waren.
Die damals junge Staatssicherheit hatte entdeckt, dass die Existenz dieser namenlosen „Landeskinder“ - so lautete zeitweise
die amtliche Bezeichnung in den Kinderheimen - eine Chance war, Frauen für verschiedenste Aufgaben langfristig zu
„gewinnen“.
Dazu gehörte sowohl die Spitzeltätigkeit in der DDR als auch die Spionage im Westen. Einige Frauen verpflichtete der KGB.
Das blieb nicht ohne Folgen, die bis in die Gegenwart reichen. Die Dokumentation beschreibt, wie diese nahezu
unvorstellbaren Lebenswege den heutigen Alltag prägen, wie Ehepartner und Kindeskinder in dieses ungewöhnliche Leben
„eingeweiht“ wurden und heute darüber reflektieren.
/ 45'
00.00 Uhr
Stalins Tod
Das Ende einer Ära
Film von Jürgen Ast und Martin Hübner
[kurz]
Anfang März 1953 erleidet Josef Stalin einen Schlaganfall. Am 5. März 1953 stirbt Stalin. Die Dokumentation erzählt von
einem einzigartigen historischen Umbruch in der Mitte des 20. Jahrhunderts, berichtet von der Erschütterung, der Angst und
der Hoffnung, die Menschen damit verbanden, und vom mörderischen Machtkampf im Kreml, der sich anschloss.
38
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
[lang]
5. März 1953. Stalin ist tot. Einen Tag später liegt er aufgebahrt im offenen Sarg. Über 1,5 Millionen Menschen machen sich
auf den Weg durch Moskau, wollen Abschied nehmen von einem „Gottgleichen“ – von ihrem „Väterchen“, vom „größten
Menschen der Epoche“. Drei Tage dauern die Trauerfeierlichkeiten. Die Verzweiflung steht den Menschen ins Gesicht
geschrieben. Die Zeit scheint stehen zu bleiben, als der ganze Ostblock in fünf Schweigeminuten seinem toten Führer gedenkt,
als der Sarg in das Mausoleum auf dem Roten Platz getragen wird. Wie soll, wie kann es weitergehen ohne Stalin? Was wird
kommen? Ein Vakuum ist mit Stalins Tod entstanden. Der Film erzählt von den letzten Tagen in Stalins Leben, von seinem
Sterben. In den Morgenstunden des 2. März 1953 in Stalins geheimer Datscha in Kunzewo am Rand von Moskau. Weder die
Leibwächter noch die engsten Mitstreiter sind auf den Ernstfall vorbereitet, als der wachhabende Offizier meldet, er habe
Stalin bewusstlos im Arbeitszimmer vorgefunden. Wann ihn der Schlag getroffen hatte, konnte niemand genau sagen, denn der
Wache war es untersagt, Stalin zu stören. Das reale Szenarium des Sterbens des „Unsterblichen“ hat damals nur der engste
Zirkel der Stalin-Vertrauten mitbekommen. „Stalins Tod“ erzählt aber auch die Geschichte des mörderischen Machtkampfes
im Kreml, der sich anschloss. Nikita Chruschtschow war es, der beim Kampf um die Stalin-Nachfolge – zur Überraschung
vieler – triumphierte. Der hoch gehandelte und gefürchtete einstige Geheimdienstchef Berija dagegen endete 1953 vor einem
Erschießungskommando. Die Dokumentation erzählt von einem einzigartigen historischen Umbruch in der Mitte des
20.Jahrhunderts, berichtet von der Erschütterung, der Angst und der Hoffnung, die Menschen damit verbanden. Das
Widersprüchliche, das Bizarre und Absurde der damaligen Ereignisse kommen zum Vorschein. Das Jahr 1953 hat die
Geschichte der Sowjetunion und des Ostblocks nachhaltig geprägt. Erstmals wird der letzte Doppelgänger Stalins seine
unglaubliche Geschichte erzählen. Geheimdienst-Mitarbeiter, Militärs, Chruschtschows Sohn, GULAG-Häftlinge,
Schriftsteller und Historiker wurden für die Dokumentation interviewt. Gedreht wurde unter anderem in Stalins Datscha
Kunzewo, wo der Diktator starb. Der Ort ist heute noch ein „geschlossenes Objekt“.
(Erstsendung: 04.03.13/ARD 1.)
00.45 Uhr
Foto/HD// 45'
Die rbb Reporter - Der große Klau
Die Mafia der Taschendiebe
Film von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer
[kurz]
Die Zahl der Taschendiebstähle in Berlin hat sich innerhalb von fünf Jahren verdreifacht. Jeden kann es jederzeit treffen.
Allein in 2015 wurden 40.000 Fälle angezeigt. Den Autoren gelingt es erstmals, ein scharfes Bild der Täter zu zeichnen. Die
Recherchen haben die rbb-Reporter von Berlin aus nach Rumänien und bis nach Spanien geführt; immer auf der Fährte der
Diebe und ihrer Hintermänner.
[lang]
Die Zahl der Taschendiebstähle in Berlin hat sich innerhalb von fünf Jahren verdreifacht. Jeden kann es jederzeit treffen: Am
Bahnhof, in der U-Bahn, auf Straßen und Plätzen, in Cafés, im Gedränge: Ob Hauptstädter, Tourist oder Berufspendler aus
Brandenburg. Sie alle sind mögliche Opfer für das wachsende Heer der Taschendiebe. Allein in 2015 wurden 40.000 Fälle
angezeigt. Die Dunkelziffer dürfte noch wesentlich höher sein und die Aufklärungsquote ist verschwindend gering. Denn viele
Taschendiebe gehören reisenden Banden an, die international operieren. Die rbb-Reporter Adrian Bartocha und Olaf
Sundermeyer kommen den Banden auf die Spur und zeigen wie diese arbeiten, woher sie kommen, wo ihre Beute bleibt, und
was die Polizei gegen sie unternimmt. Den Autoren gelingt es erstmals, ein scharfes Bild der Täter zu zeichnen. Die
Recherchen haben die beiden rbb-Reporter von Berlin aus nach Rumänien und bis nach Spanien geführt; immer auf der Fährte
der Diebe und ihrer Hintermänner. Das Ergebnis ist die packende Dokumentation über Straftaten, die von den Behörden viel
zu lange als Kavaliersdelikte abgetan wurde. Die aber in der Masse eine kriminelle Industrie darstellt.
Bereits mit der rbb-Produktion „Hauptstadt der Diebe“ über Blitzeinbrecher (2015) gelang den beiden Autoren Olaf
Sundermeyer und Adrian Bartocha eine authentische Nahaufnahme und Analyse des kriminellen Milieus in Berlin. Mit der
Reportage „Der große Klau“ setzen sie ihre filmischen Untersuchungen
39
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
zur Hauptstadtkriminalität fort.
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
01.30 Uhr
Foto/HD// 43'
Die rbb Reporter - Hauptstadt der Diebe
Berliner Banden auf der Spur
Film von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer
[kurz]
Sie räumen Apple-Stores aus und durchbrechen nachts mit Rammautos Glasfronten von Media-Märkten: „Diese
Blitzeinbrüche sind eine Berliner Spezialität. Den Jungs geht es dabei nicht nur ums Geld. Sie suchen einfach den Kick“, so
der LKA-Ermittler Michael Adamski. Eine Story über 50 Männer und 500 Einbrüchen.
[lang]
Mitten im laufenden Weihnachtsgeschäft überfallen sie das KaDeWe: Vor den Augen schockierter Passanten zertrümmern sie
Schmuckvitrinen, rauben Luxusuhren und Gold. Waren im Wert von einer Million Euro. Und rasen unbehelligt mit einer 500
PS-Karosse davon: Es sind Gangster aus Berlin, deren Geschichte dieser Film erzählt. Eine Story über 50 Männern und 500
Einbrüchen. Die meisten sind junge Migranten aus den Problemkiezen im Wedding - Brüder, Cousins, Nachbarn, auch ein
berüchtigter arabischer Großclan mischt hier mit. Die Kriminalität ist ihr Leben. Mit Wohnungseinbrüchen fangen sie an. Sie
selbst nennen den Wedding „die Ausbildungsstätte des Verbrechens“. Sie räumen Juweliere aus, Apple-Stores, durchbrechen
nachts mit Autos Glasfronten von Media-Märkten in den großen Einkaufcentern, nicht nur in Berlin und Brandenburg.
Deutschlandweit schlagen sie zu. Ihre Dreistigkeit schockiert die Öffentlichkeit. Und sie folgen immer dem gleichen Muster:
Rein und raus in zwei Minuten, wenn sie nur schnell genug sind, kommt die Polizei immer zu spät. Oft schlagen sie in
Autobahnnähe zu, und flüchten dann rücksichtslos mit bis zu 300 km/h. Die Polizei bricht ihre Verfolgung spätestens bei 200
km/h ab. „Wenn sich uns einer in den Weg stellt, hat er Pech gehabt“, berichten Bandenmitglieder. Die rbb-Reporter Adrian
Bartocha und Olaf Sundermeyer sind tief in das kriminelle Milieu eingetaucht: Die Protagonisten ihres Films sind Gangster
aus dem Wedding, ein Staatsanwalt, der auf organisierte Kriminalität spezialisiert ist und mit den Spitzenanwälten der Stadt
ringt, ein erfahrener LKA-Ermittler, der seit zehn Jahren im Wettlauf mit den Banden steckt.
„Hauptstadt der Diebe“ dokumentiert den Wettlauf zwischen Gangstern und Ermittlern, zeigt die Welt, in der die Gangster
leben, in der sie sich und die kriminellen Taten als Gangsterrapper in martialischen Videos besingen.
(Erstsendung: 02.06.15/rbb)
60'
02.15 Uhr
THADEUSZ und die Beobachter
/ 29'
03.15 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
03.45 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
40
9. Woche
Dienstag, 1. März 2016
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
HD/ 57'
04.15 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
35'
05.15 Uhr
Berlin erwacht - Winter
41
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
HD/ 27'
05.50 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
/ARD/ 50'
06.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2145
/ARD/ 50'
07.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2406
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 01.03.16/rbb)
/SWR/ 45'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 01.02.16/ARD 1.)
/DGF/ 89'
10.40 Uhr
Der Mann an ihrer Seite
Fernsehfilm Deutschland 2008
42
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
Personen und Darsteller: Eva (Stefanie Stappenbeck), Max (Oliver Mommsen), Mona (Elena Uhlig), Rebecca (Edda Leesch),
Ralph Stein (Götz Schubert), Uwe (Michael Sideris), Dr. Pfeiffer (Rüdiger Vogler) u. a.
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Pascal Mundt
Buch: Edda Leesch
Regie: Matthias Tiefenbacher
[kurz]
Der Rollentausch in der jungen Ehe von Eva und Max stellt das junge Paar auf eine ernsthafte Beziehungsprobe: Eva treibt in
der geschäftigen Großstadt ihre Karriere voran, während Max sich um den Haushalt kümmert und mit seinem Freund Uwe
zum Angeln geht.
[lang]
Für die attraktive, quirlige Eva und ihren sensiblen Ehemann Max könnte es kaum besser laufen: Die beiden sind so verliebt
wie am ersten Tag, haben gute Jobs und wohnen in einem charmanten kleinen Haus im Grünen. Eva arbeitet als Assistentin in
einer renommierten Frankfurter Event-Agentur, Max ist ein überaus talentierter Tischler. Ausgerechnet an dem Tag aber, als
Eva von ihrem Chef die Chance bekommt, eine wichtige Konferenz zu organisieren und zu leiten, gesteht ihr Max, dass er
seinen Job verloren hat. Max soll künftig als Hausmann tätig sein und das gemeinsame Zuhause managen. Zunächst scheint
der Rollentausch einigermaßen gut zu funktionieren: Eva treibt in der geschäftigen Großstadt ihre Karriere voran, während
Max sich um den Haushalt kümmert und mit seinem Freund Uwe zum Angeln geht. Erst als er trotz intensiver Bemühungen
keine neue Anstellung findet, reagiert Max zunehmend eifersüchtig auf den beruflichen Erfolg seiner Frau. So kommt es, dass
das einstige Traumpaar sich zwischen Karriereschub auf der einen und frustrierender Jobsuche auf der anderen Seite immer
weiter auseinanderlebt. Als Eva zur Managerin ernannt wird, traut sie sich nicht, ihrem arbeitslosen Gatten von ihrer
Beförderung zu erzählen. Einzig bei ihrer Kollegin Mona findet Eva Unterstützung. Und als wäre das nicht genug Sorge, muss
sie sich in ihrem Job nicht nur gegen ihre intrigante Kollegin Rebecca zur Wehr setzen, sondern auch den ebenso wichtigen
wie charmanten Geschäftspartner Ralph Stein bei Laune halten. Der hat indes ein Auge auf Eva geworfen und lässt keine
Gelegenheit aus, ihr dezent, aber bestimmt den Hof zu machen. Es ist natürlich nur eine Frage der Zeit, bis Max hinter das
Versteckspiel seiner „Karrierefrau“ kommt. Er beginnt, sie heimlich zu verfolgen - und muss prompt mitansehen, wie Eva sich
von Stein zu einem romantischen Dinner einladen lässt. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen den Eheleuten, an dessen
Ende sowohl Eva als auch Max überzeugt sind, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft mehr geben kann - oder doch ...?
"Der Mann an ihrer Seite“ ist ein gleichermaßen humorvoller wie ernsthafter Beziehungsfilm.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Große Gefühle am Mittelmeer
Dokumentationsserie Deutschland 2013
Staffel 4, Folge 115
[kurz]
Wo sonst klare Kommandos den Ton angeben, zählt diesmal nur ein einziges Wort. Die gesamte Schiffsbrücke wartet
gespannt auf ein „Ja“. Und nicht nur das wird dann gefeiert: Auch im frisch renovierten Crew-Bereich knallen die Korken.
Kapitän Jens Thorn beeindruckt mit seiner Fitness nicht nur seine Urlaubsvertretung, den Kapitän Morten Hansen.
[lang]
Wo sonst klare Kommandos den Ton angeben, zählt diesmal nur ein einziges Wort. Die gesamte Schiffsbrücke wartet
gespannt auf ein „Ja“. Und nicht nur das wird dann gefeiert: Auch im frisch renovierten Crew-Bereich knallen die Korken.
Kapitän Jens Thorn beeindruckt mit seiner Fitness nicht nur seine Urlaubsvertretung, den Kapitän Morten Hansen. Er enthüllt,
dass er im Herzen ein Boxer ist.
(Erstsendung: 24.01.14/ARD 1.)
43
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
HD/ 5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 15, Folge 691
/ 45'
13.30 Uhr
Die Stein
Funkstille
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 2, Folge 15
Personen und Darsteller: Katja Stein (Julia Stemberger), Alexander Fumetti (David C. Bunners), Stefan Hagen (Jochen Horst),
Johann Hofer (Beat Marti), Karola König (Katja Studt), Christa König (Annekathrin Bürger), Ulrich König (Klaus Manchen),
Renée Reinhardt (Petra Kleinert), Dr. Karl Kanther (Thomas Schendel), Frau von Ryben (Irm Herrmann) u. a.
Musik: Kurt Kress, Jens Oettrich, Dirk Leupolz
Kamera: Marco Uggiano
Buch: Gabriele Herzog, Scarlett Kleint
Regie: Edzard Onneken
[kurz]
Für Katja ist eine Welt zusammengebrochen, denn Stefan ist der Vater von Karolas Kind Clemens. Katja ist zu ihrer Kollegin
und Freundin Renée gezogen. Ausgerechnet jetzt fängt Karola als neue Kunstlehrerin an Katjas Schule an.
[lang]
Stefan ist der Vater von Karolas Kind Clemens - für Katja ist eine Welt zusammengebrochen. Sie hat sich von Stefan getrennt
und wohnt jetzt bei ihrer Kollegin und Freundin Renée. Ausgerechnet jetzt fängt Karola als neue Kunstlehrerin an Katjas
Schule an. Katja selbst hatte sie bei Fumetti als Ersatz für die ausgefallene Kunstlehrerin vorgeschlagen.
Karolas erste Unterrichtstunde verläuft chaotisch. Die Schüler nehmen sie nicht ernst, und statt wie besprochen an der freien
Luft zu malen, verschwinden sie und lassen Karola allein in einem Park zurück. Dabei tut sich der Schüler Timo als Initiator
hervor.
Katja trifft Karola bei der Suche nach den Schülern. Kurz darauf muss sie erleben, wie sich Timo im Park zu einer
gefährlichen Mutprobe hinreißen lässt. Was führt dazu, dass Timo einerseits glaubt, er sei „perfekt“, andererseits aber bei
Herausforderungen im Unterricht immer wieder ängstlich davonläuft? Seit einiger Zeit nimmt er zusätzlich teuren Unterricht
bei einem auffällig werbenden Nachhilfeverein. Katja beginnt, hinter die Machenschaften des Nachhilfevereins zu kommen,
der offenbar von einer Sekte gesteuert wird. Bei ihren nicht ungefährlichen Recherchen schaltet sich auch Stefan ein, um sie
unterstützen.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Sylt vor dem Ausverkauf?
(Erstsendung: 03.09.15/WDR)
44
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
45'
15.15 Uhr
Tore zur Welt
Der Hafen von Shanghai
Dokumentation von Sophie Kill
[kurz]
Shanghai boomt. Knapp 15 Millionen Euro werden im Hafen jährlich umgeschlagen. Damit liegt die Stadt weltweit auf Platz
drei, und mit dem neuen Tiefseehafen Yangshan soll Shanghai spätestens im Jahr 2020 zum größten Hafen der Welt werden.
[lang]
Shanghai boomt. Knapp 15 Millionen Euro werden im Hafen jährlich umgeschlagen. Damit liegt die Stadt weltweit auf Platz
drei. Mit dem neuen Tiefseehafen Yangshan soll Shanghai spätestens im Jahr 2020 zum größten Hafen der Welt werden. „Wir
bauen heute Schiffe, von denen wir vor fünf Jahren nur träumen konnten.“ He Baoxin, 48, ist Chef der Shanghai Waigaoqiao
Shipbuilding Company, der größten Werft Chinas an der Mündung des Yangtze, direkt neben den Containerbrücken des
internationalen Hafens. 4.500 Arbeiter bauen hier gleichzeitig 15 Schiffe, Öltanker und Massengutfrachter für Reedereien aus
den USA, der Türkei, Griechenland und Japan. He Baoxin will nur eines: Weltmarktführer werden, durch Preisdumping. Seine
Arbeiter kommen aus den Nachbarprovinzen, einfache Bauern, die bereit sind, für 150 Euro im Monat Schwerstarbeit zu
leisten. Zuo Ping hat schon nach ein paar Monaten den Job auf der Werft hingeworfen. Seine Frau betreibt eine kleine
Garküche, verkauft eine Nudelspezialität aus ihrer Heimat. Das Geschäft läuft so gut, dass Zuo Ping mit eingestiegen ist.
Frachter bringen Kohle aus den Bergwerken im Norden Chinas nach Shanghai: zum Heizen, für die Stahlwerke, für die
Stromerzeugung. Von hier aus übernehmen kleine Binnenschiffe den Weitertransport den flachen Huangpu hinauf. Bie Guishu
und ihr Mann Wu Guo Qiang sind seit zwanzig Jahren dabei. 50 Wochen im Jahr verbringen sie auf dem Wasser, machen alles
gemeinsam. Nur anlegen, meint Wu, sei Männersache, denn sie seien einfach geschickter. Abends liegen die Schiffe im
Päckchen im Fluss. Direkt unterhalb der berühmten Skyline von Pudong, dem Fernsehturm und den glitzernden Fassaden der
Wolkenkratzer trifft man sich auf einem der Schiffe zum Mahjongg. Die Kinder der Schiffer leben weit weg in der
Heimatprovinz bei den Großeltern. So wird das Mondfest statt mit der eigenen Familie mit den Freunden auf dem Fluss
gefeiert, man teilt sich die süßen Mondkuchen und vertreibt die bösen Geister mit einem Feuerwerk.
(Erstsendung: 24.05.06/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Raketenflieger Timmi: Der Plüschplanet
HD/ 27'
18.00 Uhr
45
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto//NDR/ 45'
rbb Praxis
Die Ernährungs-Docs
Iss Dich gesund!
Film von Annette Willenbücher
Moderation: Raiko Thal
[kurz]
Essen als Medizin - in diesem Fernsehformat wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast
verzweifeln. Die „Docs“ Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, allesamt erfahrene Mediziner, wollen allein mit
gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. In dieser Folge: Diabetes,
Fettstoffwechselerkrankungen und Sodbrennen.
[lang]
Essen als Medizin - in diesem Fernsehformat wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast
verzweifeln. Die „Docs“ Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, allesamt erfahrene Mediziner, wollen allein mit
gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. Ob Diabetes, Migräne oder
Rheuma - dieses Coaching-Format zeigt, wie mit speziellem Essen schon innerhalb weniger Monate oft mehr erreicht werden
kann als mit Tabletten.
46
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
(Erstsendung: 12.01.15/NDR)
Foto/HD/ 45'
21.00 Uhr
Auf Leben und Tod - Die jungen Ärzte
Siebenteilige Doku-Soap
Folge 7/7
Erstausstrahlung
[kurz]
Ewa und Kornel Skitek sind aus Polen nach Cottbus gekommen, um im Klinikum zu arbeiten. Schon nach wenigen Monaten
suchen sie ein Baugrundstück - sie wollen hier heimisch werden.
Natascha Medrows neue Praxis in Falkensee läuft seit wenigen Wochen - gibt es schon erste Routine, und was sind ihre
größten Herausforderungen?
[lang]
Hetze in den Kliniken, Ärztemangel auf dem Land, kranke Patienten mit vielen Fragen und Sorgen.
Wer sich nach jahrelangem Medizinstudium niederlassen möchte oder als junger Assistenzarzt im Krankenhaus beginnt, fühlt
sich oft wie vor einem Sprung ins kalte Wasser. Wie werden die jungen Mediziner fertig mit den Nöten und Sorgen der
Patienten? Wie kommen sie wirtschaftlich klar im Wust der Abrechnungen? Was bedeutet es, den Kampf um Leben und
Gesundheit nicht immer zu gewinnen, sondern auch zu verlieren? Die siebenteilige Dokuserie zeigt die Geschichten junger
Ärztinnen und Ärzte in Berlin und Brandenburg und ihrer Patienten.
Ewa und Kornel Skitek sind aus Polen nach Cottbus gekommen, um im Klinikum zu arbeiten. Schon nach wenigen Monaten
suchen sie ein Baugrundstück - sie wollen hier heimisch werden.
Natascha Medrows neue Praxis in Falkensee läuft seit wenigen Wochen - gibt es schon erste Routine, und was sind ihre
größten Herausforderungen?
Besuch für Melanie Metz auf der Geburtsstation im Friedrichshain: Eine Mutter kommt mit ihrer kleinen Tochter, die hier als
Frühchen einen schweren Start ins Leben hatte. Die junge Frau möchte sich bei Melanie und ihren Kollegen für die Rettung
ihrer Tochter bedanken.
/ 29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
HD/ 30'
22.15 Uhr
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
Foto/4:3/mono/DRA/ 107'
22.45 Uhr
Zum 75. Geburtstag von Jutta Hoffmann (*03.03.1941)
Geschlossene Gesellschaft
Fernsehfilm DDR 1978
Personen und Darsteller: Robert (Armin Mueller-Stahl), Ellen (Jutta Hoffmann), Alter Mann (Sigfrit Steiner), Bernd (Walter
Plathe) u. a.
Musik: Günther Fischer
Kamera: Hartwig Strobel
Buch: Klaus Poche
47
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
Regie: Frank Beyer
[kurz]
Weil die Freunde absagen, bleibt ein Ehepaar samt Sohn allein im Ferienhaus zurück. Auf sich zurückgeworfen, brechen alte
Konflikte auf, die symptomatisch für die ganze Gesellschaft stehen.
[lang]
Drei befreundete Ehepaare wollen ein paar Tage Urlaub miteinander verbringen. Die einen haben einen Verkehrsunfall, die
anderen sind beruflich verhindert. So sind der Konstrukteur Robert und die Jugendhelferin Ellen gezwungen, mit ihrem
kleinen Sohn ein paar Tage in dem abgelegenen Bauernhaus allein zu verbringen. Die bislang verdrängte Krise ihrer Ehe bricht
offen aus. Vorwürfe, Geständnisse, Anklagen und Selbstanklagen stehen im Raum. Der Alltag hat seine zermürbenden Spuren
in ihnen hinterlassen. Es stellt sich aber heraus, dass für ihr Glück nur sie allein verantwortlich sind. Bei dem alten
Hausvermieter findet jeder von ihnen zu sich selber. Am Ende wollen Robert und Ellen einen neuen Anfang versuchen.
Der Film - eine kammerspielartige Beschreibung einer privaten Krise, die zugleich eine gesellschaftliche ist. Ein Film ohne
billige Lösungen, ohne verordneten Frohsinn und Fortschrittsoptimismus, dafür die Erkenntnis, dass man Probleme nicht löst,
indem man sie verdrängt und verschweigt. Verdrängung macht krank - individuell und gesellschaftlich. Grund genug für die
Parteiobersten, den Film nach seiner Ausstrahlung im DDR Fernsehen zu später Stunde und mit vielen Querelen zu verbieten.
Das rbb Fernsehen sendet Frank Beyers Film „Geschlossene Gesellschaft“ zu Ehren der Schauspielerin Jutta Hoffmann
(„Karla“, „Der Dritte“), die am 3. März ihren 75. Geburtstag feiert.
/NDR/ 45'
00.30 Uhr
rbb Praxis
Die Ernährungs-Docs
Iss Dich gesund!
Film von Annette Willenbücher
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 12.01.15/NDR)
HD/ 45'
01.15 Uhr
Auf Leben und Tod - Die jungen Ärzte
Siebenteilige Doku-Soap
Folge 7/7
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
30'
02.00 Uhr
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
/ 29'
02.30 Uhr
Abendschau
48
9. Woche
Mittwoch, 2. März 2016
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
03.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
HD/ 57'
03.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
28'
04.30 Uhr
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
26'
05.00 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
25'
05.25 Uhr
Berlin erwacht - Winter
49
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
HD/ 27'
05.50 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
/ARD/ 50'
06.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2146
/ARD/ 50'
07.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2407
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
/SWR/ 45'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 02.03.16/ARD 1.)
/DGF/ 89'
10.40 Uhr
Die Kinder meiner Braut
Fernsehfilm Deutschland 2003
50
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
Personen und Darsteller: Dr. Michael Mangold (Michael von Au), Lena Stern (Sonsee Neu), Dr. Jörg Klein (Francis
Fulton-Smith), Tini (Ginger Wensky), Laura (Nina Szeterlak), Jesus (Toni Henschelmann), Theo Frühwald (Günter Schubert),
Max Klinger (Thomas Rühmann) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia
Kamera: Michael Faust
Buch: Christiane Sadlo
Regie: Gabi Kubach
[kurz]
Der lebensfrohe Dr. Michael Mangold wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich seine Lebensgefährtin Lena Stern zu heiraten
und mit ihr einen ganzen Haufen Kinder zu bekommen. Letzteres geht allerdings schneller in Erfüllung, als Michael lieb ist.
[lang]
Eigentlich könnte Dr. Michael Mangold rundum zufrieden sein: Seine gut gehende, kleinstädtische Arztpraxis soll demnächst
erweitert werden, und in der Polizistin Lena Stern hat er eine wunderbare Freundin. Zum vollkommenen Glück fehlen ihm nur
noch zwei Dinge: eine feierliche Hochzeit und jede Menge Nachwuchs. Während der linkische Michael noch am Heiratsantrag
feilt, geht sein Kinderwunsch völlig unerwartet in Erfüllung, als eines Morgens Laura, Tini und das Baby Jesus vor der Tür
stehen. Die drei haben ihre Eltern durch einen Unfall verloren und wollen nun zu ihrem Onkel Jörg Klein - Lenas
Ex-Verlobtem. Da Jörg im Begriff ist, zu einer Forschungsreise in die Antarktis aufzubrechen, nehmen Lena und Michael die
Kinder bei sich auf, bis eine Pflegefamilie gefunden ist. Doch vom ersten Tag an sorgen die Kleinen für reichlich Trubel im
ohnehin schon leicht chaotischen Haushalt ihrer „Übergangseltern“: Laura isst kein Fleisch, Baby Jesus verträgt ausschließlich
Stutenmilch und der kleine Hund der Kids schleppt Flöhe in Michaels Praxis. In all dem Durcheinander findet der gutherzige
Michael dennoch Zeit, sich heimlich um einen verletzten, flüchtigen Mann zu kümmern, der von der Polizei als berüchtigter
„Pferdeschlitzer“ gesucht wird. Lena scheint sich derweil mit dem Gedanken anzufreunden, Laura, Tini und Jesus selbst zu
adoptieren. Das passt Michael natürlich gar nicht: Er will eigene Kinder! Im Streit verlässt er das Haus - die endgültige
Trennung scheint unabwendbar. Als die Kinder weglaufen, weil sie das Glück der beiden nicht zerstören wollen, erweist
Michael sich jedoch als heldenhafter „Vater“: Auf einem Rummelplatz rettet er die verzweifelte Laura aus höchster Gefahr.
Aber das nächste Problem wartet schon auf Michael: Von den Kindern erfährt Lena nämlich, dass Michael den vermeintlichen
„Pferdeschlitzer“ deckt ...
Temporeich und mit Situationskomik erzählte Liebesgeschichte.
/ 48'
12.10 Uhr
Verrückt nach Meer
Auf zur Alhambra
Dokumentationsserie Deutschland 2013
Staffel 4, Folge 116
[kurz]
Sängerin Ireen Sheer checkt in Portimão auf der „Grand Lady“ ein – und trifft auf alte Bekannte. Die beiden Landwirtinnen
Steffi und Karin erobern mit Dennie die Alhambra und für Deck-Kadettin Inka geht in Malaga ein unvergessliches Praktikum
zu Ende.
[lang]
Sängerin Ireen Sheer checkt in Portimão auf der „Grand Lady“ ein – und trifft auf alte Bekannte. Die beiden Landwirtinnen
Steffi und Karin erobern mit Dennie die Alhambra und für Deck-Kadettin Inka geht in Malaga ein unvergessliches Praktikum
zu Ende. Auch Kapitän Morten Hansen verlässt die „Grand Lady“ und übergibt das Steuer an Kapitän Jens Thorn, wogegen
Rezeptionist Philip seinen Traum vom Kapitän weiter träumt: Deck-Kadett Christian gibt ihm eine praxisnahe Nautik-Stunde.
(Erstsendung: 27.01.14/ARD 1.)
51
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
HD/ 5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 15, Folge 692
/ 45'
13.30 Uhr
Die Stein
Trennung mit Hindernis
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 2, Folge 16
Personen und Darsteller: Katja Stein (Julia Stemberger), Alexander Fumetti (David C. Bunners), Stefan Hagen (Jochen Horst),
Johann Hofer (Beat Marti), Karola König (Katja Studt), Christa König (Annekathrin Bürger), Ulrich König (Klaus Manchen),
Renée Reinhardt (Petra Kleinert), Dr. Karl Kanther (Thomas Schendel), Frau von Ryben (Irm Herrmann), Schulrat Heiner
Edelmann (Heiko Pinkowski) u. a.
Musik: Kurt Kress, Jens Oettrich, Dirk Leupolz
Kamera: Marco Uggiano
Buch: Gabriele Herzog, Scarlett Kleint
Regie: Edzard Onneken
[kurz]
Bei einem „Tag der Offenen Tür“ auf dem Reiterhof soll Katja, die unter der Trennung von Stefan leidet, mit eben diesem
zusammen arbeiten.
[lang]
Fumetti verdonnert Katja, die unter der Trennung von Stefan leidet, mit eben diesem zusammen zu arbeiten: Es soll einen
„Tag der Offenen Tür“ auf dem Reiterhof geben, um gegenüber dem Schulrat Edelmann die Werbetrommel für die
Heinrich-Heine-Schule zu rühren.
Währenddessen hat Karola Probleme, ihren Job an der Schule mit ihren privaten Zielen zu verbinden: Anstatt ihr Baby
pünktlich bei den Großeltern abzuholen, flirtet sie lieber mit Fumetti. Katja springt als Babysitterin ein. Auch Katjas Kollegin
Renée ist mal wieder verknallt und benimmt sich wie ein Teenager.
Während bei den Vorbereitungen zum „Tag der Offenen Tür“ Privates und Berufliches wieder einmal vermischt werden Stefan macht Katja den Vorwurf, sie wolle sich mit ihrem Rückzug aus der Verantwortung stehlen - fällt Katja die ehrgeizige
Mia auf. Sie hatte die Schülerin dabei überrascht, als diese sich heimlich auf der Schultoilette übergeben hat. Die
Verhaltensweisen von Mia deuten darauf hin, dass sie an einer Essstörung leidet. Die Schülerin will davon nichts hören. Sie
hat ein völlig falsches Bild von sich selbst. Auch ihre Mutter lehnt jeden Ratschlag ab. Plötzlich fällt Mia beim Reitunterricht
ohnmächtig vom Pferd.
45'
14.15 Uhr
Tore zur Welt
Der Hafen von Dubai
Dokumentation von Ilka Franzmann
[kurz]
52
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
Alte, hölzerne Dhaus ankern vor futuristischen Hochhäusern aus Chrom und Glas. Dazwischen die traditionsreichen Souqs,
bunte arabische Basare mit ihrem üppigen orientalischen Zauber und einem schier unerschöpflichen Angebot. Ein paar Blöcke
weiter dann hypermoderne Banken und Shopping Malls - die neuen Minarette des Konsums. Dubais Hafen ist ein
Mikrokosmos der Widersprüche.
[lang]
Alte, hölzerne Dhaus ankern vor futuristischen Hochhäusern aus Chrom und Glas. Dazwischen die traditionsreichen Souqs,
bunte arabische Basare mit ihrem üppigen orientalischen Zauber und einem schier unerschöpflichen Angebot. Ein paar Blöcke
weiter dann hypermoderne Banken und Shopping Malls - die neuen Minarette des Konsums. Dubais Hafen ist ein
Mikrokosmos der Widersprüche: High-Tech und Tradition, glamouröser Luxus und einfache Geschäfte am Rande der
Legalität. Wo tags riesige Luxusliner entlang schiffen, liegen nachts die Nussschalen der Haifänger auf dem Wasser. In den
Vereinigten Arabischen Emiraten liebt man diese extremen Gegensätze. Dubai hat nicht nur den einzigen natürlichen Hafen
am persischen Golf, sondern ist auch der Dreh- und Angelpunkt des Schiffsverkehres für die gesamte arabische Welt. Die
Zauberformel für den blühenden Handel im Hafen Dubais heißt Steuerfreiheit. Die Emirate sind eine Freihandelszone und
bieten Händlern die Möglichkeit, komplett steuerfrei zu agieren. Davon profitieren die Geschäfte auf den monströsen
Petroltankern wie auch auf den traditionellen kleinen Holzschiffen, die von hier aus ihre Ziele am arabischen Golf ansteuern.
Die traditionell arbeitenden Schiffsbauern haben eine geradezu ideale Schiffsform entwickelt. Diese hochseetauglichen Schiffe
werden bis heute ohne Baupläne oder Reißbrett- zeichnungen gebaut. Einen Kontrast zu den robusten Holzschiffen bilden die
schneeweißen Luxusliner. In Dubais Goldsouq gehen die schwerreichen amerikanischen Kreuzfahrttouristen auf
Schnäppchenjagd. Dabei verbreiten sich allerdings keine Träume aus 1001 Nacht, eher ein Hauch von Denver und Dallas.
Lediglich ein Spiel mit seinen Joysticks ist für den arabischen Kranführer das Verladen der Container in 40 Metern über dem
Meeresspiegel. Während er von seiner anfänglichen Angst berichtet, in dieser beweglichen Glaskabine zu arbeiten, zeigen
spektakuläre Bilder aus bis zu 70 Metern Höhe das Be- und Entladen der Containerschiffe.
(Erstsendung: 25.05.06/ARTE)
60'
15.00 Uhr
Heute im Parlament
Live aus dem Abgeordnetenhaus Berlin
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Die Moffels: Luzi will ausgehen
HD/ 27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
53
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto// 89'
Zum 75. Geburtstag von Jutta Hoffmann (*3.3.1941)
Polizeiruf 110: Mörderkind
Kriminalfilm 1999
Personen und Darsteller: Wanda Rosenbaum (Jutta Hoffmann), Mark (Robert Stadlober), Dorfpolizist (Horst Krause), Tamara
(Kathrin Angerer), Tierarzt (Dominique Horwitz), Psychologe (Ulrich Matthes) u. a.
Musik: Stephan Zacharias, Jörn Heilbut
Kamera: Sebastian Richter
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Matti Geschonneck
[kurz]
Jennifer wird in ihrem Heimatdorf tot aufgefunden. Die Ermittlungen führen Hauptkommissarin Wanda Rosenbaum zu Mark.
Der 13 jährige Junge gesteht den Mord. Weder Kripo noch Justiz sind für ihn zuständig.Doch die Obduktion des Mädchens
bringt einen neuen Verdacht und den Selbstmord des Dorftierarztes und Mark widerruft sein Geständnis. Die Kommissarin ist
erleichtert, die Wahrheit aber eine andere!
[lang]
54
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
Die 15jährige Jennifer wird in ihrem Heimatdorf tot aufgefunden. Die Ermittlungen in ihrem ersten Fall führen
Hauptkommissarin Wanda Rosenbaum zu Mark. Der Junge, der im selben Ort lebt, gesteht den Mord. Er ist 13 Jahre alt.- Ein
Kind ermordet ein Kind? Weder die erfahrene Polizistin, noch die Bewohner des Dorfes wollen an diese Möglichkeit glauben.
Mark, der seine Tat ohne Mitleid oder Schuldgefühl beschreibt, ist noch nicht strafmündig. Nachdem er das Protokoll
unterschrieben hat, darf er nach Hause gehen. Weder Kripo noch Justiz sind für ihn zuständig. Doch ein Zuhause gibt es für
den Jungen nicht mehr. Das Dorf begegnet ihm und seiner Familie mit offener Ablehnung. Wanda Rosenbaum überzeugt die
Eltern, den Jungen in die Obhut eines Psychologen zu geben. Dann erbringt die Obduktion des toten Mädchens einen neuen
Verdacht: Belastet wird der Tierarzt des Dorfes, Dr. Augustin. Kurz darauf begeht er Selbstmord - für die Leute ein klares
Geständnis. Mark dagegen widerruft sein Geständnis und wird daraufhin wie ein Held im Ort empfangen. Auch die
Kommissarin ist erleichtert. Schließlich möchte sie doch an die Unschuld eine Kindes glauben können. Autor Stefan Kolditz
hat bei der frei erfundenen Geschichte um das „Mörderkind“ auf jeden Sensationseffekt verzichtet. Er zeichnet ein
psychologisch genaues Bild einer Tat und deren Folgen, ihn interessiert die Frage nach der Schuld und dem Umgang damit.
Regisseur Matti Geschonneck verfilmte die spannende und emotional bewegende Geschichte mit einem exellenten
Schauspielerensemble - allen voran Jutta Hoffmann.
/ 29'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
30'
22.15 Uhr
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
Foto/HD/ 45'
22.45 Uhr
Preußisch Blau
Jörg Thadeusz besucht den Adel in Brandenburg
Bernhard von Barsewisch
[kurz]
In dieser Folge trifft Jörg Thadeusz Bernhard von Barsewisch. Er hat nicht nur aus dem Familiengut in Groß Pankow eine
florierende Augenklinik gemacht, der begeisterte Sammler richtete im benachbarten Schloss Wolfshagen auch ein Museum
von Familienerbstücken ein, in dem seine Funde - vom Schwanenflaumcape über Lauflernschuhe - bestaunt werden können.
(Erstsendung: 26.12.15/rbb)
WDR/ 56'
23.30 Uhr
From War to Peace
Ein Film über das World Orchestra of Peace
[kurz]
Das Word Orchestra of Peace wurde 1995, zum 50. Jahrestag der UNO, von Sir Georg Solti gegründet. Seine Mitglieder sind
führende Musiker aus den besten Orchestern der Welt, die als „Botschafter des Friedens“ ehrenamtlich zusammen kommen.
[lang]
Das Word Orchestra of Peace wurde 1995, zum 50. Jahrestag der UNO, von Sir Georg Solti gegründet.
55
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
Seine Mitglieder sind führende Musiker aus den besten Orchestern der Welt, die als „Botschafter des Friedens“ ehrenamtlich
zusammen kommen. Der Film enthält Gespräche mit Sir Georg Solti, Valery Gergiev und Orchestermitgliedern und zeigt
Konzertausschnitte aus London, Genf, Abu Dhabi, Chicago, München und Peking.
(Erstsendung: 20.04.15/WDR)
30'
00.25 Uhr
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
/ 29'
00.55 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
01.25 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
HD/ 57'
01.55 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
29'
02.55 Uhr
Die rbb Reporter - Preußens Whisky
Film von Rainer Burmeister und Hans Sparschuh
(Erstsendung: 27.12.14/rbb)
28'
03.25 Uhr
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
56
9. Woche
Donnerstag, 3. März 2016
26'
03.55 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
29'
04.20 Uhr
rbb Gartenzeit spezial
England - Im Königreich der Gartenkünstler
Film von Horst Mager
[lang]
Am Anfang stand die Vertreibung aus dem Garten Eden - dem Paradies. Und seither suchen wir es.
Horst Mager hat Orte gefunden, die einem Gartenparadies sehr nahe kommen. Kenntnisreich stellt er uns bekannte und
gänzlich unbekannte Gärten in England vor.
Ihnen gemeinsam ist die Vielfalt der Pflanzen und der Zauber klug angelegter Pflanzungen. Ob der Garten 140 qm oder 14 ha
groß ist - der Autor nimmt uns mit in öffentliche und private Gärten und stellt uns diejenigen vor, die diese Gärten gestalten
und pflegen und die sehr persönliche Antworten auf die Frage geben, was britische Gartenkunst ausmacht.
In dieser Folge beantworten die Gartenkünstler von Whisley die Frage, was Tradition und aktuelle Gartenkultur miteinander
zu tun haben, besuchen wir den Kultgarten des verstorbenen Filmregisseurs Derek Jarman und stellen die Gartenoase einer
typisch britischen Gartenlady vor.
(Erstsendung: 01.05.14/rbb)
30'
04.50 Uhr
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
(Erstsendung: 02.03.16/rbb)
35'
05.20 Uhr
Berlin erwacht - Winter
57
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
HD/ 27'
05.55 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
/ARD/ 50'
06.25 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2016
Folge 2147
/ 45'
07.15 Uhr
tierisch gut!
Zwischen Krallen, Brüllen und Schmusen
Zoogeschichten Deutschland 2014
[kurz]
Im Zoo Berlin und Tierpark Berlin leben Chinaleoparden, Löwen, Schleichkatzen, Jaguare, Panther und Tiger. Ihre Gehege
und Anlagen werden von den Besuchern gern besucht und so nimmt sich Reviertierpfleger Detlef Liebschwager für die
morgendliche Fütterung besonders viel Zeit. Jedes Tier wird persönlich begrüßt, doch bei der Futtervergabe gibt es, wie in
freier Wildbahn, eine eindeutige Rangfolge.
[lang]
Im Zoo Berlin und Tierpark Berlin leben Chinaleoparden, Löwen, Schleichkatzen, Jaguare, Panther und Tiger. Ihre Gehege
und Anlagen werden von den Besuchern gern besucht und so nimmt sich Reviertierpfleger Detlef Liebschwager für die
morgendliche Fütterung besonders viel Zeit. Jedes Tier wird persönlich begrüßt, doch bei der Futtervergabe gibt es, wie in
freier Wildbahn, eine eindeutige Rangfolge.
Im Tierpark Berlin ist das Alfred-Brehm-Haus das Zuhause der Schwarzen-Panther-Zwillinge Ferra und Reamong. Ihre
Namen verweisen auf ihre Heimat im südostasiatischen Raum. Das Spielen mit den beiden macht nicht nur Tierpflegerin
Angelika Berkling Spaß, sondern schult auch die Motorik und Reflexe der Tiere.
Jaguarundi Conchita ist skeptisch. Das Wasserbecken in ihrem Gehege soll gereinigt werden und jedes Mal verteidigt sie ihren
Lieblingsplatz gegenüber dem Tierpfleger Oliver Steffe. So wird die eigentlich einfache Arbeit zu einem Geduldsspiel.
Weitere tierisch gute Geschichten erzählen von drei Hinterindischen Tigerschwestern und einem Ringelschwanz-Mungo.
08.00 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
/ 29'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
58
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
HD/ 57'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 03.03.16/rbb)
/SWR/ 45'
09.55 Uhr
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 03.02.16/ARD 1.)
/DGF/ 88'
10.40 Uhr
Der Bernsteinfischer
Fernsehfilm Deutschland 2005
Personen und Darsteller: Jacob Thiele alias Tom Reuter (Heiner Lauterbach), Karoline Wolf (Sonsee Neu), Marina (Deborah
Kaufmann), Gert (Michael Lott), Pit (Lennart Betzgen), Oma Berger (Lissy Tempelhof) u. a.
Musik: Claudius Brüse
Kamera: Georgij Pestov
Buch: Barbara Engelke nach dem Roman von Christine Lehmann
Regie: Olaf Kreinsen
[kurz]
Während eines Urlaubs auf Hiddensee verliebt sich die Hamburger Journalistin Karoline in den geheimnisvollen Fotografen
Jacob Thiele. Es beginnt ein Inseldrama, bei dem die zwei Frischverliebten erst nach stürmischen Verwicklungen zueinander
finden.
[lang]
Die junge, attraktive Karoline arbeitet als Journalistin bei einer großen Hamburger Tageszeitung. Während eines Besuchs bei
der Freundin Marina, die mit ihrem Mann Gert und ihrem Adoptivsohn Pit auf Hiddensee lebt, lernt sie den ebenso
charismatischen wie geheimnisvollen Fotografen Jacob Thiele kennen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine scheue
Liebe, aber Karoline muss zurück nach Hamburg. Dort macht ihr Chefredakteur Manfred eine folgenschwere Entdeckung: Auf
einem Urlaubsfoto von Karoline erkennt er in Jacob den berühmten Kriegsfotografen Tom Reuter, der seit vielen Jahren als in
Kaschmir verschollen galt und inzwischen für tot erklärt wurde. Manfred wittert eine sensationelle Story und schickt Karoline
zurück nach Hiddensee, um den Fall weiter zu recherchieren. Obwohl sie herausfindet, dass es sich bei Jacob tatsächlich um
den tot geglaubten Starfotografen handelt, deckt Karoline ihn gegenüber ihrem Chef. Jacob hatte nach dem tragischen
Unfalltod seiner Frau beschlossen, Tom Reuter sterben zulassen und ein neues Leben zu beginnen.
Durch einen spektakulären Enthüllungsartikel von Karolines Chef kommt es nun zu einer wahren Rufmord-Kampagne gegen
Jacob. Um ihren Geliebten zu entlasten, beginnt Karoline nachzuforschen. Dabei findet sie heraus, dass Jacob einen Sohn hat,
der damals zur Adoption freigegeben wurde. Die Spur des Kindes führt nach Hiddensee - ins Haus ihrer Freundin Marina.
Mit „Der Bernsteinfischer“ hat Regisseur Olaf Kreinsen („Mein Weg zu Dir“) eine bewegende Liebesgeschichte inszeniert.
Romantisch, aber nicht kitschig, erzählt der Film von einem Mann, der durch die Liebe zu einer Frau dazu gebracht wird, sich
den Fehlern seiner Vergangenheit zu stellen - um endlich einen Neubeginn wagen zu können.
/ 48'
12.10 Uhr
59
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
Verrückt nach Meer
Die Paläste von Porto
Dokumentationsserie Deutschland 2013
Staffel 4, Folge 117
(Erstsendung: 28.01.14/ARD 1.)
HD/ 5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2015
Staffel 15, Folge 693
/ 45'
13.30 Uhr
Die Stein
Frischer Wind
Fernsehserie Deutschland 2011
Staffel 2, Folge 17
Personen und Darsteller: Katja Stein (Julia Stemberger), Alexander Fumetti (David C. Bunners), Stefan Hagen (Jochen Horst),
Johann Hofer (Beat Marti), Karola König (Katja Studt), Christa König (Annekathrin Bürger), Ulrich König (Klaus Manchen),
Renée Reinhardt (Petra Kleinert), Dr. Karl Kanther (Thomas Schendel), Frau von Ryben (Irm Herrmann) u. a.
Musik: Kurt Kress, Jens Oettrich, Dirk Leupolz
Kamera: Harald Cremer
Buch: Gabriele Herzog, Scarlett Kleint, Svenja Karsten
Regie: Bettina Woernle
[kurz]
Katja und Stefan treffen sich zufällig an ihrem gemeinsamen Lieblingsort am See. Als Katja ihm offenbart, dass sie sich
versetzen lassen möchte, verschwindet Stefan Hagen spurlos.
[lang]
Katja Stein beginnt, sich als Mitbewohnerin Renées unwohl zu fühlen, denn zwischen Renée und ihrem neuen Schwarm Andy
scheint es langsam ernster zu werden. Und auch Fumetti und Karola, die eine Beziehung begonnen haben, treffen sich immer
regelmäßiger. Karola sieht in dem Schuldirektor schon den Ersatzpapa für ihr Kind Clemens.
Zufällig treffen sich Katja und Stefan an ihrem gemeinsamen Lieblingsort am See. Stefan hofft immer noch, dass Katja zu ihm
zurückkommt. Aber Katja offenbart ihm, dass sie sich versetzen lassen möchte. Kurz darauf verschwindet Stefan Hagen
spurlos. Er hat sich entschieden, den Hof zu verkaufen. Katja versucht ihn zu erreichen, sie will ihn davon abbringen. Aber
diesmal ist er es, der seine Entscheidung bereits getroffen hat. Katja merkt, wie viel ihr an der Schule und den Schülern liegt.
Als der Schüler Nils das Fahrrad, dass ihm vor kurzem gestohlen wurde, vor einer Bäckerei abgestellt wiederfindet, holt er es
sich kurzerhand zurück und fährt davon. Der vermeintliche Besitzer des Rades, Johann Hofer, kann ihn nicht mehr aufhalten.
Doch Nils hat Pech: Johann Hofer ist sein neuer Englischlehrer, der heute seinen ersten Schultag beginn. Sofort kommt es zur
Konfrontation. Steif und fest behauptet der Schüler, dass Hofer der Dieb des Fahrrades sein muss, schnell geht es beiden
Streithähnen darum, nicht das Gesicht zu verlieren. Wird Katja den Streit schlichten können?
60
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Verbotene Liebe - Ein Priester und das Zölibat
(Erstsendung: 01.10.14/WDR)
45'
15.15 Uhr
Tore zur Welt
Der Hafen von Wladiwostok
Dokumentation von Elke Windisch
[kurz]
Beherrsche den Osten - die wörtliche Übersetzung von Wladiwostok, Russlands Tor zum Pazifik, war für die Zaren und später
für die kommunistischen Kremlherrscher stets oberstes Gebot. 1860, nach Abschluss der Grenzverträge mit China an der
Bucht des Goldenen Horns, gegründet, wurde die aufstrebende Stadt schnell zum Bollwerk gegen Japan ausgebaut, Moskaus
Gegner im Ersten wie im Zweiten Weltkrieg.
[lang]
Beherrsche den Osten - die wörtliche Übersetzung von Wladiwostok, Russlands Tor zum Pazifik, war für die Zaren und später
für die kommunistischen Kremlherrscher stets oberstes Gebot. 1860, nach Abschluss der Grenzverträge mit China an der
Bucht des Goldenen Horns, gegründet, wurde die aufstrebende Stadt schnell zum Bollwerk gegen Japan ausgebaut, Moskaus
Gegner im Ersten wie im Zweiten Weltkrieg. Im Kalten Krieg wurde die Hafenstadt für Ausländer gänzlich gesperrt. Denn
hier lagen die Atom-U-Boote der Pazifikflotte, die in Wladiwostok ihren größten Stützpunkt unterhielt. Vor neugierigen
Blicken Fremder noch immer gut geschützt, beeinflusst sie bis heute das Leben von Hafen und Stadt, die erst nach dem Ende
der Sowjetunion 1991 wieder für Ausländer geöffnet wurden. Inzwischen wurde die Stadt von der UNESCO zu den zehn
perspektivreichsten Städten der Russischen Förderation erklärt. Der Film erzählt von den Menschen, die in Wladiwostok leben
und arbeiten. So von Viktor, dem Lotsen. Früher war er Kapitän der sowjetischen Handelsflotte, heute bringt er Schiffe aus
aller Welt sicher in den Hafen. Denn Taifune oder Packeis brachten schon so manches Schiff in Bedrängnis. Zwanzig Schiffe
legen jeden Monat in Wladiwostok an, sie kommen meistens aus den Nachbarstaaten China, Japan und Südkorea. Ende Januar
zeigt das Thermometer bereits zur Mittagszeit Minus 20° C an. Für die Wladiwostoker ist das kein Grund, auf lieb gewonnene
Traditionen wie Eisbaden zu verzichten. Eisangeln, bei dem die Köder durch Löcher im Eis abgelassen werden, ist ebenfalls
ein beliebtes Hobby.
(Erstsendung: 26.05.06/ARTE)
60'
16.00 Uhr
rbb UM4
Die beste Zeit
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Jan und Henry Lieder: In einem sind wir alle gleich
61
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
HD/ 27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.27 Uhr
rbb wetter
HD/ 57'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.27 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 29'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto// 90'
Die 30 tollsten Schlagerstars der Sechziger XXL
[kurz]
In den sechziger Jahren gingen Tränen auf Reisen, kamen weiße Rosen natürlich aus Athen und an allem Schuld war nur der
Bossa Nova. Frauen wollten einen Cowboy als Mann und Männer träumten von 17-Jährigen mit blonden Haaren.
[lang]
In den sechziger Jahren gingen Tränen auf Reisen, kamen weiße Rosen natürlich aus Athen und an allem Schuld war nur der
Bossa Nova. Frauen wollten einen Cowboy als Mann und Männer träumten von 17-Jährigen mit blonden Haaren und diese
hatten wiederum mit 17 noch Träume und alle Bäume wuchsen in den Himmel der Liebe. Geheiratet wurde ganz in Weiß mit
einem Blumenstrauß und rote Rosen regnen sollte es sowieso. Die Sendung blickt zurück auf die Schlagerstars der 60er Jahre
und davon gab es einige. Bill Ramsey sang von der Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe, Alexandra von ihrem Freund dem
Baum.
62
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
Heintje himmelte seine Mama an und Wencke Myhre riet, nicht gleich in jeden Apfel zu beißen. Freddy Quinn war der Junge,
der bald wiederkommt und France Gall hatte zwei Apfelsinen im Haar. Udo Jürgens sagte Merci Cherie und Drafi Deutscher
stellte fest, dass Marmor, Stein und Eisen bricht.
Prominente Studiogäste erinnern sich in der Sendung an ihre Lieblingslieder und Lieblingskünstler. Das Ganze wird
abgerundet mit Material aus dem Fernseharchiv. So gibt es ein Wiedersehen mit Miniröcken, schmalen Krawatten und breiten
Pony-Frisuren.
(Erstsendung: 15.11.13/rbb)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
22.00 Uhr
HD//MDR/ 120'
Riverboat
Die MDR-Talkshow aus Leipzig
MDR/ 120'
00.00 Uhr
Gutes von gestern
Ein Kessel Buntes
Supermix der Adlershofer Unterhaltungsshows
Moderiert von Wolfgang Lippert
Folge 6
[kurz]
Auch diese Kesselmischung verspricht Musik und Show dazu Humor und gute Laune vom Feinsten. Gewohnt fröhlich
plaudernd entlockt Wolfgang Lippert seinen Stargästen neue und aufregende Geschichten. In vielen kultigen Ausschnitten
wird auch an den Frauentag, Helga Hahnemann und die Beatles des Ostens erinnert.
[lang]
Auch diese Kesselmischung verspricht Musik und Show dazu Humor und gute Laune vom Feinsten. Gewohnt fröhlich
plaudernd entlockt Wolfgang Lippert seinen Stargästen neue und aufregende Geschichten. Rob Bolland erzählt wie er mit
seinem Bruder als Bolland & Bolland die Fans im Sturm eroberte und was seine vielen Auftritte im Osten mit seinen Welthits
für Falco „Amadeus“ und „Jeanny“ zu tun haben. Die Ungarin Judith Szücz verrät, dass ihre Tochter in Berlin „entstanden“ ist
und Lutz Jahoda von seinem ersten Fan in den Reihen der Staatsmacht. Der Chef von Winni II berichtet, wie ein Hit der Band
die Akkordeonproduktion in Markneukirchen gesteigert hat und welche ungewöhnlichen Geschenke die Freaks ihnen gemacht
haben. In vielen kultigen Ausschnitten wird auch an den Frauentag, Helga Hahnemann und die Beatles des Ostens erinnert.
(Erstsendung: 07.03.15/MDR)
/ 29'
02.00 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 04.03.16/rbb)
63
9. Woche
Freitag, 4. März 2016
02.30 Uhr
HD// 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 04.03.16/rbb)
HD/ 57'
03.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 04.03.16/rbb)
29'
04.00 Uhr
rbb Gartenzeit spezial
England - Im Königreich der Gartenkünstler
Film von Horst Mager
[lang]
Am Anfang stand die Vertreibung aus dem Garten Eden - dem Paradies. Und seither suchen wir es.
Horst Mager hat Orte gefunden, die einem Gartenparadies sehr nahe kommen. Kenntnisreich stellt er uns bekannte und
gänzlich unbekannte Gärten in England vor.
Ihnen gemeinsam ist die Vielfalt der Pflanzen und der Zauber klug angelegter Pflanzungen. Ob der Garten 140 qm oder 14 ha
groß ist - der Autor nimmt uns mit in öffentliche und private Gärten und stellt uns diejenigen vor, die diese Gärten gestalten
und pflegen und die sehr persönliche Antworten auf die Frage geben, was britische Gartenkunst ausmacht.
In dieser Folge beantworten die Gartenkünstler von Whisley die Frage, was Tradition und aktuelle Gartenkultur miteinander
zu tun haben, besuchen wir den Kultgarten des verstorbenen Filmregisseurs Derek Jarman und stellen die Gartenoase einer
typisch britischen Gartenlady vor.
(Erstsendung: 01.05.14/rbb)
26'
04.30 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 28.02.16/rbb)
HD/ 27'
04.55 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 04.03.16/rbb)
35'
05.25 Uhr
Berlin erwacht - Winter
64
Herunterladen
Explore flashcards