Gattung: Anethum Art: graveolens Familie: Apiaceae Deutscher

Werbung
Dill
Gattung: Anethum
Art: graveolens
Familie: Apiaceae
Deutscher Name: Dill
Heimat: Zentralasien
Pflege: Dill stammt ursprünglich aus Zentralasien, ist aber bei
uns lange schon ein sehr gebräuchliches und bekanntes Gewürz.
Die Pflanze ist einjährig, braucht einen sonnigen Standort und
sieht für einen Doldenblütler fast ungewöhnlich attraktiv aus. Mit
seinen silbrig grünen feinen Blättern und der gelben Doldenblüte.
Auch beim Dill sind die Samen eigentlich Früchte. Nach der Ernte
legt man einige Früchte zur Seite, um sie im nächsten Jahr wieder
zu säen.
Besondere Hinweise: Dill und Gurkensalat. Die
Gurkenscheiben dünn gehobelt schwimmen wie große
Seerosenblätter auf dem wässrigen Dressing und man fühlt sich
unweigerlich gedanklich in ein bayrisches Ausflugslokal versetzt.
Man kann aber mit Dill auch gute Speisen verfeinern. Marinierter
Fisch (graaved Lachs) oder eingelegte Gemüse (Dillgurken). In
der iranischen Küche und auch in der indischen Küche, wird
Dillkraut manchmal für Bohnengerichte verwendet. Ein sehr feines
Gewürz, dass viel mehr verdient hat, als in so manchen
Gurkensalaten sein Dasein zu fristen.
Rezept:
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten