Protokoll Preisgerichtssitzung Wettbewerb Haus des Lernens

Werbung
NEUBAUEINER
DREIZÜGIGENGRUNDSCHULE
UNDEINER
DREIGRUPPIGEN
KINDERTAGESSTÄTTE
ANDERRAADTERSTRASSE
INESSENHAARZOPF
1.Preis
1
Seite2von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Seite3von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
AUSLOBERIN
AUSLOBERIN
StadtEssen,vertretendurchdenGeschäftsbereich6A,Umwelt-undBaudezernentinFrauSimoneRaskob,
Rathaus,Porscheplatz,45121Essen
REALISIERUNGSWETTBEWERB
REALISIERUNGSWETTBEWERB
ERB
„HausdesLernensHaarzopf“,NeubaueinerdreizügigenGrundschulemitOffenemGanztagundeiner
dreigruppigenKindertagesstätteanderRaadterStraße121inEssenHaarzopf
ORT
ORT
ImmobilienwirtschaftderStadtEssen,Lindenallee59-67,Raum006,Erdgeschoss
BEGRÜßUNGDERSITZUNGSTEIL
BEGRÜßUNGDERSITZUNGSTEILNEHMER
UNGDERSITZUNGSTEILNEHMER
NEHMER
PreisrichterinnenundPreisrichter
PreisrichterinnenundPreisrichter
DasPreisgerichttrittum09.20Uhrzusammen.
FrauSimoneRaskob,Geschäftsbereichsvorstand6A"UmweltundBauen"derStadtEssenbegrüßtdasPreisgericht.
ZunächstwirddieAnwesenheitderPersonengemäßnachfolgenderTeilnehmerlistefestgestellt:
Fachpreisrichter
Fachpreisrichter
1.
2.
3.
4.
5.
6.
FrauSimoneRaskob,Geschäftsbereichsvorstand6A"UmweltundBauen",Essen
HerrHans-JürgenBest,Geschäftsbereichsvorstand6B"Planen",Essen
HerrIngoPenkwitt,LeiterImmobilienwirtschaft,Essen
HerrFrankAhlbrecht,ArchitektBDADipl.-Ing.FrankAhlbrecht,Essen
HerrProf.JürgSteiner,steiner.ag,ArbeitsgemeinschaftfürArchitekturundDesign,Wuppertal
HerrKasparKraemer,KasparKraemerArchitektenBDA,Köln
StellvertretendeFachpreissrichter
richter
StellvertretendeFachprei
1.
2.
HerrThomasFranke,LeiterAmtfürStadtplanungundBauordnung,Essen
FrauChristianeVoigt,ArchitektinBDADipl.-Ing.,CONTUR2,Essen
Sachpreisrichter
Sachpreisrichter
1.
2.
3.
4.
5.
6.
HerrPeterRenzel,Geschäftsbereichsvorstand5„Jugend,BildungundSoziales“,Essen
FrauBrigitteKlöckner-Hartstock,SchulamtfürdieStadtEssen,Essen
HerrRolfFliß,Bau-undVerkehrsausschuss,Essen
HerrHanslotharKranz,VorsitzenderBau-undVerkehrsausschuss,Essen
FrauDanielaKämper,stellvertretendeVorsitzendeSchulausschuss,Essen
HerrReinhartHarms,stellvertretenderLeiterJugendamt,Essen
Seite4von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
StellvertretendeSachpreisrichter
StellvertretendeSachpreisrichter
1.
2.
HerrRainerGebhard,LeiterSchulverwaltungsamt,Essen
FrauSonjaWilkending,stellvertretendeVorsitzendeSchulausschuss,Essen
Sachverständige
Sachverständige
HerrJürgenBott,zebra.GesellschaftfürBaumanagementmbH
HerrThomasErwig,zebra.GesellschaftfürBaumanagementmbH
VorprüfungundWettbewerbsbetreuung
VorprüfungundWettbewerbsbetreuung
FrauStephanieFrevel,ProjektmanagementImmobilienwirtschaft,Essen
HerrHelgeSeidel,ProjektmanagementImmobilienwirtschaft,Essen
HerrRalfZumbrink,ProjektmanagementImmobilienwirtschaft,Essen
Gäste
Gäste
HerrHeikoSchloß,Geschäftsbereich6A"UmweltundBauen",Essen
HerrHans-JürgenBestlässtsichentschuldigen.
PerAkklamationwirdeinstimmigbeschlossen,dassHerrFrankefürHerrnBestalsFachpreisrichternachrückt
undFrauWilkendingalsstimmberechtigteSachpreisrichterinfürHerrnRenzel,dadieserdiePreisgerichtssitzungfrüherverlassenmuss.
FrauRaskobschlägtHerrnKasparKraemeralsVorsitzendendesPreisgerichtesvor.
HerrKraemerwirdbeiseinerEnthaltungeinstimmigperAkklamationzumVorsitzendengewählt.Ernimmt
dieWahlanundmachtzunächstdaraufaufmerksam,dassdiegesamteSitzungzueinerintensivensachlichen
AuseinandersetzungüberdieeingereichtenArbeitenführensollte,umdenArbeitenderTeilnehmerinnenund
Teilnehmerhöchstmöglichstgerechtwerdenzukönnen.DabeiwirdinsbesonderediepersönlicheVerantwortlichkeitderPreisrichterinnenundPreisrichterhervorgehoben.ErverweistindiesemZusammenhangaufdie
PräambelderRegelnfürdieAuslobungvonWettbewerben(RAW2004)aufdenGebietenderRaumplanung,
desStädtebauesunddesBauwesens.
ErmachtaufdreiVoraussetzungenaufmerksam:
DiePreisgerichtssitzungistvertraulichzuführen,damiteinerintensivenDiskussionkeineHemmnisseentgegenstehen.DasspätereProtokollistderTeil,derderÖffentlichkeitzurVerfügunggestelltwird.
DasVerfahrenisteinanonymesVerfahren.HerrKraemerlässtsichdieVersicherungallerAnwesendengeben,
dassniemandderamVerfahrenBeteiligtenKontaktinderSachemiteinemderTeilnehmerhatte.
DieAnonymitätistwährenddesgesamtenPreisgerichtesaufrechtzuerhalten.VermutungenüberVerfasser
dürfennichtgeäußertwerden.
NachdiesenRegularienwirdzunächstdasPreisgerichterweitert.DasPreisgerichtbeschließt,alleAnwesendenzurTeilnahmeanderPreisgerichtssitzung,dieHerrenJürgenBottundThomasEhrigalssachverständige
Seite5von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
BeraterohneStimmrechtsowieHerrnHeikoSchloßalsGastzuzulassen.
AlsstimmberechtigtePreisrichterwerdensechsFachpreisrichterundsechsSachpreisrichternochmalsbenanntundvomPreisgerichtbestätigt.
BesprechungderWettbewerbsaufgabeundVorprüfbericht
BesprechungderWettbewerbsaufgabeundVorprüfbericht
ZumVerfahrenschlägtHerrKraemerfolgendenWegvor:
1.
EntgegennahmedesBerichtesderVorprüfung.
2.
IntensiverInformationsrundgangmitVorstellungdereinzelnenArbeitendurchdieVorprüfung.
3.
Wertungsrundgänge.
4.
SchriftlicheBewertungderinder'engerenWahl'verbliebenenArbeiten.
5.
DiskussionüberdieEinstufungderArbeitenundVerteilungderPreiseundAnerkennungen.
6.
EmpfehlungfürdieweitereBearbeitungundVerabschiedungdesProtokolls.
7.
FeststellungderVerfasser.
8.
EntlastungderVorprüfungundAbschlussdesVerfahrens.
Seite6von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Vorprüfbericht
Vorprüfbericht
EswurdenachtArbeitenpersönlich,perPostoderKurierdienstrechtzeitigeingereicht.EshatkeinBewerber
dieTeilnahmeamWettbewerbschriftlichabgesagt.DieeingereichtenArbeitensindgemäßVorprüfberichtin
deninhaltlichenLeistungenvollständig.EshabensichkeineBesonderheitenergeben.
Informationsrundgang
Informationsrundgang
Ab09.45UhrstelltdieVorprüfungdieeinzelnenArbeitenvor.DerfachlicheVorprüfberichtwirdvonFrau
Frevelvorgetragen.DieHerrenBottundErwigergänzendenBerichtimBereich„Kosten“und„Einhaltungdes
Passivhaus-Standards.“
BewertungderArbeiten,ersterRundgang
BewertungderArbeiten,ersterRundgang
NachdemInformationsrundgangträgtHerrKraemernocheinmal,dieinderAuslobungformuliertenund
anzuwendendenBeurteilungskriterienvor:
1.
Funktionalität,ZuordnungderFunktionseinheiten,OrganisationinVerbindungmitdenRaumqualitätenfürGrundschule,OGSundKindertagesstätte,UmsetzungdergemeinsamenLeitidee„HausdesLernens“
2. GestaltungskonzeptundGestaltung
3. Realisierung,Genehmigungsfähigkeit,Kosten,Wirtschaftlichkeit
DiesePunktewerdenalswesentlicherBeurteilungsrahmenbeschlossen.
ImAnschlussandenBerichtderVorprüfungerfolgteinersterbewertenderRundgang.InintensiverDiskussion
werdenmiteinerkritischenBeurteilunggrundsätzlicheundschwerwiegendeMängelfestgestellt.Unter
ZugrundelegungderBeurteilungskriterienwerdendiefolgendenArbeitenjeweilseinstimmigausdemweiterenVerfahrenausgeschlossen:
Arbeit1002
Arbeit1006
Arbeit1007
BewertungderArbeiten,zweiterRundgang
BewertungderArbeiten,zweiterRundgang
DasPreisgerichtbeschließteinenzweitenWertungsrundgang,indemdieArbeitendurchjeeinenFachpreisrichterqualitativerläutertwerden.
EinerDiskussionfolgend,wirdderAusschlussderArbeit1003mit11:1Stimmenbeschlossen.
Seite7von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
BewertungderArbeiten,dritterRundgang
BewertungderArbeiten,dritterRundgang
EsbleibendieArbeiten1001,1004,1005und1008imVerfahren.
HerrKraemerschlägteineintensiveBeurteilungdernochverbliebenenArbeitendurchfolgendeFach-und
SachpreisrichterinnenundFach-undSachpreisrichtervor:
Arbeit1001:
BeurteilungdurchFrauRaskobundFrauWilkending
Arbeit1004:
BeurteilungdurchHerrFrankeundFrauKlöckner-Hartstock
Arbeit1005:
BeurteilungdurchHerrAhlbrechtundHerrPenkwitt
Arbeit1008:
BeurteilungdurchFrauKämperundHerrSteiner
DieErgebnissewerdenum14.00UhrvondenBeurteilendenvorgetragenundimPreisgerichtdiskutiert.
RangfolgeundPreisvergabe
RangfolgeundPreisvergabe
NachAbschlussderDiskussionbeschließtdasPreisgerichtmitjeweils11:1StimmendieArbeit1005miteiner
AnerkennungunddieArbeit1004mitdem3.Preisauszuzeichnen:
EinezweiteAnerkennungwirdnichtausgesprochen.
DasPreisgerichtbeschließteinstimmig,dasfreiwerdendePreisgeldder2.Anerkennungdem2.Preiszuzuordnen.SomitergibtsichfolgendePreissummenverteilung:
EineAnerkennung
2.500,00€
3.Preismit
8.000,00€
2.Preismit
14.500,00€
1.Preismit
25.000,00€
DamitistdiegesamteWettbewerbssummemit50.000,00€bruttoinkl.19%MwSt.verteilt.
EinNachrückerwurdenichtbestimmt.SollteeineprämierteArbeitausfallen,sowirddieSummeaufdie
verbleibendenArbeitenderengerenWahlgleichmäßigaufgeteilt.
DieverbleibendenEntwürfewerdenbezogenaufunteranderemdieFlexibilität,Funktionalität,pädagogische
InnovationundFreiflächengestaltunghingegenübergestellt.NachintensiverDiskussionbeschließtdasPreisgericht:
DieArbeit1008
miteinemStimmverhältnisvon7:5mitdem1.Preis,
dieArbeit1001
miteinemStimmverhältnisvon5:7mitdem2.Preis
auszuzeichnen.
Seite8von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
EmpfehlungdesPreisgerichts
EmpfehlungdesPreisgerichts
DasPreisgerichtempfiehlteinstimmig,denmitdem1.PreisausgezeichnetenEntwurfderweiterenPlanung
zugrundezulegen.
HerrKraemerdanktdemPreisgerichtfürdieDiskussionunddaserzielteErgebnis.DasPreisgerichtbeschließt
mehrheitlichfolgendeEmpfehlungandieAusloberin:
•
Diemitdem1.PreisausgezeichneteArbeitistfürdieweitereAusführungzubestimmen.
DasPreisgerichtempfiehltderAusloberinbeiderRealisierungdesEntwurfesdenEinbaudesoptionalgeplantenmobilenDachesüberdemAtriumzuprüfen.
WeiterhinsolltedieUnterbringungderTechnikimObergeschossüberdachtwerden,mitdemZiel,ein
AteliermitAusgangaufdasbegrünteDachfüreineFreiklassezuschaffen.
AuchderUmfangderversiegeltenFlächeimBereichBirkmannswegistzuüberprüfen.HiersindnaturnaheMaterialienundBepflanzungenwünschenswert.
FeststellungderPreisträger
FeststellungderPreisträger
ImAnschlussandiesemehrheitlichgefasstenEmpfehlungenunddemZugeständnis,dassdieVorprüfungmit
demVorsitzendengemeinsamdasProtokollredigierensoll,ergibtdieÖffnungderUmschlägefolgendeErgebnisse:
Kennzahl1005 Anerkennung:
ReindersArchitektenBDA,Osnabrück
Kennzahl1004 3.Preis:
ARGEAltenArchitekten/VikaIngenieurGmbH,Berlin
Kennzahl1001 2.Preis:
ARGEHahnHelten+ASSArchitektenGmbH,Aachen
Kennzahl1008 1.Preis:
ARGEschmersahl-biermann-prüßnerArchitektenundStadtplanerBDA/
DomotechPlanungsges.mbH,BadSalzuflen
AuchdieNamenderrestlichenVerfasserwerdenvonderVorprüfungbekanntgegeben.
Seite9von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
ÜbrigeVerfasser
ÜbrigeVerfasser
Tarnzahl
Architekturbüro/Arbeitsgemeinschaft
1002
ARGENattlerArchitekten/IngenieurbüroWinterIngenieure,Essen
1003
ARGEKnirr+PittigArchitektenBgR/INCOIngenieurbüroGmbH,Essen
1006
HeiermannArchitektenBDA,Köln
1007
VoigtundHerzigArchitektenundIngenieureGmbH,Darmstadt
AbschlussdesPreisgerichts
AbschlussdesPreisgerichts
ImAnschlussbedanktsichHerrKraemerbeiderAusloberinfürdieintensiveVorbereitungdesWettbewerbs
undfürdieDurchführung,dieaufgezeigthat,wieunterschiedlichzueinerAufgabenstellungdieAntworten
ausfallenkönnen.ErgibtderHoffnungAusdruck,dassdiemehrheitlicheEntscheidungdesPreisgerichteszu
einerzügigenundgutenWeiterführungdesProjektesführt.
ErbedanktsichbeiderVorprüfung,diemitApplausentlastetwird.
ErbedanktsichbeidemgesamtenPreisgerichtunddenSachverständigenfürdieintensiveDiskussionund
gibtmitdenbestenEmpfehlungenfürdieDurchführungdesProjektesseinAmtwiederandieAusloberin
zurück.
FrauRaskobbedanktsichihrerseitsbeimVorsitzenden,demgesamtenPreisgericht,denSachverständigenund
derVorprüfungfürdiekonstruktiveArbeitundschließtdieSitzungum16.15Uhr.
AusstellungderWettbewerbsarbeitenfürdieÖffentlich
AusstellungderWettbewerbsarbeitenfürdieÖffentlichkeit
keit
DieAusstellungderArbeitenwirdinderZeitvom14.biszum25.Februar2011imGebäudederImmobilienwirtschaft,Lindenallee59-67,ErdgeschossRaum006stattfinden.
Öffnungszeiten:
Montags–Mittwochs
10.00–16.00Uhr
Donnerstags
10.00–18.00Uhr
Freitags
10.00–15.00Uhr
EinePressemitteilungdurchdieAusloberinwirderfolgen.DerPresseterministam07.02.2011um11.00Uhr
vorgesehen.
Seite10von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
BeurteilungdurchdasPreisgericht
BeurteilungdurchdasPreisgericht
1008(1.Preis)
1008(1.Preis)
Seite11von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1008(1.Preis)
1008(1.Preis)
DervorgestellteWettbewerbsbeitragberuhtaufeinemquaderförmigenGrundrissvon44mKantenlänge,der
diegefordertenNutzflächenumeinenrechteckigenInnenhofanordnet.ImInnerengliedernjeweils13Quadratemit70m²GrundflächedenGrundriss.DieseEinheitenkönnenunterschiedlichaufgeteiltwerden,sodass
dieFlexibilitätderAnordnungvonFunktionenauchfürdieZukunftgegebenist.ImErdgeschossversorgteine
KüchedieSpeisezone,überdiebeideNutzungen–GrundschuleundKindertagesstätte-versorgtwerden.
DurchdasEingrabendesQuadersinsGeländeimNordwestenentstehenmoderateGebäudehöhenvon4,00m
imNordwestenund8,00mandenanderenSeiten.
ImSüdwestenschließtdasForumandenLichthofan.DasForumlässtsichdurchMehrzweckräumeimWestenundSüdenerweitern.EinleichterhöhterMehrzweckraumamLichthofkannzurBühneumfunktioniert
werden.ZweiTreppenläufeunddieimObergeschossumlaufendenGängekönnenalsErweiterungdesZuschauerbereichesherangezogenwerden.EbenfallsindenInnenhofistdasLehrerzimmeralsTurmeingestellt
undermöglichtÜbersichtundzentraleErreichbarkeit.ZusammengewährleistendieseAußen-undInnenvoluminaeineperfekteKommunikationzwischendenGeschossenunddamitzwischenSchul-undKita-Kindern.
DiequadratischeGrundformmachtalleRäumesehrgutnutzbar,dieBreitederFlurezumInnenhofermöglichtzusätzlicheNutzung.DieLeiterzimmerfürKitaundGrundschuleliegenimErdgeschossundermöglichen
denAustauschaufkurzemWeg.
FürdieElternisteineVorfahrtmitParkplätzenvorgesehen.ÜbereinenkleinenUmwegkönnenauchKinderwageninsErdgeschossgelangen,wodieRäumederKitanachOstenausgerichtetsind.Einunmittelbarer
ZugangzudenAußenbereichenmitWaschgelegenheitistvorhanden.Toilettensindgutsowohlzentralals
auchdezentralerreichbar.
DurchdiekompetenteGrundformunterschreitetdieArbeitdenKostenrahmen,sodassdieoptionalvorgeschlagenebeweglicheSchließungdesInnenhofesbeiweitererDurcharbeitunggeprüftwerdensollte,ebenso
dieAuflagendesvorbeugendenBrandschutzes.
InsgesamtzeichnetsichdieArbeitdurchhohegestalterischeKompetenzaus,diegeschicktdienotwendigen
FlächenkompaktundwirtschaftlichbeigleichzeitighoheratmosphärischerVerdichtungumeineinEssenzu
nutzendeBinnenzoneorganisiert.Esentstehtsoein„HausdesLernens“,dasneuepädagogischeWegeunterstützenkannundeinefürKinderanregendeGrundhaltungrepräsentiert.Gelungenistauchdieausdem
kompakten,zweigeschossigenKonzeptresultierendeEinbindungdesGebäudesindenLandschaftsraum,die
zudemvielfältignutzbareFreiflächenermöglicht.
Seite12von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1001(2.Preis)
1001(2.Preis)
Seite13von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1001(2.Preis)
1001(2.Preis)
DasdreigliedrigeGebäudenimmtmitdemzwei-unddreigeschossigenGebäudemoduldieSchuleundden
„OffenenGanztag“(OGS)undmitdemeingeschossigenModuldieKitaalseigenständigenBestandteilnach
Südenorientiertauf.
DieErschließungderbeidengetrenntenGebäudevonNorden/OstenfürdieSchuleundKitaistfürdieNutzer
vonderOrientierung/Auffindbarkeiteindeutiggelöst.DieAnlieferungvonderRaadterStraßeistgutseparat
vondiesernachWestengelegtworden.
DaszentraleForum,dasdieBegehungallerAltersgruppenermöglicht,istbis1,50mtiefergelegenalsdas
EingangsniveauderSchule.DieKooperationvonSchuleundKitaerscheintaufgrundihrerAnordnungauf
unterschiedlichemNiveaus(drittesGeschossSchuleunderstesGeschossKita)eherschwierig.
GutgelösterscheinendiedreiaufgewertetenAufenthaltsbereicheimSchulbereich,diedieUnterrichtsräume
verbindenunddurchSeiten-undOberlichteineangenehmeSpiel-undLernatmosphäreermöglichen.Die
optionaleFreiraumklasseaufdemDachdeszweitenGeschossesistschulischnutzbar.
GutgelöstistdieKitamitihrerSüdorientierungimGebäudewieauchimAußenanlagenbereich.
AusgehendvoneinerbeleuchtetenSpielzoneliegendieGruppenräumealsHerzstückzwischendenFunktionsräumen.
DieAußenanlagenimSüdenvonSchuleundKitasindgemeinsamnutzbarundfunktionalüberzeugendgelöst,lediglichdienördlicheAußenanlagengestaltungkönnteinBezugaufdieAuffindbarkeitderEingänge
vonSchuleundKitaoptimiertwerden.
DieEinhaltungdesPassivhausstandardsistmöglich,dieFassadengestaltunglässtarchitektonischnochVerbesserungspotenzialzu.
DieWirtschaftlichkeitdesEntwurfesistimvorgegebenenKostenrahmengegeben.
Seite14von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1004(3.Preis)
1004(3.Preis)
Seite15von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1004(3.Preis)
1004(3.Preis)
DieErschließungderSchuleundderKitaerfolgtausschließlichübereinengemeinsamenVorplatzvonder
RaadterStraße.ÜbergetrennteEingängeerreichtmandiebeidenBereiche,diegrundrissmäßigklarstrukturiertsind.
DieräumlicheEngedergewähltenErschließung(Busse,Pkw,Radfahrer,Fußgänger)istzumindestzuStoßzeitenproblematisch.
ImInnernistdieräumlicheVernetzungvonFoyerundKitanuransatzweisegelungen.
DieAnordnungderSchulräumeistlogischundklargegliedert.DieFlurbereiteerscheintnichtausreichend.
EineVernetzungvonFoyerundAußenbereichistnurüberdieTreppenanlagegegeben.DieMehrzweckräume
sindgutangeordnet,dasgiltebensofürdieFunktionsabläufeinnerhalbderKita.
ProblematischistdieAusrichtungderGruppenräumederKitanachNordosten,dievorgeschlagenenSheds
minderndiesteilweise.
DieräumlicheTrennungvonKüchen-undSpeisebereichenvonKitaundSchuleaufunterschiedlichenEbenen
istorganisatorischundwirtschaftlichnachteilig.
DieZuordnungundGestaltungderFreiflächensindgelungen,eingeschränktgiltdiesfürdenTeilbereichder
Kita-FreiflächeimNorden.
DieFassadengestaltungmitKlinkeristvondauerhafterQualität,dieRahmungderFensteranlagenehermodisch.
DieKostenliegendeutlichunterhalbdesvorgegebenenKostenrahmens.
InsgesamtüberzeugtdieArbeitdurcheineklare,gutstrukturierteGrundrisslösung,dievorgenanntenMängel
erscheinenbehebbar.AuchdieäußereGestaltungistmitwenigenEingriffenverbesserbar.
Seite16von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1005(Anerkennung)
1005(Anerkennung)
Seite17von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
1005(Anerkennung)
1005(Anerkennung)
KindertagesstätteundGrundschulesindräumlichgetrennt,gutablesbarundbildendennocheineeinheitliche
Adresse.DasForumistalszentrales,hellesVerbindungselementeinladendgestaltet,dasAußenraum,Schule
undKindertagesstättemiteinanderverbindetunddenEingängenzentralundunmittelbarzugeordnetist.
EbenfallspositivwirddieIntegrationdesGebäudesindieTopographieunddasBildderLandschaftgewertet.
DasForumbindetgeschicktdasuntereGeschosseinundschaffteineVerbindungauchzumsüdlichenSchulhof.
JeJahrgangderSchuleisteinLernhausmiträumlichzugeordnetenUnterrichtsräumen,Nebenräumen,MehrzweckraumundvorgelagertemLernateliergutformuliert.DenGruppenderKindertagesstätteisteinvorgelagerterSpielraumgutzugeschaltet.PositivistdiesonnengerichteteAnordnungderGruppen-,Klassen-und
Mehrzweckräume.
SowohlbeiderKindertagesstättealsauchbeiderSchulebestehenklare,funktionaleRaumzuordnungenund
Wegebeziehungen,dieOrientierungfälltleicht.
NachteiligistdieAnordnungderFreiflächederKindertagesstätte,derenNutzungmitderWegebeziehungdes
ForumsunddamitderEingangszoneindenAußenbereichunmittelbarkollidiert.DerBaukörperschafftstark
zonierteundnichträumlichzusammenhängendeFreiflächenalsSchulpausenhöfe.DieÜberwachungder
Freiflächenwirdhierdurcherschwert.
InderGebäudeformulierungerscheintderKindertagesstättenbereichkünstlichüberhöht.Derzweigeschossige
GruppenraumwirdinderNutzungalsnichtgutbeurteilt.
AufgrunddergrößerenFlächenundüberhöhtenKubaturenresultierteineinderVorprüfungermittelteKostenüberschreitungvomSollinHöhevonrund7%.
Seite18von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Seite19von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Seite20von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
IMPRESSUM
IMPRESSUM
HERAUSGEBER:
STADTESSEN
GESCHÄFTSBEREICHUMWELTUNDBAUEN
GESCHÄFTSBEREICHSVORSTAND:
SIMONERASKOB
KONZEPTIONUNDGESTALTUNG:
STEPHANIEFREVEL,
DIPL.-ING.ARCHITEKTINAKNW
IMMOBILIENWIRTSCHAFT
PROJEKTMANAGEMENT,ABT.60-5
LINDENALLEE59-67
45127ESSEN
TELEFON(0201)8860500
FAX
(0201)889160500
HELGESEIDEL
TELEFON (0201)8860616
FAX
(0201)8860501
KONTAKT:
RALFZUMBRINK
TELEFON(0201)8860602
FAX
(0201)889160602
[email protected]
Seite21von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Seite22von22-ProtokollPreisgerichtssitzungWettbewerbHausdesLernensHaarzopf-
Herunterladen
Explore flashcards