DIE BEDEUTUNG DER AMINOSÄUREN IM SPITZENSPORT

advertisement
DIE BEDEUTUNG DER AMINOSÄUREN
IM SPITZENSPORT
Univ.-Prof. Dr. Jürgen Spona
Wissenschaftlicher Leiter der Firma Vitalogic
Ehemaliger Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts
juergen.spona@vitalogic.at
www.vitalogic.at
Was sind Aminosäuren?
Sie sind die Bestandteile von Eiweißstoffen, die
so genannten Proteine, die fast ausschließlich aus
Aminosäuren aufgebaut sind. Diese Proteine
wiederum sind die am Aufbau lebender
Organismen am stärksten beteiligte Stoffklasse.
Z.B. Leber-, Muskel- und Nierengewebe
bestehen zu 80% aus Proteinen. Aber auch die
absolut unentbehrlichen Enzyme, Botenstoffe,
für
die
Immunabwehr
verantwortlichen
Eiweißstoffe,
Blutgerinnungsfaktoren
und
Proteine mit Spezialaufgaben, wie die für die
Muskelanspannung
verantwortlichen
so
genannten
„kontraktilen
Muskelproteine“
bestehen hauptsächlich aus Aminosäuren.
Da die meisten Zellen die Synthese ihrer
spezifischen
zelleigenen
Proteine
selbst
durchführen, müssen die als Bausteine
benötigten Aminosäuren der Zelle entweder
angeboten oder im Zellstoffwechsel selbst
gebildet werden. Ein Teil der Aminosäuren, die
so genannten unentbehrlichen Aminosäuren
können nicht im Organismus gebildet werden,
sonder müssen mit der Nahrung zugeführt
werden. Sie sind für Wachstum, Lebenserhaltung
und Fortpflanzung absolut unentbehrlich.
Das bringen freie Aminosäuren dem Fussballer
Zur
Energiebereitstellung
gibt
es
für
Kohlenhydrate die Glykogenspeicher in Leber
und Muskeln und für die Lipide das Körperfett.
Die Mobilisierung von Glykogenen hängt vom
Trainingszustand ab und liefert Glukose
(Blutzucker), die für die Muskelarbeit eingesetzt
wird. Die Fettmobilisierung erfolgt nur sehr
langsam und erst nach langer Ausdauerleistung.
Für eine Neusynthese von Fett stehen
Kohlenhydrate zur Verfügung.
Für Aminosäuren existieren solche Speicher
nicht.
Es geht ans Eingemachte: Der
Organismus holt sich in Zeiten hoher Belastung
die notwendigen Aminosäuren aus den Muskeln,
Plasmaproteinen und aus den Immunglobulinen.
Je mehr abgebaut werden (Katabolismus) desto
länger dauert die Wiederherstellung der
Leistungsfähigkeit. Das kann vermieden werden,
wenn genügend freie Aminosäuren bereitgestellt
werden.
2/5
Mit Steaks allein ist der erhöhte Bedarf nicht
zu decken
Im Fußballsport kommt es neben dem hohen
Energieverbrauch zu einem höheren Abbau und
Verschleiß von Proteinstrukturen der Muskeln.
Dadurch kann der Bedarf an Aminosäuren beim
Fußballer bis zum Dreifachen ansteigen. Eine zu
niedrige
Aufnahme von Protein führt zu
Müdigkeit,
Leistungsabfall,
erhöhter
Infektanfälligkeit und langen RegenerationsZeiten. Dies ist neben unerlaubtem Doping auch
mit natürlichen, physiologischen Maßnahmen
möglich. Die Einnahme von freien Aminosäuren,
deren Dosierungen auf den Bedarf individuell
abgestimmt werden, ist eine erlaubte und
physiologische Maßnahme.
Individuelle Aminosäurensubstitution
Infolge der biochemischen Individualität, durch
unterschiedliche Verwertung der Nahrung,
infolge individuell unterschiedlicher Ernährung
und Trainingsbelastung ist der Bedarf an freien
Aminosäuren qualitativ und quantitativ nicht bei
jedem Menschen gleich. Anhand der Blutspiegel
(Nüchternblut) der einzelnen Aminosäuren
(Aminogramm) kann jedoch in unserem
Laboratorium die Zusammensetzung und
Dosierung der freien Aminosäuren individuell
rezeptiert und somit ein maßgeschneidertes
Aminosäuren-Gemisch aus pharmazeutisch
reinen, freien Aminosäuren zusammengestellt
werden.
So profitiert der Fußballer von Vitatonic
Das Gemisch besteht aus den unentbehrlichen
und einigen entbehrlichen Aminosäuren sowie
Hilfsstoffen, die für den Stoffwechsel der
Aminosäuren notwendig sind. Dazu zählen
Vitamine (ß-Carotin, C, E, B-Vitaminkomplex,
Folsäure) und Spurenelemente (Magnesium,
Zink, Selen). Die Einnahme soll jeweils auf
leeren Magen (zwei Stunden nach einem Essen
oder fünfzehn Minuten vor einem Essen)
erfolgen. Fußballer nehmen die persönliche
Mischung zwei bis vier Mal täglich über den Tag
verteilt.
Mit diesem Schema wird auch die anabole
(Eiweiß-Aufbauende) Phase verlängert und die
katabole (Eiweiß-Verbrauchende) Phase verkürzt.
Das bringt Ihr maßgeschneidertes Aminosäurengemisch:
•
•
•
•
•
•
Leistungssteigerung
Verkürzung der Regenerationsphase
Verlängerung der Trainingseinheit
Verhinderung eines Muskelabbaus
Erhöhung der Kraft und Ausdauer
Geringere Leistungsmindernde Infekthäufigkeit
(Grippe, Verkühlung)
• Verbesserung der „Mental Power“
3/5
Die zusätzliche positive Auswirkung freier,
individuell
dosierter
Aminosäuren
auf
Hormonhaushalt
und
Wohlbefinden
des
Fußballers ist sicherlich eine der nicht zu
unterschätzenden Mosaiksteine, die den Erfolg im
Fußballsport ausmachen.
Praktisches Vorgehen
Nach einer Blutabnahme am Morgen
(Nüchternblut) wird das gewonnene Blutplasma
in unser Laboratorium eingeschickt.
Mit modernen Labormethoden erfolgt die
Analyse
des
Aminosäuren
Blutprofils
(Aminogramm). Anhand des Aminogramms
werden Defizite und Ungleichgewichte erkannt.
Diese sind die Grundlage für eine individuelle
Rezeptierung
des
maßgeschneiderten
Aminosäurenpräparats Vitatonic.
Ihr persönliches Vitatonic wird Ihnen zusammen
mit einem ausführlichen Bericht über Ihr
Aminogramm zugeschickt.
Univ.Prof.Dr. Jürgen Spona
4/5
Liste der Fußballer, die Erfahrung mit Vitatonic haben
Arzberger
Aufhauser
Bauer
Berger-Steiner
Bichler
Bradaric
Brunmeyr
Eslneg
Fontana
Fontana
Funacian
Fürstaller
Gebauer
Glieder
Goriupp
Graf
Grajewski
Gritsch
Hartl
Hatz
Hieblinger
Höller
Hörtnagl
Jank
Janko
Kaintz
Karasek
Kitzbichler
Koejoe
Korsos
Kral
Kurz
Laessig
Leberbauer
Lederer
Lienhart
Heinz
Rene
Renato
Christian
Dominic
Amir
Ronald
Dieter
Benjamin
Martin
Markus
Markus
Matthias
Eduard
Roland
Oliver
Jakob-Andreas
Maximilian
Stefan
Michael
Mario
Thomas
Alexander
Christoph
Marc
Bernd
Florian
Richard
Samuel
Attila
Gustav
Stefan
Heiko
Franz
Georg
Heinz
Meyssen
Mörz
Neukirchner
Neumair
Obermair
Oberortner
Ortner
Ortner
Pamminger
Perstaller
Perstaller
Pfeiffenberger
Polster
Pranter
Pulz
Ricken
Rothhaar
Sabitzer
Safar
Sajaia
Schachner
Scharner
Schulte
Schwarz
Schwertl
Selb
Stanic
Stanic
Stary
Strafner
Szewczyk
Teigl
Walch
Wichniasek
Winklhofer
Wolf
Harald
Michael
Günther
Lucas
Nikolaus
Hannes
Raimund
Roland
Manfred
Julius
Thomas
Heimo
Anton
Benjamin
Christoph
Lars
Bernd
Herfried
Szabolcs
Mikheil
Walter
Paul
Ludwig
Florian
Wolfgang
Alexander
Marko
Matej
Roman
Gerald
Roman
Georg
Clemens
Artur
Thomas
Daniel
5/5
Herunterladen