DEUTSCHLAND GESCHICHTE

Werbung
20. DEUTSCHLAND GESCHICHTE
Vor 1.Jh
schwere Kämpfe zwischen den Germanischen Stämmen(rotliches Haar , blaue
Augen, ein mächtiger Körperbau)(germanen waren Barbaren genannt) und den
Römern .Die Germanen machten römische Städte nach.
1Jh.
Germanen eroberten Gallien
im Jahre 9 Die Römern wollten ihre Gebiet nach Norden vergrößen, sie waren aber vor
Germanen geschlagen. Limes(550 km, entlang Donau und Rhein)=Grenzwall
zwischen Germanen- und Römer Gebiet, der Limes war akzeptiert
406
Die Germanen(germanische
Vandalen)trugen (přispět) dem Ende des
römischen Reiches bei.
3.,4. Jh
Franken=westgeramnische Stämmen,wohneten am Mittel- und Niederrhein
(imheutigen Belgien),5.Jh.-Chlodwig Merowinger-der Herrscher aller
Franken, er bildete Frankenreich
Reformation Martin Luther-Kritik der Römischen Kirche(Abläse)95 Thesen-1517 in
Wittenberg,+ bibelüberzetzung
Thomas
Müntzer(1524-1526)-Anführer
der
Große
Deutsche
BauernkriegNiderlage der Bauern (schlechte Ausrüstung, schlechte
organisiert). Er wurde hingerichtet (byl popraven).
1618-1648
Der Dreißigjährige Krieg-er bedeutete Verwüstung und Zersplitterung des
Landes. In Deutschland herrschte Absolutismus. Die mächtigsten Fürsten: die
Habsburger in Österreich, Hohenzollern in Preußen
18/19Jh.
Die Napoleonische Kriege-das deutsche Reich war zu Ende(weitere
Zersplitterung). Wurde der Rheinbun gegründet. Die Herrschaft von Napoleon
endete im Jahre 1813 in Leipzig.
1862
Otto von Bismark wurde zum Ministerpresidenten(předseda vlády)ernannt.
1866-schlugen die Preusen bei Hradec Králové
1867
Wurde unter Vorherrschaft Preußens der Norddeutsche Bund gegründet
1871
Das Deutsche Kaiserreich proklamiert (in Versailles)-König =Wilhelm I.,
Kanzler =Bismarck
1914-1918
Der Erste Weltkrieg. Das Deutschland hat verloren. Nach dem Ersten
Weltkrieg entstand demokratische Republik= „Weimarer Republik“
1919
Der Versailler FriedensvertragDas Deutschland ist schuldig an der
Eröffnung des Krieges, deshalb musste Deutschland einige Teile seines
Gebietes abtreten (odstoupit)
30er Jahre Bedeuteten den übergang zur faschistischen Diktatur, 1933-wurde Hitler
Reichskanzler, es entstand das Dritte Reich.1935- wurde die allgemeine
Wehrpflicht eingeführt(vyhlášena všeobecná mobilizace).
1938-1945
Der Zweite Weltkrieg (1.9.1939-8.5.1945).
-März 1938 Anschluß (připojení) Osterreich,
-Oktober 1938- wurde Sudeten Gebiete anektiert (odebrat),
-15.März 1939- wurde Protektorat Böhmen und Mähren geschaffen, 1.September 1939-wurde polen ohne Kriegserklärung angegriffen (napadeno
bez vyhlášení války),
-8.Mai 1945-bedingungslosen Kapitulations des DeutschlandsDie Ende der
Zweiten Weltkrieg.
Gewonene Staaten: Usa, Frankenreich, GroßBritanien, Russland
Nach dem Krieg wurde D. in 4 Bezatzungszonen geteilt,
-August 1945 Potsdamer Abkommen,
1949
Am 7. Oktober 1949 entstand DDR (socialistischer Staat, im Warschauer Pakt)
und am 7. September BRD (kapitalistischer Staat, in der NATO), Beide
Staaten: unabhängig, eigene Armeen
1952-1969
Kalter Krieg- keine politische Kontakte zwischen BRD und DDR
1961
Zwischen Westberlin und Ostberlin wurde eine Mauer gebaut. Sie wurde erst
1989/90 geöffnet/abgetragen.
80er Jahre Große Veränderungen (změny) in Europa (auch in Deutschalnd)
Sommer 1989 Ungarn öffnete die Grenze zu Österreich die geöffnete aus DDR nach
BRDMassendemonstrazionen9.2.1989 fiel die Mauer Berlin
1990
Am 3. Oktober 1990 Wiedervereinigung (znovuspojení) Deutschlands. Wahl
einer neuen Regierung. Dann gibt es keine DDR mehr.
In der BRD können alle Leute, die über 18 Jahre alt sind, wählen. Die kleinste Verwaltungseinheit ist
die Gemeinde.
Parlament – 2 Kammern = Bundestag und Bundesrat
Das nationale Parlament heißt Bundestag. Es wird alle 4-5 Jahre gewählt. Der Bundestag hat
legislative Gewalt (moc). Der Regierungschef ist Bundeskanzler. Es wird nicht direkt vom Volk
gewählt, sondern von den Abgeordneten des Bundestags (auf 4 Jahre). Der Bundeskantler bestimmt
die Politik und er nennt die Bundesminister = Bundesregierung.
Ministerien: Außen- (zahraniči), Verteidigungs- (obrany), Innen- (vnitra), Finanz-, Wirtschafts(hospodářství), Justizministerium (spravedlnosti).
Alle 4-5 Jahre wählen die Leute eines Bundeslandes ihr Landesparlament – den Landtag (Senat).
Regierungschef eines Landes ist der Ministerpräsident. Auch er wird nicht vom Volk gewählt, sondern
vom Landtag. Ministerpräsident ernennt die Landesminister (Senatoren).
Der Bundesrat (Bundesversammlung) ist die 2. Parlamentkammer. Der Bundesrat ist ein
Kontrollorgan für die Legislative und die Exekutive des Landes. Die Mitglieder des Bundesrates
kommen aus den 16 Länder. Der Bundespräsident wird von den Mitgliedern den Landtage und des
Bundestags gewählt. Der Bundespräsident (5 Jahre im Amt) ist der Staatschef, aber er hat nur die
repräsentative Rolle.
Die politischen Parteien:
CDU – Christlich-Demokratische Union
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
FDP – Freie Demokratische Partei (liberale Partei)
CSU – Christlich-Soziale Union
Herunterladen
Explore flashcards