I N F O R M A T I O N

Werbung
INFORMATION
zur Pressekonferenz
mit
Landesrat Rudi Anschober
24. September 2014
zum Thema
"Wear Fair & mehr 2014:
Oberösterreich wird das Zentrum nachhaltigen
Lebensstils"
Weitere Referent/innen:

Herwig Adam, GF Südwind

Leonore Gewessler, GF GLOBAL 2000

Norbert Rainer, Regionalstellenleiter Klimabündnis OÖ

Georg Rathwallner, Konsument/innenschutz der AK OÖ

Maria Wimmer, GF WearFair & mehr
Rückfragen-Kontakt:
Mag. a Tina Schmoranz (+43 732) 77 20-12083 oder (+43 664) 600 72-12083
LR Rudi Anschober
Seite 1
"Wear Fair & mehr 2014:
OÖ wird das Zentrum nachhaltigen Lebensstils"
Über 200 Aussteller/innen sowie ein spannendes Rahmenprogramm
erwarten die Besucher/innen bei der 7. WearFair in der Tabakfabrik
Von 3. bis 5. Oktober ist es wieder so weit: Linz wird zum Zentrum
nachhaltigen Lebensstils! Österreichs größte Konsument/innen-Messe für
Mode und öko-fairen Lifestyle, die WearFair & mehr, geht in die siebte
Runde: mit einem buntem, jedes Jahr noch facettenreicheren Sortiment
an
Angeboten
aus
den
Bereichen
Mode,
Ernährung,
Mobilität,
Geldanlagen und Tourismus, das auf über 8.000 Quadratmetern von über
200 Aussteller/innen präsentiert wird. Neben der Möglichkeit mit gutem
Gewissen
einzukaufen,
wird
den
Besucher/innen
ein
abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten – ob Modenschauen,
Buchpräsentationen, Workshops oder Filme und Konzerte – alles dreht
sich um die Hintergründe zu ökologischen und fairen Produktionsweisen
und darum, wie jede und jeder einzelne einen nachhaltigen Lebensstil
führen kann.
Im Rahmen einer Pressekonferenz heute in Linz stellten die
langjährigen Unterstützer Umwelt-Landesrat Rudi Anschober und Dr.
Georg Rathwallner, Leiter Konsument/innenschutz Arbeiterkammer
Oberösterreich,
sowie
die
Geschäftsführer/innen
der
drei
veranstaltenden Organisationen Südwind, GLOBAL 2000 und das
Klimabündnis Oberösterreich in Aussicht, was heuer rund um
WearFair & mehr zu erwarten ist.
Pressekonferenz 24. September 2014
LR Rudi Anschober
Seite 2
Oberösterreichs Umwelt-Landesrat Rudi Anschober, Fan und MitInitiator: „Die WearFair hat sich von einem engagierten Experiment
hin zur wichtigsten Messe Österreichs für nachhaltigen Lebensstil
entwickelt – einzigartig ist die Themensetzung von nachhaltiger
Kleidung über Lebensstil bis hin zu Mobilität. Da setzen wir in
Oberösterreich Maßstäbe. Oberösterreich geht damit eine nächste
Etappe Richtung Miteinander von Wirtschaft und Umwelt und
profiliert sich europaweit als Standort für nachhaltigen Lebensstil und
zukunftsfähige Wirtschaft. Es freut mich besonders, dass wir heuer
erstmals auch mit der Info-Kochshow „Kochtopf statt Mistkübel“
Tipps
und
Strategien
gegen
Lebensmittelverschwendung
thematisieren.“
Neuer Fair Fashion Guide
Wo Fair Fashion Shops vom Bodensee bis zum Neusiedler See zu
finden sind, verrät ein neuer Guide, der von Dr. Georg Rathwallner,
Leiter Konsument/innenschutz Arbeiterkammer OÖ, präsentiert
wurde: „Im Modemagazin-Look soll der fundierte Fair Fashion Guide
neue Zielgruppen ansprechen und mittels Gütesiegel-Check darüber
informieren, was diese versprechen und was sie wirklich halten.
Führende Experten erläutern darin außerdem die sechs wichtigsten
Gründe, faire Mode zu kaufen."
Gegen Kinderarbeit, Hungerlöhne und Gesundheitsgefährdung bei der
Produktion
Kinderarbeit,
gesundheitsgefährdende
Arbeitsbedingungen,
die
Unterdrückung von Gewerkschaften und Hungerlöhne in der
Produktion sind die drückendsten sozialen Missstände bei der
Pressekonferenz 24. September 2014
LR Rudi Anschober
Seite 3
Herstellung von Bekleidung und anderen Produkten, die aus
Billiglohn- oder Entwicklungsländern zu uns kommen. Dass das den
Konsument/innen immer mehr bewusst ist, und sie vermehrt auf
soziale Standards in der Produktion schauen, bzw. diese verlangen,
zeigt die Tatsache, dass sich die Besucher/innenzahl in den letzten
sechs Jahren mehr als verdreifacht hat; auf mittlerweile 10.000 im
Jahr 2013. Herwig Adam, Geschäftsführer der veranstaltenden
Organisation Südwind: „Die in den letzten Jahren stetig steigenden
Besucherzahlen
bei
der
WearFair
&
mehr
beweisen,
dass
Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung ist, sondern ein Lebensstil,
der jeden Tag lebenswerter macht!“
Bio, regional, saisonal am Teller ist gut für Umwelt und Gesundheit
Zu einem nachhaltigen Lebensstil gehört auch, sich über das täglich
Brot Gedanken zu machen. „Als Konsumentinnen und Konsumenten
können wir mit unseren tagtäglichen Einkaufsentscheidungen zum
Umweltschutz beitragen: Biologische, saisonale und regionale
Lebensmittel zu kaufen ist hier die Devise, um die Umwelt zu
schützen und Vielfalt zu erhalten!“ so Leonore Gewessler,
Geschäftsführerin
der
Umweltschutzorganisation
führenden
GLOBAL
österreichischen
„Biologische
2000:
Landwirtschaft kommt ohne chemisch-synthethische Spritz- und
Düngemittel aus und gewährleistet im Gegenteil Pflanzenschutz auf
natürliche Weise. Auch entsteht in der biologischen Landwirtschaft
mindestens
30%
weniger
CO2.
So
schont
die
biologische
Landwirtschaft unsere Böden, Gewässer und unser Klima. Auch der
Kauf regionaler Produkte spart enorm viel CO2 ein. Die globalen
Handelsströme, die täglich in Containerschiffen, Flugzeugen, Lkw
und Zügen um den Globus bewegt werden, sind inzwischen für fast
ein Viertel der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich!“
Pressekonferenz 24. September 2014
LR Rudi Anschober
Seite 4
(Quelle: UNO). Bio-Obst und Gemüse, das regional produziert
wurde, Fleisch aus Biolandwirtschaft, aber auch vegane Alternativen
– die auch dem Klimaschutz zugute kommen – können auf der
WearFair & mehr gekostet und gekauft werden.
Auch im Bereich Mobilität, Geldanlagen und Tourismus gibt es
wieder Neues zu sehen: „Es freut mich sehr, dass wir heuer mit der
WearFair & mehr wieder die Vielfalt und Attraktivität eines
nachhaltigen Lebensstil zeigen können. Es ist sicher für alle etwas
dabei, um einen oder auch weitere Schritte für den Klimaschutz zu
machen,
“
meint
Norbert
Rainer,
Geschäftsführer
des
Klimabündnis OÖ.
Danke an die UnterstützerInnen!
Dass mit der WearFair & mehr Linz wieder zum Zentrum Österreichs
für nachhaltigen Lebensstil wird, verdanken die Organisator/innen
auch
vielen
Unterstützer/innen.
Die
Liste
der
Sponsoren,
Kooperationspartner/innen, Expert/innen, Aussteller/innen und ganz
besonders den Helfer/innen ist lang: vom Land Oberösterreich und
der Stadt Linz über die Arbeiterkammer Oberösterreich und Ja!
Natürlich,
Konsument,
FAIRTRADE
der
oder
Grünen
FAIR-FINANCE,
Wirtschaft,
der
Bio
dem
Magazin
Austria,
dem
Österreichischen Umweltzeichen, der WKO, der Linz AG, der
Tabakfabrik, der Göttin des Glücks, papplab, Sonnentor, Zotter,
Bioshirts.at bis hin zu Kulturen in Bewegung und vielen tollen
Medienpartner/innen.
Nachhaltigkeit steht für Design, Geschmack und Lebenslust!
"Die Zeiten von "öko-fair kann auch modisch sein", gehören der
Vergangenheit an! Heute steht Nachhaltigkeit auch für Design,
Pressekonferenz 24. September 2014
LR Rudi Anschober
Seite 5
Geschmack und Lebenslust. Wie gut sich das anfühlt, kann auf der
WearFair & mehr erlebt werden und sich dort für einen nachhaltigen
Lebensstil das ganze Jahr über inspirieren lassen und ausstatten",
freut sich Maria Wimmer, Geschäftsführerin der WearFair & mehr
abschließend.
Details zur Messe „WearFair & mehr“ 3.-5. Oktober
Öffnungszeiten
Freitag: 14 – 22 Uhr, Samstag: 10 – 21 Uhr, Sonntag: 10 – 16 Uhr
Tickets
Normalpreis Tagesticket: 7€
Ermäßigtes Tagesticket: 5€ (z.B. mit 4youCard, AK Mitgliedskarte)
Wochenendticket: 10€ - gültig für alle drei Messetage
Tickets fürs Attwenger-Konzert: 10€ - gültig auch als Eintritt zur
Messe an einem der Folgetage
Ermäßigtes Attwenger-Ticket für AK-Mitglieder: 8€
Weitere Informationen zur Messe und zum Programm:
www.wearfair.at
https://www.facebook.com/WearFair
Fotomaterial zur Messe unter:
www.wearfair.at/presse
Fotos von der Pressekonferenz in Kürze unter:
https://www.flickr.com/photos/global2000
Fair Fashion Guide
Der Fair Fashion Guide kann bei der AK OÖ unter
[email protected] oder 0732/6906-444 bestellt werden.
Pressekonferenz 24. September 2014
LR Rudi Anschober
Seite 6
Weiterführende Links und Hintergrundinformationen:
Clean Clothes Kampagne für faire Arbeitsbedingungen in der
Bekleidungsindustrie: www.cleancothes.at
Ethical Fashion Guide:
http://www.cleanclothes.at/media/common/uploads/download/ethicalfashion-guide/EFG_final_1705.pdf
Infos rund um Ernährung und Landwirtschaft, Gentechnik und
Pestizide:
https://www.global2000.at/themen/ern%C3%A4hrung-undlandwirtschaft https://www.global2000.at/themen/gentechnik
https://www.global2000.at/themen/pestizide
Info-Kochshow „Kochtopf statt Mistkübel“:
www.umweltlandesrat.com
www.fleischfrei-tag.at
www.facebook.com/KochtopfStattMistkuebel
Infos zu Klimaschutz & Lebensstil - Projekte von Klimabündnis
OÖ: http://www.klimabuendnis.at/start.asp?am=2&b2=575&b=348
App „Gutes Finden“:
http://www.klimabuendnis.at/start.asp?ID=257472
Rückfragehinweis:
Maria Wimmer, WearFair & mehr Geschäftsführerin
0650 860 1737, [email protected]
Karin Nakhai, Pressesprecherin WearFair & mehr, GLOBAL 2000
0699 14 2000 20, [email protected]
Christina Schröder, Pressesprecherin WearFair & mehr, Südwind,
01 405 55 15 301, [email protected]
Pressekonferenz 24. September 2014
Herunterladen
Explore flashcards